Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22.05.2019, 09:09:11

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22036
  • Letzte: bibo-hh
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 590672
  • Themen insgesamt: 47832
  • Heute online: 487
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Programme mit grafischer Oberfläche per sudo nur mit -H aufrufen: Warum?  (Gelesen 3169 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Programme mit grafischer Oberfläche per sudo nur mit -H aufrufen: Warum?
« Antwort #30 am: 13.02.2019, 15:07:17 »
Das Stichwort ist hier "grafische Programme"!
Wenn diese nur mit sudo ausgeführt werden, und Einstellungen in diesen
grafischen Programmen verändert werden......kann man diese als
normaler User in seinem /home nicht mehr richtig aufrufen, da diese
veränderten Einstellungen root Rechte haben.
Deshalb immer grafische Programme mit:
sudo -H

Hallo,
auch wenn der thread auf gelöst steht, hätte ich mal eine ganz dumme Frage dazu.
Wieviele Programme mit grafischer Oberfläche öffnet ihr als root.
0. In Worten: Null.

Ich mach das manchmal im Dateimanager, Rechtsklick, "Öffnen als Systemverwalter".

Hätte noch eine Variante für den Abfrage-Befehl nach sudo mit GUI-Programm: find ~ ! -user $USER -ls (zeigt Dateien, die nicht ( ! ) dem Benutzer gehören)

Edit
das Ergebnis ist in der Regel dasselbe, weil der Substitut "root" ist, wenn kein anderer angegeben wird.
« Letzte Änderung: 13.02.2019, 16:06:21 von aexe »

Bei mir genauso: NULL
In den seltenen Fällen, wenn im / doch mal was zu editieren ist, nehme ich nano.

heike@heike-System-Product-Name:~$ find ~ -user root -ls
  4200474      8 -rw-r--r--   1 root     root         8140 Jan  8 20:53 /home/heike/Schreibtisch/Namenloser\ Ordner/KINGSTON_SA405vbz675zg54C3_2019-01-08.txt
  4719559      4 drwx------   3 root     root         4096 Jan  8 12:55 /home/heike/.dbus
find: ‘/home/heike/.dbus’: Keine Berechtigung
  4607008      4 drwx------   2 root     root         4096 Feb 11 20:25 /home/heike/.cache/dconf
find: ‘/home/heike/.cache/dconf’: Keine Berechtigung
  4608014      4 drwx------   2 root     root         4096 Feb 10 12:36 /home/heike/.cache/doc
find: ‘/home/heike/.cache/doc’: Keine Berechtigung
  4724520      4 drwxr-xr-x   2 root     root         4096 Feb 10 12:48 /home/heike/.local/share/flatpak/db
heike@heike-System-Product-Name:~$





nemo hat eine eigene polkit Regel.
Oh, Menno, muss ich noch viel lernen...
Aber wenn ich Nemo normal starte, bin ich doch nicht root; dazu muss ich doch Kontextmenü/AlsSystemverwalter starten.
Aber das ist jetzt wieder was anderes, oder?

(... und ich dachte schon, der Thread sei erledigt  :o )

Aber wenn ich Nemo normal starte, bin ich doch nicht root; dazu muss ich doch Kontextmenü/AlsSystemverwalter starten.
Aber das ist jetzt wieder was anderes, oder?
Ja. Etwas anderes als "sudo nemo".

~$ find ~ -user root -ls
 36176290      4 drwx------   3 root     root         4096 Feb 13 12:53 /home/user/.cache/mc
find: ‘/home/user/.cache/mc’: Keine Berechtigung
 36311298      4 drwx------   2 root     root         4096 Dez 27 20:00 /home/user/.cache/doc
find: ‘/home/user/.cache/doc’: Keine Berechtigung
 36175980      4 drwx------   2 root     root         4096 Jan 19 11:13 /home/user/.cache/dconf
find: ‘/home/user/.cache/dconf’: Keine Berechtigung
 36441557      4 drwx------   2 root     root         4096 Dez 20 10:17 /home/user/.gvfs
find: ‘/home/user/.gvfs’: Keine Berechtigung
 36181615      4 -rw-r--r--   1 root     root           72 Dez  5 14:37 /home/user/.selected_editor
 36175982      4 drwx------   3 root     root         4096 Dez  4 19:34 /home/user/.dbus
find: ‘/home/user/.dbus’: Keine Berechtigung
 36176291      4 drwx------   3 root     root         4096 Feb 13 12:53 /home/user/.local/share/mc
find: ‘/home/user/.local/share/mc’: Keine Berechtigung
 36176287      4 drwx------   3 root     root         4096 Feb 13 12:53 /home/user/.config/mc
find: ‘/home/user/.config/mc’: Keine Berechtigung

Midnight Commander  ;)

Hi

also bei Debian, Manjaro usw. ergibt

sudo bash -c env | grep HOME

HOME=/root

finde den Fehler.

Hilfe! Hilfe! Hilfe!

Ihr verwirrt mich! Jetzt bitte nicht zu viel Profischnack hier!
Was um Himmels Willen bedeuten denn die letzten beiden Postings  :o ?

Jetzt wird's richtig interessant:

~$ find ~ -user root -ls bringt neben vielen Musikstücken auch Email-Dateien, -Ordner etc.

Die gelisteten Musikstücke kann ich ganz normal -ohne Sonderrechte- im Dateimanager löschen.
Auch den mit sudo -H mkdir test angelegten Ordner kann ich löschen.
4 drwxr-xr-x   2 root     root         4096 Feb 13 16:43 /home/hans/test
Nochmal getestet: Dateimanager hat keine Rootrechte!

Das sollte dann aber so doch eher nicht funktionieren!?  :o
« Letzte Änderung: 13.02.2019, 17:14:21 von 85hans »


Naja bei  Mint bringt das wohl

sudo bash -c env | grep HOME

HOME=/home/username

verstehst du was ich neine ?

Bei anderen Distris tritt das problem mit -H gar nicht auf.

Naja bei  Mint bringt das wohl
HOME=/home/username
verstehst du was ich neine ?
Ich verstehe was du meinst! Da ich Arch verwende, ist das bei mir nicht so.
Was wird bei Mint darunter ausgegeben?
sudo bash -c env | grep USER
0. In Worten: Null.
Bei mir genauso: NULL
Und ihr verwendet auch niemals synaptic, oder z. B. gparted.
« Letzte Änderung: 13.02.2019, 19:04:54 von sc44 »

Das Problem ist doch nicht "-H", sondern "sudo".
Selbstverständlich wird hier über LinuxMint geredet, über was denn sonst? user@W530 ~ $ sudo bash -c env | grep HOME
[sudo] Passwort für user:
HOME=/home/user

user@W530 ~ $ sudo -H bash -c env | grep HOME
HOME=/root
Edit user@W530 ~ $ sudo bash -c env | grep USER
USER=root
SUDO_USER=user
USERNAME=root

« Letzte Änderung: 13.02.2019, 17:52:00 von aexe »