Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.07.2019, 15:20:28

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22269
  • Letzte: ocm
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 599425
  • Themen insgesamt: 48551
  • Heute online: 585
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  (U)EFI und Dual-Boot  (Gelesen 750 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] (U)EFI und Dual-Boot
« am: 11.02.2019, 19:10:50 »
Hallo,

mein neuer Rechner hat ein (U)EFI-System. Kannte ich noch nicht, nervt ganz doll.
War hier auch schon häufiger ein Thema, ich finde aber nichts, was auf mein Problem passt.

Ich möchte Dual-Boot mit Win 10 und Mint 19.1. Beide Systeme sollen auf eine Platte (480 GB SSD)

Habe jetzt schon diverse Möglichkeiten probiert und es klappt alles nicht recht.

Beim installieren habe ich die Möglichkeit, entweder mit oder ohne UEFI zu starten. Anfangs habe ich das versehentlich gemischt, dann funktioniert gar nichts.
Also versuche ich es im UEFI-Modus.
Wenn ich Win 10 zuerst installiere, kann Linux danach nicht mehr auf die Partition zugreifen (NTFS, denke ich). Also Linux zuerst installieren und freien Speicherplatz für Windows lassen.
Danach erkennt UEFI dann Linux nicht mehr, den Windows Bootloader allerdings schon.
Per GRUB ist da nichts zu machen.

Diese Anleitung:
https://community.acer.com/de/discussion/536174/linux-mint-im-uefi-modus
funktioniert bei mir nicht, da mein UEFI ein ganz anderes ist. Ich vermute, die Funktionen heißen nicht nur anders, sondern funktionieren tatsächlich auch anders.

Ich kann in beide Systeme (Win 10 und Mint 19.1) booten, allerdings nur über das Boot-Menü des UEFI. Das ist eher eine Notlösung, ich hätte gern sowas wie GRUB.

Vermutlich übersehe ich irgendeinen entscheidenden Schritt.

Kann ich irgendwie so installieren, dass GRUB oder etwas ähnliches funktioniert?
« Letzte Änderung: 11.02.2019, 20:39:14 von felixs »

Re: (U)EFI und Dual-Boot
« Antwort #1 am: 11.02.2019, 19:14:55 »
Grundsätzlich installiert man beide OS im selben Modus (Uefi hier), wenn Win drauf ist kannst du mit Bordmitteln dessen Partition verkleinern, und wenn der Schnellstart aus ist, ist die Partition auch nicht mehr blockiert.
Dann beim Mint Installieren drauf achten, dass Grub in die Efi Partition geschrieben wird, das ist es eigentlich schon. ;)

Re: (U)EFI und Dual-Boot
« Antwort #2 am: 11.02.2019, 19:17:56 »
Hallo,
zeige mal bitte:

sudo parted --list

Re: (U)EFI und Dual-Boot
« Antwort #3 am: 11.02.2019, 19:21:46 »
Grundsätzlich installiert man beide OS im selben Modus (Uefi hier), wenn Win drauf ist kannst du mit Bordmitteln dessen Partition verkleinern, und wenn der Schnellstart aus ist, ist die Partition auch nicht mehr blockiert.

Der Schnellstart muss bei Win 10 ausgeschaltet werden? Falls ja, wie geht das?
Im UEFI ist er ausgeschaltet.

Dann beim Mint Installieren drauf achten, dass Grub in die Efi Partition geschrieben wird, das ist es eigentlich schon. ;)

Möglicherweise ist das der Punkt.
Wie bewerkstellige ich das?

Hallo,
zeige mal bitte:

sudo parted --list

felix@felix-desktop:~$ sudo parted --list
Model: ATA Samsung SSD 850 (scsi)
Disk /dev/sda: 512GB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: gpt
Disk Flags:

Number  Start   End    Size    File system     Name                          Flags
 1      1049kB  300GB  300GB   ext4
 2      300GB   302GB  2000MB  linux-swap(v1)
 3      302GB   303GB  523MB   ntfs            Basic data partition          hidden, diag
 4      303GB   303GB  105MB   fat32           EFI system partition          boot, esp
 5      303GB   303GB  16,8MB                  Microsoft reserved partition  msftres
 6      303GB   512GB  209GB   ntfs            Basic data partition          msftdata


Model: ATA WDC WD10EZEX-08W (scsi)
Disk /dev/sdb: 1000GB
Sector size (logical/physical): 512B/4096B
Partition Table: msdos
Disk Flags:

Number  Start   End     Size    Type     File system  Flags
 1      1049kB  1000GB  1000GB  primary  fat32


Model: Linux device-mapper (crypt) (dm)
Disk /dev/mapper/cryptswap1: 1999MB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: loop
Disk Flags:

Number  Start  End     Size    File system     Flags
 1      0,00B  1999MB  1999MB  linux-swap(v1)
« Letzte Änderung: 11.02.2019, 19:27:07 von felixs »

Re: (U)EFI und Dual-Boot
« Antwort #4 am: 11.02.2019, 19:24:05 »
Im UEFI ist er ausgeschaltet.
Sollte reichen, denke ich.
Zitat
Wie bewerkstellige ich das?
Nachschauen, wo die Efi Partition ist (meist sdaX, gelabled mit etwas wie "Efi") und das als Installationsziel für den Bootmanager angeben.

(X = Ziffer)

Re: (U)EFI und Dual-Boot
« Antwort #5 am: 11.02.2019, 19:25:57 »
    Im UEFI ist er ausgeschaltet.

Sollte reichen, denke ich.

Nein, reicht nicht!

Re: (U)EFI und Dual-Boot
« Antwort #6 am: 11.02.2019, 19:27:51 »
    Im UEFI ist er ausgeschaltet.

Sollte reichen, denke ich.

Nein, reicht nicht!

Ok - was muss ich zusätzlich machen?

Im UEFI ist er ausgeschaltet.
Sollte reichen, denke ich.
Zitat
Wie bewerkstellige ich das?
Nachschauen, wo die Efi Partition ist (meist sdaX, gelabled mit etwas wie "Efi") und das als Installationsziel für den Bootmanager angeben.

(X = Ziffer)

Du meinst während der Installation von Mint?
Oder mache ich das nach der Installation von Mint?


Re: (U)EFI und Dual-Boot
« Antwort #8 am: 11.02.2019, 19:30:34 »
Zitat
Ich kann in beide Systeme (Win 10 und Mint 19.1) booten, allerdings nur über das Boot-Menü des UEFI. Das ist eher eine Notlösung, ich hätte gern sowas wie GRUB.
Wahrscheinlich muss im UEFI in der Bootreihenfolge der ubuntu-Eintrag an die oberste Stelle gesetzt werden.
Poste mal die Ausgabe von
sudo efibootmgr -v
Schnellstart deaktivieren:
https://www.heise.de/tipps-tricks/Windows-10-Schnellstart-deaktivieren-aktivieren-4000088.html

Re: (U)EFI und Dual-Boot
« Antwort #9 am: 11.02.2019, 19:33:14 »
Schnellstart in Windows ist aus.

Zitat
Ich kann in beide Systeme (Win 10 und Mint 19.1) booten, allerdings nur über das Boot-Menü des UEFI. Das ist eher eine Notlösung, ich hätte gern sowas wie GRUB.
Wahrscheinlich muss im UEFI in der Bootreihenfolge der ubuntu-Eintrag an die oberste Stelle gesetzt werden.

Es gibt in UEFI keinen ubuntu-Eintrag.

sudo efibootmgr -v

"EFI variables are not supported on this system."
« Letzte Änderung: 11.02.2019, 19:42:12 von felixs »

Re: (U)EFI und Dual-Boot
« Antwort #10 am: 11.02.2019, 19:42:47 »
Ich denke, ich muss Mint nochmal neu installieren und dabei die EFI-Partition miteinbeziehen. Richtig?

Re: (U)EFI und Dual-Boot
« Antwort #11 am: 11.02.2019, 19:44:25 »
Was zeigt:
[ -d /sys/firmware/efi ] && echo UEFI || echo BIOS

Re: (U)EFI und Dual-Boot
« Antwort #12 am: 11.02.2019, 19:44:59 »

Re: (U)EFI und Dual-Boot
« Antwort #13 am: 11.02.2019, 19:49:17 »
Was zeigt:
[ -d /sys/firmware/efi ] && echo UEFI || echo BIOS

BIOS
Besonderheiten bei Acer:
https://wiki.ubuntuusers.de/EFI_Problembehebung/#Acer-Rechner

Es ist ein Asrock-Motherboard. Sollte eigentlich kein Acer-UEFI drauf sein, oder?

(Ich habe das oben nur als Beispiel verlinkt, weil ich versucht hatte, der Anleitung zu folgen).

Re: (U)EFI und Dual-Boot
« Antwort #14 am: 11.02.2019, 19:54:16 »
Also lauft Linux Mint im BIOS-Mode und ist auch im BIOS-Mode installiert!
Meine Vermutung ist dann aber auch, das Windows10 nicht im UEFI läuft.

Da keine bios_grub da ist.
« Letzte Änderung: 11.02.2019, 19:57:28 von tommix »