Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.08.2019, 03:57:28

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22417
  • Letzte: micha661
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 604264
  • Themen insgesamt: 48930
  • Heute online: 455
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 2
Gäste: 325
Gesamt: 327

Autor Thema: [gelöst]  Firewall  (Gelesen 1831 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

FKThreadstarter

  • ****
[gelöst] Firewall
« am: 02.01.2019, 15:49:47 »
Hallo
Ich weis nicht so richtig ob diese Einstellung beim Systemstart
richtig ist.
Ich vermute die Firewall ist Ausgeschalten, muss diese nun manuell eingeschalten werden ?

wer klärt mich auf

Linux Mint 19.1 Cinnamon Version  4.0.8
Kernel 4.15.0-43 generic

FK
« Letzte Änderung: 02.01.2019, 16:10:32 von FK »

Re: Firewall
« Antwort #1 am: 02.01.2019, 15:54:07 »
Hi :)
wo ist da problem? wie du siehst ist sie aus...

wenn du zuhause bist hat dein router bereits eine firewall und dann brauchst du local keine.
wenn du unterwegs ein öffentliches netzwerk nutzt, solltest du sie einschalten.

die einstellung der firewall wird gespeichert, bleibt also immer wie du sie gesetzt hast.
das sind doch dinge die du selbst sofort testen kannst.

FKThreadstarter

  • ****
Re: Firewall
« Antwort #2 am: 02.01.2019, 16:02:13 »
Hallo ehtron
gesundes neues Jahr,wünsche ich und  genau das wollte ich wissen.

weis jetzt Bescheid
FK

Re: Firewall
« Antwort #3 am: 02.01.2019, 16:02:38 »
Das Fenster enthält auch weitere Informationen (hast Du nur abgeschnitten) - unter anderem diesen Link https://help.ubuntu.com/community/Gufw
Das Profil Zu Hause steht hier für die deaktivierte FW. Eine aktive FW auf Deinem Rechner zu hause ist auch nicht nötig, wenn die FW Deines Routers aktiv ist und Du den anderen Geräten in Deinem Heimnetz vertraust.

FKThreadstarter

  • ****
Re: Firewall
« Antwort #4 am: 02.01.2019, 16:04:19 »
Hallo pinky
gesundes neues Jahr danke alles klar

FK

thebookkeeper

  • aka AnanasDampf
  • *****
Re: Firewall
« Antwort #5 am: 03.01.2019, 20:49:18 »
Im Gegensatz zu Router- und Windows-Varianten ist die Linux-Firewall wirklich sicher. Deshalb wundere ich mich immer wieder, warum hier oft abgeraten wird, die (G)ufw zu aktivieren. Ist doch nur ein Knopf-Druck, ist eh schon installiert und kostet nix.

Re: Firewall
« Antwort #6 am: 03.01.2019, 21:10:11 »
Über die Sicherheit einer Personal FW auf eben dem Rechner, den Du eigentlich schützen willst, kann man streiten.
Was soll die FW aber leisten, wenn ich meinem Router und Heimnetz vertraue? Oder soll ich nicht besser andere Maßnahmen ergreifen, wenn ich Router und Heimnetz nicht mehr vertraue?

Re: Firewall
« Antwort #7 am: 03.01.2019, 21:30:39 »
warum hier oft abgeraten wird, die (G)ufw zu aktivieren
Wird das denn tatsächlich so empfohlen?
Ich lese eher das Mantra: 
"Kann man machen, muss aber nicht sein, wenn man zu Hause hinter einem handelsüblichen Router sitzt.
Unterwegs in öffentlichen Netzen: Einschalten!" 

Wer allerdings die Neigung hat, auf jeden Knopf zu klicken, der sich nicht rechtzeitig versteckt, sollte vielleicht auch über die Anschaffung einer Alu-Mütze nachdenken. 
Edit: Und den heuristischen online-Virenscanner nicht vergessen!
Solange dann der Lüfter brummt, ist man sicher. ;D
« Letzte Änderung: 03.01.2019, 21:43:24 von aexe »

thebookkeeper

  • aka AnanasDampf
  • *****
Re: Firewall
« Antwort #8 am: 03.01.2019, 21:34:44 »
... Eine aktive FW auf Deinem Rechner zu hause ist auch nicht nötig, wenn die FW Deines Routers aktiv ist und Du den anderen Geräten in Deinem Heimnetz vertraust.
Vertrauen zu Heimnetz-Geräte ist ok, aber das Böse kommt aus dem Internet und Metasploit kennt/nutzt die Bugs von Router-Firewalls.

Re: Firewall
« Antwort #9 am: 03.01.2019, 21:51:50 »
Die Funktionsweise von Metasploit kenne ich nicht. Ich verstehe ja, was Du sagen willst. Du musst natürlich für Dich entscheiden, ob Dir die Personal FW im Gesamtkontext Deiner Maßnahmen ein mehr an Schutz bietet gegenüber den Kosten. "Kostet nix" ist ja nicht wirklich richtig.

Re: Firewall
« Antwort #10 am: 03.01.2019, 21:57:47 »
Da die eingeschaltete FW mich keine Leistung kostet, warum dann ausgeschaltet lassen? Natürlich vertraue ich meinem Heimnetzwerk und dem Router, aber da sehe ich das wie bei einer Ritterburg, der Router ist der Graben und die FW die Festungsmauer.

Re: Firewall
« Antwort #11 am: 03.01.2019, 22:16:32 »
So sieht es dann aus:

thebookkeeper

  • aka AnanasDampf
  • *****
Re: Firewall
« Antwort #12 am: 03.01.2019, 22:24:35 »
Ob Beschuss-Blockade einer aktiven Linux-Firewall kurzzeitig einige-wenige Prozente Rechenleistung kostet, darüber hab ich noch nicht nachgedacht. Hab ich beispielsweise nicht gemerkt beim letzten Eintrag in meine /var/log/ufw.log:
...
Jan  3 21:38:22 Xubuntu-Dimension3100 kernel: [ 6033.014437] [UFW BLOCK] IN=ppp0 OUT= MAC= SRC=85.17.191.244 DST=10.38.59.225 LEN=40 TOS=0x00 PREC=0x00 TTL=49 ID=44243 DF PROTO=TCP SPT=443 DPT=44356 WINDOW=0 RES=0x00 RST URGP=0

Nachtrag:
Ich nutze UMTS-Internet, deshalb brauche ich ufw sowieso.
« Letzte Änderung: 03.01.2019, 22:34:00 von thebookkeeper »

Re: Firewall
« Antwort #13 am: 03.01.2019, 22:24:49 »
Es wird also sämtlicher ausgehender Datenverkehr bedingungslos durchgelassen. Anders gesagt, in der Standardeinstellung bietet gufw keinen Mehrwert.

thebookkeeper

  • aka AnanasDampf
  • *****
Re: Firewall
« Antwort #14 am: 03.01.2019, 22:29:58 »
Es wird also sämtlicher ausgehender Datenverkehr bedingungslos durchgelassen ...
Ja, wozu ausgehenden Datenverkehr blockieren? Meine Linux-Programme telefonieren nicht inoffiziell nach Hause.