Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.05.2019, 00:55:48

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 590344
  • Themen insgesamt: 47791
  • Heute online: 185
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  2 Festplatten und Bootloader?  (Gelesen 1221 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

2 Festplatten und Bootloader?
« am: 13.08.2009, 09:28:56 »
Hallo zusammen, ich hätte da gerne mal folgendes Problem:

ich hab 2 SATA-Festplatten, eine 160 GB (/dev/sda) und eine 400 GB (/dev/sdb).

Auf /dev/sda befindet sich komplett und ausschließlich Windows, auf /dev/sdb soll eine insgesamt 100 GB große Partition mit Linux Mint 7. Zum booten will ich aber eigentlich keinen Bootloader sondern schlicht im BIOS die bootreihenfolge ändern.

Nun hab ich gestern MInt zu installieren versucht, soweit auch alles kein Problem, fleißig selber partitioniert (96 GB für mountpoint / und 4 GB für Swap) - am Ende der Installation (bei der Zusammenfassung) wird man ja unter \"Erweitert\" gefragt ob und wo man den bootloader installieren will. Mein erster Gedanke war: \"Gar nicht, ich stell ja einfach im BIOS die Bootreihenfolge um\".

Das war ein Hasenplan, so bootete das ganze nämlich gar nicht, wenn die 400er-Platte als erste in der Bootreihenfolge eingestellt war.

Nächster Versuch: Bootloader installieren JA, aber auf (hd1) statt (hd0) - auch nix, da kriege ich andauern einen GRUB Error 17 - und außerdem taucht dann da das Windows in der Liste auf, aber ich will das im bootloader eigentlich gar nicht sehen.

Kann mir jemand einen Tip geben wie ich mein Ziel einfach 2 eigenständige Betriebssysteme auf den zwei Platten zu haben und die über Auswahl im BIOS zu booten erreiche? Vielen Dank vorab!!

2 Festplatten und Bootloader?
« Antwort #1 am: 13.08.2009, 10:28:17 »
Hello!

Also das Problem ist, dass - wenn du installierst - für Mint deine Installationsplatte auf der du dann auch den Bootloader schreibst hd1 ist.

Wenn du im Bios aber die Bootreihenfolge umkehrst, wird aus hd1 eigentlich hd0. Somit müsstest du (wenn das Grub Menü angezeigt wird, auf e für edit drücken und den eintrag mit hd auf 0,0 setzen.

Versuch danach mal auf b zu drücken für booten und schau, ob es funktioniert. Die Änderung ist nicht permanent.

Für eine permanente Änderung musst du die /boot/grub/menu.lst editieren und alle Einträge entsprechend von 1,0 auf 0,0 ändern.

Spollte normalerweise klappen. Ich verwende das ähnlich ich hol mir einfach beim POST mittels F11 das Bios Bootmenü und wähle aus.

LG

2 Festplatten und Bootloader?
« Antwort #2 am: 13.08.2009, 10:54:54 »
HA!

Na *das* klingt logisch, jetzt wo ich es von dir skizziert lese... ich glaub gestern Abend war mein Hirn zu solchen Sprüngen nicht mehr in der Lage...

Das werde ich heute nachmittag umgehend mal ausprobieren und dann kurz berichten!

Vielen Dank schonmal!

***EDIT***

Grad eben probiert - läuft wie \'ne Eins!! Vielen Dank für den Tip!!