Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.07.2019, 12:37:01

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22264
  • Letzte: robertcl
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 599172
  • Themen insgesamt: 48527
  • Heute online: 535
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Neue Distro hinzu ?  (Gelesen 3749 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

l3onidas

  • Gast
Neue Distro hinzu ?
« Antwort #15 am: 15.07.2009, 21:21:32 »
Also, mein Vorschlag: Mach es wie Neo.

Mehr als 2 Distros wirst Du ja auf so einer kleinen Platte nicht installieren wollen (?).

Was die Sache bei Dir so etwas heikel macht, ist, daß Du haushalten musst mit Speicherplatz. Der eine braucht für eine /-Part. vielleicht max. 8 GB, ein anderer 15 GB. Das muss man sich eben überlegen, bevor man partitioniert.

Verkleinere mit gparted die /home. Dass sie dann 10 GB groß ist. Im dann frei werdenden Speicherplatz legst Du eine 10 GB ext3 Part. für das neue System an, und eine ext3 auf dem ganzen Rest als Datenpartition.

Auf die neue 10 GB Part. installierst Du dann das neue System. Das heißt, Du gibst bei der manuellen Festplatteneinrichtung im Installer bei dieser Partition an: ext 3, Mountpunkt / und  formatieren.

Bei der /home gibst Du einfach bei \"verwenden als\" das Dateisystem, in dem sie formatiert ist (sehr wahrscheinlich ext3) und als Mountpunkt eben /home an, und formatierst sie NICHT.

Bei der neuen Datenpartition gibst Du ext3, als Mountpunkt z.B. /media/Daten (den Namen nach dem zweiten / kannst Du frei wählen, also /Daten oder /Sachen, ganz wie es Dir gefällt). Formatieren musst Du diese dann nicht mehr unbedingt nochmal, wenn Du es mit gparted gemacht hattest.

Und bei der Installation verwendest Du einen anderen Benutzernamen als bei dem schon bestehenden System, wie Neo das, glaub ich jetzt mal, meinte. Dann legt der Installer  Dir einfach in der /home-Partition einen neuen Ordner für diesen Benutzer an, mit eigenen Konfigurationsdateien etc. Das ist besser, wie Neo ja auch ganz zurecht sagte.

Wenn Du wirklich alles neu machen willst, und die Platte ganz neu partitionieren, dann überleg Dir vorher gründlich , wie groß Du die Partitionen brauchst. Bedenke dabei, daß bei der gemeinsamen Home-Partitionsmethode ALLE home-Verzeichnisse der verscheidenen Distros in der einen home-Partition liegen. Wenn Du also für ein System ein /home von 3 GB brauchst, brauchst Du bei 2 Systemen schon eine 6 GB Part.

Natürlich werden die home-Verzeichnisse dann nicht mehr sehr groß, weil sie ja nicht mehr Ablageort der Anwendungsdaten sind. Die liegen ja alle auf der Datenpartition.

Vieleicht soltest Du auch in Betracht ziehen, eine zweite Platte zu kaufen und einzubauen, die dann nur die Datenpartition beherbergt. Dann könntest Du auf der ersten Platte eine Reihe von logischen Partitionen zu sagen wir je 15 GB anlegen und eine große /home, und auf der zweiten nur die Datenpartition.

Edit: Ach so, ich seh schon, nix einbauen, da Notebook...    :rolleyes:
Edit2: Auweia, jetzt hab ich erst den Link in Neos Beitrag gesehen, und damit, daß er das doch anders meint. Sorry. Aber das ist, finde ich, viel zu abgefahren.

Anonymous

  • Gast
danke für antwort
« Antwort #16 am: 15.07.2009, 21:29:05 »
danke,

doch doch wohl einbauen weil desktop rechner,

hatte nur schon angefangen mir auch meine gedanken zu machen und nebenbei auf dem notebook auf deine antwort gewartet.

also vielen dank erst mal mit den tipps,
muß man sich genau überlegen was man will.

klasse hilfe hier bei euch , super :thumbup:

l3onidas

  • Gast
Neue Distro hinzu ?
« Antwort #17 am: 15.07.2009, 21:39:11 »
Ich schreib jetzt mal noch, wie es bei mir persönlich ist:

Im Unterschied zu Neo lege ich keine eigene, bleibende home-Partition an. Mir ist es gleichgültig, daß ich die Konfigurationssachen bei jeder Formatierung der root-Partitionen ganz  verliere. Die wichtigen Ordner, z.B. .mozilla-thunderbird, habe ich natürlich auf der Datenpartition.

Also sda hat bei mir eine swap 2GB.
Und eine erweiterte Partition mit 15 logischen Partitionen zu je 15 GB für verschiedene Systeme (es sind derzeit 7 wirklich installiert   :D ). Den Rest der 500 GB Platte nimmt eine erste Datenpartition ein.

Dann habe ich sdb mit einer einzigen 500 GB Datenpartition.

Anonymous

  • Gast
interessant
« Antwort #18 am: 15.07.2009, 21:44:34 »
ja und so nimmt der \"wahnsinn\" seinen lauf,aber danke für die infos

ein bekannter hat 2 TB \"Terrabayte

ich frag mich wozu ??

aber alles ist ok, wir sind eben alle ein bißchen mischugge sonst würden wir nicht bei 24 Grad an unseren kisten hängen 8)

Anonymous

  • Gast
Linux Mint 7
« Antwort #19 am: 15.07.2009, 21:47:18 »
Hey L3onidas :

Linux Mint 7 steht !

Danke

edit : es war das life system ich bin zu doof ! ;(

l3onidas

  • Gast
Neue Distro hinzu ?
« Antwort #20 am: 15.07.2009, 21:49:37 »
Tja, da hast Du wahrhaft Recht. Meschugge. Ich hab natürlich auch noch 2 TB extern, da sind alle Sachen zweimal  gebackupt.

Im Lauf der Jahre ist natürlich schon einiges an Daten zusammengekommen. Aber natürlich, man könnte beim Plattenplatz mehr Wert auf Ökonomie legen. Aber wozu schon? Er ist so billig geworden.

Manchmal verfluche ich die ganze Computerei und das alles. Aber lassen kann ich es dann doch nie.  8o

l3onidas

  • Gast
RE: Linux Mint 7
« Antwort #21 am: 15.07.2009, 21:52:49 »
Zitat von: \'Twingo-HB\',index.php?page=Thread&postID=8000#post8000
Linux Mint 7 steht !


Cool. Viel Spaß!   :thumbup:

Anonymous

  • Gast
Nicht so einfach,
« Antwort #22 am: 16.07.2009, 01:33:51 »
wohl was falsch gemacht nach dem update, wars das dann erst mal irgedetaws ist beim
Partitionieren wohl doch nicht so gelaufen wie es sollte, und ich habe nicht gemerkt das ich am lifesystem zugange bin. wie blöd muß man denn sein frag ich mich :love:

nun nach kompletter neuinstallation bin ich zur alt-bewerten handhabe zurück
und habe nun nurnoch mint 7 auf dem desktop. allerdings geht jetzt pllötzlich mein drucker doch, was er unter jaunty nicht getan hat.

aber egal danke trotzdem, ohne meine experimente wäre ich nicht an die 7er distro gekommen.

:rolleyes:

l3onidas

  • Gast
Neue Distro hinzu ?
« Antwort #23 am: 16.07.2009, 09:26:09 »
Tja, schadööööö.

Schau Dir mal, wenn Du doch mal wieder Nerven dafür hast, in Ruhe das hier an, inklusive aller Links natürlich:

http://wiki.ubuntuusers.de/Partitionierung

Ich hatte gstern schon auch den Eindruck, daß das bei Dir schnell schnell gehen muß, aber das ist solchen Maßnahmen nicht zuträglich. Da muß man sich schon etwas Zeit nehmen, und das vorher gründlich planen und durchdenken.

Anonymous

  • Gast
Ja Danke so mach ich\'s
« Antwort #24 am: 16.07.2009, 09:52:35 »
Hey L3onidas,
danke für die Info, hab mir da schon einiges aus dem Printer laufen lassen, werde wohl dann auch zentral eine Datenpartition anlegen und
2- 3 Distropartitionen.

Möchte auf jedenfall wieder Linux-Mint-5 dabei haben.
Und zum längern Testen schau ich dann auch mal bei den Franzosen um die Ecke, sprich Mandriva.

Aber trotz alledem, solche Foren sind immer hilfreich - auch wenn es gestern-abend \"schnell schenll\" gehen mußte,
daran lag es nicht sondern das während der Installation was schief gelaufen ist und das Life-System lief wie ich vom
WC kam.
Hhhmmm , so ein scheiß. :cursing:

Aber ich laß mich nicht unetrkriegen, geschlafen habe ich ja auch noch ein bißchen und nebenbei läuft hier mein
Monster-Firmen-Laptop und ich dirigiere 120 ziehende Einheiten durch Europa!

So danke Dir und schönen Tag.

Korfox

  • Global Moderator
  • *****
RE: Ja Danke so mach ich\'s
« Antwort #25 am: 16.07.2009, 09:58:47 »
Zitat von: \'Twingo-HB\',index.php?page=Thread&postID=8013#post8013
[...]Aber ich laß mich nicht unetrkriegen, geschlafen habe ich ja auch noch ein bißchen[...]
Schlaf wird eindeutig überbewertet... Wenn du in Rente bist kannst du doch erst Mal ein paar Jahre durchschlafen (um Schlaf nachzuholen) - dann kannst du entsprechend jetzt ohne Schlaf auskommen...
Das ist wie mit Essen, Trinken und Spaß ;) Alles aufschiebbare Dinge, die man nachholen kann, wenn man in Rente ist...

Anonymous

  • Gast
RE: RE: Ja Danke so mach ich\'s
« Antwort #26 am: 16.07.2009, 10:17:42 »
Zitat von: \'Korfox\',index.php?page=Thread&postID=8014#post8014
Zitat von: \'Twingo-HB\',index.php?page=Thread&postID=8013#post8013
[...]Aber ich laß mich nicht unetrkriegen, geschlafen habe ich ja auch noch ein bißchen[...]
Schlaf wird eindeutig überbewertet... Wenn du in Rente bist kannst du doch erst Mal ein paar Jahre durchschlafen (um Schlaf nachzuholen) - dann kannst du entsprechend jetzt ohne Schlaf auskommen...
Das ist wie mit Essen, Trinken und Spaß ;) Alles aufschiebbare Dinge, die man nachholen kann, wenn man in Rente ist...
Geanu so isses, allerdings \"schlaftrunken\" durchs Leben zu gehen ist unvorteilhaft, und was den Straßenverkehr anbetrifft gefährlich
und irgendwie bekommt man auch nur noch die Hälfte mit.
Im übrigen war der Thread als gelöst markiert, ich glaub wir müssen für das Palaver jetzt ins \"cafe\". :huh:
Und Tschüß