Hibiscus

Getestet mit: Installation über ein PPA: ☑ LM 19 | ☑ LM 19.1 | ☑ LM 19.2 | ☑ LM 19.3
Getestet mit: manueller Installation: ☑ LM 18 | ☑ LM 18.2 | ☑ LM 18.3 | ☑ LMDE 3 | ☑ LM 19 | ☑ LM 19.1 | ☑ LM 19.2 | ☑ LM 19.3

Kategorie: Finanzen

Hibiscus

Hibiscus ist ein freier Online-Banking-Client für das HBCI-Protokoll, durch Java läuft Hibiscus auf verschiedenen Systemen. Hibiscus bringt die Plattform "Jameica" als Abhängigkeit mit.
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Installation der Plattform Jameica und dem Plugin Hibiscus und zeigt verschiedene Möglichkeiten der Installation.

Installation über ein PPA

Unterstützt ist Linux Mint 19.3-64bit-Tricia und weitere ältere Versionen in 64bit.
Hibiscus kann sehr komfortabel über ein PPA installiert werden. Für Linux Mint steht dann ein Service-Paket hibiscus-ppa-lm zur Verfügung.
Das Paket bietet natürlich Updates über die Aktualisierungsverwaltung LMUW und Unterstützung für verschiedene HBCI-Kartenleser, dazu noch mehr im weiteren Verlauf. Alternativ kann Hibiscus auch manuell installiert werden.

Ein Terminal öffnen und mit folgendem Befehl den Schlüssel für die Paketquelle zufügen.

sudo add-apt-repository ppa:marko-preuss/hibiscus-lm

Den Befehl kopieren und im Terminal einfügen, nun die "Enter-Taste" drücken, jetzt das Passwort eingeben und nochmals die "Enter-Taste" drücken.
Den Anweisungen im Terminal folgen und wieder die "Enter-Taste"drücken, um den Schlüssel für die Paketquelle von Launchpad 🇬🇧 abzurufen.

Jetzt müssen die Paketquellen noch aktualisiert werden, das wird gleich im Anschluss mit folgendem Befehl ausgeführt.

sudo apt-get update

Den Befehl kopieren und im Terminal einfügen, nun die "Enter-Taste" drücken, jetzt das Passwort eingeben und nochmals die "Enter-Taste" drücken.
Jetzt werden neue Pakete abgerufen, ist die Aktion beendet kann das Terminal geschlossen werden.

Installieren

Hibiscus kann jetzt komfortabel über die Anwendungsverwaltung LMUW, im "Terminal" oder direkt im "Browser" installiert werden.

Über die Anwendungsverwaltung installieren

Die  Anwendungsverwaltung öffnen und in der Suche oben rechts Hibiscus eingeben. Warten bis das Paket hibiscus-ppa-lm zum installieren gefunden wurde. Ein Klick mit der linken Maustaste auf das Paket, öffnet weitere Informationen und zeigt die Schaltfläche zum Installieren, nun einen Klick mit der linken Maustaste auf "Installieren" ausführen und den Anweisungen folgen.
Die Aktion ist beendet wenn die rote Schaltfläche "Entfernen" angezeigt wird, nun kann die "Anwendungsverwaltung" geschlossen werden.

Im Terminal installieren

Paketinstallation für die Anwendung: Hibiscus: Folgende Pakete werden installiert!

  • hibiscus-ppa-lm
sudo apt-get install hibiscus-ppa-lm

Die Installation von Hibiscus ist jetzt abgeschlossen.

Starten

Nach der Installation ist Hibiscus über "Menü->Sonstige->Hibiscus" zu starten, optional kann der Starter auch an die Startleiste angeheftet werden oder
zu Favoriten hinzugefügt werden.
Hibiscus kann ebenfalls im Terminal mit folgendem Befehl gestartet werden, hierbei ist zu beachten das Terminal darf nicht geschlossen werden.
Das schließen des Terminals hat auch das schließen von Hibiscus zur Folge.

/opt/jameica/jameica.sh

Installation manuell

Hibiscus kann auch manuell, in 64bit oder 32bit installiert werden. Nachteil hierbei, es gibt keine Updates über die "Anwendungsverwaltung", ebenso gibt es keine Unterstützung für HBCI-Kartenleser, diese müssen manuell eingerichtet werden und es gibt keinen Starter für Hibiscus. Ein Starter kann ggf. selbst erstellt werden, gestartet wird Hibiscus über das Terminal, genutzt wird der o.g. Befehl.

Download und installieren in 64bit

Die aktuelle Version jameica-linux64-2.8.6.zip auf der Webseite Hibiscus-Downloads  nach Downloads speichern. Hat sich die Versionsnummer noch nicht verändert, kann gleich folgender Befehl für die Installation genutzt werden, sonst ist der Befehl an die neue Versionsnummer anzupassen. Dies kann einfach in einem Text-Editor "Textbearbeitung" erfolgen oder der Befehl wird manuell im Terminal eingegeben.

Ein Terminal öffnen und mit folgendem Befehl Hibiscus nach /opt installieren.

sudo unzip Downloads/jameica-linux64-2.8.6.zip -d /opt/

Den Befehl kopieren und im Terminal einfügen, nun die "Enter-Taste" drücken, jetzt das Passwort eingeben und nochmals die "Enter-Taste" drücken,  ist die Aktion beendet kann das Terminal geschlossen werden.

Erforderliche Pakete unter 18.2 64bit, 18.3 64bit

Paketinstallation für die Anwendung: Hibiscus: Folgende Pakete werden installiert!

  • openjdk-8-jre
sudo apt-get install openjdk-8-jre

Im Terminal den Anweisungen folgen. Nach Abschluss der Installation kann das Terminal geschlossen werden.

Umgang mit Daten

Hibiscus arbeitet getrennt, der Benutzerordner befindet sich im Homeverzeichnis, das Programm befindet sich im Verzeichnis /opt, somit werden bei einer Aktualisierung von Hibiscus (PPA oder manuell) keine vorhandenen Benutzerdaten gelöscht. Der Benutzerordner befindet sich im Homeverzeichnis, wird dieses gesichert werden die Benutzerdaten auch mit gesichert.

Erste Schritte

Die Installation von Hibiscus ist abgeschlossen, jetzt muss Hibiscus für den Benutzer eingerichtet werden. Die Einrichtung ist einfach und in wenigen Schritten erledigt.

Erster Start

Hibiscus wird das erste mal gestartet, wie gestartet wird hängt von der Installation ab, entweder im Terminal oder über den Starter. Der erste Start kann einige Zeit dauern, nun öffnet Hibiscus das "Erste Fenster" hier wird das Datenverzeichnis festgelegt, dass Kästchen mit einem linken Mausklick markieren "Immer diesen Ordner verwenden". Mit einem linken Mausklick auf die Schaltfläche "Übernehmen" wird das Verzeichnis gespeichert und Hibiscus setzt den Startvorgang fort. Hibiscus öffnet das 2. Fenster, dass "Passwort Fenster", hier wird ein sicheres Passwort vergeben. Das Passwort schützt Hibiscus vor Zugriff, nur wer das Passwort hat kann Hibiscus starten.

Hinweis: Das Passwort niemals in der Nähe des Computers aufbewahren!

Wurde ein Passwort eingegeben, wird eine 2. Eingabe zur Wiederholung und Prüfung vorgenommen. Nach der 2. Eingabe, mit einem linken Mausklick auf "OK" das Passwort bestätigen, es wird gespeichert und bei jedem Start von Hibiscus wird die Eingabe verlangt.
Jetzt öffnet die Plattform "Jameica" das "Erste Programmfenster", so wird es später nicht mehr nach dem Start aussehen, da später gleich Hibiscus geöffnet wird. Hier im Programmfenster durch einen linken Mausklick auf die Schaltfläche "Online-Updates aktivieren" die Suche nach Updates einschalten. Die Schaltflächen werden grau, es erscheint oben im Programmfenster eine Meldung.
Im Programmfenster durch einen linken Mausklick auf die Schaltfläche "Plugins online suchen" verfügbare Plugins anzeigen lassen. Das "Erste Programmfenster" wechselt jetzt zu einem "Plugin Fenster", hier das Plugin "Hibiscus" wählen, mit einem linken Mausklick auf die Schaltfläche "Installieren" das Plugin installieren. Die Versionsnummer wird ebenfalls mit angezeigt.
Es erfolgt eine Sicherheitsabfrage ob das Plugin installiert werden soll. Hier mit einem linken Mausklick auf die Schaltfläche "Ja" die Aktion bestätigen.
Der Download und die Installation werden angezeigt, es erfolgt im "Plugin Fenster" eine Meldung.
Hibiscus ist jetzt neu zu starten. Mit dem Neustart ist die Installation abgeschlossen, Hibiscus wird nun immer gleich die "Banking-Anwendung" öffnen.

Mit dem PPA getestete HBCI-Kartenleser autom.

Getestet sind folgende HBCI-fähigen Kartenleser, mit autom. Kartenlesersuche durch Hibiscus, da diese ein eigenes PIN-PAD haben:

  • CHERRY SmartTerminal ST-2100
  • CHERRY SmartTerminal ST-2000
  • ReinerSCT cyber Jack RFID komfort
  • ReinerSCT cyber Jack RFID standard

Mit dem PPA getestete HBCI-Kartenleser manuell

Getestet sind folgende HBCI-fähigen Kartenleser, die Kartenlesersuche wird "manuell" in Hibiscus eingerichtet, verwendet wird der PC/SC Treiber oben in der Auswahl.
Den Haken im Kästchen setzen: "Tastatur des PCs für die PIN-Eingabe verwenden". Ein Klick mit der linken Maustaste auf "Konfiguration testen" ausführen.

  • CHERRY SmartTerminal ST-1044U
  • CHERRY TC1100
  • CHERRY KC 1000 SC (Tastatur incl. HBCI-Kartenleser)
  • CHERRY KC 1000 SCZ (Tastatur incl. HBCI-Kartenleser)

Banken die nicht mit Hibiscus arbeiten.

Banken die nach einigen Versuchen doch nicht mit Hibiscus arbeiten, können hier bekannt gegeben werden.

  • Bankname: Santander 1|2|3 Giro (Stand 2.2.2020)

Vorschaubilder

Mit einem linken Mausklick auf ein Bild, wird dieses gewählt. Ein weiterer linker Mausklick auf "Details" öffnet das Bild, nun mit einem weiteren linken Mausklick auf das Bild öffnet die Vergrößerung, es ist im Bild ein Kreuz unten rechts zu sehen. Ein weiterer linker Mausklick auf das Kreuz, stellt das Bild scharf. Zurück mit den Navigationstasten des Browsers.
Erste Fenster
Erste Fenster
Passwort Fenster
Passwort Fenster
Erste Programmfenster
Erste Programmfenster
Plugin Fenster
Plugin Fenster
Banking-Anwendung
Banking-Anwendung
manuell
manuell

Links

 • Hibiscus
 • Vor-Ort-Installationshelfer LMUW
 • getestete Banken