LMU - Das Hilfe Forum für Linux Mint

Mint Community => Linux und Co. => Thema gestartet von: Markus67 am 30.08.2020, 18:01:49

Titel: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 30.08.2020, 18:01:49


Moin und Salve
 Habe gerade mal durch Zufall folgende  Distro gefunden
https://garudalinux.in/

Laut Distrowatch steht  demnächst eine Veröffentlichung an
  wer hat diese  Schonmal getestet.

Gruß und bleibt Gesund
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 30.08.2020, 19:59:32
noch nie was von gehört, aber klasse, was du so ausgräbst.

Die Entwickler scheinen sich schon Mühe zu geben, auch ein entsprechendes neofetch-Logo. Kommt wohl auch aus Indien (.in). Wenn ich da jetzt mal diesen CustomArch - Archcraft Entwickler sehe, was der auf die Beine stellt. Der ist ja auch aus Indien und hat ein Arch abgeliefert, wo ich echt einen WOW-Faktor hatte.

Ich schau mir das bestimmt mal an. Nur wollen die Garudas doch sehr viel, unterstützen alle möglichen Desktops und das für ne Distri, die niemand kennt. Da kann man sich durchaus auch übernehmen.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 31.08.2020, 16:33:45


Bin  durch Zufall draufgetsoßen auf das Arch.
 mir gefällt außer dem Neofetch-logo  noch der Conky  im Screenshot
  schade  ist wie gesagt das sie kein (Mate)   im Angebot haben.

Gruß
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: LinuxRentner am 31.08.2020, 17:54:27
Hi zusammen,habe es mir mal heute morgen im Live-Modus angeschaut,optisch und vom Aufbau nicht mein Ding...aber Gefallen macht schön und mir gefällt es nicht....

Hier würde ich ohne Wenn & Aber ,Manjaro xfce jederzeit vorziehen....

Bis dann. ;) ;)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: brikler am 31.08.2020, 17:59:21
Ich schau mir das bestimmt mal an. Nur wollen die Garudas doch sehr viel, unterstützen alle möglichen Desktops und das für ne Distri, die niemand kennt. Da kann man sich durchaus auch übernehmen.
wenns sie die arch repos als paketquellen nutzen, ist das problem überschaubar, und ein PKGBUILD ist schnell editiert, aber wenigstens wayfire müssen sie selbst compilieren, das ist nicht in den arch repos.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 31.08.2020, 18:02:46
Also das scheint mir ein völlig durchgestyltes OS zu sein. Ich würde sagen, irgendwie zuviel des Guten. So nen Plasma-Desktop hab ich noch nie gesehen. Mit Latte Dock, Global Menüs schick eingerichtet und dann haben sie noch eine Auswahl eigener Systemtools die auch über den Welcome-Screen erreichbar sind. Also das sind keine Anfänger. Und dann werben sie noch mit btrfs und snapshots, mein lieber Mann.

Auch der FF ist bei denen mit zahlreichen Erweiterungen bereits vorkonfiguriert. DarkReader, Canvas-Blocker, Privacy Badger und ublock Origin. Der Default Screenshooter ist hier übrigens Flameshot anstelle von kde-spectacle.

Das haben die auch alles schön in Pakete gepackt. Also da gibts gurada-browser-settings und gurada-kde-settings. Das Bootlayout haben sie von Manjaro übernommen, man kann also Sprache , Zeitzone und Keyboard-Layout  vor dem Booten auswählen.

Also ansehen sollte man sich das mal.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: toffifee am 31.08.2020, 18:22:15
Schick isses ja, erinnert an Elementary OS.
...und im Supportfall muss ich erstmal Indisch lernen? Och nööö, lass' ma'... ;D ;D
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: garfield121 am 31.08.2020, 18:28:05
Ohha, so beautiful, na wer es braucht ...
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 31.08.2020, 19:42:33
Da wechselt auch ständig der Hintergrund per variety. Ja, wer es braucht. Im Übrigen hab ich mir nur die Lite-Edition von Plasma angesehen. Englisch reicht aber auch, toffifee ;)

Mir persönlich einfach too much, zu viel Glitzer und Glamour, ich bin da doch eher bodenständiger. Aber Respekt, was manche Entwickler auf die Beine stellen.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: ole_hilja am 31.08.2020, 20:37:48
@Markus67
Wieder mal was interessantes hier gezeigt.

...und im Supportfall muss ich erstmal Indisch lernen?
Musste nicht, die Inder sprechen in der Regel ein verstehbares Englisch, haben halt ihren Slang, wie wir auch.

Habs mir mal angeschaut, von der Performance her läuft es nicht mal schlecht, auch keine echten Probleme festgestellt. Für jemanden der auf Bollywood steht bestimmt ein schönes Zweitsystem, insbesondere mit KDE. Aber meins isses nicht.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 01.09.2020, 07:23:37
Wer auf btrfs und die snapshots steht, für den isses auch was. Man muss ja auch nicht die aufgedonnerte Plasma-Version nehmen. Ich werde mir mal noch die Xfce von denen ansehen. Die wäre auch besser updatebar, weil beim Desktop selbst nicht viel geändert wird. Ist bei Arch m.e. die bessere Wahl.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: aexe am 01.09.2020, 07:38:16
Betriebssystem-Typ: Linux
Basiert auf: Arch Linux
Herkunft: India
Architektur: x86_64
Desktop: Deepin, GNOME, i3, KDE Plasma, LXQt, Xfce, Wayfire
Kategorie: Desktop, Live Media

Im Gegensatz zu Arch Linux wird Garuda Linux mit einem grafischen Installationsprogramm (Calamares) zur einfachen Installation und anderen fortgeschrittenen grafischen Werkzeugen zur Verwaltung Ihres Systems geliefert.
Garuda ist eine leistungsorientierte Distribution mit vielen leistungssteigernden Optimierungen.
Einige der vielen Optimierungen umfassen die Verwendung von zram, einem leistungsorientierten CPU-Regler, zusammen mit benutzerdefinierter Speicherverwaltungssoftware.
Garuda Linux hat sich bemüht, die Systemstabilität durch die Einbeziehung des Sicherungsprogramms Timeshift zu gewährleisten.

Schreibt Distrowatch.

In dem Team sind übrigens auch zwei Deutsche dabei.
https://garudalinux.in/about.html
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 01.09.2020, 08:49:41
In dem Team sind übrigens auch zwei Deutsche dabei

das erklärt auch, dass manche Screenshots bei denen deutschsprachig sind.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: pardautz am 01.09.2020, 10:07:20
In dem Team sind übrigens auch zwei Deutsche dabei.
https://garudalinux.in/about.html
Ach, das ist ja interessant! @Librewish, @SGS und @tbg sind, soweit ich weiß, alle ehemalige Langzeit Manjaro Nutzer, die dort auch im Forum (und vielleicht auch anderweitig) sehr aktiv waren. Sieht dann für mich so aus, dass sie sich nach dem Knall (https://archived.forum.manjaro.org/t/change-of-treasurer-for-manjaro-community-funds/154888), den es vor gut einem Monat bei Manjaro gegeben hat, von dort verabschiedet haben. @Librewish kann übrigens auch Englisch.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 01.09.2020, 18:08:00
das wird bestimmt noch bekannter werden. Gibt jetzt einen Artikel bei Computerbase.

https://www.computerbase.de/2020-09/garuda-linux-200831-distribution/
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: skoopy am 01.09.2020, 19:52:01
Scheint ja mal echt was neues zu sein, Distributionen mit Fokus auf Gaming sind mir noch keine untergekommen. Allerdings sind die Ultimate Images mit bis zu 5,5 GB auch echt gewaltig.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 01.09.2020, 20:06:05

Salve
 Heute Kamm zum ersten mal ne Bericht auf Distrowatch ;) :D
https://distrowatch.com/?newsid=11003
 werde mir mal die LXQT und Gnome ISO ansehen
 die Screenshots  sagen ja viel. ;D ;D
 und ist ja Kernel 5.8 schon dabei :o
@dphn  und skoppy
 Sparky Linux geht  von Stable   auf  Bullseye  über  von Debian
siehe Link von mir
https://sparkylinux.org/sparky-2020-08-special-editions/

Gruß
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 01.09.2020, 20:26:50
Hab mal noch Xfce, Wayfire und LXQT-kwin angesehen. Sind alle nicht mein Ding, die LXQT-kwin lief da noch am besten von. Würde ich aber nicht nehmen. Die mit Abstand beste LXQT-Konfiguration gibts bei Manjaro. Werde Garuda aber weiter im Blick behalten.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 01.09.2020, 20:39:16
nicht zu fassen, da hat ein User Paul09 bei Computerbase mein Posting von gestern hier ausm Forum wortwörtlich übernommen.

https://www.computerbase.de/forum/threads/garuda-linux-junges-arch-derivat-legt-den-fokus-auf-spiele-und-leistung.1966321/page-3#post-24556749
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: skoopy am 01.09.2020, 20:44:40
@dphn: Tatsächlich! Also ich war's nicht.  ;)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 01.09.2020, 20:47:47
@dphn: Tatsächlich! Also ich war's nicht.  ;)

Na  ich war  auch nicht gewesen ;)
aber komisch ist es schon.

Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 01.09.2020, 20:54:20
vielleicht hat Garuda durch meinen Beitrag hier jetzt einen neuen Stammnutzer. Er hat es ja installiert und es scheint ihm zu gefallen. Da soll ein Plagiat ja mal wurscht sein, solange es Linux nach vorne bringt. :)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 01.09.2020, 20:55:26

Leider kann  ich mir die  ISO gnome  nicht holen

Siehe  Screenshot
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Parmenides am 01.09.2020, 20:56:52
nicht zu fassen, da hat ein User Paul09 bei Computerbase mein Posting von gestern hier ausm Forum wortwörtlich übernommen.
Scheint sich um einen User aus Nordrhein-Westfalen zu handeln.
Manchen ist aber auch nichts zu billig oder zu plump.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: aexe am 01.09.2020, 21:37:51
Dann drehen wir den Spieß doch einfach mal um:

Ich habe mir Garuda-Linux installiert, und die installation verlief wie man es von Calamaras
kennt, problemlos, nur bei der Lite-Version wird, bevor man die installation beginnt, ein Passwort
verlangt, das Passwort heist "garuda".

Eine einfach zu installierende und intuitiv zu bedienende Distribution.
Mit "chaotic-aur" können Programme auch für Neulinge installiert werden, die zuvor mit
Fehlermeldungen abgebrochen wurden.
Ich habe bereits einige Arch-Linux-Derivate hinter mir, bis jetzt gefällt mir Garuda am besten!
Alle Hardware wird erkannt.

Meine Vorliebe und Vorliebe für BTRFS als Dateisystem ließ mich zu dieser Distribution wechseln.
Und was BTRFS angeht, hat Garuda zu viel geliefert.
Nach der Installation sind die Pro's Off BTRFS direkt verfügbar.
Im Startmenü kann ich auswählen, ob ich von Snapshots aus starten möchte oder nicht. Nachdem ich
mich beim System angemeldet habe, bietet das Begrüßungsmenü eine Registerkarte für GUI-Tools, mit der ich die Wartung des Dateisystems durchführen kann.

Das größte was mir auffiel war Garudas Geschwindigkeit gegenüber der von Manjaro. Garuda reagiert leicht doppelt so schnell.

Die Begrüßungs-App enthält so viele nette Extras, dass ich empfehle, sie sich selbst anzusehen.

Schreibt wer?

PS
Hier bei LMU gebührt Markus67 das Verdienst, auf diese neue Distri aufmerksam gemacht zu haben.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 02.09.2020, 07:47:18
Soll ich jetzt nochmal den Link zum CB-Forum daruntersetzen? Ne, ich spar es mir. 8)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: hylli am 02.09.2020, 08:20:37
Mir ist das zu viel des Guten. Ich habe gestern die Xfce Lite und Deepin Lite Variante mal kurz virtuell installiert. Der RAM-Verbrauch im Leerlauf schreckte mich mal gleich ab. ArcoLinuxB mit Deepin, verbraucht hier gerade mal die Hälfte.

Mit Btrfs kann ich leider noch zu wenig anfangen, deswegen weiß ich aktuell auch noch nicht, wie man mit den Tools (fstrim und noch etwas) im Willkommensbildschirm umgehen sollte...

Hylli
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 02.09.2020, 12:17:36

Moin und Salve
Btrfs setzt  zum Beispiel  Fedora  ein  oder will es einsetzten, ich habe noch nicht  die Garuda -arch   getestet  werde sie aber testen
 Arcco  nehme ich nicht mehr da  sie mir  schwerfällig geworden und man auch nichts  mehr von erik hört,und es ja viele Arch-Devirate ja gibt
meine Lieblings-Distro war ja immer noch Antegos gewesen. :P ;D
@aexe  danke für dein Kompliment  hat misch sehr gefreut bin durch eine  andere Distro Website darauf gestoßen  die nicht so ist wie Distrowatch.com
  Na  habe auch eine andere  distro gesehen die auf Manjaro aufbaut aber anders  ist wie Manjaro  sieh   heißt  Tomjaro  wenn ihr davon schon mal gehört habt davon setze
 mal den Link dazu,  sie ist benutzerfreundlich so schreiben die es und sie ist komplett in  Deutsch ( Info an  Toffifee ;D :D)
@dphn  ne  brauchst du nicht zu machen ;)

Gruß  Markus
1. link  zu neuen  Realsee  von Tomjaro
https://www.tromjaro.com/de/30-08-2020/
 
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 02.09.2020, 12:26:05
@Markus

du kannst ja mal was zu diesen Ultimate-Editionen schreiben. 4,5 - 5,5 GB. Was ist da bloß alles für nen Zeug drauf?

Ansonsten was Arch angeht. Archlabs ist so mit das beste was es gibt. Die haben auch schöne vorkonfigurierte Desktops und ist schlank, leider kein Live-System.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 02.09.2020, 14:20:21
@Markus

du kannst ja mal was zu diesen Ultimate-Editionen schreiben. 4,5 - 5,5 GB. Was ist da bloß alles für nen Zeug drauf?

Ansonsten was Arch angeht. Archlabs ist so mit das beste was es gibt. Die haben auch schöne vorkonfigurierte Desktops und ist schlank, leider kein Live-System.
Salve
@dphn ich schaue mir mal die pkgs-liste  mal an, habe da mal reingeschaut da sind viele Sachen drin  die man nicht braucht so z.b. FF addons ublock u.u.
kann ja mal die Liste  hier hochladen und kannst ja mal selber schauen würde die ISO in VM mal testen und installieren.

Gruß
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 02.09.2020, 14:55:09
z.b. FF addons ublock u.u.

gut, das ist auch bei den Lite-Editionen so. Der FF bei denen ist überkonfiguriert.

Denke mal da ist wohl Wine, Steam, Proton und wer weiß was noch für ein Gamer-Krempel mit drauf. Trotzdem sind 5 GB richtig heftig.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 02.09.2020, 15:01:24
Ich habe noch nicht alle Beiträge gelesen aber wie immer im Leben kann man es nicht allen recht machen.

Ohne dieses Forum wäre ich nicht soweit gekommen mich auch mal mit Arch zu beschäftigen.
Dann haben Librewish und ich angefangen das "Beste" aus der Arch-Welt in eine Distro zu packen, wir sind noch lange nicht fertig.
Es gibt viel zu.

Wer etwas verändern oder helfen möchte kann das gerne bei uns im Forum machen, wir sind für vieles offen :-)

Bleibt Gesund
SGS
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 02.09.2020, 16:03:44


Hallo
@SGS
 danke für deine Antwort und willkommen  Erst mal
1. wird   es  eine  sog Mate Version bei Garuda-Arch geben.?
2.  in denn Forum  von Garuda gab es einen Eintrag zu deinen Avatars nun meine frage  wie sind die erstellt worden.

Gruß Markus
bleib auch Gesund.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 02.09.2020, 16:18:52
1. wird   es  eine  sog Mate Version bei Garuda-Arch geben.?
Sowie sich jemand als Betreuer findet, ähnlich mit BSPWM, da ich i3wm nutze mach ich das (naja, das meiste ist automatisiert :-D ), Yorper übernimmt gerade Xfce. Librewish hat KDE, wayfire und Nico macht GNOME und tbg passt auf das alle freundlich bleiben ;-) . ??? Ach ja Deepin läuft von allein :-) .

2. in denn Forum von Garuda gab es einen Eintrag zu deinen Avatars nun meine frage  wie sind die erstellt worden.

Meistens mit Inkscape, hier wollte die keiner sehen ;-) , selten sind Teile mit Blender gemacht und dann in Inkscape eingebaut.
Gleiches bei den wallpapers.

https://forum.garudalinux.in/uploads/default/optimized/2X/5/5a7a63a4d2fcec427499c692037e171d510355b4_2_1035x582.jpeg
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 02.09.2020, 17:14:11

Hallo
@SGS
Ich fande deine Avatars  sehr schön habe  mir gefallen  ;) ;D
 Ich bin Mate fan und finde keine Mate Version bei Arch die mir gefällt, Manjaro war mir zu viel und voll gewesen bei Arco  ging der Calamares in Verbindung mit Mate nicht so gut ist immer  abgestürzt
 hat sich schon einer gemeldet der Mate Pflegt.?


Gruß
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 02.09.2020, 17:32:55
"Ich fande deine Avatars  sehr schön habe  mir gefallen"
Danke  :)
freut mich sehr.

"hat sich schon einer gemeldet der Mate Pflegt.?"
In den letzten 60 Minuten nicht :)

"Ich bin Mate fan"
Nimm erstmal i3 :)
oder selber bauen
https://wiki.archlinux.org/index.php/MATE
Fertig :D


Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 02.09.2020, 19:44:24
@Markus67

Mate und Cinnamon kommen demnächst.

Lt. Librewish: "Well I will just add vanilla cinnamon and mate then, no custom theming except zsh and only lite edition."
Das dürfte einigen hier gefallen, hoffe ich ;)

Kann dann je nach Geschmack aufgerüstet werden.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 03.09.2020, 08:32:15
@SGS

Das finde ich ja super, dass du hier dabei bist. :)

Wie gesagt, ich finde das Projekt richtig gut. Ich erkenne bei sowas sofort das Potential was dahintersteckt.

Ich habe ja inzwischen mehrere Versionen mir angesehen und würde schon sagen, dass die Plasma-Version am besten durchdacht und konfiguriert ist, auch wenn es mir persönlich zu viel ist.

Gerade bei Arch stellt sich auch immer die Frage, wenn die KDE-Entwickler wieder einen Haufen neue Features in kommenden Versionen verbraten, inwieweit dann eine so detaillierte Konfiguration über neue Plasma-Versionen hinweg fortgeführt werden kann. Bei sowas sind jetzt Desktops wie Xfce weniger störungsanfällig. Ich würde im Übrigen auch eine Version mit MATE Desktop begrüßen.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: toffifee am 03.09.2020, 10:23:56
Dann haben Librewish und ich angefangen das "Beste" aus der Arch-Welt in eine Distro zu packen, wir sind noch lange nicht fertig.
Was genau machst du denn bei dem Projekt? Die i3 Variante und Forum, so weit ich verstanden habe?!
Ich installiere grade die KDE Variante auf einen Stick... :)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Diatone_GTR349 am 03.09.2020, 10:57:24
das "Beste" aus der Arch-Welt in eine Distro zu packen
Das Beste für mich an Arch ist, dass man sich seine Konfigurationen und Programme so zusammenstellen kann, wie man möchte und nicht alles vorgesetzt bekommt.
Und das, was ich gut finde, muss jemand anderes noch lange nicht gut finden.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 03.09.2020, 11:29:56
Das Beste für mich an Arch ist, dass man sich seine Konfigurationen und Programme so zusammenstellen kann, wie man möchte und nicht alles vorgesetzt bekommt.

Hier geht's aber am Garuda Linux, welches Arch als Basis nutzt und nicht um Arch selber.

Und wenn du Arch im Terminal installieren magst und alles selber machst ist das doch o.k. Mach ich selber auch, Arch ist halt ne schöne Spielwiese.

Ist aber kein Grund hier jetzt dagegenzuschießen. Dich zwingt doch niemand Garuda zu nehmen.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Diatone_GTR349 am 03.09.2020, 12:26:08
Garuda Linux, welches Arch als Basis nutzt
Das ist mir schon klar.
Zitat
Ist aber kein Grund hier jetzt dagegenzuschießen.
Hatte ich auch nicht vor, habe ja auch geschrieben,
Zitat
Das Beste für mich
Zitat
wenn du Arch im Terminal installieren magst und alles selber machst ist das doch o.k
Habe ich aber seit ein paar Jahren nicht mehr gemacht.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 03.09.2020, 13:09:13

Moin
@SGS  freue mich schon wenn die Mate rauskommt :D
@toffifee   wie groß ist dein Stick (brauche  Info dazu)
@dphn schon wenn einer von der Quelle hier ist, und wünsche  entgegen nehmen kann. ;) ;D
@SGS  in einer VM ist die I3   sog  festgefahren habe  es  gestern mal getestet, wenn  gewünscht wird kann ich Screenshot einstellen.
@Diatone_GTR349  hier geht wie gesagt nicht um Arch, da  müsstet du dich in ein Arch-Forum wenden, sondern hier geht es um ein
Arch-Derivat.
Gruß

Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 03.09.2020, 14:54:36
habe so den Eindruck, dass MATE scheinbar weniger populär ist. Finde es auch schade. Wird auch bei Manjaro eher stiefmütterlich behandelt, kenne auch gerade keine Arch-basierte Distro, wo diese DE ordentlich pflegt.

Off-Topic:
Linux Mint hat natürlich MATE mit dabei, liegt aber ganz sicher auch daran, dass das LM-Team auch bei MATE mit entwickelt hat und diese DE als Fallback-Option für Cinnamon immer mit ausliefert.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: garfield121 am 03.09.2020, 15:06:44
Off-Topic:
Bin ja auch Fan von Mate, obwohl ich jetzt gerade mit Cinnamon unterwegs bin.
Es gibt Linux Mint Mate und Ubuntu Mate; das müsste man erst mal besser machen  ;D
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 03.09.2020, 15:41:35
Es gibt Linux Mint Mate und Ubuntu Mate; das müsste man erst mal besser machen

Off-Topic:
Das Problem dabei ist halt die Basis. Dieser Frickelteppich, den Canonical Ubuntu nennt.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 03.09.2020, 16:01:06
Was genau machst du denn bei dem Projekt? Die i3 Variante und Forum, so weit ich verstanden habe?!
Ich installiere grade die KDE Variante auf einen Stick... :)

Mädchen für alles :) und die Grafiken für Garuda.

Viel Spass damit.
2 Videos
https://www.youtube.com/channel/UCnw7OoqAc1JPCxPmTCANUWw
Installation von Garuda und einem Spiel.

So wird wohl Cinnamon aussehen.

Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 03.09.2020, 16:10:26
habe so den Eindruck, dass MATE scheinbar weniger populär ist. Finde es auch schade. Wird auch bei Manjaro eher stiefmütterlich behandelt, kenne auch gerade keine Arch-basierte Distro, wo diese DE ordentlich pflegt.

Wir bräuchten auch einen Pfleger, also melde dich bei uns. :)

Es wird nur eine Grundversion in "lite" geben wie schon geschrieben ohne extras, pur, weil ja alles was wir dazu fügen einigen hier eh nicht gefällt :D
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Diatone_GTR349 am 03.09.2020, 22:29:33
da  müsstet du dich in ein Arch-Forum wenden
Wozu? Bin mit Windows total glücklich. ;D
Zitat
Es wird nur eine Grundversion in "lite" geben wie schon geschrieben ohne extras, pur,
Finde ich sehr gut.
Man könnte ja eine *.txt Datei mit einer Auswahl an Programmen und Tools zusammenstellen und reinpacken, eventuell
noch ein kleiner Kommentar hinter die Programme und Tools um was es sich genau handelt, der Benutzer kann dann durch einkommentieren selber entscheiden, was er möchte, und in einem Rutsch mit Pacman installieren.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 04.09.2020, 00:36:07
@Diatone_GTR349

"Finde ich sehr gut.
Man könnte ja eine *.txt Datei mit einer Auswahl an Programmen und Tools zusammenstellen und reinpacken, eventuell
noch ein kleiner Kommentar hinter die Programme und Tools um was es sich genau handelt, der Benutzer kann dann durch einkommentieren selber entscheiden, was er möchte, und in einem Rutsch mit Pacman installieren. "

Mit Packages-Desktop
>extra ist zusätzlich in "ultimate" enthalten
Aber ich baue keine ISO's mehr selber ;)

###############################
### This is a template list ###
###############################
####---->> PACKAGE MANAGEMENT
## Graphical
pamac-aur
pamac-tray-appindicator
>extra bauh
>extra octopi

## APPIMAGE Support
>extra appimagelauncher

## FIRMWARE UPDATES
>extra fwupd

## Snap Support
>extra apparmor
>extra snapd
>extra snapd-glib

## Flatpak support
>extra flatpak

## PACKAGEKIT SUPPORT
>extra packagekit-qt5

####---->> AUDIO
>extra garuda-alsa
>extra garuda-pulse
>extra garuda-pipewire
pavucontrol-qt
pulseaudio-equalizer-ladspa
paprefs
pulseaudio-modules-bt-git
libldac
>extra pulseaudio-ctl
>extra playerctl


####---->> VIDEO
garuda-vaapi
garuda-gstreamer

####---->> NETWORK
garuda-connman
garuda-modem
garuda-bluetooth
cmst
bluedevil
>extra qomui-git
>extra wds-git
nx-firewall-git



####---->> PRINTER
## samba
garuda-settings-samba
>extra system-config-samba # python2 package

## printing
>extra garuda-printer
>extra system-config-printer
>extra python-pysmbc
>extra splix
>extra hplip
>extra python-pyqt5
>extra python-reportlab
>extra print-manager

## scanning
>extra skanlite

####---->> INPUT
garuda-input
>extra evdev-right-click-emulation
libinput_gestures_qt
#>extra fingerprint-gui
garuda-fcitx
>extra garuda-indic
>extra plasma-thunderbolt
>extra wacom-utility
kcm-fcitx

####---->> XORG
xorg-server
xorg-server-xwayland
xorg-xhost
xorg-xinit
xorg-xinput
xorg-xrandr
xorg-xprop

####---->> WAYLAND



####---->> UTILITIES
## Desktop Utils
perl-file-mimeinfo
xdg-utils
xdg-user-dirs
>extra xdg-desktop-portal
>extra xdg-desktop-portal-kde
>extra wmctrl
>extra numlockx
>extra xbindkeys
>extra xcape
>extra xdotool
>extra xautolock
#---------=> utilities
autorandr
>extra libdvdcss
>extra powertop
neofetch-git
>extra htop
timeshift
timeshift-autosnap
conky-lua-nv
libva-utils
vdpauinfo
vulkan-tools
mesa-demos
>extra lib32-mesa-demos
#---------=> android
android-tools
android-udev
busybox

####---->> THEMING
## theme package
garuda-lxqt-kwin-settings
performance-tweaks
grub-theme-garuda
plymouth-theme-garuda

sound-theme-smooth
>extra gtk-engine-murrine
kvantum-qt5
vimix-cursors
kvantum-theme-vimix-git 
vimix-gtk-themes-git
vimix-icon-theme-git

wish-wallpapers
garuda-wallpapers
garuda-icons

## Fonts
noto-fonts               # default font
#>extra noto-fonts-cjk           # asian fonts - needed big package, ~76 mb compressed
noto-fonts-emoji
terminus-font
>extra ttf-opensans
>extra powerline-fonts


####---->> SETTINGS
garuda-settings-manager
garuda-settings-manager-kcm
garuda-settings-manager-knotifier
garuda-boot-options-git
garuda-welcome-git
garuda-network-assistant-git



####---->> DISPLAY MANAGER
sddm
sddm-kcm
qt5-virtualkeyboard  # Virtual keyboard support for kwin-wayland


####---->> DESKTOP ENVIRONMENT
kwin
kde-cli-tools
plasma-workspace
kwin-decoration-sierra-breeze-enhanced-git
kwin-scripts-krohnkite-git
#---------=> lxqt core
lxqt-kwin-desktop-git
xsettingsd

####---->> DESKTOP ENVIRONMENT APPS

#------opt deps for archiver & file manager
ffmpegthumbnailer
libgsf
gvfs-mtp
gvfs
gvfs-afc
gvfs-nfs
gvfs-smb
gvfs-gphoto2
gvfs-google
gvfs-goa

###-------archive formats
>extra arj
>extra cpio
>extra lha
>extra lrzip
>extra lzip
>extra lzop
>extra unace
p7zip
unarchiver
unarj
unrar
unzip
zip

## Text editor
feathernotes
featherpad

qpdfview
>extra poppler-data
>extra poppler-glib

####---->> OTHER APPS
flameshot
speedcrunch
qbittorrent
mpv
ksmoothdock
partitionmanager
imagewriter
audacious
audacious-plugins
stacer
simplescreenrecorder
>extra guvcview-qt
>extra guiscrcpy
>extra kdeconnect
>extra sshfs
>extra systemdgenie
>extra krfb
>extra krdc
>extra freerdp
>extra kdiff3
>extra krename
>extra nitroshare
>extra photoflare
>extra youtube-dl
>extra qytdl
>extra mystiq
>extra converseen
>extra shotcut
>extra lector
>extra qvkbd
>extra meteo-qt
>extra shortwave
>extra redshift-qt
>extra python-xdg
>extra pdfmixtool

##------------> office
>extra libreoffice-fresh
>extra libmythes

## Internet applications
thunderbird
garuda-firefox
>extra firefox-extension-kdeconnect
>extra streamlink-twitch-gui
>extra discord
####---->> VIRTUALIZATION
>extra garuda-virt-manager
#>extra garuda-virtualbox

####---->> WINE
>extra garuda-wine


####---->> EMULATORS
>extra emulationstation
>extra libretro
>extra ppsspp
>extra pcsxr
>extra pcsx2-git
>extra rpcs3-git
>extra yuzu-mainline-git
>extra scummvm-tools
>extra scummvm
>extra dosbox

####---->> GAME LAUNCHERS

>extra steam
>extra steam-native-runtime
>extra linux-steam-integration
>extra lutris
>extra gamehub
>extra itch
>extra minigalaxy
>extra legendary
>extra gamerworld
>extra ialauncher-git
>extra athenaeum-git
>extra python-numpy
>extra moonlight-qt
>extra pegasus-frontend-git
>extra steam-tweaks

####---->> GAMING TOOLS
>extra openrgb-git
>extra piper
>extra fancontrol-gui-git
>extra corectrl
>extra gwe


>extra goverlay-git
>extra mangohud
>extra lib32-mangohud
>extra gamemode
>extra lib32-gamemode
>extra vkbasalt


>extra ntfix-git
>extra q4wine
>extra fuseiso

>extra openh264
>extra dxvk-mingw-git
>extra proton-tkg-git
####   amd vulkan
>extra amdvlk
>extra lib32-amdvlk

####---->> GAME CONTROLLER
>extra antimicrox
>extra linuxconsole
>extra xboxdrv
>extra xpadneo-dkms-git
>extra steamos-xpad-dkms
>extra xow-git
>extra xbox-generic-controller
>extra game-devices-udev
>extra retroarch-autoconfig-udev-git




####---->> GAMES

>extra aisleriot
#>extra kde-games-meta
#>extra gnuchess   
>extra mari0
>extra minetest
>extra minetest-server
>extra teeworlds
>extra knights
>extra kmahjongg
#>extra gnome-chess
#>extra gnome-mahjongg
#>extra puzzles
#>extra texlive-games
#megaglest
#xonotic
#supertuxkart
#enemy-territory
#enemy-trritory-data


Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 04.09.2020, 07:29:53
Ein Post-Install Skript wäre sicherlich gut. Desto kleiner die ISOs bei Arch sind, desto unanfälliger sind sie auch was Veränderungen angeht. Ich habe nichts gegen eine schöne Grundkonfiguration, nur betrachte ich sowas immer unter den Gesichtspunkten nackig, ausgewogen, oder überladen. Manchmal ist weniger einfach mehr.

Den reinen nackigen Desktop kann ich mir auch so auf ein Arch Linux draufsetzen, dafür braucht man dann ja auch kein eigenes System anbieten. Ein Beispiel für ein überladenes System ist aus meiner Sicht MX Linux geworden. Das sind absolut findige Entwickler da, nur blickt man vor lauter MX-Tools und MX-Fluxbox und MX-ahs und wer weiß was da nicht mehr durch.

Deshalb hab ich aber nichts gegen die Entwicklung solcher Tools. Die können ruhig im Repo vorhanden sein und wenn ein Post-Install Skript auf solche Dinge aufmerksam macht kann der Benutzer entscheiden, ob er davon was haben möchte.

Was Arch angeht löst das die Distribution ArchLabs ganz hervorragend. Nur haben die kein Live-System mehr am Start.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 06.09.2020, 11:04:59
Frisch eingetroffen :)

_ Garuda Linux | Cinnamon

_ https://forum.garudalinux.in/t/garuda-linux-cinnamon-200906/408

_ Schönen Sonntag noch :)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: aexe am 06.09.2020, 14:17:45
Gibt es keine Angaben zu Prüfsummen für die ISOs?
Oder habe ich sie nur nicht gefunden?
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 06.09.2020, 15:01:21
Bei SFnet unter Info

https://forum.garudalinux.in/t/where-to-find-checksums-and-keys/367/2?u=sgs

Normalerweise, hakt wohl gerade bei denen oder mir (umatrix hat es geblockt ;) ), sorry.

Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: skoopy am 06.09.2020, 16:40:43
Bei mir werden die Prüfsummen bei SF auch blockiert. Vielleicht könnt ihr die langfristig direkt auf eurer Website verlinken?
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 06.09.2020, 16:52:35
Bei mir werden die Prüfsummen bei SF auch blockiert. Vielleicht könnt ihr die langfristig direkt auf eurer Website verlinken?

Moin
 cookies müssen zugelassen werden so ist es bei noscript
habe mal  screenshot erstellt was ich meine 

Gruß
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 06.09.2020, 19:24:50
Ja, super. Bin auf aexes Eindruck gespannt. ;)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: aexe am 06.09.2020, 23:52:59
Off-Topic:
Da muss ich die Erwartungen gleich dämpfen.
Hab mir das ISO für Cinnamon nur auf Vorrat heruntergeladen, um die Distri bei Gelegenheit mal zu testen.
Das kann noch eine Weile dauern.
Bisher bin ich mit Arch nie zurechtgekommen, trotz mehrerer Versuche.
Deshalb ist mein Elan nicht sehr groß.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: red1900 am 07.09.2020, 00:58:33
habs mal inner VM
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 08.09.2020, 18:42:06
@SGS

hab mir auch mal die Cinnamon-Edition angesehen, welche insgesamt recht fluffig läuft und schick aussieht.

Was mir aufgefallen ist. Verwendet wird das Icon Set Mint-Y-Dark-Blue. Leider zeigt das Icon-Set in eurer Welcome App kein Symbol für "Repositories" und "Telegram. Mit eurem Standard-Icon-Set, was ihr bei den anderen Releases genommen habt, werden überall Icons angezeigt.

Dann hab ich mir noch die Autostart-Einträge angesehen. conky ist selektiert, doch es erscheint nicht im Live-Overlay. Durch manuelle Selektion funktioniert es aber.

Dann ist im Autostart noch variety mit einem Delay von 20sec. voreingestellt, doch in der Cinnamon-Edition ist das Programm gar nicht vorinstalliert.

Was ich sonst noch immer mache beim Testen ist, dass ich einen Blick in /etc/skel werfe. Da gibts ja reichlich Konfigurationsdateien, auch für eine Reihe von Programmen, die gar nicht mitgeliefert werden oder evt. in einer anderen Edition nur vorhanden sind. Auf sowas würde ich ein wenig achten. Lieber ein paar mehr Pakete bauen. z.B. garuda-lite-settings für die Lite-Versionen, wo dann nicht alles drin ist.

Zu guter letzt noch einen Hinweis. Unterhalb von /etc/skel gibt es auch einige ausführbare Dateien. Das ist nicht richtig. Alle Konfigurationsdateien dort haben die Berechtigung 644, es gibt nur eine Ausnahme und das sind die Desktopverknüpfungen. Nur /etc/skel/Desktop enthält ausführbare Dateien.

Ihr seit richtig gut. :) Vieles von dem, was ich geschrieben habe ist nur Kosmetik und auch nicht unbedingt erforderlich. Sind einfach nur ein paar Anregungen. So etwas zeigt, ob gründlich und sauber gearbeitet wurde.

Ich hab schon Distributionen gesehen, da waren die Wallpapers unter /usr/share/backgrounds alle ausführbar und gehörten nicht root, sondern irgendeinem Benutzer, der im fertigen System überhaupt nicht mehr existiert. Daraus schließe ich ein schlechtes Remaster und die Dateien sind wohl von einem fat32 formatierten USB-Stick einfach ins System kopiert worden. Dann ist das nämlich so. ;)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 08.09.2020, 23:06:55
Danke für die vielen guten Hinweise.

Ich geb es weiter an die zuständigen Leute

MATE ist in arbeit, BSPWM ist fertig aber es gibt Probleme mit dem Server (wir ziehen demnächst um) wenn die behoben sind wird die ISO gebaut und getestet.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: aexe am 11.09.2020, 08:40:53
Was mir im (Garuda-)Forum fehlt sind ein paar Hinweise zur Installation oder noch besser eine ausführliche Anleitung mit Text und Bildern. 
YouTube-Videos sind für mich für den Zweck ungeeignet, bewegte Bilder und Musik brauche ich dazu nicht.

Es gibt doch sicher einiges zu beachten, was dem gemeinen Linux-Debian-Ubuntu-Mint Nutzer nicht so geläufig ist, z.B.
Einrichtung des Live-Systems (mit USB-Abbilderstellung?),
Calamares-Installer?,
btrfs-Dateisystem?,
Integration in den GRUB bei Multiboot?


Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 11.09.2020, 09:05:14
Dazu gibt es das ausgesprochen gute Arch Linux Wiki.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: aexe am 11.09.2020, 09:45:34
Der Teufel steckt halt oft im Detail.
Zweifellos ist das Arch-Wiki ein Gigant.
Wenn sich ein Artikel daraus 1:1 für die Garuda-Installation verwenden lässt, könnte man ihn ja einfach verlinken und braucht ihn nicht nochmal zu schreiben.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 11.09.2020, 11:21:40
Bei Arch muss man schonmal mehr in die Tiefe gehen. Das Arch Wiki beschreibt in erster Linie Terminal Kommandos und verlangt schon mehr Verständnis für die Dinge. Hier gibt's was zum Thema Btrfs/Snapshots.

https://wiki.archlinux.de/title/Arch_auf_BtrFS#Vorherige_Systemzust.C3.A4nde_mit_Snapshots_wiederherstellen

Wie man das aufsetzt steht auch weiter oben, aber das macht ja scheinbar der Garuda-Calamares-Installer von selbst.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 11.09.2020, 21:04:19
das macht ja scheinbar der Garuda-Calamares-Installer von selbst.

Genau, macht er. :-)

Multiboot, Garuda als letztes installieren. Garuda grub erkennt alle anderen OS.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 11.09.2020, 21:25:17
Ist es immer Btrfs, oder ist das lediglich die Vorauswahl?
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 11.09.2020, 21:49:37
Ist es immer Btrfs, oder ist das lediglich die Vorauswahl?

Du solltest das System mit Btrfs installieren.

Es ist obligatorisch mit Garuda aber wenn du es nicht willst entferne die folgenden Pakete mit

sudo pacman -Rnsc grub-btrfs timeshift-autosnap
Aber dann musst du deine backups selber machen. :-) Oder per chroot Dinge reparieren.
Mit Garuda gehst du einfach in den letzten funktionierenden Snapshot im Grubmenü und arbeitest weiter.

Hilfreich wenn man sein System zerschießt oder ein Update (seltenst) kein booten mehr ermöglicht.


Ihr könnt auch im Garuda Forum in deutsch schreiben.
Zur Not mache ich einen deutschen Bereich auf ;-)

Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: BR01 am 11.09.2020, 22:55:40
Jepp, deinstalliert man genannte Pakete nicht, wird man nach der Erstinstall beim ersten Update darauf hingewiesen, dass man timeshift deinstallieren sollte. Ohne jene Deinstallation kein Update.
Da ich Garuda KDE light nur in Virtualbox installierte, wählte ich bewusst ext4, da ich nicht genau weiß/wusste, wie gut Virtualbox btrfs kann.

In einer VM ja egal, kann man ja anders lösen mit "rücksetzen". Dann noch  LibreOffice runter geschmissen, in die Einstellungen rein, paar Dienste deaktiviert und etwas mit der Optik gespielt.
Das Latte Dock, was ich bisher nicht kannte, lässt da ja einiges an Konfigurationen zu.
Habe mir dann aber doch das Plasma Dock geladen, um wieder gewohntes zu haben. Experimentiere aber ganz gerne derzeit mit dem Dock. Hatte auch LeftSideDock installiert und aktiviert. Ist ähnlich wie links einen Leistenstarter, dessen Programmstarter etwas optisch aufpoppen beim überfahren. Gibt dazu aber einen Haufen von Docks (im Latte Dock) zu laden und zu aktivieren. Davon werde ich mal das ein oder andere testen, wenn mir danach ist.

Als Installation für den Alltag würde ich Garuda sicher nicht nutzen wollen, da mir bei rollenden Distris die Updates zu viel sind.
Deswegen hatte ich seinerzeit Manjaro wieder entfernt und nutze heute Debian als "Arbeitstier".
Bin aber bisher positiv von der Distri angetan, ehrlich.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 12.09.2020, 06:47:43
Bei der Plasma-Version ist ja auch für die obere Leiste das Latte-Dock entsprechend konfiguriert worden. Da musste ich auch erst sehen, wie ich an die alternative Menüauswahl komme. Das geht nämlich nur über die normale KDE-Leiste. Etwas ungewohnt, die nicht direkt vorzufinden. Trotzdem empfand ich KDE bei Garuda am ausgereiftesten.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Jang am 12.09.2020, 07:24:39
Hallo,

ich habe mir jetzt auch Garuda Linux Cinnamon auf einen Stick gepackt. Doch - sieht gut aus!

Aber wie stelle ich die Sprache auf Deutsch um? Beim Boot habe ich die Sprache und Tastatur DE ausgewählt ...

MfG Jang
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 12.09.2020, 14:06:08
Beim Boot habe ich die Sprache und Tastatur DE ausgewählt ...

Ich kann mich nicht erinnern das es im live-modus nicht deutsch war aber ich habe es "damals" auf einem alten AMD Rechner installiert und alles in deutsch.

Hast du mal unter Einstellungen/Settings - Tastatur/Keboard geschaut?
Bei mir steht da nur deutsch. Dort könntest du mit "+" deutsch nachladen.

Schönes Wochenende allen  :)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 12.09.2020, 14:08:23
Als Installation für den Alltag würde ich Garuda sicher nicht nutzen wollen, da mir bei rollenden Distris die Updates zu viel sind.

Das ist doch das schöne an Linux, es ist für jeden etwas dabei. :)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 12.09.2020, 14:20:36
Wobei die Updates bei Arch in Tröpchenform täglich einlaufen. Wenn da also mal was nicht passt, ist es überschaubarer als bei Manjaro, wo die Klatsche einmal pro Woche oder alle 14 Tagen geballt auf die Nutzer einwirkt. ;)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 12.09.2020, 15:50:31
Manjaro

Ich hatte dort mit unstable selten Probleme, Manjaro unstable ist ja auch stable arch :) .
Meiner Meinung nach wird dort alles "verkompliziert" mit unstable, testing und stable. Aber jeder wie er mag ;)
Bei Garuda gab es in knapp über 6 Monaten ein Arch update Problem, nach 2 Tagen war es behoben und alles kein Problem mit der Snapshotlösung.

Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Jang am 12.09.2020, 16:29:58
Hallo SGS,

Hast du mal unter Einstellungen/Settings - Tastatur/Keboard geschaut?

Da meinst du wohl Garuda Settings Manager? Die Datumsanzeige ist in Deutsch ... aber mehr auch nicht? Also bisher bin ich an so etwas noch nicht gescheitert ... hab ich heute ein Brett vor dem Kopf? ;-)

MfG Jang
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 12.09.2020, 16:56:47
"Da meinst du wohl Garuda Settings Manager?"
Nein ich dachte du meinst das Tastaturlayout. Bei mir geht es.

Hoffe ich bekomme es hin mit dem Screenshot. :)

@Jang

Zur Sicherheit, bootest du nur in die live Session oder in VM installiert oder ist das auf Metall (SSD/HDD) :D ?
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Jang am 13.09.2020, 10:16:31
Hallo SGS,

Zur Sicherheit, bootest du nur in die live Session

Genau! Und zwar die Lite Version (Cinnamon) direkt von euch. Das Tastaturlayout ist bei mir wie auf deinem Bild eingestellt. Trotzdem ist das System nicht in Deutsch, abgesehen von der Datumsanzeige in der unteren Leiste.

MfG Jang
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 13.09.2020, 13:43:42
Kann ich bestätigen. System hat noch viele engl. Bestandteile. Es fehlt wohl das Paket cinnamon-l10n (Cinnamon Translations).
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: aexe am 13.09.2020, 14:38:00
Habe Garuda Cinnamon jetzt auch als Live-System auf USB-Stick laufen.
Sieht gut aus.
Zwei Sachen halten mich aber davon ab, eine feste Installation auf der Festplatte zu machen:
– das obligatorische BtrFS
– die Übernahme der Grub-Verwaltung durch Garuda (Calamares).

Ich möchte die Wahl haben.
BtrFS ist mir persönlich noch zu unbekannt, auch wenn es inzwischen bei einigen Distris Standard geworden ist. Bin also noch unsicher im Umgang damit.
Timeshift funktioniert ja auch mit rsync auf ext4, wie bei Mint.

Den GRUB soll bei meinem Rechner weiterhin das Hauptsystem (LMDE4) verwalten, Garuda - wenn überhaupt - nur als Zweit- oder Testsystem installiert werden. Also müsste bei einem legacy BIOS-Boot dessen Grub auf den PBR geschrieben werden können. Oder nirgendwo hin?

Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 13.09.2020, 15:17:04
Garuda ist halt topmodern und sollte schon mit btrfs installiert werden. Wir bleiben ja nicht stehen. Als Shell wird inzwischen auch vermehrt auf zsh gesetzt, so auch bei Manjaro und auch Garuda. Dagegen ist sowas wie LMDE altbacken. Nicht falsch verstehen, ich mag auch LMDE. Garuda verfolgt aber andere Ansätze und dem sollte man sich auch bewusst sein.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: aexe am 13.09.2020, 15:59:04
sollte schon mit btrfs installiert werden
Warum denn?
Wir bleiben ja nicht stehen.
Wenn ich "stehen bleiben" wollte, würde ich mich nicht für Garuda interessieren.
Nur möchte ich eben meine Schritte selbst bestimmen, soweit das möglich ist und ermöglicht wird. 
Garuda verfolgt aber andere Ansätze und dem sollte man sich auch bewusst sein.
Gut, dass Du das sagst.
Wäre mir sonst vielleicht gar nicht aufgefallen. ;)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 13.09.2020, 16:14:17
Hey, kein Streit ;) ;) :)

Wie oben geschrieben geht es auch ohne Btrfs 'sudo pacman -Rnsc grub-btrfs timeshift-autosnap'. Aber warum sollten wir das als install option anbieten wenn wir es doch so lieber mögen? ;)

Bei meiner Installation auf HDD ist alles auf deutsch (dort aber auch ohne cinnamon-translations 4.6.2-1) , bei der live ISO nicht aber zweitrangig. Kann ggf. geändert werden aber bei uns laufen z.Z. größere Umbauten die vor gehen.

Das Win und andere Systeme nicht alle anderen OS erkennen kann ich leider nicht ändern. :(

So, ich muss weiter, einen schönen Sonntag noch Euch allen :)

 
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 13.09.2020, 16:16:16
Ne, keine Sorge. aexe ist halt so und ich weiß ja, warum ich das so schreibe. ;)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: aexe am 13.09.2020, 16:25:56
Off-Topic:
aexe ist halt so und ich weiß ja, warum ich das so schreibe.
Da schreibe ich jetzt mal nichts dazu.
Ich weiß auch warum.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 13.09.2020, 17:46:39
;)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 15.09.2020, 15:53:51
;)

Garuda BSPWM lite.

EInige unermüdliche haben die Testversion gefunden, da es keine Anfragen oder Beschwerden gab sollte sie benutzbar sein.

Wenn mich nicht alles täuscht werden aber auch gerade die ISO's 200915 gebaut ;)



Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 15.09.2020, 18:22:36
Wenn mich nicht alles täuscht werden aber auch gerade die ISO's 200915 gebaut

Hut ab, das wären ja zwei ISOs pro Monat. Die letzten waren ja vom 31.08.2020

Ihr seit unermüdlich. Ich finds klasse, wenn Menschen mit soviel Engagement bei der Sache sind. :)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 15.09.2020, 18:45:09
Ich finds klasse, wenn Menschen

Alles automatisiert ;) wäre sonst unmenschlich 10 DE/WM am Heim-PC zu bauen :D .

Server Umzug vollzogen, gleichzeitig sind wir auf .org umgestiegen (.net, .com, .in.)

https://garudalinux.org
https://forum.garudalinux.org
https://start.garudalinux.org


Hompage ist auch aufgepeppt worden.
Wie sagt man so schön, es läuft ;) trotz oder wegen Pandemie???
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Linuxkumpel am 15.09.2020, 19:24:44
Fleißig, fleißig.  ;)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Linuxkumpel am 15.09.2020, 19:30:03
Macht neugierig.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 24.09.2020, 17:03:00


Moin
sehe gerade   das Diskussion  gut und ordentlich gut Läuft hier ;D
 nun habe ich ein Anliegen hhier an Alle
 habe gerade gesehen und folgenden Post
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=64167.msg842391#new
 und nun möchte  ich das ihr  euch beim Mir eigentlich mal bedankt, dies  habe ich bis heute nicht erhalten und
hätte ich nicht ein Thema gestartet so hätte ihr  auch nichts  von Gaurda-Arch was mitbekommen,
und ich möchte nicht das  es so endet  wie mit SirMick,  also und wenn einige dagegen sind   so werde ich Admin Neo67
 informieren um drum  bitten  Das  Thema  zu Schließen.
@SGS  die Website und Forum  sieht  Gut aus, wann  wird  ne Mate -ISO  kommen

Gruß
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Moridian am 24.09.2020, 17:18:38
BtrFS ist mir persönlich noch zu unbekannt, auch wenn es inzwischen bei einigen Distris Standard geworden ist.

2007 war die Beta für Linux.
Gut, noch nicht wirklich "abgehangen"!  ;D
Ich wollte es dennoch nicht mehr missen.

Ob Btrfs oder ext4, beide haben ihre Vorzüge.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 24.09.2020, 17:56:18
@Markus

logo kriegste ein fettes Thx von mir. Ist doch Ehrensache. :)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 24.09.2020, 18:17:40
@SGS  die Website und Forum  sieht  Gut aus, wann  wird  ne Mate -ISO  kommen

https://builds.garudalinux.org/iso/garuda/mate/lite/200923/

Screenshots,
https://forum.garudalinux.org/t/mate-screenshots/617

Da ich mich nicht aus kenne mit Mate verzeiht mir :)

@Markus67 DANKE :)

Eigentlich sollten alle gleichzeitig erscheinen aber GNOME 3.38 läßt auf sich warten ;) BSPWM ist im Anmarsch.

Natürlich auch ein herzliches dankeschön an das LinuxMintUsers Team, ohne sie wäre das hier alles nicht möglich geworden. :)

Fast vergessen, start.garudalinux.org

Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 24.09.2020, 18:40:08
BSPWM ist im Anmarsch.

Hallo
@SGS
habe auf SF ne ordner gesehen von Testbulid
bekam  eine Meldung wegen Screenshot im Forum siehe
Anhang
 werde die Mate mal Live  testen und Bericht geben, mag Mate. ;) ;D
Gruß
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 24.09.2020, 18:43:01
Klasse und thx für den Hinweis mit MATE. Ist ein leichtgewichtiger Desktop sowie ein Fork von Gnome 2. Auch das Linux Mint Team war in den Anfängen an dessen Enwicklung beteiligt.
Immer etwas im Schatten von Xfce und das zu Unrecht. An meinem Avatar unschwer zu erkennen war ich mal Xfceler. War..., seit dem GTK2/GTK3 Mischmasch mag ich die DE nicht mehr so. Ist inzwischen auch alles andere als ein Leichtgewicht. Daraufhin hab ich dann gerne MATE für etwas betagtere Geräte genommen und finds klasse, insbesondere Caja mit zahlreichen Addons, die es da so gibt.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 24.09.2020, 18:51:20
habe auf SF ne ordner gesehen von Testbulid
Ja, Test bleibt Test und verschwindet wenn der Tester fertig ist ;)

Für OpenBox Fans kommt dann auch noch RecBox.

"RecBox is a OpenBox WM config designed to give best experience and productivity when you work with audio editing or recording.

The RecBox config operates in two modes: Daily mode and Studio mode for recording vocals, instruments, mixing and mastering."


werde die Mate mal Live  testen und Bericht geben, mag Mate.

Sei milde ;) , Verbesserungsvorschläge (deutsch ist erlaubt) bitte direkt ins Forum.

insbesondere Caja mit zahlreichen Addons

Caja ist, ich sag jetzt mal, wirklich "Geil". Bekomme ich aber nur mit viel "Zubehör" auf mein i3wm, schade, wäre mir lieber als Thunar.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 24.09.2020, 18:53:08
Immer etwas im Schatten von Xfce und das zu Unrecht


@dphn
 vielleicht könnten wir mal SGS fragen ob er es weitergeben würden ;)
Als Mate Fan :D
aber der einzige der im Arch Bereich  XFCE hat ist erik und Manjaro
 soweit ich weiß

Gruß
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 24.09.2020, 18:57:34
vielleicht könnten wir mal SGS fragen ob er es weitergeben würden ;)
Als Mate Fan
MATE ist doch schon raus bei uns. Oder verstehe etwas falsch?
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 24.09.2020, 19:03:18
Oder verstehe etwas falsch?

Nein habe ich was Falsche geschrieben  :'(
meinte nur das  sich dphn mal bei dir mal  fragen soll
wegen einer XFCE Version. ;) ;D

Gruß
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 24.09.2020, 19:06:02
XFCE Version.
Die haben wir schon lange :)

Direkt nach KDE und i3 :D

Geht leicht in der Menge an DE's unter ;)

https://garudalinux.org/downloads.html
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: neo67 am 24.09.2020, 20:21:41
Bleibt beim Thema Leute und das Thema ist höchst interessant wie ich finde.

Danke an die Leute von Garuda Linux für die vielen Infos.

Danke @Markus67 für den Tipp.  :)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: skoopy am 24.09.2020, 20:39:30
Ich verfolge den Beitrag auch sehr interessiert, obwohl ich noch kein Live-System testen konnte.
Danke noch mal an Markus für den Tipp!  :)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: hylli am 24.09.2020, 20:54:23
Ich habe die ein oder andere Lite-Version schon getestet.

Mit welchem ich unter VirtualBox noch nicht zurechtkomme, ist die Wayfire Version.

Insgesamt hat mir bisher die Mate-Version noch am besten gefallen. Die habe ich vorhin virtuell installiert.

Wenn ich mal eine leise Kritik üben dürfte:
Im Verhältnis zu anderen Systemen, verbraucht Garuda m.E. weit mehr Arbeitsspeicher.

Ich vermute, dass hier einiges schon in den Austart gepackt wurde, was bei anderen Systemen nicht der Fall ist. Vielleicht trägt Btrfs auch noch einen Teil dazu bei?

Das teilweise zu bunt gestaltete Terminal sagt mir auch nicht wirklich zu.

Will heißen:
Unter "Lite" stelle ich mir auch eher klassische und leichtgewichtigere Systeme vor.

Das mag jetzt aber auch nur mein subjektives Empfinden sein.

Wie gut die Systeme gebaut sind, da können @dphn & Co. mit Sicherheit mehr dazu beitragen.

Insgesamt natürlich trotzdem ein interessantes Projekt.

Hylli
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 24.09.2020, 22:02:38
Im Verhältnis zu anderen Systemen, verbraucht Garuda m.E. weit mehr Arbeitsspeicher.
Nicht genutzter RAM ist verschenkter RAM ;)
Soll das System an sich schneller machen.

In den nächsten Versionen fliegt einiges raus, wird also leichter.

Das teilweise zu bunt gestaltete Terminal sagt mir auch nicht wirklich zu.

Soll nur zeigen was alles geht ;) , editieren kann man das in der .p10k.zsh
Ich bin gerade dabei und suche das Haus Symbol :D , für mich auch Neuland ;)

Und, MATE, BSPW und RecBox sind die ersten Testversionen, bitte nicht vergessen. Wer es richtig pur (Vanilla) haben möchte muss arch installieren ;) , Wir, Librewish und ich wollten eigentlich nur weg von dem grünen M und unserer eigenes System bauen und jetzt artet es fast in Arbeit aus ;)


Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: hylli am 24.09.2020, 22:17:59
Im Verhältnis zu anderen Systemen, verbraucht Garuda m.E. weit mehr Arbeitsspeicher.
Nicht genutzter RAM ist verschenkter RAM ;)
Soll das System an sich schneller machen.
Ja, aber man hat evtl. auch noch ältere Systeme mit weniger RAM. Da kommt es schon etwas darauf an.

Viele nutzen ja insbesondere deshalb auch gerne noch Versionen mit Xfce oder Mate.

In den nächsten Versionen fliegt einiges raus, wird also leichter.
OK, lasse mich da einfach mal überraschen.

Und, MATE, BSPW und RecBox sind die ersten Testversionen, bitte nicht vergessen. Wer es richtig pur (Vanilla) haben möchte muss arch installieren ;) , Wir, Librewish und ich wollten eigentlich nur weg von dem grünen M und unserer eigenes System bauen und jetzt artet es fast in Arbeit aus ;)
Für die erste Testversion sieht die Mate-Version schon ganz gut aus und es darf durchaus ein etwas angepasster Desktop sein, nur sollte es für meine Zwecke nicht überzogen sein.

...und was pures Arch (Vanilla) angeht, so mag ich zumindest einen einfachen grafischen Installer. Pures Xfce oder auch andere einfache Desktops sind mir dann oft auch zu altbacken.

Daher darf es ruhig etwas aufgepeppt sein.

Hylli
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 24.09.2020, 23:29:04
Ja, aber man hat evtl. auch noch ältere Systeme mit weniger RAM. Da kommt es schon etwas darauf an.

Sicher, auf meinem 2002'er Fujtsu-Siemens läuft MX-Linux 19.1 (ohne Firefox ;) ) noch ganz gut (768 MB RAM)

aber irgendwann hat das Leben für alle ein Ende ;)


Daher darf es ruhig etwas aufgepeppt sein.

Mal sehen was Yorper daraus macht :)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 25.09.2020, 08:11:36
Ja, aber man hat evtl. auch noch ältere Systeme mit weniger RAM. Da kommt es schon etwas darauf an.

Sicher, auf meinem 2002'er Fujtsu-Siemens läuft MX-Linux 19.1 (ohne Firefox ;) ) noch ganz gut (768 MB RAM)

aber irgendwann hat das Leben für alle ein Ende ;)

Dennoch gilt zu sagen, das Garuda ein wirklich gutes Default-Setting bietet. Etwas verspielt, etwas RAM-lastig. Macht aber doch nix. Der Benutzer kann Animationen auch abschalten, nicht genutzte bzw. seltener genutzte Anwendungen aus dem Autostart nehmen.
Jeder Anwender stellt schließlich gewisse Systemeinstellungen auf seine Bedürfnisse um, dafür gibt's ja die Möglichkeiten. Anders als bei Fenster-OS, wo man tief in der Registry wurschteln muss. :)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: brikler am 25.09.2020, 10:43:03
habt ihr mal über optimierte pakete nachgedacht, also für die selbst kompilierten? mit "optimiert" meine ich zum beispiel lto, pgo, oder graphite bzw polly (http://polly.llvm.org/) mit clang?

Ja, aber man hat evtl. auch noch ältere Systeme mit weniger RAM. Da kommt es schon etwas darauf an.

Sicher, auf meinem 2002'er Fujtsu-Siemens läuft MX-Linux 19.1 (ohne Firefox ;) ) noch ganz gut (768 MB RAM)


interessant…
…läuft aber sicher nicht mit einer fetten DE wie G3/cinamon oder einem aufgebrezelten plasma desktop 8)

Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: weserk am 25.09.2020, 11:02:37
Wo kann die Garuda Mate Version runtergeladen werden?

Danke  ---weserk
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: dphn am 25.09.2020, 11:30:51
ich erlaube mir den Link von SGS hier nochmal drunterzusetzen.

https://builds.garudalinux.org/iso/garuda/mate/lite/200923/
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: hylli am 25.09.2020, 13:42:00
Dennoch gilt zu sagen, das Garuda ein wirklich gutes Default-Setting bietet. Etwas verspielt, etwas RAM-lastig. Macht aber doch nix. Der Benutzer kann Animationen auch abschalten, nicht genutzte bzw. seltener genutzte Anwendungen aus dem Autostart nehmen.
Jeder Anwender stellt schließlich gewisse Systemeinstellungen auf seine Bedürfnisse um, dafür gibt's ja die Möglichkeiten. Anders als bei Fenster-OS, wo man tief in der Registry wurschteln muss. :)
Ich bin eher der klassische Typ, d.h. ich mag keine zu verspielten Systeme.

Daher finde ich es umgekehrt besser, wenn man solche Spielereien erst aktivieren müsste, wenn man denn möchte.

Hylli
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: weserk am 25.09.2020, 15:21:37
Garuda Mate

Auf USB 3  Stick 64 GB ScanDisk installiert. Aufgeteilt in ca. 44 GB Root mit btrfs, 10 GB Home mit xfs und ca. 3,5 GB Swap
Installation in ca. 15 Min. erledigt. Mate macht einen ganz angenehmen Eindruck. Nicht so überladen.
Werde aber noch einige Programme löschen und andere installieren.

.... weserk
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 26.09.2020, 15:12:55

Moin
   salve 
  habe mir gerade mal die Mate Version von Garuda installiert
 siehe Inxi werte im Codeblock
inxi -Fz
System:    Kernel: 5.8.10-zen1-1-zen x86_64 bits: 64 Desktop: MATE 1.24.1 Distro: Garuda Linux
Machine:   Type: Laptop System: LENOVO product: 2349FS4 v: ThinkPad T430 serial: <filter>
           Mobo: LENOVO model: 2349FS4 serial: <filter> UEFI [Legacy]: LENOVO v: G1ET93WW (2.53 ) date: 03/08/2013
Battery:   ID-1: BAT0 charge: 24.5 Wh condition: 24.5/85.9 Wh (28%)
CPU:       Info: Dual Core model: Intel Core i5-3320M bits: 64 type: MT MCP L2 cache: 3072 KiB
           Speed: 2737 MHz min/max: 1200/3300 MHz Core speeds (MHz): 1: 2565 2: 1355 3: 1298 4: 2199
Graphics:  Device-1: Intel 3rd Gen Core processor Graphics driver: i915 v: kernel
           Device-2: Acer Integrated Camera type: USB driver: uvcvideo
           Display: server: X.Org 1.20.9 driver: intel unloaded: modesetting resolution: 1366x768~60Hz
           Message: Unable to show advanced data. Required tool glxinfo missing.
Audio:     Device-1: Intel 7 Series/C216 Family High Definition Audio driver: snd_hda_intel
           Sound Server: ALSA v: k5.8.10-zen1-1-zen
Network:   Device-1: Intel 82579LM Gigabit Network driver: e1000e
           IF: enp0s25 state: down mac: <filter>
           Device-2: Intel Centrino Wireless-N 2200 driver: iwlwifi
           IF: wlp3s0 state: down mac: <filter>
           Device-3: AVM type: USB driver: mt76x2u
           IF: wlp0s26u1u2 state: up mac: <filter>
Drives:    Local Storage: total: 298.09 GiB used: 8.26 GiB (2.8%)
           ID-1: /dev/sda vendor: HGST (Hitachi) model: HTS725032A7E630 size: 298.09 GiB
Partition: ID-1: / size: 294.36 GiB used: 8.26 GiB (2.8%) fs: btrfs dev: /dev/sda2
           ID-2: /home size: 294.36 GiB used: 8.26 GiB (2.8%) fs: btrfs dev: /dev/sda2
Swap:      ID-1: swap-1 type: zram size: 225.9 MiB used: 0 KiB (0.0%) dev: /dev/zram0
           ID-2: swap-2 type: zram size: 225.9 MiB used: 0 KiB (0.0%) dev: /dev/zram1
           ID-3: swap-3 type: zram size: 225.9 MiB used: 0 KiB (0.0%) dev: /dev/zram2
           ID-4: swap-4 type: zram size: 225.9 MiB used: 0 KiB (0.0%) dev: /dev/zram3
           ID-5: swap-5 type: partition size: 3.73 GiB used: 0 KiB (0.0%) dev: /dev/sda1
Sensors:   System Temperatures: cpu: 42.0 C mobo: 0.0 C
           Fan Speeds (RPM): cpu: 2470
Info:      Processes: 226 Uptime: 18m Memory: 3.53 GiB used: 1.18 GiB (33.6%) Shell: Bash inxi: 3.1.06

1.  beim Starten der live ISO sind Fehler Aufgetreten
 so konnte das Pacman mirror Script nicht gestartet  werden und  Nework Manager auch nicht
und  beim herunterfahren und auswerfen der ISO gab es Probleme mit Squash im Ordner Live konnte leider kein Bild erstellen und beim updaten gab es  auch Probleme , so gab es eine Meldung  mit Fehler beim Anwenden mehr gab es  nicht an Meldungen. sonst ist dieses  Arch was ich gefunden habe eigentlich sehr gut, mir gefallen die Hintergrund Bild un die Icons
 anbei eine Meldung an  SGS  es gab Probleme mit der Database im Pack man
habe es aus der log übernommen  siehe Codeblock
[2020-09-26T14:15:20+0200] [ALPM-SCRIPTLET] warning: database file for 'core' does not exist (use '-Sy' to download)
[2020-09-26T14:15:20+0200] [ALPM-SCRIPTLET] warning: database file for 'extra' does not exist (use '-Sy' to download)
[2020-09-26T14:15:20+0200] [ALPM-SCRIPTLET] warning: database file for 'community' does not exist (use '-Sy' to download)
[2020-09-26T14:15:20+0200] [ALPM-SCRIPTLET] warning: database file for 'multilib' does not exist (use '-Sy' to download)
[2020-09-26T14:15:20+0200] [ALPM-SCRIPTLET] warning: database file for 'chaotic-aur' does not exist (use '-Sy' to download)
aber sonst ist sie gut wird aber zuviel mitinstalliert

und ich wollte allen  die  mir gedankt haben mich bedanken und diese  sind
SGS Neo67 dphn skoppy  danke  dafür das ihr mich bei mir bedankt habe, und einen Großen Dank  geht an Neo67 der immer da ist wenn man ihn braucht und Frieden stiften kann. Danke Neo67  ;)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 02.10.2020, 19:34:08


Moin
Heute habe ich gesehen das
Garuda zum Ersten mal bei Distrowatch gelistet worden ist und auf
Platz 100 ist.
und steigt nach Oben ;D :D ;)
Hat doch meine Suche nach einen Guten Arch was gebracht.

Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 06.10.2020, 02:29:21
aber sonst ist sie gut wird aber zuviel mitinstalliert
Hallervorden = Ich brauche mehr Details :) , "zu viel" ist einfach zu wenig :D

Ich will nicht zu viel verraten aber demnächst kommt so richtig pures Zeug, Vanilla, wehe dann kommt einer und meckert das da einfach zu viele essenzielle Dinge fehlen ;) .

Mittlerweile zweistellig (eigtl. 98 ;) ) aber fern ab von Linux Mint :)

Um die Geduld von LinuxMintUsers nicht weiter zu beanspruchen, sage ich mal in diesem "Faden", Adieu :)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 06.10.2020, 15:28:43
Mittlerweile zweistellig (eigtl. 98


Moin
 Stimmt leider nicht
Laut Distrowatch nun Platz  97 ;D
Schade   finde ich es jetzt wenn wir uns
nicht mehr sehen und uns im WWW  verlieren
 so habe ich es  von dir SGS verstanden.

Schauen  wir mal was Vanilla bringt  :)
Gruß Markus :'(

 Sagt auch mal Tschau :'(
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: SGS am 07.10.2020, 19:02:24
Schade   finde ich es jetzt wenn wir uns
nicht mehr sehen und uns im WWW  verlieren

Alle wissen, wo man mich findet, hier ist Mint und nicht Garuda, ich bin gerne hier aber ... ;) wegen Zeitmangel selten.

Nur noch kurz ...

die uploads zu OSDN und SFnet sind unterwegs direkt downloads von lite und barebone findet ihr hier

https://forum.garudalinux.org/t/garuda-linux-golden-eagle-201007/801?u=sgs

Die ultimate Versionen kommen bald aber die will hier ja eh keiner ;)
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 07.10.2020, 19:36:04
Schade   finde ich es jetzt wenn wir uns
nicht mehr sehen und uns im WWW  verlieren

Alle wissen, wo man mich findet, hier ist Mint und nicht Garuda, ich bin gerne hier aber ... ;) wegen Zeitmangel selten.

Nur noch kurz ...

die uploads zu OSDN und SFnet sind unterwegs direkt downloads von lite und barebone findet ihr hier

https://forum.garudalinux.org/t/garuda-linux-golden-eagle-201007/801?u=sgs

Die ultimate Versionen kommen bald aber die will hier ja eh keiner ;)


Moin
Also meinst du das du wegen zeitmangel kaum Zeit und selten bei Garauda Bist
 Naja Habe mir schon die Barebone  gezogen ;D
 habe mir Gnome KDE und Mate  gezogen aber Mate gibs ja nur in Lite ;)

Also  sieht man sich wieder bei LMU.

Gruß
Markus
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Fredenpunkt am 07.10.2020, 20:11:34
aber irgendwann hat das Leben für alle ein Ende ;)
Off-Topic:
Das nehme ich gerne als Stichwort auf.
Du bist mir ja nicht ganz unbekannt. Man kennt dich aus dem alten Manjaro Forum - schau‘ an, man trifft sich im Leben oft mehrmals. Ganz ab davon, das es dort interne Querelen mit dem Schatzmeister gab, warst du einer der Ersten, die dort als Co-Moderator geschasst wurden. Oh ja, auch ich empfand dich als Hilfs-Moderator alles andere als zugänglich. Vielmehr als sehr überheblich und oftmals grenzwertig in einem sehr unangemessenem Ton den Fragenden gegenüber. Mir bleibt die Hoffnung, das du aus der Vergangenheit etwas gelernt hast und nun in Garuda einbringen kannst.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: ole_hilja am 07.10.2020, 21:53:59
Off-Topic:
@Fredenpunkt: Dein Post zeugt nicht von einem guten Stil. In diesem Fred gibts nichts zu beanstanden und in Antwort #116 hat er sich quasi aus dem Fred abgemeldet.
sage ich mal in diesem "Faden", Adieu
Persönliche Probleme würde ich per PN lösen.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Fredenpunkt am 07.10.2020, 22:06:52
@Fredenpunkt: Dein Post zeugt nicht von einem guten Stil....
Das nehme ich jetzt mal so hin - lasse mein OT aber ganz bewusst zwecks Recherche so stehen.
Titel: Re: Neues Arch-Linux (Garuda)
Beitrag von: Markus67 am 07.10.2020, 23:45:48

Moin
Kurze Info
Ich werde diesen Thread oder von einen Moderator  oder von
Admin  schliessen  lassen.
Ich finde es nicht gut wie
Man  hier über Leute spricht  die gar nicht da sind
Ihr könnt euch  bei Fredenpunkt dafür  bedanken
Mit freundlichen Grüßen