LMU - Das Hilfe Forum für Linux Mint

Mint Community => LinuxMint News => Thema gestartet von: DeVIL-I386 am 24.03.2020, 23:59:43

Titel: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: DeVIL-I386 am 24.03.2020, 23:59:43
Linux Mint Debian Edition 4 wird bis ~2022 mit Aktualisierungen versorgt.

LMDE 4 mit LXDE 0.10.0
LMDE 4 mit LXDE 0.10.0
 
 
 
 
Eine Übersicht der Neuerungen:


 
 
 
Wichtige Links:


 
 
 
Bekannte Fehler und Probleme:


 
 
 
Systemanforderungen:


 
 
 
(https://www.linuxmintusers.de/MGalleryItem.php?id=899)  Download (Deutsch, ISO-Datei) *¹ (https://sourceforge.net/projects/linuxmintdeutsch/files/lmde 4/#readme):

• LXDE
       • DVD 32-Bit:    Download (https://www.linuxmintusers.de/MGalleryItem.php?id=903) (http://downloads.sourceforge.net/linuxmintdeutsch/inoffizielles-lmde-4-lxde-32bit-de-20200324-rc1.iso)    • SHA-256-Hash: 8726616292a5223247a7dd1705019e7b248a00628918ed930cd15ca3659f4479
       • DVD 64-Bit:    Download (https://www.linuxmintusers.de/MGalleryItem.php?id=903) (http://downloads.sourceforge.net/linuxmintdeutsch/inoffizielles-lmde-4-lxde-64bit-de-20200323-rc1.iso)    • SHA-256-Hash: c540d79875a027141107ebb47b672492787e1e1194956379b8b7c50c75e80131

 
 
 
Installationshilfe:

 
 
 
Viel Spaß!

Wir wünschen Dir viel Spaß mit dieser neuen Version und freuen uns auf Dein Feedback!



Das Live-System der 32-Bit-Version startet mit einem Kernel der für betagte Rechner ausgelegt ist, die über einen alten Prozessor (ohne PAE-Unterstützung) verfügen. Dieser Kernel verwendet nur ein Prozessorkern.

Sollte der Rechner über einen Dual-Core-Prozessor oder besser verfügen, empfiehlt es sich einen anderen Kernel zu installieren (Terminal): sudo apt-get update ; sudo apt-get install linux-headers-686-pae linux-image-686-pae


Tipp für Netbook-Nutzer ohne externen Monitor:
Das Fenster des Installationsprogramms ist zu groß um alle benötigten Schaltflächen zu erreichen.
Man kann das Fenster mit Alt + gedrückter linker Maustaste beliebig verschieben.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: Markus67 am 25.03.2020, 13:37:15

Moin
 hallo
 DEVIL-
 habe sie mal in der oder einer Vm gestartet und getestet
 sie läuft gut
nur gibt es in der VM ein Problem  mit den Grub
 siehe Screenshot  die Installation bricht dann ab.
weiß nicht ob es  auf Real-weg auch so ist.
kommt es daher  weil es eine RC ist.
Gruß Markus
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: Roblesolido am 25.03.2020, 15:58:23
Danke für diese version.  8)
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: tommix am 25.03.2020, 16:20:40
@Markus67
Bitte noch dazu sagen bei welchem System also 32 oder 64 Bit.
Installiert im BIOS - oder UEFI - Mode.

Ich kann diesen Fehler nicht bestätigen für alle BIOS - und UEFI - Mode Installationen.

LMDE4 LXDE 32 Bit läuft bisher sehr gut auf meinem PentiumM.

lmde4@lmde4:~$ inxi -Fz
System:
  Host: lmde4 Kernel: 4.19.0-8-686-pae i686 bits: 32 Desktop: LXDE 0.10.0
  Distro: LMDE 4 Debbie
Machine:
  Type: Laptop System: Hewlett-Packard
  product: HP Compaq nc6000 (PD467AA#ABD) v: F.14 serial: <filter>
  Mobo: Hewlett-Packard model: 0890 v: 8051 Version 1A.19 serial: <filter>
  BIOS: Hewlett-Packard v: 68BDD Ver. F.14 date: 06/23/2005
Battery:
  ID-1: C137 charge: 3.4 Wh condition: 0.0/0.0 Wh (100%)
CPU:
  Topology: Single Core model: Intel Pentium M bits: 32 type: MCP
  L2 cache: 2048 KiB
  Speed: 600 MHz min/max: 600/1600 MHz Core speed (MHz): 1: 600
Graphics:
  Device-1: AMD RV350/M10 / RV360/M11 [Mobility Radeon 9600 / 9700]
  driver: radeon v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.20.4 driver: ati,radeon
  unloaded: fbdev,modesetting,vesa resolution: 1024x768~60Hz
  OpenGL: renderer: ATI RV350 v: 2.1 Mesa 18.3.6
Audio:
  Device-1: Intel 82801DB/DBL/DBM AC97 Audio driver: snd_intel8x0
  Sound Server: ALSA v: k4.19.0-8-686-pae
Network:
  Device-1: Qualcomm Atheros AR5212/5213/2414 Wireless Network Adapter
  driver: ath5k
  IF: wlp2s4 state: up mac: <filter>
  Device-2: Broadcom Limited NetXtreme BCM5705M_2 Gigabit Ethernet
  driver: tg3
  IF: enp2s14 state: down mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 37.26 GiB used: 5.84 GiB (15.7%)
  ID-1: /dev/sda vendor: Fujitsu model: MHT2040AH PL size: 37.26 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 15.46 GiB used: 5.83 GiB (37.7%) fs: ext4 dev: /dev/sda3
  ID-2: swap-1 size: 1000.0 MiB used: 264 KiB (0.0%) fs: swap dev: /dev/sda4
Sensors:
  Message: No sensors data was found. Is sensors configured?
Info:
  Processes: 129 Uptime: 33m Memory: 684.6 MiB used: 306.4 MiB (44.8%)
  Shell: bash inxi: 3.0.32
lmde4@lmde4:~$
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: Markus67 am 25.03.2020, 20:37:59

Moin

@tommix hatte den EFI nicht aktiviert gehabt in VM-Box  werde es nochmal
 versuchen, es war die 64Bit gewesen, aber die Installation lief sehr schnell,besser
 als bei Mate. :D
Gruß Markus :)
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: Markus67 am 25.03.2020, 21:34:49

Moin
nochmal kurze info
 habe EFI  aktiviert
und  die LXDE installiert anscheint ist was mit den GRUB  nicht in Ordnung
und laut Boot-reapier das ich im anschluss laufen lies und eine Reparatur machen wollte sagte dies
zu mir es ist was  mit der Souce-Liste  nicht in ordnung und es kann nicht repariert werden, da  zu wenig Speicher ist
obwohl ich 4GB angewiesen habe,  und ich habe eine Screenshot auch gemacht von Gpartet bei der Auflistung der
Partitionen , schaut euch mal die  Screenshots an
Gruß Markus
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: tommix am 25.03.2020, 21:43:07
Die Platte ist doch viel zu klein! 4 GB
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: Markus67 am 26.03.2020, 12:13:13

Moin
  @tommix
 habe die HD mal vergrößert und es geht :D
was mich aber wundert ist das bei Jeden Start von LMDE4 LXDE
 das  sog Clipboard  sich startet  und eine Meldung gibt ob es denn Verlauf löschen soll
oder nicht.
 dies  könnte man doch beheben.?
 aber DEVIL  hat doch wieder gute Arbeit gemacht Hut Ab. ;) :-*
  und warten wir bis die LM 20 kommt. ;D :D
Gruß
 ach  ich habe vergessen zu erwähnen  das es  ein Fehler  gibt mit Thunderbird beim Update via Terminal, habe leider kein Screenshot erstellt kann man es reproduzieren.?
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: DeVIL-I386 am 27.03.2020, 00:04:09
ich habe vergessen zu erwähnen  das es  ein Fehler  gibt mit Thunderbird beim Update via Terminal, habe leider kein Screenshot erstellt kann man es reproduzieren.?
Das Sprachpaket (Version 68.5.0-1) passt nicht mit der Version von Thunderbird (Version 68.6.0-1) zusammen. Deswegen die Fehlermeldung bei der Aktualisierung des Systems.

Eigentlich eine Nichtigkeit, sollte man meinen. Aber bei Ubuntu/Debian (also mit apt), kommt es wegen diese "fehlerhaften Abhängigkeit" zur Fehlermeldung.

Sie haben 1 defektes Paket auf Ihrem System!

Bitte wählen Sie den Filter "Defekt", um dieses anzuzeigen.


Den Filter "Defekt" findet man so in der Form natürlich nicht.

Sobald man die Sprachdatei für Thunderbird aktualisiert hat, war es dass mit der Fehlermeldung.

EDIT: Im Live-System ist alles ordnungsgemäß installiert. Also pfuscht mal wieder der Installer bei den Sprachpaketen rein.

Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: DeVIL-I386 am 27.03.2020, 00:38:26
was mich aber wundert ist das bei Jeden Start von LMDE4 LXDE
 das  sog Clipboard  sich startet  und eine Meldung gibt ob es denn Verlauf löschen soll
oder nicht.
Konnte ich unter LMDE 4 LXDE 64-Bit nicht reproduzieren.

Wenn man einmal mit Nein/Ja bestätigt hat, kommt keine weitere Nachfrage.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: aexe am 27.03.2020, 01:08:00
Off-Topic:
das  sog Clipboard  sich startet  und eine Meldung gibt ob es denn Verlauf löschen soll oder nicht.
Die Zwischenablage (clipboard) macht das normalerweise nicht.
Vermutlich hast Du einen Manager für die Zwischenablage installiert, z.B. clipit.
Der meldet sich bei ersten Start mit der Frage, ob man den Inhalt der Zwischenablage speichern will.
Dann muss man eine Wahl treffen. Bei "JA" überdauert der Inhalt einen Neustart, bei "Nein" nicht.
Man kann dieses Verhalten auch jederzeit in den Einstellungen von clipit ändern
(Klick auf das Symbol in der Leiste > Einstellungen > …).

Es gibt allerdings auch noch andere Clipboard-Manager, bei denen das evtl etwas anders aussieht. Die Sache ist aber im Prinzip immer dieselbe und auch unabhängig von der Mint-Edition.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: dphn am 27.03.2020, 07:52:29
Das Sprachpaket (Version 68.5.0-1) passt nicht mit der Version von Thunderbird (Version 68.6.0-1) zusammen. Deswegen die Fehlermeldung bei der Aktualisierung des Systems.Eigentlich eine Nichtigkeit, sollte man meinen. Aber bei Ubuntu/Debian (also mit apt), kommt es wegen diese "fehlerhaften Abhängigkeit" zur Fehlermeldung.Code: [Auswählen]

Du musst unter cdroot/pool/main/t/thunderbird exakt die gleichen Versionen der Sprachpakete einpflegen, wie im Live-System installiert. Immer aufpassen, wenn Updates kommen. Genauso ist hier analog zu thunderbird auch firefox und libreoffice betroffen. Also alles was separate Sprachpakete braucht.

Ganz fatal ist das bei grub (cdroot/pool/main/g/grub2). Hier sind die EFI-Pakete für grub drin, die exakt zur vorinstallierten grub-common Version passen müssen.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: Pseudonym am 27.03.2020, 12:28:45
Du musst unter cdroot/pool/main/t/thunderbird exakt die gleichen Versionen der Sprachpakete einpflegen, wie im Live-System installiert.
Es reicht auch, wenn sie im apt-cache vorliegen.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: Markus67 am 27.03.2020, 14:27:06
Konnte ich unter LMDE 4 LXDE 64-Bit nicht reproduzieren.

Wenn man einmal mit Nein/Ja bestätigt hat, kommt keine weitere Nachfrage.

Moin
@DEVIL
 klickt man auf  Nein wird es  immer wieder bei jeden Neustart  angezeigt,aber  ich habe es  festgestellt  nur im LIve Modus nicht aber im Installiert Modus, was ich noch gemerkt habe ist wenn die LXDE installiert auf Rechner, so startet nicht das DE internface  wie in deinen Screenshots oder allgemein  bei mir würde  die EN  angelegt als ich  installieren wollte, ist das Problem mit Thunderbird auch das Gleiche wie  in der LMDE4 in Mate Auch.?
Gruß Markus
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: raklü60 am 30.04.2020, 21:13:18
Habe jetzt auch meinen UraltPC ( siehe hier: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=56372.msg759537#msg759537 ) von LMDE3 auf LMDE4-LXDE 32bit hochgerüstet per Neuinstallation.

benno4@hp-vectra:~$ inxi -Fz
System:
  Host: hp-vectra Kernel: 4.19.0-8-686-pae i686 bits: 32
  Desktop: LXDE 0.10.0 Distro: LMDE 4 Debbie
Machine:
  Type: Desktop System: Hewlett-Packard product: HP Vectra v: VL420
  serial: <filter>
  Mobo: Hewlett-Packard model: HP System Board v: A08 serial: <filter>
  BIOS: American Megatrends v: JA.01.07US date: 07/19/2001
CPU:
  Topology: Single Core model: Intel Pentium 4 bits: 32 type: MCP
  L2 cache: 256 KiB
  Speed: 1694 MHz min/max: N/A Core speed (MHz): 1: 1694
Graphics:
  Device-1: NVIDIA NV44A [GeForce 6200] driver: nouveau v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.20.4 driver: nouveau
  unloaded: fbdev,modesetting,vesa resolution: 1280x1024~60Hz
  OpenGL: renderer: NV4A v: 2.1 Mesa 18.3.6
Audio:
  Device-1: Intel 82801BA/BAM AC97 Audio driver: snd_intel8x0
  Sound Server: ALSA v: k4.19.0-8-686-pae
Network:
  Device-1: Intel 82801BA/BAM/CA/CAM Ethernet driver: e100
  IF: enp2s8 state: up speed: 100 Mbps duplex: full mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 74.53 GiB used: 6.09 GiB (8.2%)
  ID-1: /dev/sda vendor: Western Digital model: WD800JB-00JJC0
  size: 74.53 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 19.56 GiB used: 6.03 GiB (30.8%) fs: ext4 dev: /dev/sda1
  ID-2: /home size: 48.97 GiB used: 59.5 MiB (0.1%) fs: ext4 dev: /dev/sda3
  ID-3: swap-1 size: 3.00 GiB used: 0 KiB (0.0%) fs: swap dev: /dev/sda2
Sensors:
  Message: No sensors data was found. Is sensors configured?
Info:
  Processes: 117 Uptime: 5m Memory: 1.41 GiB used: 281.8 MiB (19.5%)
  Shell: bash inxi: 3.0.32

Zwei Probleme hatte ich:
1) bei der Anmeldung musste ich immer erst den BN eingeben vor dem Passwort. Das hab ich, über Anmeldefenster | Benutzerliste verbergen auf Aus, gelöst.
2) Warnhinweis in der Leiste: Das XApp-Status-Applet hinzufügen
Wenn man draufklickt ist es erstmal weg, aber weiterhin erscheint ein Hinweis unter Systemberichte als erkanntes Problem.
Man kann es dort sicher auch ausblenden über " Dieses Problem vernachlässigen", aber was hat es mit der Meldung auf sich, wo finde ich dieses Applet.
 
Ich suche übrigens noch ein Applet für die LXDE-Leiste die mir die momentane Down/Upload-Geschwindigkeit anzeigt, ähnlich der Mate-Netzgeschwindigkeitsanzeige.
Ansonsten läuft der alte Rechner den Hardwareeigenschaften nach ganz gut, man muss natürlich keine Wunder erwarten, bei ca. 20 Jahren.
Leider gibt es für LMDE4 die Nvidia-Treiber 304.137 nicht mehr, die noch auf LMDE3 ganz prima liefen und das System noch etwas schneller machten.



Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: DeVIL-I386 am 01.05.2020, 02:45:44
Das Programm Systemberichte schaut nach ob der entsprechende Prozess läuft und zeigt - wenn dem nicht so ist - dann diese Meldung an. Das entsprechende Applet gibt es aktuell nur für Cinnamon, MATE und Xfce.

Siehe auch: https://linuxmint.com/rel_tricia_xfce_whatsnew.php#xapps (https://linuxmint.com/rel_tricia_xfce_whatsnew.php#xapps)
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: EAE am 01.05.2020, 08:51:37
Frage an Dich DeVIL-I386, wie lange wird es noch 32 bittiges LM Debian 4 LXDE geben?. Diese hier passt nämlich hervorragend auf ein altes AMILO 1405, selbst der Akku ist noch in Ordnung.
Eine Prognose deinerseits wäre nett.

C.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: tommix am 01.05.2020, 09:02:35
@EAE
Wahrscheinlich so lange es ein 32 Bit LMDE X Cinnamon gibt.  ;)
Da ist dann die Frage wie lange gibt es ein 32Bit Debian?
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: EAE am 01.05.2020, 09:27:53
@tommix:
Ja, machen wir das so, meine Fragestellung war nicht ganz korrekt, wie lange meinst Du wird es 32 bit Debian wohl noch geben ?.
Wag mal eine Prognose.

C.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: dphn am 01.05.2020, 13:13:20
Debian ist ja sehr konservativ. ISOs gibts für alle erdenklichen Plattformen. Wenn es 32bit irgendwo noch gibt, dann bei Debian. Fraglich ist vielmehr, ob LM auch ein 32bit Repo für die Linux Mint spezifischen Anwendungen weiterhin bereitstellen wird.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: raklü60 am 01.05.2020, 22:58:10
Das Programm Systemberichte schaut nach ob der entsprechende Prozess läuft und zeigt - wenn dem nicht so ist - dann diese Meldung an. Das entsprechende Applet gibt es aktuell nur für Cinnamon, MATE und Xfce.
Danke an DeVIL-I386, damit ist mein Problem 2) "Das XApp-Status-Applet zufügen" auch erledigt. Habe einfach in den Systemberichten "Auf dieses Problem vernachlässigen" geklickt und nochmals bestätigt, nun ist Ruhe.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: EAE am 02.05.2020, 07:30:33
Debian ist ja sehr konservativ. ISOs gibts für alle erdenklichen Plattformen. Wenn es 32bit irgendwo noch gibt, dann bei Debian. Fraglich ist vielmehr, ob LM auch ein 32bit Repo für die Linux Mint spezifischen Anwendungen weiterhin bereitstellen wird.

Es wäre naturlich super, wenn es das 32 bittige LM D4 LXDE noch lange geben würde. Ehrlich gesagt, ich sehe nicht ein, etwas in die Ecke zu schmeissen, wie das o.g. AMILO, nur weil dieser eine Closedsource Softwarehersteller meint, ich muß was neues kaufen. Das Teil ist einfach nicht kaputt zu kriegen. Außerdem ist klar, das der Müllberg mit Elektronikschrott schon groß genug ist, weil uns immer wieder suggeriert wird, das wir konsumieren müssen, aber warum?, nur damit deren Aktionäre bedient werden?(Die Sorte Mäuse hab ich sowieso gefressen).
Ich hatte diese Woche ein Gespräch mit den Support eines Hardware Herstellers wegen einer sehr speziellen Frage, irgendwie sind wir im Laufe des Gesprächs drauf gekommen, das heutzutage sowieso alles für die Tonne produziert wird.
Eins ist für mich klar, das nicht einmal mehr die Hardware Hersteller eine Wertschätzung für ihr eigenes Produkt haben.

C.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: dphn am 02.05.2020, 09:02:49
Hast ne gute Einstellung. Ich nutze auch noch nen Läppi, der schon aufm Sperrmüll lag. Akku bestellt, Tasten bei laptoptaste.de, schön saubergemacht und das Teil rennt. Hatte Glück, dass der 64-Bit kann und auf dem ist Xfce drauf.

Debian Buster, Grundlage für LMDE 4 wird noch lange unterstützt. Bedenke mal, dass erst im Juni der Support für Debian Jessie ausläuft, welches 2015 erschienen ist.

Alte Kisten rennen lassen mit Debian ist klasse, ob mit oder ohne Mintgeschmack.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: Markus67 am 02.05.2020, 14:51:33

Moin

@dphn
 Debian ist der einzige der Noch 32bit unterstützt
 alle Anderen Distros unterstützen nur noch 64bit
 Debian sieht das anders und hält noch Updates  für 32 bit
und bei Debian kann man  noch 32 Image bekommen.
Ubuntu hat sich verabschiedet  von 32 geht nur noch auf 64bit

Gruß
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: EAE am 02.05.2020, 16:46:04
Danke euch beiden für die Kommentare. Ich kann noch einen draufsetzen:
Heute nach dem Einkaufen sind meine Kleine(LM C 19.3 64 bit Nutzerin)und ich in unser ortansässiges Systemhaus gefahren. Das DELL Studio 1537, was ich da noch habe, hat einen eSATA-Anschluß, mann wer ja dämlich den nicht zu nutzen. Also Nachfrage ob die noch einen eSATA mit einen Y-USB für die Spannungsversorgung haben,....leider nicht. Neben bei bekam ich mit, wie die Chefin(Kenn ich von früher, die war'n mal unsere Lieferanten)eine Kundin beriet, die ein neues Notebook(TERRA)kaufen wollte. Die Kundin hatte eines mit i5 4XXXU, nicht schlecht oder?. Auf die Nachfrage der Kundin an die Chefin, wann man ungefähr mal so sein Notebook tauschen sollte, sagte die Chefin doch glatt, alle Drei Jahre. In den neuen war ein i5 10XXXu, damit riet Sie der Kundin, für einen Geschwindigskeitvorteil von knapp 75% ihr altes Notebook wegzuwerfen !!. Gutes Geschäft für's Systemhaus, ich mußte die Füße stillhalten, als ich draußen war bin ich innerlich in den Erdorbit gestartet.
Anstiftung zum Dumm-Dämlichen Konsum,...raus die Sch...e, Müll sch...egal.
Ist der Chefin eigentlich klar, wie schwer die Rohstoffe daraus zu recyceln sind?.
Ich hatte schon mal versucht bei denen ein gebrauchtes zu bekommen, keins bekommen,...wer weiß was die mit den funktionstüchtigen Teil machen.....

C.

PS: Ich bekam noch mit das die Kundin mit dem alten Note dort registriert war und hatte lt. Aussage der Chefin eine HDD. SSD rein und das Teil hätte trotz SATA 2 Worp 8 erreicht....
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: dphn am 03.05.2020, 06:33:04
Das Systemhaus hat natürlich eine andere Sichtweise und arbeitet ausschließlich gewinnorientiert. Ich muss ja nicht bei allem mitmachen, sag ich mir dann immer. Aber es gibt schon immer noch einen Markt für Gebrauchtes. Mir reichts halt, brauche nicht ständig neue Features. Ich nutze von daher überwiegend kleinere Linux-Systeme.
Die sind oft besser konfigurierbar, wie der modernste Hype. Wenn ich Bock hab, kann ich sowas wie Openbox so detailverliebt einrichten und hab ne enorme Funktionalität auf ner Uralt-Kiste.

Das globale Denken heute funktioniert anders. Das was der Benutzer darf, wird immer mehr eingeschränkt. Hauptsache richtig fett und riesige Buttons bzw. überhaupt keine, wo man welche erwartet. Aber es wird dir ein 'Benutzererlebnis' suggeriert und schon vorbestimmt, was du gut zu finden hast. So sieht es wohl Microsoft, Apple, aber leider auch die GNOME-Entwickler.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: Urmel am 03.05.2020, 08:11:36
Das globale Denken heute funktioniert anders. Das was der Benutzer darf, wird immer mehr eingeschränkt. Hauptsache richtig fett und riesige Buttons bzw. überhaupt keine, wo man welche erwartet. Aber es wird dir ein 'Benutzererlebnis' suggeriert und schon vorbestimmt, was du gut zu finden hast. So sieht es wohl Microsoft, Apple, aber leider auch die GNOME-Entwickler.

Leider , aber ich denke das das auf die Zeit sich ändern. Wenn man "Fryday of Future" und Nachhaltige Arbeits- und Lebenweise will, man wird so oder so gezwungen werden. Es geht nicht nicht nur den Herrn von Coke so, den Einsatz von PET - Flaschen so. Die Sache zu überdenken, zumal sie ja schon mal bei Glas  waren.
Auch ich nutzte Oldies einen Lenovo T61 läuft  bei einer Seniorin mit LM. Sie ist glücklich damit. Selbst nutze ich noch einen Lenovo T410 und Lifebooks der S - Serie.
Von Anfang an nutze  LM 1x. Mate könnte sein schon sein schon auf dem T61er.
OT Ende
Ich selbst habe das LMDE probiert eben weil es jetzt  Richtung Debian geht. Mit der Klickbuntiwelt von Ubuntu war ich nie begeistert. Daher nutze ich LM. Ich bin kein Installations-Fetichist und probiere nicht ständig neue Betriebssysteme aus. Ich lese mehr mit , es ist schon unterhaltsam für mich als Oldie wie die Jung'schen in Sachen Linux-Anfänger sich anstellen. Zur Zeit läuft LMDE auf einer Maschine dem Lifebook S762. Auf den anderen Lifebook 's und Lenovo läuft die LM 19.3 aus dem für mich einfachen Grund die PPA, brauch ich zur Fingerprint-Installation. (aus Faulheit zu Passwort-Eingabe). Wenn das Ding nun mal da ist will man's nutzen.

Außerdem lacht die Frühlingssonne, wer weiß wie lange noch für mich. Die Einschläge kommen naher, man muß sich entscheiden das Richtige in der Zeit zu tun.
Zurück ich habe mich so an Caja gewöhnt, bei Cinnamon muß ich Nemo nutzen . Ich weis Debian legt Wert auf "stable".
Und wer sollte sich da mit der Hard- und Software Wünschen kümmern. Microsoft interessieren ja auch nicht die Interessen der Kunden.
Ich habe fertig
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: dphn am 03.05.2020, 09:52:12
jo, ich bin natürlich Linux begeistert, weils mich einfach interessiert und ich baue mir eben meine eigenen Systeme nach Maß, so wie ich die haben will. Da kann ich von Anfang an bestimmen, was da an Software reinkommt. Auch die LMDE 4 Xfce läuft jetzt wie geschmiert, hab das ISO ja am Dienstag nochmal gebaut.

Ubuntu mag ich auch nicht sonderlich, schreibe aber gerade von nem Ubuntu-System. ;) Ich mag nur die MATE-Ausgabe von Martin Wimpress. Auf Snap aber kann ich verzichten, leider ist dort die wirklich gute Software-Botique ein Snap-Paket, aber gut, das eine kann ich verschmerzen. Hab mir noch Synaptic dazuinstalliert und dann passt das schon. Sind aber doch immer einige Features, die nicht sein müssten. Brauche nicht jede Woche nen frischen Kernel und ab dem zweiten Point-Release kommt dann wieder dieses HWE-Stack Gefrickel... na ja. Debian macht in der Richtung nix und da beklagt sich auch keiner. ;)
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: Markus67 am 25.05.2020, 19:08:16

Moin
 habe die LXDE
mal installiert
und beim Einstellungen Setup Hot key folgende Meldung bekommen
siehe Screenshot
  und beim starten  fängt LXDE   an zu flackern

Gruß Markus
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: dphn am 26.05.2020, 07:38:48
Guck mal ob die Pakete obconf und obmenu installiert sind.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: Markus67 am 26.05.2020, 15:19:44

Moin

@dphn    in welchen  Ordner   ist oder sind die Dateien.
Bin  Gerade  mit Manjaro Gnome unterwegs. :D
 Ist mir halb aufgefallen bei LXDE ;)
und ich warte auf DEVIL   Antwort.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: dphn am 26.05.2020, 15:24:52
ich weiß jetzt nich, was DeVIL in seine LXDE eingebaut hat. LXDE nutzt ja nur OpenBox als Windowmanager. Rein für LXDE braucht man obconf und obmenu nicht.

Macht aber Spaß, sich das OpenBox auch ein wenig zu konfigurieren, wenn es eh schon dabei ist.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: DeVIL-I386 am 27.05.2020, 22:55:46
und beim Einstellungen Setup Hot key folgende Meldung bekommen
Funktioniert bei mir:

Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 LXDE
Beitrag von: Markus67 am 28.05.2020, 16:12:50

 @DeViL-386
 hast du auf einer ISO getestet
 ich habe es Lokal installiert (HD)   und nach einen Update  getestet.

Gruß