LMU - Das Hilfe Forum für Linux Mint

Mint Community => LinuxMint News => Thema gestartet von: DeVIL-I386 am 22.03.2020, 21:48:12

Titel: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: DeVIL-I386 am 22.03.2020, 21:48:12
Linux Mint Debian Edition 4 wird bis ~2022 mit Aktualisierungen versorgt.

LMDE 4 mit MATE 1.20.4
LMDE 4 mit MATE 1.20.4
 
 
 
 
Eine Übersicht der Neuerungen:


 
 
 
Wichtige Links:


 
 
 
Bekannte Fehler und Probleme:


 
 
 
Systemanforderungen:


 
 
 
(https://www.linuxmintusers.de/MGalleryItem.php?id=899)  Download (Deutsch, ISO-Datei):

• MATE
       • DVD 32-Bit:
  • (https://www.linuxmintusers.de/MGalleryItem.php?id=903) Download (http://downloads.sourceforge.net/linuxmintdeutsch/inoffizielles-lmde-4-mate-32bit-de-20200322-rc1.iso)
  • inoffizielles-lmde-4-mate-32bit-de-20200322-rc1.iso
  • SHA-256-Hash: 1d0fe88fc8190d02537963b128654cda57bcf5dc52c2260e597e6f57215687e2
       • DVD 64-Bit:
  • (https://www.linuxmintusers.de/MGalleryItem.php?id=903) Download (http://downloads.sourceforge.net/linuxmintdeutsch/inoffizielles-lmde-4-mate-64bit-de-20120322-rc2_keine_Updates.iso)
  • inoffizielles-lmde-4-mate-64bit-de-20120322-rc2_keine_Updates.iso
  • SHA-256-Hash: 6f72cdb82d33c4d8bc295bb934ce847fe588b2ae66f3114f4dc3ad4e7c40ea76

 
inkl. Linux-Kernel 5.7 (https://heise.de/-4776917):

       • DVD 64-Bit (Kernel 5.7):
  • (https://www.linuxmintusers.de/MGalleryItem.php?id=903) Download (http://downloads.sourceforge.net/linuxmintdeutsch/inoffizielles-lmde-4-mate-64bit-de-20200921_Kernel5.7.iso)
  • inoffizielles-lmde-4-mate-64bit-de-20200921_Kernel5.7.iso
  • SHA-256-Hash: b0bd8394b54a04b77dd84b1b1bddfc83e09b538772860665885bb40b81714894

 
 
 
Installationshilfe:

 
 
 
Viel Spaß!

Wir wünschen Dir viel Spaß mit dieser neuen Version und freuen uns auf Dein Feedback!



Das Live-System der 32-Bit-Version startet mit einem Kernel der für betagte Rechner ausgelegt ist, die über einen alten Prozessor (ohne PAE-Unterstützung) verfügen. Dieser Kernel verwendet nur ein Prozessorkern.

Sollte der Rechner über einen Dual-Core-Prozessor oder besser verfügen, empfiehlt es sich einen anderen Kernel zu installieren (Terminal): sudo apt-get update ; sudo apt-get install linux-headers-686-pae linux-image-686-pae


Tipp für Netbook-Nutzer ohne externen Monitor:
Das Fenster des Installationsprogramms ist zu groß um alle benötigten Schaltflächen zu erreichen.
Man kann das Fenster mit Alt + gedrückter linker Maustaste beliebig verschieben.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: DeVIL-I386 am 22.03.2020, 21:52:00
Hatte heute mehrere Rückschläge, die mich zwecks Fehlersuche viel Zeit gekostet haben. Deshalb wird die 32-Bit-ISO mit MATE jetzt erst hochgeladen und morgen früh verlinkt.
Die Variante mit LXDE werde ich wohl erst Samstag gegen Abend in Angriff nehmen können. Vorher werd ich wohl kaum ausreichend Zeit dafür haben. Schade, hätte sie gern heute fertig gemacht.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: dphn am 22.03.2020, 22:26:51
Hast du eigentlich mal überlegt, eine mit Xfce zu machen?
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: Markus67 am 23.03.2020, 11:42:23

Moin
 ziehe mir gerade die LMDE4 Mate
1. was heißt RC in ISO
2. und warum Arbeitet ihr beiden DEVIL und dphn mal nicht zusammen
 nur so eine frage mal an euch beiden, und mit
LMDE4 LXDE lass dir  ruhig Zeit :)
Gruß Markus
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: aexe am 23.03.2020, 12:19:16
RC: Release Candidat
verstehe ich als "gerade frisch erstellt, noch nicht mehrmals, unter verschiedenen Bedingungen getestet"
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: Markus67 am 23.03.2020, 13:31:06

Habe gerade  mal versucht die Mate LMDE4
auf Stick zu bekommen
 bekam ne Meldung
siehe Screenshot
Gruß
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: Markus67 am 28.03.2020, 12:52:49

Moin
Muss kurz Mitteilen das Gestern ich die LMDE4 Mate installieren wollte also real am Notebook
und  beim einrichten der HDD und dann stand da nur Partitionierung der Hd auf SDA und dann ging gar nichts mehr und booten konnte ich nicht
mehr da die HD gelöscht worden ist und ich Mate 19.3  installieren musste von ISO aus ISO  war auf DVD-RW  gewesen separate gewesen.
Könnte man diesen Fehler mal reproduzieren.
Gruß Markus 
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: tommix am 06.09.2020, 19:08:21
Wer einen neueren Kernel benötigt: Kernel 5.7 aus den Backports von Debian.

sudo apt-get install -t buster-backports linux-image-amd64 linux-headers-amd64 linux-kbuild-5.7
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: dphn am 06.09.2020, 20:52:49
also, ist so.

linux-kbuild-x.x braucht nicht angegeben zu werden. Ist als Abhängigkeit zum Paket linux-headers-amd64 deklariert und wird automatisch mitinstalliert.

https://packages.debian.org/buster-backports/linux-headers-5.7.0-0.bpo.2-amd64
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: DeVIL-I386 am 06.09.2020, 21:55:22
Die 64-Bit-ISO wurde heute neu erstellt und verlinkt. Grund: 2 Benutzer haben gemeldet, dass diese auf ihren System(en) nicht startet.

Allerdings wurde bei der ISO noch kein Update installiert. Sie ist also noch auf dem Stand von 03/2020.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: tommix am 06.09.2020, 22:37:50
Sorry, aber die neue läuft nicht richtig.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: DeVIL-I386 am 07.09.2020, 01:51:25
inoffizielles-lmde-4-mate-64bit-de-20120322-rc2_keine_Updates.iso läuft nicht so wie sie soll.

Wer davon installiert, sollte als erstes im Terminal :
sudo mkdir -p /lib/live/boot/apt update ; apt install -f ausführen.

Wer die Aktualisierungsverwaltung benutzt, braucht letzteren Befehl nicht ausführen, da diese das selbst erledigt.

Wenn ich genug Zeit habe, gucke ich mir die ISO nochmal genauer an. MemTest sollte ich auch mal bei mir laufen lassen.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: tommix am 07.09.2020, 02:29:20
Es funktioniert jetzt im BIOS- und UEFI-Mode.
Danke DeVIL-I386!

lmde4mate@lmde4mate:~$ inxi -Fz
System:
  Host: lmde4mate Kernel: 5.7.0-0.bpo.2-amd64 x86_64 bits: 64
  Desktop: MATE 1.20.4 Distro: LMDE 4 Debbie
Machine:
  Type: Virtualbox System: innotek product: VirtualBox v: 1.2
  serial: <filter>
  Mobo: Oracle model: VirtualBox v: 1.2 serial: <filter> UEFI: innotek
  v: VirtualBox date: 12/01/2006
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: tommix am 07.09.2020, 05:58:07
Wer einen neueren Kernel benötigt: Kernel 5.7 aus den Backports von Debian.

sudo apt-get install -t buster-backports linux-image-amd64 linux-headers-amd64

Da ich nur von mir getestete Befehle zeige, habe ich eure Änderungen getestet.
Hier der korrigierte Befehl für den Kernel 5.7.
Da der 5.7er Mainline Kernel EOL ist, ist dann demnächst mit Kernel 5.8 zu rechnen.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: Markus67 am 09.09.2020, 12:30:16

Moin
1. warum ist die Neue ISO größer als die ALte
2. vorher  2,1  jetzt 2,2 GB

Gruß
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: dphn am 09.09.2020, 12:34:20
mehr Inhalt, da Debian Buster bei 10.5 angekommen ist.

Ach ja, es gab ja bei Debian auch Updates für grub2. Hier müssen die entsprechenden neueren Pakete auch in CDROOT/pool/main/g/grub2 vorgehalten werden. Sonst kann es zu Problemen beim Installieren kommen. Ähnliches gilt für die Sprachpakete bei FF, TB und LO. Sonst beißt sich der Installer.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: Markus67 am 09.09.2020, 12:39:29

@dphn
meinst du das Große Security  Update  für Grub 2
https://www.debian.org/security/2020/dsa-4735
 hat aber DEVIL nicht davon berichtet.?

Gruß
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: dphn am 09.09.2020, 13:53:29
Ja, das ist ja in einem aktualisierten ISO enthalten, wenn man ein Update fährt.

Der LMDE-Installer greift während der Installation aber auch auf Dateien außerhalb des Squashfs-Images zu und die müssen exakt dieselbe Version haben, wie der vorinstallierte Inhalt.

Beispiel: Ein Sprachpaket für FF 68 passt nicht zudem für FF 70. LMDE möchte aber bei Auswahl Deutsch das richtige Sprachpaket installieren und das holt er sich aus einem außerhalb liegenden Ordner auf dem ISO. Das macht er immer, egal ob das Sprachpaket bereits inkludiert ist oder nicht. Man könnte ja auch in einer anderen Sprache installieren und da muss das eben passen.

Genauso ist es bei grub2. Es werden andere Pakete benötigt bei einer UEFI-Installation. Die Versionsnummern müssen stimmig sein zu grub2-common, welches ja im filesystem.squashfs immer drin ist.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: DeVIL-I386 am 09.09.2020, 23:06:23
vorher  2,1  jetzt 2,2 GB
64-Bit: Vorher 2,3 GB, jetzt 2,2 GB. Oder welche ist gemeint?
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: dphn am 10.09.2020, 07:30:05
das kommt ja schon hin. Die MATE-Ausgaben im Original sind ja auch leicht größer, wie die Cinnamon, was die auf Ubuntu basierenden ISOs angeht. LMDE 4 im Original gibt's ja nur mit Cinnamon und hat rund 1,9 GB. Jetzt haben wir hier im Forum immer noch mint-meta-codecs dabei und VLC. Ein neues Tool ist nach der VÖ des Originals noch von seiten LM dazugekommen (Warpinator), was einige python3-Abhängigkeiten benötigt. Klar, dass die ISOs größer werden.

Durch eine stärkere Kompression des squashfs könnte man schon noch etwas Einfluss auf die Größe nehmen, was aber dann dazu führt, dass das Live-System länger zum starten braucht.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: Markus67 am 10.09.2020, 18:04:59
vorher  2,1  jetzt 2,2 GB
64-Bit: Vorher 2,3 GB, jetzt 2,2 GB. Oder welche ist gemeint?
ich meine  64bit
1. Mate in rc1 hat ja  2,3GB
die neu RC2 ohne Updates hat nun 2,2 Laut SF
 wie kommt das zustanden, und was würde oder wie groß   wäre die ISO nun mit Updates.?

Gruß
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: Markus67 am 10.09.2020, 18:08:49
das kommt ja schon hin. Die MATE-Ausgaben im Original sind ja auch leicht größer, wie die Cinnamon, was die auf Ubuntu basierenden ISOs angeht. LMDE 4 im Original gibt's ja nur mit Cinnamon und hat rund 1,9 GB. Jetzt haben wir hier im Forum immer noch mint-meta-codecs dabei und VLC. Ein neues Tool ist nach der VÖ des Originals noch von seiten LM dazugekommen (Warpinator), was einige python3-Abhängigkeiten benötigt. Klar, dass die ISOs größer werden.

Durch eine stärkere Kompression des squashfs könnte man schon noch etwas Einfluss auf die Größe nehmen, was aber dann dazu führt, dass das Live-System länger zum starten braucht.

Salve dphn
 ja mag sein aber in LMDE  ist ja noch Mate 1.20, wie gross  sind die Meta-Codes, und braucht man eigentlich denn Warpinator.?
und was würde  der VLC an Größe haben, man könnte doch auch das LibreOffice auch herausnehmen oder.?

Gruß
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: DeVIL-I386 am 10.09.2020, 23:38:03
oder wie groß   wäre die ISO nun mit Updates.?
Mit Updates an sich meisten 40 MB mehr oder weniger.

2,3 GB sind es ja, weil dann auch die Codecs schon dabei sind.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: Markus67 am 11.09.2020, 18:05:01
oder wie groß   wäre die ISO nun mit Updates.?
Mit Updates an sich meisten 40 MB mehr oder weniger.

2,3 GB sind es ja, weil dann auch die Codecs schon dabei sind.

Hallo
Heißt also das  die besagte ISO nur so Hoch oder Groß sind Wegen denn Codes
 Kommt noch eine ISO  mit allen Updates.?#

Gruß
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: DeVIL-I386 am 11.09.2020, 23:40:07
Hatte ich schon fertig. Es gab aber Probleme das installierte System (unter UEFI) zu starten. Es scheint mal wieder ein Update dabei zu sein, dass aus der Reihe tanzt.
Hatte noch keine Zeit zur ausführlichen Fehlersuche.

EDIT: Es lag an VirtualBox 5.2.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: DeVIL-I386 am 19.09.2020, 09:58:52
@tommix:
inoffizielles-lmde-4-mate-64bit-de-20200918_Kernel5.7.iso (http://downloads.sourceforge.net/linuxmintdeutsch/inoffizielles-lmde-4-mate-64bit-de-20200918_Kernel5.7.iso)
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: Markus67 am 19.09.2020, 14:13:14
Bis auf 2 Abhängigkeiten, die ich mit Synaptics reparieren konnte


Moin
@tommix  und die Wären.?
ist nur Kernel 5.7  dabei.?

Gruß
Titel: Re:an 4 MATE Inoffizielles Linux Mint Debi
Beitrag von: Pumuckl am 19.09.2020, 14:54:23


Hallo

Kann  man das 4 MATE Inoffizielles Linux Mint Debian  schon Nutzen?

Pumuckl
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: DeVIL-I386 am 19.09.2020, 19:15:48
Bis auf 2 Abhängigkeiten, die ich mit Synaptics reparieren konnte
@tommix  und die Wären.?
Wahrscheinlich diese hier:



Bis auf 2 Abhängigkeiten, die ich mit Synaptics reparieren konnte
ist nur Kernel 5.7  dabei.?
LMDE 4 Cinnamon + MATE - Cinnamon + alle Updates + Kernel 5.7 - Kernel 4.19 + Codec-Paket von Linux Mint
Titel: Re:an 4 MATE Inoffizielles Linux Mint Debi
Beitrag von: DeVIL-I386 am 19.09.2020, 19:18:20
Kann  man das 4 MATE Inoffizielles Linux Mint Debian  schon Nutzen?
Ja.

Da sich allerdings die fehlerhaften Abhängigkeiten eingeschlichen haben, muss man diese leider noch manuell korrigieren (Terminal): apt update ; apt install -f
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: Pumuckl am 19.09.2020, 19:28:54

hallo DeVIL-I386

zeigt an alle Pakete sind aktuell
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: tommix am 19.09.2020, 20:13:08
Ich habe für mate Kernel 5.7 den eröffnet:
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=64164.msg842055;topicseen#new (https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=64164.msg842055;topicseen#new)
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: DeVIL-I386 am 19.09.2020, 23:47:50
@tommix:
inoffizielles-lmde-4-mate-64bit-de-20200918_Kernel5.7.iso ([url]http://downloads.sourceforge.net/linuxmintdeutsch/inoffizielles-lmde-4-mate-64bit-de-20200918_Kernel5.7.iso[/url])

Das mit den fehlerhaften Abhängigkeiten war mein Fehler! Da hab ich die aktuellen deb.-Dateien vergessen an die richtige Stelle zu kopieren.

Erstelle gerade eine aktualisierte ISO.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: dphn am 20.09.2020, 08:20:51
Bei der Bezeichnung hab ich jetzt 18.09.2012 gelesen. ;)
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: aexe am 20.09.2020, 09:21:28
inoffizielles-lmde-4-mate-64bit-de-20120919_Kernel5.7.iso   (< 10 hours ago   2.4 GB) 
https://sourceforge.net/projects/linuxmintdeutsch/files/lmde%204/tommix/inoffizielles-lmde-4-mate-64bit-de-20120919_Kernel5.7.iso/download
So steht es auf der SF-Seite.

Da hat sich vielleicht ein Zahlendreher im Namen eingeschlichen.
Dürfte aber sonst weiter keine Auswirkungen auf den Inhalt der ISO-Datei haben.
Es gibt auch noch welche mit de-2020…
zB inoffizielles-lmde-4-mate-32bit-de-20200322-rc1.iso    – upload: 2020-03-22
oder inoffizielles-lmde-4-lxde-64bit-de-20200323-rc1.iso – upload 2020-03-24
https://sourceforge.net/projects/linuxmintdeutsch/files/unofficial/lmde%204/
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: DeVIL-I386 am 20.09.2020, 13:15:56
2012: Ja, hab ich natürlich nicht schon vor 8 Jahren erstellt.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: DeVIL-I386 am 20.09.2020, 15:04:21
Die ISO mit Kernel 5.7 wurde im Startbeitrag verlinkt.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: Markus67 am 20.09.2020, 18:55:10
inoffizielles-lmde-4-mate-64bit-de-20120919_Kernel5.7.iso   (< 10 hours ago   2.4 GB) 
https://sourceforge.net/projects/linuxmintdeutsch/files/lmde%204/tommix/inoffizielles-lmde-4-mate-64bit-de-20120919_Kernel5.7.iso/download
So steht es auf der SF-Seite.

Da hat sich vielleicht ein Zahlendreher im Namen eingeschlichen.
Dürfte aber sonst weiter keine Auswirkungen auf den Inhalt der ISO-Datei haben.
Es gibt auch noch welche mit de-2020…
zB inoffizielles-lmde-4-mate-32bit-de-20200322-rc1.iso    – upload: 2020-03-22
oder inoffizielles-lmde-4-lxde-64bit-de-20200323-rc1.iso – upload 2020-03-24
https://sourceforge.net/projects/linuxmintdeutsch/files/unofficial/lmde%204/

Moin@aexe gehe ich auf dein Link bekomme ich ne Meldung von Sf angezeigt siehe Screenshot
 man sollte  die Readme Lesen die im Ordner  ist und vorhanden  ist
und warum ist eine LXDE in Unoffical Ordner  und nicht in Ordner von LMDE4.

Gruß
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: aexe am 20.09.2020, 19:28:14
@ Markus67
So schnell können sich die Dinge ändern!   :D
(Wenn DeVIL-I386 Zeit hat.)

"Offiziell" gibt es LMDE4 nur mit Cinnamon, soweit ich weiß.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: DeVIL-I386 am 21.09.2020, 22:37:14
Es wurde nur 2012 in 2020 geändert.

EDIT: Und die alten ISOs mit Kernel 5.7 inzwischen gelöscht.

Jetzt hab ich es endlich hinbekommen, dass nach der Installation nicht mehr der Fehler mit den defekten Paketen angezeigt wird.

In inoffizielles-lmde-4-mate-64bit-de-20200921_Kernel5.7.iso wurde der Fehler behoben.
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: tommix am 22.09.2020, 04:53:43
Super Arbeit DeVIL-I386!
Systemstart in ~4,7 Sek.!
Zum Üben noch ein Cinnamon mit Kernel 5.7?  ;D ;D
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: dphn am 22.09.2020, 07:25:09
Jetzt hab ich es endlich hinbekommen, dass nach der Installation nicht mehr der Fehler mit den defekten Paketen angezeigt wird.

Hast du jetzt live-boot drin gelassen?
Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: dphn am 22.09.2020, 07:37:00
Zum Üben noch ein Cinnamon mit Kernel 5.7?


Off-Topic:
darfst zum "Üben" ja mal die hier nehmen.
http://dphn.de/lmde/lmde-4-cinnamon-mate-64bit-de_DE.iso
(1,6 GB)

Kernel 5.7

Ich wäre dankbar, wenn die mal jemand unter realen Bedingungen auf UEFI testet. Ich habe da selbst gerade keine Gelegenheit, vielleicht aber du tommix mit deinen 13 Thinkpads. ;) Btw. MATE ist da auch dabei.

Titel: Re: Inoffizielles Linux Mint Debian 4 MATE
Beitrag von: DeVIL-I386 am 22.09.2020, 08:16:09
Upload ist fertig und verlinkt.



Hast du jetzt live-boot drin gelassen?
Ja. Der Fehler war bis jetzt bei einer älteren ISO einmalig und danach nicht noch mal aufgetreten.