LMU - Das Hilfe Forum für Linux Mint

Erste Schritte - erste Probleme => Installation & Updates => Thema gestartet von: FPV-Pilot am 16.09.2019, 08:33:30

Titel: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: FPV-Pilot am 16.09.2019, 08:33:30
Hallo!

Ich möchte einen in die Jahre gekommenen Linuxrechner (Mint-Cinnamon) kpl. erneuern.
Es soll ein Büro-PC geben.
Damit wird mit Libre-Office, Email und Internet gearbeitet. Muss also kein High-End Rechner werden.
Gelegentlich YT und Online-TV.

Er soll einen 30"-Monitor bekommen und eine 1TB-Festplatte.
Als Backup soll er einen Einschub mit ebenfalls einer 1TB-Platte bekommen. Darauf wird dann regelmäßig das gesamte System gespiegelt.

RAM-Speicher sollen 8 GB werden.
Ob eine extra Grafikkarte nötig ist, ist noch unklar.

Ich habe mir nun zwei Angebote machen lassen i 3 8100 und Ryzen 3 2200 G.
Beide scheinen aber aktuell noch nicht richtig von Linux unterstützt zu werden, ohne dass man spezielle Klimmzüge machen muss.

Weiterhin ist dir Frage noch offen, wie sich eine SSD mit einer HD verträgt, wenn man damit Backups (dd) macht.
Also dd SSD <-> HD.

Wenn mir hier jemand Vorschläge zu sicher funktionierenden Komponenten machen könnte und die offene Frage zum Backup SSD<->HD beantworten würde, wäre ich sehr dankbar.

CPU?
Board?
GraKa nötig?
Backup SSD<->HD?
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: soyo am 16.09.2019, 09:07:16
Hi
Zitat
Weiterhin ist dir Frage noch offen, wie sich eine SSD mit einer HD verträgt, wenn man damit Backups (dd) macht.
Also dd SSD <-> HD.
Einwandfrei !
Hab ich vorletztes Wochenende bei einem Freund auf seinem i3 auch eingebaut und eingerichtet .
Auf der HDD werden die persöhlichen Daten und TV Aufnahmen gespeichert.
Home hat auf der SSD ne eigene Partition , das hat sich bei mir seit Jahren bewährt.
MfG soyo
Backup wird mit Clonezilla auf ext HDD gemacht .

Und PS: er hat 2 500er SSD bekommen , eine für Mint Mate 19.2 64bit und eine mit Windows 10 Pro 64bit  (also Dual Boot) deshalb hat die HDD auch NTFS bekommen ,
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: aexe am 16.09.2019, 09:57:41
dd für regelmäßige Backups ist mMn nicht das Werkzeug der ersten Wahl.
Ich würde dafür z.B. grsync bevorzugen.
Kopiert auf Datei-Ebene, nicht wie dd blockweise Bit für Bit, was für die Speichertechnik einer SSD eher unpassend ist.
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: toffifee am 16.09.2019, 14:35:05
RAM-Speicher sollen 8 GB werden.
Für den Zweck mE überdimensioniert.
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: FPV-Pilot am 16.09.2019, 17:14:19
Danke, für eure Tipps.  :)

Aber das Wesentliche fehlt leider noch.
Was läuft sicher unter Mint Cinnamon?
CPU?
Board?
ggf GraKa?

In diversen Shops werden vorranig Top-Komponenten angeboten, mit denen es immer noch hapert.
Ältere Komponenten bekommt man fast nicht mehr. Natürlich kann man etwas gebraucht kaufen. Aber das geht nicht so einfach, weil der PC für den mit mir befreundeten Besitzer einer Gaststätte ist und er dafür entsprechende Rechnungen benötigt, die ich als Privatmann nicht ausstellen kann.

Wie ich schon schrieb bekam ich bereits zwei Angebote. Aber die Recherchen hier und im Internet zeigten, dass es mit den Komponenten immer noch klemmt. So kann ich die Angebote leider nicht annehmen.
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: toffifee am 16.09.2019, 18:51:11
Extra GK ist mE nicht nötig.
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: McByte am 16.09.2019, 19:32:13
Zitat von: FPV-Pilot am Heute um 08:33:30
RAM-Speicher sollen 8 GB werden.
Für den Zweck mE überdimensioniert.
sehe ich anders - bzw. hängt natürlich stark vom Nutzerverhalten ab.
Beispiel:
Ein normaler Arbeitstag bei mir -
Arbeitsfläche 1 - Chrome mit ca. 12 Tabs - kommen im Laufe des Tages noch weitere hinzu...
Arbeitsfläche 2 - 2x eMail-Programme (Mailspring und Thunderbird)
Arbeitsfläche 3 - audacious für die Unterhaltung, bei Bedarf zusätzlich DoubleCommander, xsane, Scribus, Inkscape, bluefish... kleinere Hilfsprogramme halt
Arbeitsfläche 4 - Libre Calc mit mindestens 7 offenen Tabellen

...

Ich bin froh 8GB zu haben!
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: toffifee am 16.09.2019, 20:20:09
Ein normaler Arbeitstag bei mir -
was bei dir "normal" ist muss das nicht für jeden sein. ;)
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: Hollex am 16.09.2019, 20:57:48
Schau doch mal hier rein.....
die bauen Dir den Rechner mit Deinen Wünschen zusammen
und installieren Dir noch die gewünschte Linuxdistribution.
==>Das sollte alles reibungslos laufen!  ;)
https://www.ixsoft.de/
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: Moridian am 16.09.2019, 21:18:07
Es muss kein High-End Rechner werden, sollte aber auch nicht min­der­be­mit­telt sein.
Ich würde im Mittelklasse Bereich suchen, somit erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit das du länger was von dem System hast.
Eventuell ein Notebook?
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: FPV-Pilot am 16.09.2019, 21:26:23
Eventuell ein Notebook?

Nein, definitiv nicht.
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: tommix am 16.09.2019, 21:44:45
Auf jeden Fall kann ich dir statt der 1TB HDD zu eine 1TB SSD raten.
So groß ist der Preisunterschied nicht mehr.
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: FPV-Pilot am 16.09.2019, 22:01:24
Auf jeden Fall kann ich dir statt der 1TB HDD zu eine 1TB SSD raten.
So groß ist der Preisunterschied nicht mehr.

Mir ging es nicht um den Preisunterschied, sondern das Systembackup SSD<->HD.
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: mopskopp am 17.09.2019, 00:28:06
Wenn man ein begrenztes Budget hat kann man im Gebrauchtteile Markt auch gute Schnäppchen machen. Man muss halt schauen was das Motherboard hergibt. Ein gutes Netzteil und eine gute Kühlung vorausgesetzt kann man einen 5 Jahre alten PC durchaus noch vernünftig Aufrüsten und gerade wenn man ältere Hardware verwendet ist Linux sowiso dein bester Freund.
Gruß
Tom
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: FPV-Pilot am 17.09.2019, 07:27:12
Wenn man ein begrenztes Budget hat kann man im Gebrauchtteile Markt auch gute Schnäppchen machen.

Für private Zwecke trifft das zu.
Aber hier geht es nicht und das Budget ist sehr großzügig.
Dafür muss aber alles funktionieren und nicht auf wackeligen beinen stehen.
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: launacorp am 17.09.2019, 07:50:07
Ganz pauschal würde ich sagen:

i5 7. oder 8. Generation
Asus Mainboard
8GB RAM
Samsung NVME SSD sofern am Mainboard ein Steckplatz vorhanden
2TB HDD fürs Backup
350W bis 400W Netzteil (ich bevorzuge Seasonic und beQuiet)
Gehäuse nach Wahl mit 1x Gehäuselüfter.

Das läuft Schmerzfrei unter Linux und ist durchaus als guter Büro-PC zu sehen
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: FPV-Pilot am 17.09.2019, 08:06:54
i5 7. oder 8. Generation
Asus Mainboard

Danke, für die Vorschläge.
Hättest du da genauere Bezeichnungen für CPU und Board?

Beim Vorschlag von @hollex (ixsoft) auch Komponenten angeboten, die meiner Recherche nach noch nicht richtig von Linux unterstützt werden. Weiterhin stehen dort bei der Boardauswahl nur Chipsätze. Sicher macht das Sinn, aber ich kann dadurch keine Rückschlüsse auf das Board selbst machen.
Über MSI hörte ich gerade, dass es da ein riesen Problem mit einem BIOS-Update gäbe. Das reicht mir schon, damit ich MSI Boards ausschließe.
Ich selbst verwende seit Jahren Asus und hatte damit noch nie Probleme.
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: peter_deister am 17.09.2019, 17:21:52
die meiner Recherche nach noch nicht richtig von Linux unterstützt werden.
Was für Recherchen sind das? Solange du kein absoluten Neuheiten oder exotisches nimmst wird es unter Linux Mint/Ubuntu unterstützt.
Über MSI hörte ich gerade,
Du hast aber schöne Quellen - Hörensagen?
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: launacorp am 17.09.2019, 19:05:12
Danke, für die Vorschläge.
Hättest du da genauere Bezeichnungen für CPU und Board?

ASUS PRIME B360-PLUS (https://www.alternate.de/ASUS/PRIME-B360-PLUS-Mainboard/html/product/1440213?)
Intel Core i5 8500 6x 3.00GHz So.1151 BOX (https://www.mindfactory.de/product_info.php/Intel-Core-i5-8500-6x-3-00GHz-So-1151-BOX_1237003.html)
8GB Crucial DDR4-2666 (https://www.mindfactory.de/product_info.php/8GB-Crucial-CT8G4DFS8266-DDR4-2666-DIMM-CL19-Single_1213977.html)
500GB Samsung 970 Evo M.2 2280 NVMe SSD (https://www.mindfactory.de/product_info.php/500GB-Samsung-970-Evo-M-2-2280-NVMe-PCIe-3-0-x4-32Gb-s-3D-NAND-TLC--MZ-_1246504.html)
3000GB WD HDD (https://www.mindfactory.de/product_info.php/3000GB-WD-Red-WD30EFRX-64MB-3-5Zoll--8-9cm--SATA-6Gb-s_806167.html)
350 Watt be quiet! System Power B9 Netzteil (https://www.mindfactory.de/product_info.php/350-Watt-be-quiet--System-Power-B9-Bulk-Non-Modular-80--Bronze_1228438.html)
Gehäuseauswahl (https://www.mindfactory.de/Hardware/Gehaeuse/Midi+Tower+ohne+NT.html/206/10607/1/15933:4672:1962:1522:3660:34972)

Soweit meine Ideen. Du entscheidest selbst! Ich übernehme keine Haftung für die Richtigkeit.

Nicht wundern über die Links, aber ich mag den Shop. Hab da schon einige Tausender gelassen über die Jahre und nie Probleme gehabt. Bestellen am besten nach 23:59, dann is der Versand Kostenlos ("Midnight-Shopping" (https://www.mindfactory.de/info_center.php/icID/16)).

Das würde ich als klassischen "Büro-PC" mit etwas Leistung bezeichen. Dies dient als Anhaltspunkt, auch wenn ich zu 99% Sicher bin, dass die Komponenten Miteinander laufen werden.


Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: FPV-Pilot am 17.09.2019, 19:21:31
Vielen Dank!

Mir ging es nur um Vorschläge für CPU und Board.
Den Rest mach ich dann selbst.
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: FPV-Pilot am 25.09.2019, 20:10:38
Hallo!

Hab nun einen Rechner hier:
AMD Ryzen 3 3200g Radeon Vega
8 GB RAM-Speicher
1TB SSD
Board AORUS B450 M

Der Rechner wurde mir von einem Computershop zusammengestellt.

Linux Mint 19.2 ließ sich starten und installieren.
Läuft soweit

Probleme:
Von den 8 GB werden nur 6GB angezeigt
Grafik wird nur mit 1024x758 50Hz dargestellt. Sieht sehr schlecht aus.
Sollte eigentlich 1920x1080 60 Hz sein.
Es werde aber keinerlei Treiber angeboten.

Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: toffifee am 25.09.2019, 20:43:23
Neue Hardware braucht neue Kernel. Installiere also mal den Kernel 5.0 über die Akt.verwaltung.
Die 2 GB wird deine interne Grafik abzwacken, schätze ich.
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: 天竜 am 25.09.2019, 22:01:12
Für einen Bürorechner reicht ein i3 völlig. AMD-Prozessoren machen zum Teil Probleme unter Linux. Inzwischen gab es Bios-Updates, die das beheben sollen. Aber das hängt immer vom Board-Hersteller ab.
Da würde ich lieber beim Speicher nicht geizen. (8 GB) SSD reicht eine kleinere 250-500 GB auch, so lange man keine großen Datenmengen wie Filme oder Spiele hat. Aber im Zweifel mal auf den Preis achten. Zur Zeit sind die SSD wieder recht günstig. Also lieber eine Nummer größer nehmen, wenn man es sich leisten kann. Die muß auch nicht besonders schnell sein.
Wechselplatte fürs Backup ist empfehlenswert. Da spart man sich das Gefummel mit Kabeln und separatem Netzteil. Grafikkarte braucht man ebenfalls keine, wenn die CPU eine integrierte hat.
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: FPV-Pilot am 25.09.2019, 22:16:54

Da würde ich lieber beim Speicher nicht geizen. (8 GB)
SSD reicht eine kleinere 250-500 GB auch
Also lieber eine Nummer größer nehmen
Wechselplatte fürs Backup ist empfehlenswert

Die HW steht inzwischen fest (habe ich oben ja aufgezählt):
Ich habe 8 GB RAM
eine SSD mit 1TB
und einen Wechselrahmen (hotswap) mit einer 1 TB HD als BackupMedium.

Trotzdem Danke, für deinen Tipp

Wichtig ist momentan, die Grafikauflösung hinzubekommen.
Alles andere läuft und rennt, wie blöde.
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: zitzi am 26.09.2019, 08:22:29
Den Tip dafür hast du schon gekriegt.
Neueren Kernel installieren > 5.x
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: FPV-Pilot am 26.09.2019, 18:01:08
Hab gerade versucht über die Anwendungsverwaltung den 5.0.0-1016 Kernel zu installieren.
Soweit hat das funktioniert, aber bei uname -a wird nach dem Neustart immer noch 4.15.0.64-generic angezeigt.

Wo ist der Unterschied bei den Kerneln 'azure' und 'aws'?
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: soyo am 26.09.2019, 18:18:06
Hi
Gegenfrage:
Grafik wird nur mit 1024x758 50Hz dargestellt. Sieht sehr schlecht aus.
Was kann den dein Unbekannter Monitor laut Datenblatt ?
MfG soyo
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: toffifee am 26.09.2019, 18:21:49
Hab gerade versucht über die Anwendungsverwaltung den 5.0.0-1016 Kernel zu installieren.
Sicher? Ich hatte was von Aktualisierungsverwaltung gesagt. Wenn der Kernel installiert ist und kein Linux-Multiboot im Spiel ist, sollte nach dem Neustart der neue Kernel auch laufen. Zeige bitte mal
dpkg -l linux-image*
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: FPV-Pilot am 26.09.2019, 18:57:37
Was kann den dein Unbekannter Monitor laut Datenblatt ?

1920x1280 x 60 Hz
Ist ein 32"Monitor
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: FPV-Pilot am 26.09.2019, 19:15:31
Sicher? Ich hatte was von Aktualisierungsverwaltung gesagt.
Jo, sorry!

Hab die ANWENDUNGSverwaltung benutzt.
Jetzt nochmal über die AKTUALISIERUNGSVerwaltung und dort den Kernel gesucht und gefunden.
Neustart - läuft, Grafik - läuft! 1920x1280 60Hz

dpkg -l linux-image*
Gewünscht=Unbekannt/Installieren/R=Entfernen/P=Vollständig Löschen/Halten
| Status=Nicht/Installiert/Config/U=Entpackt/halb konFiguriert/
         Halb installiert/Trigger erWartet/Trigger anhängig
|/ Fehler?=(kein)/R=Neuinstallation notwendig (Status, Fehler: GROSS=schlecht)
||/ Name           Version      Architektur  Beschreibung
+++-==============-============-============-=================================
un  linux-image    <keine>      <keine>      (keine Beschreibung vorhanden)
ii  linux-image-4. 4.15.0-54.58 amd64        Signed kernel image generic
ii  linux-image-4. 4.15.0-64.73 amd64        Signed kernel image generic
ii  linux-image-5. 5.0.0-29.31~ amd64        Signed kernel image generic
ii  linux-image-ge 4.15.0.64.66 amd64        Generic Linux kernel image
un  linux-image-un <keine>      <keine>      (keine Beschreibung vorhanden)
un  linux-image-un <keine>      <keine>      (keine Beschreibung vorhanden)
un  linux-image-un <keine>      <keine>      (keine Beschreibung vorhanden)

Ich denke mal, dass es das war und ich kann anfangen, die Kiste einzurichten!

Vielen herzlichen Dank!
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: toffifee am 26.09.2019, 19:31:47
Prima, dann setze bitte noch ein "gelöst" oder "erledigt": dazu den Eröffnungspost "ändern" und das Präfix setzen. Dann sehen andere gleich, dass hier keine Hilfe mehr notwendig ist. (Anleitung: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=3603.0)
PS: bitte gewöhne dir an, Terminalausgaben in einen Codeblock zu setzen. Schaltfläche '#'.
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: FPV-Pilot am 26.09.2019, 19:42:24
Ja, gerne, ist geschehen :)

Nachtrag:
Der Rechner startet in 3! Sekunden bis zum Desktop und fährt auch genau so schnell runter!

Leider ist der nicht für mich :(
Mein eigener braucht 20 Sekunden zum starten und 5 Sekunden zum runterfahren.
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: FPV-Pilot am 03.10.2019, 15:43:23
Eine Anmerkung zum neuen Rechner hätte ich da doch noch:

Er läuft soweit super und problemlos.
Wenn ich allerdings Updates machen möchte, wird mir in der Aktualisierungsverwaltung trotz des installierten 5.0xx Kernels immer wieder ein Update von 4.15xx angeboten. Ich habe auch versucht mit entsprechenden Eingaben auf der Console,
(https://wiki.ubuntuusers.de/Skripte/Alte_Kernel_entfernen/)
die alten Kernel zu entfernen, worauf aber erst alle Updates von 4.15 installiert wurden, um sie dann wieder zu entfernen.
Trotzdem prangt in der Aktualisierungsverwaltung immer noch ein aktuelles Update für den 4.15er Kernel.
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: ehtron am 03.10.2019, 15:45:28
Hi :)
wenn du nichts am mint kernel system verändert hast, also keine kernel pakete ausserhalb der aktualisierungsverwaltung installiert hast, dürfte das nur
linux-libc-dev sein.. kein kernel...
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: FPV-Pilot am 03.10.2019, 16:42:32
Danke, für die Info.
Muss ich morgen nochmal nachschauen. Der Rechner steht leider nicht bei mir, aber morgen Abend bin ich wieder dort.
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: billyfox05 am 03.10.2019, 17:45:53
Zitat
... wird mir in der Aktualisierungsverwaltung trotz des installierten 5.0xx Kernels immer wieder ein Update von 4.15xx angeboten
Sehe ich nicht als Problem - das ist hier auch so - siehe Bilder
Wichtig ist ja nur wie viele Kernel installiert sind und
installierte Kernel lassen sich sehr einfach entfernen ( roter Pfeil )
Titel: Re: Komponenten für neuen Linuxrechner
Beitrag von: FPV-Pilot am 03.10.2019, 17:58:39
installierte Kernel lassen sich sehr einfach entfernen ( roter Pfeil )

Oh Mann!
Kann es so einfach sein?
Da hab ich mal wieder den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen ;)