LMU - Das Hilfe Forum für Linux Mint

Erste Schritte - erste Probleme => Newbie Fragen => Thema gestartet von: detlev56 am 12.02.2019, 20:19:19

Titel: Frage zu Dateitypen
Beitrag von: detlev56 am 12.02.2019, 20:19:19
Guten Abend!

Ich habe einen entpackten Ordner "Thunderbird 52" indem sich unter anderem die Dateien "thunderbird" und eine Datei "thunderbird-bin" befinden.

Beide Dateien sind gleich groß (137 KB) und beide starten den Thunderbird.

Was ist der Unterschied zwischen diesen Dateien, und was ist der Zeck?

Danke
Titel: Re: Frage zu Dateitypen
Beitrag von: ole_hilja am 12.02.2019, 20:35:49
Du fragst nach Dateitypen und gibst diese nicht an. Dateitypen wären z.B. .txt .dat .sh etc. d.h. die Extension ist ausschlaggebend, du gibst aber nur zwei unterschiedliche Dateinamen an.Thunderbird nutze ich nicht daher kann ich die Frage nicht aus dem Bauch raus beantworten. Meine Frage an dich wäre nach dem Inhalt der Dateien, was steht da drin ?
Titel: Re: Frage zu Dateitypen
Beitrag von: {°-°} am 12.02.2019, 20:39:32
Off-Topic:
Warum ein altes Mail-Programm mit noch offenen und vor allem bekannten Sicherheitslücken, die in der aktuellen Version längst gestopft sind? Sind dir deine Mails nichts Wert? Oder hoffst du, dass die Bösewichte so doof sind, dass sie alte Sicherheitslücken nicht mehr ausprobieren?

Finde mit dem Terminal die Antwort
file /PFAD/thunderbird
file /PFAD/thunderbird-bin
PFAD anpassen
Titel: Re: Frage zu Dateitypen
Beitrag von: detlev56 am 12.02.2019, 22:40:54
Nun bleibt doch Mal ganz unruhig.

Wie kommst Du darauf, dass ich diese Version von Thunderbird verwende? Das war einfach nur ein Beispiel.


Trotzdem Danke.
Titel: Re: Frage zu Dateitypen
Beitrag von: aexe am 12.02.2019, 23:01:49
Off-Topic:
Ich habe einen entpackten Ordner "Thunderbird 52" indem sich unter anderem die Dateien "thunderbird" und eine Datei "thunderbird-bin" befinden.
Wie kommst Du darauf, dass ich diese Version von Thunderbird verwende? Das war einfach nur ein Beispiel.
Scherzkeks.
Woher soll man das wissen?
Entweder schreib das dazu oder eben die tatsächlich verwendete Version / Datei.
Alles andere ist doch Trollerei.

PS Wie entpackt man ein Beispiel?
Titel: Re: Frage zu Dateitypen
Beitrag von: Hollex am 12.02.2019, 23:09:20
thunderbird-bin gibt es z.B. im AUR von Arch.
https://aur.archlinux.org/packages/?O=0&K=thunderbird-bin
Es ist nicht die offizielle Version.
@detlev56, wohin soll Deine Frage hier abzielen?
Titel: Re: Frage zu Dateitypen
Beitrag von: tml am 13.02.2019, 01:03:22
Was ist der Unterschied zwischen diesen Dateien
Ich kann auch in der neuesten portablen Version (60.5.0) keine Unterschiede erkennen. Vielleicht Kompatiblität des Aufrufs der verschiedenen Betriebssysteme? Vielleicht kann ja irgend jemand deine Frage noch beantworten.
~/Downloads/thunderbird $ file thunderbird-bin
thunderbird-bin: ELF 64-bit LSB executable, x86-64, version 1 (SYSV), dynamically linked, interpreter /lib64/ld-linux-x86-64.so.2, for GNU/Linux 2.6.26, BuildID[sha1]=3b978638fe006dbcfc1577a490473c3c7332350d, stripped
~/Downloads/thunderbird $ file thunderbird
thunderbird: ELF 64-bit LSB executable, x86-64, version 1 (SYSV), dynamically linked, interpreter /lib64/ld-linux-x86-64.so.2, for GNU/Linux 2.6.26, BuildID[sha1]=3b978638fe006dbcfc1577a490473c3c7332350d, stripped
Titel: Re: Frage zu Dateitypen
Beitrag von: Hollex am 13.02.2019, 01:53:02
Ich denke, dass eine Paket ist die Quellversion und das andere die Binärversion.
Das ist damit gemeint, eine Quellversion wird auf dem eigenen Computer kompiliert,
während eine Binärversion zu dem Betriebssystem passen muss.
Titel: Re: Frage zu Dateitypen
Beitrag von: aexe am 13.02.2019, 06:11:07
Ich behaupte auch kühn, ohne genau zu wissen, warum es diese Datei doppelt gibt, dass es sich um identische Dateien mit unterschiedlichem Namen handelt.
Beides sind Binär-Dateien. Die Größe ist gleich.
Der Dateityp auch
: Programm (application/x-executable).
Beide Dateien können zum Starten der Anwendung benutzt werden.

Die zwei Dateien gibt es schon immer, in Mozilla-Abkömmlingen (Firefox, PaleMoon, Waterfox, Thunderbird usw.) in der tar-Archiv Version, die man auch portabel verwenden kann.

Bei einem installierten Firefox gibt es /opt/firefox/firefox, /opt/firefox/firefox-bin
und usr/bin/firefox (Verknüpfung mit /opt/firefox/firefox).
(Ich habe jetzt "firefox" als Beispiel verwendet, einen Thunderbird gibt es in meinem System nicht)

Die Erklärung von Hollex, dass die Datei firefox-bin zum Kompilieren gedacht sein könnte, leuchtet mir ein.

edit
Das Beispiel stammt aus LMDE 3 Cinnamon, esr-firefox, in der Standard-Installation schon dabei.
Titel: Re: Frage zu Dateitypen
Beitrag von: tml am 13.02.2019, 09:22:34
Off-Topic:
Bei einem installierten Firefox gibt es /opt/firefox/firefox, /opt/firefox/firefox-bin
und usr/bin/firefox (Verknüpfung mit /opt/firefox/firefox).
Du solltest dazu schreiben, wie und unter welchem System Firefox bei dir installiert wurde, denn von Haus aus ist der bei LM 19.x nicht unter /opt zu finden und eine "firefox-bin" gibt es auch nicht.
Titel: Re: Frage zu Dateitypen
Beitrag von: detlev56 am 13.02.2019, 10:14:42
Danke an tml und an Hollex für eure vernünftigen und verständlichen Antworten.

Leider kommt von den Anderen nur Verdächtigungen und Sinnloses,  obwohl sie selbst  die Antwort nicht kennen.




Titel: Re: Frage zu Dateitypen
Beitrag von: toffifee am 13.02.2019, 10:57:48
Off-Topic:
Ich würde mal etwas weniger verbissen an die Sache ran gehen. ;)
Wenn du erwartest, dass dir hier Thunderbird- oder Linux-Entwickler antworten (die es dann ganz genau wissen), kannst du lange auf eine Antwort warten.... die sind hier nämlich nicht vertreten! Hier in der LMU hat es normale Menschen - mit allen damit verbundenen Vor- und Nachteilen, darauf solltest du dich einstellen. MM.
Titel: Re: Frage zu Dateitypen
Beitrag von: detlev56 am 13.02.2019, 11:29:26
Hast ja Recht.

Aber ich darf dann ja auch meine Vor - und Nachteile haben.


Wenn ich keine Antwort auf eine Frage habe, dann halte ich mich einfach zurück, und schreibe nicht irgend welchen Unsinn oder Verdächtigungen.

Damit soll es gut sein hier.



Titel: Re: Frage zu Dateitypen
Beitrag von: toffifee am 13.02.2019, 11:49:01
Off-Topic:
Achte auf deine Wortwahl bitte. "Unsinn" habe ich hier eigentlich bisher keinen gelesen mMn. Und "Vermutungen" (zutreffender als "Verdächtigungen", die sich i.d.R. auf Menschen beziehen) können ja manchmal auch korrekt sein. ;)
Wenn sich das auf die Vermutung bezieht, du setzt TB 52 aktiv ein, so lag diese auch sehr nahe, ich habe das gleiche gedacht. Die allermeisten Fragen hier beziehen sich auf Software, die man auch benutzt.
Titel: Re: Frage zu Dateitypen
Beitrag von: aexe am 13.02.2019, 15:12:05
Du solltest dazu schreiben, wie und unter welchem System Firefox bei dir installiert wurde, denn von Haus aus ist der bei LM 19.x nicht unter /opt zu finden und eine "firefox-bin" gibt es auch nicht.
Erledigt.
Off-Topic:
Ich könnte jetzt nassforsch im Detlev-Stil schreiben:
"Wie kommst Du darauf, dass ich diese Version … verwende? Das war einfach nur ein Beispiel."
Habe aber oben die Infos jetzt dazu geschrieben.

@ detlev56
Bevor man anfängt, die Beiträge anderer Mitglieder zu bewerten … lieber mal an die eigene Nase fassen.
Titel: Re: Frage zu Dateitypen
Beitrag von: losrobos am 18.02.2019, 10:55:43
Ich denke, dass eine Paket ist die Quellversion und das andere die Binärversion.
Das ist damit gemeint, eine Quellversion wird auf dem eigenen Computer kompiliert,
während eine Binärversion zu dem Betriebssystem passen muss.

Ich denke dasselbe, detlev56 wird sich dabei wohl die aktuellste Version von Thunderbird aus dem Netz gezogen haben (wie etwa hier nach meinen Tipps https://www.linux-bibel.at/thunderbird.html (https://www.linux-bibel.at/thunderbird.html) ).

Beide starten dasselbe Programm, die selbe Größe, auch "find" zeigt dasselbe an