LMU - Das Hilfe Forum für Linux Mint

Hardware => Hardware gesucht? => Thema gestartet von: Sonoptikon am 09.02.2019, 19:13:54

Titel: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: Sonoptikon am 09.02.2019, 19:13:54
Meine WD NAS-Platte ist kaputt gegangen. Nun suche ich etwas neues.

Was ich suche, ist ein Festplatte mit z.B. 2 TB mit NAS-Gehäuse. WD hatte sowas schon mal, auch ein Iomega-Teil konnte ich mal ergattern.
Inzwischen finde ich bei der Suche nur noch Overkill-Geräte.

Ich freue mich natürlich, wenn jemand ein NAS-Laufwerk günstig abgibt.
Im Netz habe ich folgendes gefunden: https://www.amazon.de/TS-131P-Desktop-Geh%C3%A4use-Powerful-Storage/dp/B01M349NNC

Mein Eindruck ist der, dass das eine NAS-Station mit Festplatte ist. Der Preis ist auch moderat. Kann man das empfehlen? Oder hat jemand von euch noch einen besseren HInweis.

Danke für Hilfe.
Titel: Re: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: Michelle_Br am 09.02.2019, 19:19:20
och ... für einfache Aufgaben geht das alles sicher ganz passabel.
Im Kern hängt es doch immer wieder davon ab, was Du machen willst; was Du erwartest oder auch möchtest.

Für einfache Speicher- / Streamingaufgaben geht das schon - Wunder erwarten sollte man allerdings nicht, gelle?
Ich hatte mal ein solches Gerät von Medion .... hat durchaus seinen Zweck über Jahre erfüllt.

Aber meiner ketzerischen Meinung nach kann man zu DEM aufgerufenen Preis auch selbst und potenter bauen. Die Medion-Dinger kamen damals 130,- inkl. Festplatte.
Titel: Re: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: Renalto am 09.02.2019, 19:20:45
Moderat? Das Ding kostet mit einer 2TB Platte 359.- Euronen.
Das geht auch billiger mit einer 3TB Platte. ;)
https://www.amazon.de/Synology-DS118-1-Bay-3TB-Bundle/dp/B076VGXN6K/ref=sr_1_3?s=computers&ie=UTF8&qid=1549736164&sr=1-3&keywords=synology+ds118 (https://www.amazon.de/Synology-DS118-1-Bay-3TB-Bundle/dp/B076VGXN6K/ref=sr_1_3?s=computers&ie=UTF8&qid=1549736164&sr=1-3&keywords=synology+ds118)
Titel: Re: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: nativeworld am 09.02.2019, 19:51:04
Nun suche ich etwas neues.
Fertig, die umfassenden Möglichkeiten entdecken und freuen (und man ist unabhängig von vorkonfektionierten "Lösungen"). So mache ich das.
Titel: Re: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: Sonoptikon am 09.02.2019, 20:03:12
och ... für einfache Aufgaben geht das alles sicher ganz passabel.
Im Kern hängt es doch immer wieder davon ab, was Du machen willst; was Du erwartest oder auch möchtest.

Für einfache Speicher- / Streamingaufgaben geht das schon - Wunder erwarten sollte man allerdings nicht, gelle?
Ich hatte mal ein solches Gerät von Medion .... hat durchaus seinen Zweck über Jahre erfüllt.

Aber meiner ketzerischen Meinung nach kann man zu DEM aufgerufenen Preis auch selbst und potenter bauen. Die Medion-Dinger kamen damals 130,- inkl. Festplatte.

Ja, so in die Richtung geht das. einfach zur Sicherung und für den Zugriff von mehreren Rechnern. Wenn du irgendwo noch so ein Medion-Teil siehst, würde mich das interessieren. Selber bauen traue ich mich nicht.
Titel: Re: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: Sonoptikon am 09.02.2019, 20:03:56
Moderat? Das Ding kostet mit einer 2TB Platte 359.- Euronen.
Das geht auch billiger mit einer 3TB Platte. ;)
https://www.amazon.de/Synology-DS118-1-Bay-3TB-Bundle/dp/B076VGXN6K/ref=sr_1_3?s=computers&ie=UTF8&qid=1549736164&sr=1-3&keywords=synology+ds118 (https://www.amazon.de/Synology-DS118-1-Bay-3TB-Bundle/dp/B076VGXN6K/ref=sr_1_3?s=computers&ie=UTF8&qid=1549736164&sr=1-3&keywords=synology+ds118)

Ich hatte das so verstanden, dass die komplett 167 Euro wollen ...
Titel: Re: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: Renalto am 09.02.2019, 20:04:04
Leider nicht, 167.- sind nur für das Gehäuse fällig. Eine Platte ist da noch nicht enthalten.
Titel: Re: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: Michelle_Br am 09.02.2019, 20:40:25
schau mal unter technikaffe.de (http://technikaffe.de) - dort findest Du für JEDEN Anspruch fertig konfigurierte und super erklärte Bauanleitungen..... ist wirklich ganz easy.....

Medion .....
Bsp. hier ... läuft noch 20Std.:
https://www.ebay.de/itm/3-5-Heimnetzlaufwerk-Medion-NAS-Netzwerk-Festplatte-2TB-MD-86578/143115558438?epid=1707367258&hash=item21525a1e26:g:YDQAAOSwp3dcVxB5:rk:1:pf:1 (https://www.ebay.de/itm/3-5-Heimnetzlaufwerk-Medion-NAS-Netzwerk-Festplatte-2TB-MD-86578/143115558438?epid=1707367258&hash=item21525a1e26:g:YDQAAOSwp3dcVxB5:rk:1:pf:1)
Titel: Re: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: Sonoptikon am 09.02.2019, 21:34:44
Leider nicht, 167.- sind nur für das Gehäuse fällig. Eine Platte ist da noch nicht enthalten.

Das hatte ich vermutet, die Angabe ist etwas missverständlich
Titel: Re: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: Sonoptikon am 09.02.2019, 21:35:07
schau mal unter technikaffe.de ([url]http://technikaffe.de[/url]) - dort findest Du für JEDEN Anspruch fertig konfigurierte und super erklärte Bauanleitungen..... ist wirklich ganz easy.....

Medion .....
Bsp. hier ... läuft noch 20Std.:
[url]https://www.ebay.de/itm/3-5-Heimnetzlaufwerk-Medion-NAS-Netzwerk-Festplatte-2TB-MD-86578/143115558438?epid=1707367258&hash=item21525a1e26:g:YDQAAOSwp3dcVxB5:rk:1:pf:1[/url] ([url]https://www.ebay.de/itm/3-5-Heimnetzlaufwerk-Medion-NAS-Netzwerk-Festplatte-2TB-MD-86578/143115558438?epid=1707367258&hash=item21525a1e26:g:YDQAAOSwp3dcVxB5:rk:1:pf:1[/url])


danke! Vielleicht finde ich dort was
Titel: Re: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: nativeworld am 09.02.2019, 21:50:42
danke! Vielleicht finde ich dort was
Das wäre dann was in der Richtung, was ich oben schon schrieb  ;)
Titel: Re: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: Michelle_Br am 09.02.2019, 23:13:15
Die Medion-Dinger sind für einfache Anwendungen durchaus ok ..... Ich habe damals nur eines gemacht: Da es im Sommer unterm Dach recht warm wird, habe ich einen kleinen Notebook-Lüfter drunter platziert, da durch das sehr kleine Gehäuse die einzige HDD recht warm wird - zu warm = schneller HDD-Tod! Dann lief der Lüfter, der via USB am NAS angeschlossen war, quasi immer mit und blies von unten die Luft kühlend durch´s enge Gehäuse.
Fakt ist, dass bei quasi allen kleinen Gehäusen (auch Notebooks....) die Kühlung eines der elementaren Problemfelder ist ... was wiederrum auch noch den schnelleren Bauteiletod (vor allem der Elko´s!) mit sich bringen kann. HDD-Temperaturen über 40...45Grad sind auch nicht gerade gut.....

Hier noch eine "fettere" Variante.....:
https://www.ebay.de/itm/Medion-Lifecloud-Netzwerkfestplatte-2x2TB-Homecloud/292884037416?_trkparms=aid%3D555018%26algo%3DPL.SIM%26ao%3D1%26asc%3D20140117130753%26meid%3Dd8daefad0fe4486da092dde8373ce2e1%26pid%3D100005%26rk%3D2%26rkt%3D2%26sd%3D143115558438%26itm%3D292884037416&_trksid=p2047675.c100005.m1851 (https://www.ebay.de/itm/Medion-Lifecloud-Netzwerkfestplatte-2x2TB-Homecloud/292884037416?_trkparms=aid%3D555018%26algo%3DPL.SIM%26ao%3D1%26asc%3D20140117130753%26meid%3Dd8daefad0fe4486da092dde8373ce2e1%26pid%3D100005%26rk%3D2%26rkt%3D2%26sd%3D143115558438%26itm%3D292884037416&_trksid=p2047675.c100005.m1851)

Auch die WD MyCloud sind durchaus praktikabel ..... die bieten dann noch eine quasi VPN-Lösung an, wo man per App Zugriff auf sein NAS hat ..... aber wirklich sicher ist das alles nicht.
Titel: Re: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: Sonoptikon am 10.02.2019, 11:51:33
Die Medion-Dinger sind für einfache Anwendungen durchaus ok ..... Ich habe damals nur eines gemacht: Da es im Sommer unterm Dach recht warm wird, habe ich einen kleinen Notebook-Lüfter drunter platziert, da durch das sehr kleine Gehäuse die einzige HDD recht warm wird - zu warm = schneller HDD-Tod! Dann lief der Lüfter, der via USB am NAS angeschlossen war, quasi immer mit und blies von unten die Luft kühlend durch´s enge Gehäuse.
Fakt ist, dass bei quasi allen kleinen Gehäusen (auch Notebooks....) die Kühlung eines der elementaren Problemfelder ist ... was wiederrum auch noch den schnelleren Bauteiletod (vor allem der Elko´s!) mit sich bringen kann. HDD-Temperaturen über 40...45Grad sind auch nicht gerade gut.....


Ich hab mal bisschen recherchiert. Wenn man dieses oder ein vergleichbares Teil neu kauft, liegt man bei ca. 150 Euro, das ist eigentlich üblich. Allerdings bekommt man das nicht mehr neu. Also macht es durchaus Sinn, mitzusteigern, denke ich.

Eine andere Sache wäre, ein günstiges NAS-Gehäuse zu kaufen und die Festplatte aus dem kaputten NAS, einzubauen - vorausgesetzt, sie ist heile.
Titel: Re: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: Sonoptikon am 12.02.2019, 17:26:04
Nun bin ich einen Schritt weiter:
Die Festplatte ust ausgebaut, es ist eine WD Red 2.0 TB

Die Festplatte wurde getestet, und sie ist in Ordnung, aber leider nicht ansprechbar. In Windows erscheint sie als "protected partition" oder so ähnlich, mein Linux Mint nimmt sie nicht an.

Es gibt jetzt wohl zwei Möglichkeiten:
1. Ich finde irgendwo einen intakte WD NAS-Platine, stecke sie an und lese sie aus - jedenfalls das, was ich brauche. Dann kann ich sie aber nur als NAS benutzen.
2. Es gibt tatsächlich eine Möglichkeit, dass ich softwaremäßig an das Ding rankomme.

Kann jemand helfen? Mir würde schon eine Leih-Platine helfen. Dann könnte ich die Platte wenigstens am Ende löschen un d verkaufeb

Danke für Hilfe
Titel: Re: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: Renalto am 12.02.2019, 17:42:29
Wie sich das bei der WD verhält kann ich nicht sagen, aber bei einer Synology muss das Paket mdadm installiert werden und die Platte(n) darüber gemountet werden.
Hier mal ein Link, falls du es versuchen willst.
https://www.synology.com/de-de/knowledgebase/DSM/tutorial/Storage/How_can_I_recover_data_from_my_DiskStation_using_a_PC (https://www.synology.com/de-de/knowledgebase/DSM/tutorial/Storage/How_can_I_recover_data_from_my_DiskStation_using_a_PC)
Titel: Re: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: Michelle_Br am 12.02.2019, 17:48:53
je nachdem, wie wichtig Dir die Daten sind, solltest Du nur dann schreibend auf die Originalplatte zugreifen, wenn Du genau weißt, was Du tust! Ein Fehler nur und das war es dann ggfs.
Datenwiederherstellungen normal IMMER von einer Kopie.

Lad Dir doch mal Parted Magic runter (wenn es Dir das Geld wert ist) .... oder Knoppix ..... versuche dort mal, ob die die Platte erkennen können (via Adapter oder direkt am Sata-Port).
Titel: Re: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: Renalto am 12.02.2019, 17:53:43
je nachdem, wie wichtig Dir die Daten sind, solltest Du nur dann schreibend auf die Originalplatte zugreifen, wenn Du genau weißt, was Du tust!
Guter Einwand.
Für den Fall mountet man halt read only.
Titel: Re: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: Sonoptikon am 13.02.2019, 16:50:59
Wie sich das bei der WD verhält kann ich nicht sagen, aber bei einer Synology muss das Paket mdadm installiert werden und die Platte(n) darüber gemountet werden.
Hier mal ein Link, falls du es versuchen willst.
https://www.synology.com/de-de/knowledgebase/DSM/tutorial/Storage/How_can_I_recover_data_from_my_DiskStation_using_a_PC (https://www.synology.com/de-de/knowledgebase/DSM/tutorial/Storage/How_can_I_recover_data_from_my_DiskStation_using_a_PC)
ich bekomme jetzt eine Platine, die steck ich auf, dann hab ich eins in Reserve. Michelle hat mir das Medion-Teil empfohlen. Vorher ist es gekommen, jetzt läuft schon die erste Sicherung.
Ich könnte mir in den Arsch beißen: Erst funktioniert es zum Verrecken nicht, und dann - ich hätte es wissen müssen - das Parameterlein "vers=1.0". Danach hat er es so schnell gemountet, dass ich erschrocken bin. Wunderwelt Computer ...
Titel: Re: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: Renalto am 13.02.2019, 17:23:01
Dann wünsch ich dir viel Spass mit deinem Gerät.
Auf das es lange läuft.
Titel: Re: Verzweifelte Suche nach NAS-Laufwerk
Beitrag von: Sonoptikon am 27.02.2019, 15:44:57
Dann wünsch ich dir viel Spass mit deinem Gerät.
Auf das es lange läuft.

... und wenn es nicht gestorben ist ... ;-)