LMU - Das Hilfe Forum für Linux Mint

Erste Schritte - erste Probleme => Installation & Updates => Thema gestartet von: pmm am 05.08.2018, 08:45:57

Titel: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: pmm am 05.08.2018, 08:45:57
Hallo und guten Morgen,

bin kurz davor meinen letzten W10 Läppi mit LM18.3 Cinnamon zu installieren.
W10 soll dann gänzlich von der SSD verschwinden. Habe hier https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=25516.msg334186#msg334186 (https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=25516.msg334186#msg334186) gelesen das es Probleme mit LM&Cinnamon gibt. Hier aber LM17.X. Zu LM18.X Cinnamon habe ich nichts gefunden. Brauche SB auch nicht wirklich denke ich. Das System besteht aus einer 250GB SSD & einer 1TB HDD. Bin dabei die Daten derzeit zu sichern.
Meine Vorstellung z. Z. ist das ich eben Secureboot abschalte und UEFI weiter betreibe. Dann LM18.3 Cinnamon auf die SSD und die HDD (ext4) als Datengrab weiter nutze.
Das Läppi ist ein ca. 3,5J altes HP ENVY. Habe mir das BIOS nur kurz angesehen scheint aber alles ein- oder auszuschalten zu sein.
Secureboot werde ich wohl ausmachen müssen, zumindest habe ich versucht mal die DesInfect von 2016 (aus CT) zu starten was eben nicht funzte.
Da die anderen PC alle alt waren und nur BIOS hatten stellte sich das Problem bisher nicht.
Frage:
Securboot=aus, UEFI=an, installieren & freuen?
Hinweise auf schon erkannte Fallstricke sind gerne gesehen  :).
Falls noch Info benötigt werden?
Danke
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: tommix am 05.08.2018, 10:13:24
. Habe hier https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=25516.msg334186#msg334186 gelesen


Der Beitrag ist aus 2015 und bezieht sich auf LM 17.1!
Also nicht für LM 18.3!

Du kannst Sec. Boot auch an lassen. Probleme sind mit Sec. Boot nur bei Dualboot mit Windows bekannt.
Sollte es Probleme geben, kannst du es immer noch abschalten.
Auch Fastboot braucht nicht abgeschaltet werden, wenn nur LM auf dem Rechner!

Warum nicht LM 19?
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: BR01 am 05.08.2018, 10:30:07
@pmm, mit HP Lapis klappt es ganz gut. Seinerzeit schon mit Ubuntu 14.04 sowie 16.04/Mint 17 und 18. Mache Secure Boot aus im BIOS/UEFI. Und kontrolliere, ob das Installationsmedium (DVD oder USB Stick) im Bios als erstes aufgeführt wird beim booten. Das reicht.
Hast du noch Windows derzeit auf dem Lapi, dann mache bevor du das "platt machst" noch ein Uefi Update. Das findest du bei HP auf der Webseite. Mein Lapi ist von Mitte 2015 und das Bios ist, siehe unten.
Auszug aus inxi:
Zitat
System:    Host: HP15-206 Kernel: 4.13.0-41-generic x86_64 (64 bit)
                           Desktop:   MATE 1.12.1  Distro: Ubuntu 16.04 xenial
Machine:             System: Hewlett-Packard (portable) product: HP Pavilion 15 Notebook PC v:
                           Mobo: Hewlett-Packard model: 2296 v: 78.21
                           Bios: Insyde v: F.55 date: 02/23/2018

Mache dir einen Installationsträger zurecht und installiere im UEFI Mode.
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: tommix am 05.08.2018, 10:39:56
@BR01
Zitat
Bios: Insyde v: F.55 date: 02/23/2018

Das dürfte das entscheidende bei HP - Rechnern sein!
BIOS/UEFI Update.
Hatte bei mehreren HP Rechnern Probleme mit der Installation.
Funktionierte erst richtig nach BIOS/UEFI Update.
Aber Achtung: HP braucht dazu immer Windows.
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: BR01 am 05.08.2018, 10:48:59
@tommix, trotz neuen UEFI, funktionierten Linuxinstallationen von Anfang an. Sogar mit dem originalen BIOS was anfangs drauf war.
Egal was irgendwo geschrieben steht oder stand, jenes sind eigen gemachte Erfahrung mit meinen o.g. Laptop.
Genau nennt der sich "HP C Pavilion 15-p206ng".
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: pmm am 06.08.2018, 07:09:04

Warum nicht LM 19?

Hallo tommix,
habe LM19 schon mal auf einem alten  Medion Dual Core Läppi installiert. Dazu https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=49526.msg692705#msg692705 (https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=49526.msg692705#msg692705) hatte ich schon mal ein (mehrere) Problem  :)
Zu diesem Zeitpunkt lief LM18.3 Cinnamon schon auf einem alten Desktop prima. Aber die damaligen Probleme waren mir dann doch (noch) zu arbeitsaufwändig. Mich mal mit der Drucker/Scanner Installation zu beschäftigen ist OK. Aber mehrmals die Woche einen anderen Kernel zu installieren und zu testen ist mir zu aufwändig.
Da ich als Neuling auch noch jedes mal nachsehen muss was ich wo wie mache. Bin zwar schon um einiges klüger geworden durch die Tipps und das Lesen hier aber weit davon entfernt ohne Hilfe durch Suchmaschine oder solch ein Forum mein System zu administrieren.
Die Geräte sollen einfach nur funktionieren :D.
Aber vllt. wage ich noch einmal "einen" Versuch mit LM19 CM ;) das ist ja zum Glück ein geringerer Aufwand als bei "Fenster". Wenn das Ding dann aber nach der ersten Installation rumzickt bleibe ich doch lieber bei LM18.3 CM.
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: pmm am 06.08.2018, 09:16:48
Danke an BR01 & tommix,
mein BIOS war tatsächlich "uralt" und von 2014. Nun 06.2018 :)
Werde also mal in Kürze die Installation auf meinem "produktiven" PC wagen.
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: BR01 am 06.08.2018, 21:45:39
@pmm, nun hast du ja die besten Voraussetzungen, um Mint zu installieren.
Derweil habe ich den dir gegebenen Rat selbst verfolgt, und siehe da, auch für mein Laptop war eine neue Bios-Version da.
Bios: Insyde v: F.56 date: 06/29/2018

Vielleicht solltest du doch überlegen, das Win für Bios-Updates zu lassen. Und dafür wo es kaum/kein Ersatz gibt. Da habe ich auch drei Programme.
Du könntest ja versuchen bspw. 50 GB von der ssd als Systempartition / für Linux "abzuzweigen" (mit Windowseigener Datenträgerverwaltung das Laufwerk verkleinern) und auf deiner 1 GB großen Festplatte dir ein /home und/oder Datenpartition einrichten.

Überlege dir das am besten in Ruhe. Weg geschmissen ist ein BS schnell, neu gemacht dauert immer etwas länger. Und bei Windows besonders lange, im Vergleich zu Linux.
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: tommix am 06.08.2018, 21:59:40
Hier ist eine Anleitung.  siehe PDF

https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=48193.0 (https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=48193.0)

wichtig unter Windows: erst defragmentieren!
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: BR01 am 06.08.2018, 22:01:10

wichtig unter Windows: erst defragmentieren!
Aber nicht wenn wie hier, der TE eine ssd hat. Darauf niemals.
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: tommix am 06.08.2018, 22:03:01
Das Thema hatten wir schon in anderen Thread's !
Defragmentieren! egal ob SSD oder HD!

Du braucht ja Platz und da verhält sich Windows auf einer SSD nicht anders als auf einer HDD.
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: BR01 am 06.08.2018, 22:05:40
Und für was soll das gut sein?
Bei mir werden niemals ssd defragmentiert - wozu?

P.S., wegen deiner Ergänzung... Und wenn man Platz braucht, nimmt sich jenen, ohne Defragmentierung bei ssd.
Die autom. Defragmentierung, insoweit eingestellt, schaltet man sogar ab.
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: tommix am 06.08.2018, 22:11:32
Eine NTFS ist eine NTFS und Windows ist Windows egal ob SSD oder HDD.
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: BR01 am 06.08.2018, 22:14:49
Vollkommener Quatsch den du da schreibst. Was hat ntfs mit defragmentieren bei ssd miteinander zu tun?
Ich schreibe dirs gleich - NIX!
Du qälst nur ohne Sinn und Verstand die ssd ohne wirklichen Nutzen. Bei mechanisch bewgten Festplatten war das anders, wegen der längeren Zugriffszeit bei starker Defragementation.
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: tommix am 06.08.2018, 22:24:11
Vollkommener Quatsch den du da schreibst.

Bei mir werden niemals ssd defragmentiert

Nie gemacht! Aber andere schreiben Vollkomenen Quatsch! schon eigenartig?
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: BR01 am 06.08.2018, 22:27:11
Ja, defragmentieren ist bei ssd vollkommener Quatsch, da du so sinnloserweise zusätzliche Schreibvorgänge provozierst, die der Gesamtlebensdauer abträglich sind. Vor allem, wenn öfters gemacht.

Für dich: https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article149471620/So-machen-Sie-Ihre-Festplatte-am-Ende-nur-kaputt.html (https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article149471620/So-machen-Sie-Ihre-Festplatte-am-Ende-nur-kaputt.html)

Dazu findet man noch mehr....

Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: pmm am 08.08.2018, 19:50:33
@pmm, nun hast du ja die besten Voraussetzungen, um Mint zu installieren.
Derweil habe ich den dir gegebenen Rat selbst verfolgt, und siehe da, auch für mein Laptop war eine neue Bios-Version da.
Bios: Insyde v: F.56 date: 06/29/2018

Vielleicht solltest du doch überlegen, das Win für Bios-Updates zu lassen. Und dafür wo es kaum/kein Ersatz gibt. Da habe ich auch drei Programme.
Du könntest ja versuchen bspw. 50 GB von der ssd als Systempartition / für Linux "abzuzweigen" (mit Windowseigener Datenträgerverwaltung das Laufwerk verkleinern) und auf deiner 1 GB großen Festplatte dir ein /home und/oder Datenpartition einrichten.

Überlege dir das am besten in Ruhe. Weg geschmissen ist ein BS schnell, neu gemacht dauert immer etwas länger. Und bei Windows besonders lange, im Vergleich zu Linux.


 :D zu spät, weggeschmissen. Aber heute früh das hier https://www.golem.de/news/uefi-lenovo-unterstuetzt-firmware-updates-unter-linux-1808-135886.html (https://www.golem.de/news/uefi-lenovo-unterstuetzt-firmware-updates-unter-linux-1808-135886.html) gelesen. Da hetzt Lenovo Richtung HP. Und bei der Ehre gepackt ziehen sie vllt. nach.
Dazu noch das gefunden http://t1p.de/5qmh (http://t1p.de/5qmh) und http://t1p.de/9ewd (http://t1p.de/9ewd)
Ich kann aber wenn ich das heute bei der Installation richtig gesehen habe auch aus dem BIOS direkt wohl updaten. Aber erst einmal läuft das meiste. Negativ aufgestoßen ist mir  nur das Lightning den Umzug wohl nicht überlebt hat von W10 nach LM18.3 Cinnamon. Scheint unter Linux z.Z. mit TB 52.9.1 nicht mehr kompatibel. Aber anderes Thema :-).
Trotzdem noch einmal Danke. Als nächstes ist mein Drucker dran. Da kommt bestimmt auch noch was auf euch zu bis das läuft.
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: pmm am 08.08.2018, 20:06:06
. Habe hier https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=25516.msg334186#msg334186 gelesen


Der Beitrag ist aus 2015 und bezieht sich auf LM 17.1!
Also nicht für LM 18.3!

Du kannst Sec. Boot auch an lassen. Probleme sind mit Sec. Boot nur bei Dualboot mit Windows bekannt.
Sollte es Probleme geben, kannst du es immer noch abschalten.
Auch Fastboot braucht nicht abgeschaltet werden, wenn nur LM auf dem Rechner!

Warum nicht LM 19?

Habe eben zuerst LM19 Cinnamon getestet verlief erst alles wie gewünscht. Kurze Meldung das SecureBoot an ist und ich irgendwie ein PW vergeben soll um das später auszuschalten. Habe ich dann allerdings direkt von Hand gemacht und die Prozedur neu begonnen. Dann keine Meldung mehr bei der Installation.  Kurz vor Ende Abbruch mit einer grub Fehlermeldung  :( vergessen weil gefrustet). Konnte irgendwas nicht installieren und meinte das Gerät kann so nicht starten. Nach Neustart dann grub: Eingabeaufforderung wo man mit (tab) Optionen bekommt. War aber def. nichts was mich mit meinem (derzeitigen) Wissen nach vorne gebracht hätte.
Installiert wurde mit LUKS, Standardparameter für die SSD, ohne Drittanbieter SW. Die HDD ist noch nicht angetastet da noch Daten geschaufelt werden müssen. Dachte zuerst es liegt evtl. daran das die SSD als sdb1 erkannt wird. Sozusagen Problem als zweite FP.
Die Installation mit LM18.3 Cinnamon lief sauber durch, Unterschied mit Drittanbieter SW. Ob es das sein kann vermag ich nicht zu beurteilen.
Soweit erst einmal zufrieden. Nur noch nicht alle Fenster Ersatzprogramme dir ich benötige gefunden.
Aber auch ein anderes Ding.
Nochmals allen die beitragen meinen Dank.
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: pmm am 08.08.2018, 20:17:01
@BR01 und tommix
nun bleibt mal gaaanz locker :) wegen fragmentieren ja/nein. Das Warme ist doch größtenteils vorbei und es kühlt ab.
Ich habe unter W10 nie defragmentiert da die SSD & HDD immer einen ordentlichen Zustand aufwies falls ich mir die mit dem W-Tools angesehen habe. W10 scheint das scheinbar selbstständig zu machen ..... wie auch immer.
Gelesen habe ich zwar auch schon einmal das man das nicht machen soll, glaube aber das bezog sich auf die erste Generation SSD da diese noch andere Speicherbausteine verwendet hat. Sollte das LM18.3 mal irgendwann langsamer starten werde ich mir u. a. diese Möglichkeit überlegen. Auf ein paar mS kommt es mir aber nicht an. Die Kaffeemaschine benötigt für zwei Pads viel länger.
Ich hole mir nun ein Gläschen Weißwein aus dem Kühlschrank und allen die noch hier "Dienst" tun einen schönen Abend.
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: tommix am 08.08.2018, 20:19:04
Wenn LM19 bei der Installation mit dem Grub - Fehler abstürzt, hast du wahrscheinlich eine alte ISO benutzt.
Die richtige kannst du hier im Forum herunterladen.

https://sourceforge.net/projects/linuxmintdeutsch/files/19/linuxmint-19-cinnamon-64bit-de-20180727.iso/download?use_mirror=netcologne (https://sourceforge.net/projects/linuxmintdeutsch/files/19/linuxmint-19-cinnamon-64bit-de-20180727.iso/download?use_mirror=netcologne)

Das mit dem Passwort ist richtig so.
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: CLImate am 08.08.2018, 20:48:20
Off-Topic:
… Aber heute früh das hier https://www.golem.de/news/uefi-lenovo-unterstuetzt-firmware-updates-unter-linux-1808-135886.html (https://www.golem.de/news/uefi-lenovo-unterstuetzt-firmware-updates-unter-linux-1808-135886.html) gelesen. Da hetzt Lenovo Richtung HP. Und bei der Ehre gepackt ziehen sie vllt. nach.…
Wie? HP macht doch bei LVFS nicht mit. Oder habe ich etwas verpasst?
Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: pmm am 09.08.2018, 08:05:51
Wenn LM19 bei der Installation mit dem Grub - Fehler abstürzt, hast du wahrscheinlich eine alte ISO benutzt.
Die richtige kannst du hier im Forum herunterladen.

https://sourceforge.net/projects/linuxmintdeutsch/files/19/linuxmint-19-cinnamon-64bit-de-20180727.iso/download?use_mirror=netcologne (https://sourceforge.net/projects/linuxmintdeutsch/files/19/linuxmint-19-cinnamon-64bit-de-20180727.iso/download?use_mirror=netcologne)

Das mit dem Passwort ist richtig so.
Ich hatte eine ISO hier aus dem Forum. Denke so ein bis zwei Tage nach offizieller Freigabe. Aber es läuft mit LM18.3 Cinnamon derzeit super und im Vergleich mit dem "alten" Medion höllisch schnell. Derzeit lasse ich es erst einmal so :).

Titel: Re: LM18.3 Cinnamon Installation mit/ohne Secureboot / UEFI ....
Beitrag von: pmm am 09.08.2018, 08:16:53
Off-Topic:
… Aber heute früh das hier https://www.golem.de/news/uefi-lenovo-unterstuetzt-firmware-updates-unter-linux-1808-135886.html (https://www.golem.de/news/uefi-lenovo-unterstuetzt-firmware-updates-unter-linux-1808-135886.html) gelesen. Da hetzt Lenovo Richtung HP. Und bei der Ehre gepackt ziehen sie vllt. nach.…
Wie? HP macht doch bei LVFS nicht mit. Oder habe ich etwas verpasst?
Derzeit scheinbar nicht, aber vllt lässt sich HP dazu herab noch teilzunehmen. Oder sie suchen eine andere Möglichkeit um aus Linux ein BIOS update anzubieten.
Solche Stichelei wie hier von Lenovo kann ja manch einen schon nerven. Und wenn immer mehr nach Linux-Updates fragen wird's evtl. mal was.
Ich frage ja auch öfter mal bei Firmen nach ob es unter Linux Möglichkeiten gibt, zuletzt bei Garmin. Habe eine Uhr die derzeit nur mit der GarminExpress SW unter Fenster läuft. Ob es mit WINE oder PlayOnLinux klappt habe ich noch nicht getestet. Hatte noch eine alte FP die nun in meinem Desktop steckt. Da ist jetzt ein W7 drauf. Boah ist das ätzend. Gleichzeitig mit der Installation von LM18.3 gestartet und die Kiste hat heute noch mit updates zu kämpfen währen auf dem HP schon im Forum geschrieben werden kann ..... so wie Villarriba und Villabajo o. ä. :D