LMU - Das Hilfe Forum für Linux Mint

Netzwerk => Netzwerk allgemein => Thema gestartet von: kuehhe1 am 10.09.2016, 12:44:28

Titel: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 10.09.2016, 12:44:28
Hallo LinuxMintUser,
unter LM18x64 Cinnamon, möchte ich meine Musik vom Notebook via Wlan auf mein Medion-Internet-Radio streamen. Das Radio ist "UPnP" fähig und unter Win7/10 mußte ich dazu die Medienfreigabe aktivieren und schon war es möglich diese Files im Medion-Radio als Medienbibliothek zu lokalisieren und abzuspielen.

Über die Suche hatte ich diesen Beitrag hier im Bord gefunden:https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=13203.msg133005#msg133005 (https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=13203.msg133005#msg133005)
Nur komme ich mit "pulsaudio" allein nicht weiter. Die dortigen Einstellungen habe ich wie beschrieben aktiviert doch mein Notebook und die Tracks werden im Medion-Radio nicht gefunden. Merkwürdig das gerade die wichtigen Einstellungen: "Lokale Audio-Geräte als DLNA/UPnP Server bereitstellen" ausgegraut sind. :-[ Irgend Etwas fehlt da wohl noch.

Generell sollte doch in einer Netzwerk-Übersicht das Medion-Internet-Radio im WLAN verbundenen Geräte sichtbar sein, wo kann ich das sehen, bzw. nach installieren?

Link zur  Medion Bedienungsanleitung: https://www.medion.com/de/service/_lightbox/handbuch_details.php?did=13097 (https://www.medion.com/de/service/_lightbox/handbuch_details.php?did=13097)
Auszug daraus zum Audiostreaming:
11.6. WLAN-Radio als Media Client nutzen
Ihr WLAN-Radio unterstützt das UPnP-Protokoll „Universal Plug-and-Play“. Sie können
Audiodateien auf Ihrem PC drahtlos an Ihr WLAN-Radio übertragen, wenn eine
UPnP-Software installiert ist.
Das Internetradio unterstützt die Einbindung als Digital Media Renderer (DMR). So
können Sie Musikdateien vom Computer aus auf dem Internetradio abspielen und
auch die Lautstärke vom Computer aus einstellen.
HINWEIS!
Das UPnP-Protokoll steht unter Windows XP erst ab der Version von WindowsMediaplayer
11 zur Verfügung.
Unter Windows 7 muss die UPnP-Verbindung zuvor am Computer bestä-
tigt werden. Lesen Sie hierzu auch die entsprechenden Dokumentationen
Ihres Betriebssystems!
11.7. Verbindung zwischen Internetradio und einem
Media Server
Folgendermaßen verbinden Sie das Radio mit dem Media Server:
 Öffnen Sie das Menü „MUSIKPLAYER“ im Hauptmenü
(oder drücken Sie mehrmals die Taste MODE) und wählen Sie den Eintrag
MEDIENBIBLIOTHEK(EN).
Das Radio startet die Suche nach verfügbaren Medieninhalten im Netzwerk. Nach
ein paar Sekunden wird der Media Server-Name eingeblendet, sofern er gefunden
wurde, z. B. : „WZ-nas-Server“
 Wenn Sie den installierten Media Server mit dem Radio verbinden wollen, bestä-
tigen Sie mit dem Drehregler (O K ).
Es erscheinen die Ordner und Musikdateien des Medienservers. Sie können nun Musikdateien
auswählen und abspielen.
HINWEIS!
Gegebenenfalls müssen Sie die Verbindung auf Ihrem PC bestätigen
und freigeben!

Hat diesbezüglich jemand Erfahrungen und könnte mir helfen?
Gruß Helmut
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 11.09.2016, 10:44:57
Hallo noch mal,
Für mein Problem habe ich eine Lösung gefunden, was mir fehlte war ein UPnP Serverdienst.
"rygel" bildet den UPnP Server und mit "rygel-Einstellungen" lassen sich die Laufwerke, Ordner und Dateien sowohl von ext(x) als auch von gemounteten ntfs formatieren Platten freischalten. Beides steht über die Anwendungsverwaltung und Synaptik zum Download bereit. Daraufhin findet das UPnP fähige Internet-Radio meinen Rechner im Wlan, zeigt und spielt die Musik-Tracks. :D
Interessanterweise sind die zuvor in "pulseaudio-Einstellungen" ausgegrauten Netzwerkeinstellungen nun konfigurierbar nehmen aber keinen Einfluß auf "rygel". :)

Bleibt noch die zweite Frage: Generell sollten doch in einer Netzwerk-Übersicht die verbundenen Geräte sichtbar sein, wo kann ich das sehen, bzw. nach installieren? ::)

Gruß Helmut
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 14.09.2016, 15:37:06
Hallo bisher hat sich noch niemand hierzu gemeldet,
es gibt noch eine weitere Frage.

Seit der Installation von rigel als UPnP Server dauert der Shutdown nunmehr 1'30''
Wenn ich über die /Systemverwaltung/Systemüberwachung/Prozesse den Prozess rygel beende läuft der Shutdown oder ein Neustart anschließend unverzögert. Gibt es eine Möglichkeit bei rygel diese Zeit zu verringern?
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: ehtron am 14.09.2016, 15:46:42
Hi :)
falls ein pkill rygel bzw sudo pkill rygel (weiss nicht ob es als root läuft)
keine probleme verursacht,
kann man unter lm18 einen systemd shutdown service anlegen.
du bekommst gleich noch eine pm dazu ..

Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: DocHifi am 14.09.2016, 15:51:51
Zitat
du bekommst gleich noch eine pm dazu ..
Warum nicht hier, sondern per PM und am Forum vorbei ?
Die Lösung wie man einen Service anlegt, interessiert hier bestimmt noch andere.
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: ehtron am 14.09.2016, 15:53:34
Hi :)
dann linke einfach meine linux kleine tipps seite.. ich selbst darf es ja nicht :)
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 14.09.2016, 16:03:11
Hallo ethron,
PM ist angekommen, Danke dir.

im Terminal pkill rygel funktioniert, läuft unter dem normalen Benutzer.
Was mich allerdings stört ist das es automatisch mit dem freigegebenen Verzeichnissen gestartet wird, gibts in Mint18 eine Autostartliste
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 14.09.2016, 16:05:16
Hi
dann linke einfach meine linux kleine tipps seite.. ich selbst darf es ja nicht
sollte ich mich angesprochen fühlen?
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: garfield121 am 14.09.2016, 16:07:16
Das Thema UPnP / DLNA ist ziemlich unübersichtlich; da sollte man unbedingt darauf achten, das die Diskussionen hier transparent verlaufen (also nix über PM)!
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 14.09.2016, 16:10:12
Zwecks transparenter Diskussionen,
Link zu (ethrons) Hilfeseite: http://www.ehlertronic.de/linux/tipps-tricks/kleine-tipps.html (http://www.ehlertronic.de/linux/tipps-tricks/kleine-tipps.html)  8)
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: garfield121 am 14.09.2016, 16:15:41
Ne, das meine ich gerade nicht. Mir ist das auch egal, ob ehtrons Site da verlinkt wird oder nicht.
Es geht darum, die Diskussion so zu gestalten, das sie möglichst einfach nachvollziehbar ist!
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 14.09.2016, 16:25:15
Nunja jetzt ist es transparent, Etron hatte mir nur einen Link zur seiner kleine Hilfeseite geschickt.

Das Thema UPnP / DLNA ist ziemlich unübersichtlich; da sollte man unbedingt darauf achten, das die Diskussionen hier transparent verlaufen (also nix über PM)!
Jep, das hab ich auch schon festgestellt, darum hatte wohl bisher noch niemand geantwortet. ::)
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: ehtron am 14.09.2016, 17:26:22
Hi :)
bis dato ging es ja um shutdown aktion (killen beim shutdown)
wenn rygel da eine eigene möglichkeit bietet...  kann ich nix zu sagen, damit noch nicht gearbeitet habe.
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 14.09.2016, 17:29:03
Mal ein Nachtrag zu bisherigen UPnP Erfahrungen mit pulseaudio-einstellungen, rygel und rygel-einstellungen.

Mit pulseaudio-einstellungen konnte ich bisher keine Stream-Freigaben im Netzwerk bewirken, völlig egal ob ich dort den Netzwerkserver Ein/Aus schaltete oder die Netzwerkerkennung aktivierte.

Das Tool rygel stellt sowohl den UPnP als auch den DLNA Serverdienst, die Dienste startet automatisch.

Mit rygel-einstellungen lassen sich die freizuschaltenden Laufwerke bzw. Ordner per Dateiverzeichnis auswählen, der DLNA Server Dienst ist von mir ungetestet, mit einem Schalter könnte die DLNA Freigabe Ein/Aus geschaltet werden. Dieser Schalter hat jedoch auf den UPnP Dienst keine Auswirkung. Soll heißen bei abgeschaltetem DLNA Dienst bleibt der UPnP Dienst weiter anstehend und die Freigaben erhalten (der Zugriff auf die Musik Tracks besteht weiterhin). Der UPnP Dienst kann nur durch stoppen des Prozesses rygel abgeschaltet werden.

Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 14.09.2016, 17:31:57
Hi :)
bis dato ging es ja um shutdown aktion (killen beim shutdown) wenn rygel da eine eigene möglichkeit bietet.
Keine Ahnung ob derartige Möglichkeit in rygel enthalten ist, mir ist nur aufgefallen das nach der Installation von rygel der Shutdown verzögert abläuft.

Im wesentlichen gehts hier um Audiostreaming. ;)
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: ehtron am 14.09.2016, 17:34:19
Hi :)
dann wäre es sicher besser den rygel per befehl zu stoppen... man rygel
statt per pkill
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 14.09.2016, 17:42:15
Genau, hab gerade mal nachgeschaut.
Terminal Eingabe und Rückmeldung:
~ $ rygel -s
Entfernte Rygel-Instanz wird beendet
Der Manuelle Start/Stop läßt sich ja bei Bedarf einfach erledigen, wenn ich jetzt nur wüßte wo oder wie rygel aus dem Autostart ausgetragen wird. Die Suche in Mint18 Hilfe findet nichts dazu.
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: ehtron am 14.09.2016, 17:46:08
Hi :)
kommt die beendigung sofort? oder baucht es bis der promt wieder da ist...  nicht das er bei der aktion schon so lange braucht...

ansonsten, wenn es schnell geht musst du das in den shutdown service einbauen

start.. gibt es einen rygel.service in lib/systemd/system.. bzw..  in startprogramme wird er sicher nicht stecken... oder?
systemctl status rygel
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 14.09.2016, 17:50:12
Hi, die Beendigung kommt sofort.
Aber das rygel automatisch gestartet wird stört mich mehr.

systemctl status rygel
● rygel.service
   Loaded: not-found (Reason: No such file or directory)
   Active: inactive (dead)
in startprogramme wird er sicher nicht stecken... oder?
Nein, kein Eintrag
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: launacorp am 14.09.2016, 18:28:58
Vielleicht wäre pulseaudio-dlna etwas für dich. Google wird dir da sicher weiterhelfen. Gab da mal nen interessanten Artikel von "Linux und ich"
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: ehtron am 14.09.2016, 18:37:58
Hi :)
dann wird er vielleicht in /etc/rcS.d oder rc2.d gestartet...

alternativ.. den stop befehl in startprogramme (sudo wird ja nicht gebraucht) oder rc.local setzen,
damit er beim start gleich wieder beendet wird
dann kannst du später ja mit einem starter starten.

den systemd shudown service brauchst du ja sicher auf jeden fall, da du sonst nach jeder nutzung, daran denken müsstest, vor shutdown wieder zu beenden.
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 14.09.2016, 18:45:04
pulseaudio-dlna
DLNA ist aber etwas anderes als UPnP und nur letzterss versteht mein Internetradio, Tablet und Handy.
Ich schaue es mir trotzdem an,Danke
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 14.09.2016, 18:49:45
dann wird er vielleicht in /etc/rcS.d oder rc2.d gestartet...
nichts in beiden Verzeichnissen was auf rygel hinweist  ::)

alternativ.. den stop befehl in startprogramme (sudo wird ja nicht gebraucht) oder rc.local setzen,
damit er beim start gleich wieder beendet wird
dann kannst du später ja mit einem starter starten.
OK, den werde ich mir anlegen, momentan habe ich je einen Start / Stop Starter auf dem Desktop. ;)

Beim systemd shutdown service hab ich noch keine Erfahrung was ich genau anlegen muß, bin noch nicht lang bei Linux
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: ehtron am 14.09.2016, 18:54:49
Hi :)
auch nicht in den anderen rcX.d verzeichnissen?
evtl. in /etc/xdg/autostart

oder einfach mal in synaptic bei rygel > eigenschaften > installierte dateien schauen.. das könnte auch erhellen ;)

systemd shutdown service steht ja genau auf meiner page.
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 14.09.2016, 18:58:21
auch nicht in den anderen rcX.d verzeichnissen?
evtl. in /etc/xdg/autostart

oder einfach mal in synaptic bei rygel > eigenschaften > installierte dateien schauen.. das könnte auch erhellen

systemd shutdown service steht ja genau auf meiner page.
Danke erst mal "ethron", dass sehe ich mir alles später an und versuche das ich klar komme.


Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 14.09.2016, 21:13:12
Die Dateisuche nach rygel erbrachte 142 Objekte. :o
Es gibt z.B. in /usr/share/doc/rygel/examples/service/service/upstart eine rygel.config
mit folgendem Inhalt:
description "Rygel UPnP-AV/DLNA server"

start on (local-filesystems and net-device-up IFACE!=lo)
stop on runlevel [!2345]

respawn
respawn limit 10 5
umask 022

console log
setuid rygel
setgid rygel

env HOME="/home/rygel"

#exec /usr/bin/wrap-dbus /usr/bin/rygel
exec /usr/bin/rygel
könnte ich den Start durch auskommentieren des letzten Befehl verhindern? ::) wenig Erfahrung bisher damit.

und dann hab ich in:
/usr/share/doc/rygel/examples/service/service/systemd eine :rygel.service
mit folgendem Inhalt:
[Unit]
Description=Rygel DLNA server
After=syslog.target

[Service]
User=rygel
Group=rygel
ExecStart=/usr/bin/rygel
# ExecStart=/usr/bin/wrap-dbus /usr/bin/rygel

[Install]
WantedBy=multi-user.target
auch hier könnte man vermutlich den Start durch auskommentieren von: ExecStart=/usr/bin/rygel verhindern-
Aber systemd ist ja dein Spezialgebiet.
Für heute mache ich nun Schluß.  gute n8 :)
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: ehtron am 15.09.2016, 12:56:51
Hi :)
da das beides examples (beispiele) sind, kannst du darin umschreiben wie du willst ;)
hat nichts mit dem tatsächlichen start zu tun.
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 15.09.2016, 13:02:31
Ok,
Wäre denn der Befehl exec /usr/bin/rygel in einer der Dateien das wonach ich suchen könnte?

Edit:
in /etc gibts eine rygel.config mit folg. Inhalt:
# Configuration file for Rygel

# General configuration options
[general]
# Set it to 'false' if you want to only use the streaming part of Rygel and/or
# don't want it to advertize itself on the UPnP network. If you want to
# completely disable rygel, just don't run it then. :)
upnp-enabled=true

# Set it to 'false' if you want to disable transcoding support.
enable-transcoding=true

# Where video files should be saved if allow-upload is true.
# Defaults to @VIDEOS@, the standard videos folder (typically ${HOME}/Videos).
video-upload-folder=@VIDEOS@

# Where music files should be saved if allow-upload is true
# Defaults to @MUSIC@, the standard music folder (typically ${HOME}/Music).
music-upload-folder=@MUSIC@

# Where picture files should be saved if allow-upload is true
# Defaults to @PICTURES@, the standard picture folder (typically ${HOME}/Pictures).
picture-upload-folder=@PICTURES@

# Default media engine to load. If not specified, the engine directory is
# searched recursively and the first engine found is loaded.
media-engine=librygel-media-engine-gst.so

# List of network interfaces to attach rygel to. You can also use network IP or
# even ESSID for wireless networks on Linux. Leave it blank for dynamic
# configuration.
interface=

# The port to run HTTP server on. 0 means dynamic.
port=0

# Comma-separated list of domain:level pairs to specify log level thresholds for
# individual domains. domain could be either 'rygel', name of a plugin or '*'
# for all domains. Allowed levels are:
#
# 1=critical
# 2=error
# 3=warning
# 4=message/info
# 5=debug
log-level=*:4

# Allow upload of media files?
allow-upload=true

# Allow deletion of media folders and files?
allow-deletion=true

# Semicolon-separated list of device user-agents (or parts thereof) that need
# a downgrade in the UPnP device versions
# WARNING /!\: Only change this setting when told to do so or when you know
#              what you're doing. If you find that adding your device makes it
#              working with Rygel, please file a bug at
#              https://bugzilla.gnome.org/enter_bug.cgi?product=Rygel&component=IOP
#              so we can include it in future releases.
#force-downgrade-for=Allegro-Software-WebClient;SEC_HHP;SEC HHP;Mediabolic-IMHTTP/1;TwoPlayer;Reciva;FDSSDP;Portable SDK for UPnP devices;Darwin

# Plugin specific sections
#
# Some options are generic and some are specific to each plugin.
# The generic ones are:
#
# * enabled: As the name suggests, to enable or disable the plugin.
# * title: The title of the plugin to advertise to UPnP clients. This can
#          contain the following automatically substituted keywords:
#       * @REALNAME@: The real name of the user as returned by
#                     g_get_real_name() function of glib library.
#       * @USERNAME@: The user name of the user as returned by
#                     g_get_user_name() function of glib library.
#       * @HOSTNAME@: The host name of the machine rygel is running on, as
#                     returned by g_get_host_name() function of glib library.
#

# Options related to the used media backend.
# The options shown in this configuration file are specific to GStreamer.
[GstMediaEngine]

# List of active transcoders. To disable one, remove from list.
transcoders=mp3;lpcm;mp2ts;wmv;aac;avc

# Options that apply to the renderer framework in general
[Renderer]

# Default showtime in seconds to use for images in playlists if dlna:lifetime
# is not set. DLNA wants something between 5 and 15 seconds.
image-timeout = 15

[Tracker]
enabled=true
share-pictures=true
share-videos=true
share-music=true
strict-sharing=false
title=@REALNAME@'s media on @PRETTY_HOSTNAME@

[MediaExport]
enabled=true
title=@REALNAME@'s media on @PRETTY_HOSTNAME@
# List of URIs to export. Following variables are automatically substituted by
# the appropriate XDG standard media folders by Rygel for you.
#
#       * @MUSIC@: The standard music folder (typically ${HOME}/Music).
#       * @VIDEOS@: The standard videos folder (typically ${HOME}/Videos).
#       * @PICTURES@: The standard pictures folder (typically ${HOME}/Pictures).
#
uris=@MUSIC@;@VIDEOS@;@PICTURES@
extract-metadata=true
monitor-changes=true
monitor-grace-timeout=5
virtual-folders=true

[Playbin]
enabled=true
title=Audio/Video playback on @PRETTY_HOSTNAME@

[ZDFMediathek]
enabled=false
# List of ids of broadcasts
rss=1901618
update-interval=1800

[GstLaunch]
enabled=false
launch-items=audiotestsrc;videotestsrc;videotestoverlay
audiotestsrc-title=Audiotestsrc
audiotestsrc-mime=audio/x-wav
audiotestsrc-launch=audiotestsrc ! wavenc
videotestsrc-title=Videotestsrc
videotestsrc-mime=video/mpeg
videotestsrc-launch=videotestsrc ! avenc_mpeg2video ! mpegtsmux
videotestoverlay-title=Videotestsrc with timeoverlay 2
videotestoverlay-mime=video/mpeg
videotestoverlay-launch=videotestsrc ! timeoverlay ! avenc_mpeg2video ! mpegtsmux

[Test]
enabled=false

[ExampleServerPluginVala]
enabled=false

[ExampleServerPluginC]
enabled=false

[ExampleRendererPluginVala]
enabled=false

[ExampleRendererPluginC]
enabled=false

[MPRIS]
enabled=false

[External]
enabled=false

[Ruih]
enabled=false
title=Rygel Remote UI Server
wenn ich  upnp-enabled=true auf upnp-enabled=false verhindert dies nur die Freigabe aber nicht den Dienst
Ok die Erläuterung sagt auch wenn man es gar nicht möchte soll ich den Start verhindern, aber wo? Oder wäre damit das Auskommentieren # gemeint?

Noch ein Fund, ich glaub das ists:
in meinem /home/helmut/.config/autostart Verzeichnis gibts eine rygel.desktop, das Verknüpfungsziel ist: /usr/share/applications/rygel.desktop. Heist doch das nach meiner Anmeldung rygel gestartet wird. Folglich könnte ich doch diese Verknüpfung löschen und mit manuellem Starter für rygel diesen erst bei Bedarf aktivieren, oder?
Gruß Helmut
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: ehtron am 15.09.2016, 14:02:14
Hi :)
eine /config/.... dürfte nicht relevant sein..
wenn dann /.config
und in /.config/autostart/ steht das drin was in startprogramme eingetragen wurde..
sollte also dort zu sehen und einfach zu deaktivieren sein...

aber kannst ja einfach mal den rygel.desktop da raus ziehen.

Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 15.09.2016, 14:11:52
und in /.config/autostart/ steht das drin was in startprogramme eingetragen wurde..
sollte also dort zu sehen und einfach zu deaktivieren sein...
ok, .config ist korrekt.
in /home/helmut/.config/autostart gibts bei mir aber nur zwei Einträge dropbox.desktop und rygel.desktop, also wesentlich weniger als in startprogramme!

In startprogramme ist rygel nicht aufgeführt?
rygel
rygel

oder muß ich den erst einmal eintragen um ihn danach AN/AUS Schalten zu können?
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: ehtron am 15.09.2016, 14:17:20
Hi :)
Zitat
[Desktop Entry]
Type=Application
Exec=sh -c "sleep 5; cinnamon-screensaver-command --lock"
X-GNOME-Autostart-enabled=true
NoDisplay=false
Hidden=false
Name[de_DE]=Bildschirmsperre
Comment[de_DE]=
X-GNOME-Autostart-Delay=0

ist dann wohl Hidden=true und oder NoDisplay=true
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 15.09.2016, 14:29:00
aber kannst ja einfach mal den rygel.desktop da raus ziehen.
rygel.desktop gehört aber: root lrw-r--r--
Da benötige ich Schützenhilfe: könnte ich den vom Terminal aus in rygel.desktop.bak umbenennen?
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: ehtron am 15.09.2016, 14:33:52
Hi :)
seltsam.. root.. im user ordner.. strange installation von denen.

na wie immer... ordner als administrator öffnen... (rechtsclick in den ordner)
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 15.09.2016, 15:07:09
seltsam.. root.. im user ordner.. strange installation von denen.
Nicht so wie es sein sollte?
Also ich hab versucht bzw. erledigt:
1. die rygel.desktop in rygel.desktop.old umzubennen was aber nicht gelang, letzt endlich trug die Datei immer die Endung .desktop
2. in startprogramme einen Eintrag für rygel hinzugefügt, in /home/helmut/.config/autostart gibts danach eine neue Datei Rygel-d9246af0-78ff-11e6-a5b0-acfdceecefa5.desktop anschließend rygel Aus geschaltet und neu gestartet. Nach Neustart war Rygel wieder aktiv. :(
3. Dann hab ich die rygel.desktop mit erweiterten Rechten aus dem /home/helmut/.config/autostart Ordner gezogen.
4. in startprogramme rygel Aus geschaltet und Neustart, danach war rygel inaktiv :)
5. in startprogramme rygel Ein geschaltet und Benutzer Ab und Neu angemeldet danach war rygel aktiv :)
6. selber Versuch rygel zuvor Ein geschaltet, Neustart, danach war rygel aktiv. :)
7. Starter angelegt um rygel manuell zu stoppen, funktioniert ebenfalls. :)
Soweit so gut. So könnte ich damit leben oder es gelänge mir noch deinen Shutdown zu integrieren um rygel damit automatisch zu beenden. Wenn ich denn genau wüßte welche Art von Datei ich laut deiner Erklärung auf deiner Hilfe.Home.Site ich erstellen muß.
Gruß Helmut
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: ehtron am 15.09.2016, 15:19:11
Hi :)
steht doch haarklein beschrieben auf meiner page..
datei mit dem namen wie beschrieben im gennanten ordner erstellen..
inhalt rein kopieren, user verzeichnis anpassen für die log datei,
vollen pfad zu /rygel -s und natürlich dafür das # vor dem benutzten execStart weg nehmen.
service anlegen.. testen. wenn es beim shutdown oder reboot ausgeführt wird, hast du einen eintrag in der log datei...
kann man, wenn alles läuft mit der # davor ausremmen.
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 15.09.2016, 15:22:39
Danke vielmals für deine Ergänzungen und Geduld,
ich hänge mich da mal rein und melde mich später bzw. morgen, muß zum Pflegedienst.

Nicht leicht als Mint Newbi ;D
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 15.09.2016, 22:20:46
Ich hatte mich vorhin entsprechend deiner Anleitung daran gemacht,  kurzer Zwischenstand:
Im Verzeichnis /lib/systemd/system/ die Datei es-shutdown.service angelegt und die Pfade korrigiert:

[Unit]
Description=shutdown reboot action script E-Soft www.ehlertronic.de
DefaultDependencies=no
Before=poweroff.target reboot.target

[Service]
Type=oneshot
#zum testen
#wichtig: voller Pfad zur Executable
ExecStart=/bin/sh -c 'echo "shutdown läuft" >> /home/helmut/shutdown.log'
#eigenen Programm Aufruf .. # entfernen. Programme/Befehle werden von hier als root gestartet.
ExecStart=/usr/bin/rygel -s
#ExecStart=voller Pfad zur Anwendung

[Install]
WantedBy=poweroff.target reboot.target

sudo systemctl enable es-shutdown

Kontrolle der Logdatei in: /home/helmut/shutdown.log, angelegt

Test der Service Unit

~ $ systemctl status es-shutdown
● es-shutdown.service - shutdown reboot action script E-Soft www.ehlertronic.de
   Loaded: loaded (/lib/systemd/system/es-shutdown.service; enabled; vendor preset: enabled)
   Active: inactive (dead) since Do 2016-09-15 22:05:24 CEST; 3min 43s ago
 Main PID: 4258 (code=exited, status=0/SUCCESS)

Sep 15 22:05:24 K52Jc-LinuxMint18 systemd[1]: Starting shutdown reboot action script E-Soft www.ehlertronic.de...
Sep 15 22:05:24 K52Jc-LinuxMint18 rygel[4258]: Entfernte Rygel-Instanz wird beendet
Sep 15 22:05:24 K52Jc-LinuxMint18 rygel[4258]: (rygel:4258): Rygel-WARNING **: Beenden des Rygel-Dienstes ist fehlgeschlagen: Cannot autolaunch D-Bus without X11
Sep 15 22:05:24 K52Jc-LinuxMint18 systemd[1]: Started shutdown reboot action script E-Soft www.ehlertronic.de.

Kontrolle in Systemüberwachung: der rygel Prozess wird nicht beendet

Hast du eine Idee was es mit der x11 Fehlermeldung auf sich haben könnte?

Andere Frage, zum Test kann doch im Terminal systemctl start es-shutdown eingegeben werden in meinem Fall sollte doch dann rygel beendet werden? Die Systemüberwachung zeigt aber weiterhin den laufenden Prozess von rygel an.

Bis morgen, Gruß Helmut
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: ehtron am 16.09.2016, 09:59:49
Hi :)
ahh.. die rygel eigene beendigung läuft nur per dbus.. also desktop kontext.. 
somit bleibt nur /usr/bin/pkill rygel

die log datei wird beim shutdown erstellt? dann läuft der service als solches.
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 16.09.2016, 15:00:04
Hi ethron,
dbus.. Desktop Kontext??

OK,  ich hab die Service-Unit um "ExecStart=/usr/bin/pkill rygel" geändert:
[Unit]
Description=shutdown reboot action script E-Soft www.ehlertronic.de
DefaultDependencies=no
Before=poweroff.target reboot.target

[Service]
Type=oneshot
#zum testen
#wichtig: voller Pfad zur Executable
ExecStart=/bin/sh -c 'echo "shutdown läuft" >> /home/helmut/shutdown.log'
#eigenen Programm Aufruf .. # entfernen. Programme/Befehle werden von hier als root gestartet.
ExecStart=/usr/bin/pkill rygel
#ExecStart=voller Pfad zur Anwendung

[Install]
WantedBy=poweroff.target reboot.target
den deamon mit: systemctl daemon-reload neu gestartet und mit: systemctl start es-shutdown gestestet. Jetzt wird rygel sofort beendet. Tests von Reboot und Shutdown wurden erfolgreich ohne die 90s Wartezeit ausgeführt.

rygel Media-Server Status:
1. Der durch die Installation angelegte automatische Start von rygel wurde durch das entfernen der Datei rygel.desktop aus dem Verzeichnis /home/helmut/.config/autostart verhindert.
2. Da rygel nach der Installation in /Menü/Startprogramme nicht aufgeführt war wurde dort ein Eintrag für rygel erstellt. Im Verzeichnis /home/helmut/.config/autostart wird dadurch eine neue Datei Rygel-d9246af0-78ff-11e6-a5b0-acfdceecefa5.desktop angelegt.
3. Während der Sitzung kann rygel mittels neu angelegtem Starter gestartet werden. (Befehl im Starter: rygel)
4. Während der Sitzung kann rygel mittels neu angelegtem Starter gestopt werden. (Befehl im Starter: rygel -s)
5. Bei Shutdown oder Reboot wird die Service-Unit es-shutdown.service aktiv und beendet den rygel Prozess wonach das System sofort, ohne die 90s Wartezeit, herunter fährt.

So hatte ich mir das vorgestellt.

Das ganze macht mich neugierig, könnte ich diese Unit um weitere angefügte Exec Befehle erweitern oder muß dazu je eine eigene Unit erstellt werden?
z.B. um den google-chrome Browser ebenfalls bei Reboot oder Shutdown automatisch zu "beenden" nicht killen. Da google-chrome wenn er beim Shutdown geöffnet war jedesmal nach Neustart mit einer Fehlermeldung beginnt um alle zuvor geöffneten Tabs wieder her zustellen, da sein Prozess zuvor unerwartet beendet wurde.
Gruß Helmut

PS. Deine "Kleine Tips und Tricks Seite" http://www.ehlertronic.de/linux/tipps-tricks/kleine-tipps.html (http://www.ehlertronic.de/linux/tipps-tricks/kleine-tipps.html) finde ich großartig, viele nützliche Tips sind an  Beispielen erläutert. Als Mint Newbi ist einem so einiges Fremd und kann jegliche Unterstützung anhand von Beispielen gebrauchen. Jedenfalls steckt da eine Menge Arbeit drin.  ;)
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 18.09.2016, 11:27:35
Vielleicht wäre pulseaudio-dlna etwas für dich. Google wird dir da sicher weiterhelfen. Gab da mal nen interessanten Artikel von "Linux und ich"
Hab mir den Artikel durchgelesen, liest sich ganz gut und bringt auch ein GUI zwecks Einstellungen mit. Auf dieser Seite https://launchpad.net/~qos/+archive/ubuntu/pulseaudio-dlna (https://launchpad.net/~qos/+archive/ubuntu/pulseaudio-dlna) ist die Quelle des repositorys angegeben. Nur weiß ich derzeit nicht ob ich mir bei gleichzeitiger Verwendung bzw. Installation von rygel und pulseaudio-dlna nicht etwas zerschieße. Kann ich die Installation nicht vorher simulieren, da war doch was?
Gruß Helmut
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: garfield121 am 18.09.2016, 13:12:19
pulseaudio-dlna wird hier gut erklärt https://linuxundich.de/gnu-linux/linux-sound-per-pulseaudio-an-chromecast-oder-dlna-receiver-streamen/ (https://linuxundich.de/gnu-linux/linux-sound-per-pulseaudio-an-chromecast-oder-dlna-receiver-streamen/) Habe ich mal ausprobiert; damit wird ein neues Audio-Ausgabegerät bereitgestellt, über das Audioausgaben umgeleitet werden können an einen "UPnP Renderer" (z.B. Kodi).
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 18.09.2016, 19:52:38
pulseaudio-dlna wird hier gut erklärt https://linuxundich.de/gnu-linux/linux-sound-per-pulseaudio-an-chromecast-oder-dlna-receiver-streamen/ (https://linuxundich.de/gnu-linux/linux-sound-per-pulseaudio-an-chromecast-oder-dlna-receiver-streamen/) Habe ich mal ausprobiert; damit wird ein neues Audio-Ausgabegerät bereitgestellt, über das Audioausgaben umgeleitet werden können an einen "UPnP Renderer" (z.B. Kodi).
Ok, aber die Adresse hatten wir schon einige Beiträge zuvor.
Meine Frage war eigentlich: wie kann ich die Installation zuvor simulieren?
z.B. mit:apt-get install pulseaudio-dlna -s
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: dphn am 18.09.2016, 20:50:12
vielleicht wäre auch mediatomb für dich geeignet.

Ich streame mit LM 18 Cinnamon mit mediatomb Audio und Video per LAN zu meinem Pioneer BluRay Player. Der Server hat eine kleine webbasierte GUI und wird über eine xml /etc/mediatomb/config.xml konfiguriert. mediatomb erlaubt auch Transcoding nicht unterstützter Formate. Bei mir läuft es rund und ist richtig schnell. Wenn du nur Audio streamen willst, reicht vielleicht schon die Standard config.xml ohne Anpassungen aus.

Je nachdem, wo deine Audiodateien liegen, müssen die Berechtigungen angepasst werden. mediatomb legt einen neuen Benutzer mit Namen mediatomb an. Somit müssen Dateien unter /home mit sudo chown -R benutzer:mediatomb freigabeordner dieser Gruppe hinzugefügt werden.
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 18.09.2016, 21:12:39
Danke für deinen Tip. Doch aktuell läuft es mit rygel erst mal ganz gut, hat auch den Vorteil das ich die Dateirechte nicht erst verbiegen muß. Bei rygel gibt's ebenfalls eine GUI zur Drag und Drop Auswahl der freizugebenden Medien Verzeichnisse. Dennoch werde ich deinen Link auf meine Merkliste setzen.  ;)
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: ehtron am 19.09.2016, 16:46:11
Hi :)
freut mich, wenn dir die seiten weiter geholfen haben. :)

Zitat
könnte ich diese Unit um weitere angefügte Exec Befehle erweitern
ja sicher.. ist doch schon ein zweiter platzhalter #ExecStart=voller Pfad zur Anwendung vorhanden.
befehl eintragen und die # (rem) weg.
kannst nach dem muster noch weitere anlegen.



Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 19.09.2016, 18:16:30
ja sicher.. ist doch schon ein zweiter platzhalter #ExecStart=voller Pfad zur Anwendung vorhanden.
befehl eintragen und die # (rem) weg.
kannst nach dem muster noch weitere anlegen.
Hi ethtron,
das hatte ich schon vermutet und versucht die es-shutdown.service um diese Zeile:
ExecStart=/usr/bin/pkill google-chromezu ergänzen.
Zum einen wird google-chrome damit nicht beendet und im Terminal bekomme ich diese Fehlermeldung:
$ systemctl status es-shutdown
● es-shutdown.service - shutdown reboot action script E-Soft www.ehlertronic.de
   Loaded: loaded (/lib/systemd/system/es-shutdown.service; disabled; vendor preset: enabled)
   Active: failed (Result: exit-code) since Mo 2016-09-19 17:58:37 CEST; 1min 20s ago
  Process: 4489 ExecStart=/usr/bin/pkill google-chrome (code=exited, status=1/FAILURE)
  Process: 4486 ExecStart=/usr/bin/pkill rygel (code=exited, status=0/SUCCESS)
  Process: 4482 ExecStart=/bin/sh -c echo "shutdown läuft" >> /home/helmut/shutdown.log (code=exited, status=0/SUCCESS)
 Main PID: 4489 (code=exited, status=1/FAILURE)

Sep 19 17:58:37 K52Jc-LinuxMint18 systemd[1]: Starting shutdown reboot action script E-Soft www.ehlertronic.de...
Sep 19 17:58:37 K52Jc-LinuxMint18 systemd[1]: es-shutdown.service: Main process exited, code=exited, status=1/FAILURE
Sep 19 17:58:37 K52Jc-LinuxMint18 systemd[1]: Failed to start shutdown reboot action script E-Soft www.ehlertronic.de.
Sep 19 17:58:37 K52Jc-LinuxMint18 systemd[1]: es-shutdown.service: Unit entered failed state.
Sep 19 17:58:37 K52Jc-LinuxMint18 systemd[1]: es-shutdown.service: Failed with result 'exit-code'.

eigentlich möchte ich google-chrome ja sauber beenden und nicht killen.
Den pkill Befehl hatte ich versucht da google-chrome -s ebenfalls nicht funktionierte. In der Hilfe zu Chrome fand ich keine Terminal Befehle.
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: ehtron am 19.09.2016, 18:20:01
Hi :)
hab kein google laufen..
wird er denn im terminal mit pkill beendet?

wobei, wenn du ihn per pkill beendest, wird auch wieder die abfrage nach system neustart kommen...
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 19.09.2016, 18:37:40
Ich finde es schon merkwürdig, das der Befehl exit google-chrome diesen nicht beendet darum hatte ich pkill versuchsweise benutzt, das pkill einem Absturz gleichkommt is klar.

Der Sinn läge darin ihn vor shutdown sauber zu beenden da er sonst mit geöffneten Tabs abstürzt. Und nach erneutem Starten erst eine Chrome-Fehlermeldung aufpoppt ob alle Tabs wiederhergestellt werden sollen. Ein Absturz des Chrome Browsers geschieht nicht bei Klicken auf das Schließen [X]

Gebe ich im Terminal exit google-chrome ein bekomme ich diese Rückmeldung:
~ $ exit google-chrome
Abgemeldet
-bash: exit: google-chrome: Ein numerischer Parameter ist erforderlich.
goggle-chrome wird dadurch nicht beendet, auch kein Tab geschlossen.
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: helli am 19.09.2016, 19:01:41
exit firefoxDa ist es ganz normal, dass mit exit das Terminal beendet wird und nicht der firefox.
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 19.09.2016, 19:07:42
es geht um google-chrome nicht firefox.
Ich hatte mich auf ubuntu orientiert: http://askubuntu.com/questions/234663/what-command-should-i-type-to-run-chrome-from-the-terminal (http://askubuntu.com/questions/234663/what-command-should-i-type-to-run-chrome-from-the-terminal)
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: helli am 19.09.2016, 19:13:33
Ich glaube, es ist egal, welcher Browser oder welches Programm nach dem exit genannt wird. Das exit beendet das Terminal.
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: garfield121 am 19.09.2016, 19:15:38
Firefox, Chrome, Leute, was hat das noch mit dem ursprünglichen Thema zu tun ...(?)
Titel: Re: LM18x64 Cinnamon, Audiostreaming von Linux Mint18 zu Medion-Internet-Radio
Beitrag von: kuehhe1 am 19.09.2016, 19:28:35
Firefox, Chrome, Leute, was hat das noch mit dem ursprünglichen Thema zu tun ...(?)
schon klar, aber es hing mit dem Beenden von rygel zusammen.

Es gibt aktuell eine Lösung, der Befehl zum Beenden von google-chrome im Terminal ist im anderen Thema im Beitrag #2 zu lesen: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=36986.new#new (https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=36986.new#new)

Thema erledigt,
allen Helfern ein Dankeschön.  ;)
Gruß Helmut