LMU - Das Hilfe Forum für Linux Mint

Erste Schritte - erste Probleme => Installation & Updates => Thema gestartet von: Hille am 21.04.2013, 15:58:25

Titel: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Hille am 21.04.2013, 15:58:25
Hallo,
mir ist leider kein besserer Titel eingefallen, hoffe das es doch verständlich ist...

Ich bezeichne mich als absoluten Anfänger, bin noch ganz am Anfang...
Habe jetzt schon eine Weile Mint 13 Cinnamon 64Bit. Gefällt mir sehr gut, möchte aber jetzt auf Mint 14 Cinnamon 64 Bit umsteigen.

Bei der ersten Installation habe ich die Festplatte (2TB) Automatisch Partitionieren lassen. Mint hat zwei Partitionen angelegt (System und Swap).
Eine separate "Home" Partition wollte ich eigentlich nicht machen, aber eine Separate für Daten.

Jetzt weiß ich nicht wie ich die Festplatte Partitionieren soll, ein zweites System soll (eigentlich) nicht Installiert werden...
Wie Partitioniert man die Festplatte am besten, wie teilt man die Festplatte am besten ein???

Vielen Dank
Hille

Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: NeXxGeN am 21.04.2013, 16:06:22
Bei der Neuinstallation klickst du "Etwas anderes" um die partitionierung manuell vorzunehmen.

Dann löscht du alle Partitionen und erstellst zu allererst einmal die Partition /, formatiert in Ext4 und einer Größe von min. 10 GB, ich empfehle hier allerdings min. 20 GB, man weiß ja nie was sich so alles an Daten im laufe der Zeit ansammeln.

Dann erstellst du eine weitere Partition /home. Dessen Größe kannst du dir dann natürlich selbst aussuchen. Sollte aber nicht zu wenig sein, 50 GB sollten sicher in Ordnung gehen.

Nun erstellst du noch eine SWAP Partition, diese sollte die selbe Größe haben wie die Menge deines Arbeitsspeichers.

Den Rest kannst du dann entweder unpartitioniert lassen und das ganze später im System machen, oder du machst es direkt, dann einfach die passende Größe angeben. Wenn du dir noch nicht sicher bist wo du diese gemountet haben möchtest, kannst du Mount Point leer lassen, ansonsten dort den Mount Punkt angeben. Z.B. /media/Daten oder /home/Daten.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Blindenhund am 21.04.2013, 16:11:29
Ich an Deiner Stelle würde bei Mint13 bleiben. das ist eine LTS im Gegensatz zur Mint14.

Schaue Dir mal Wikipedia an ---> Partitionen [Informatik]

Du findest hier genügend Beispiele zum partitionieren im Forum - wichtig ist, daß Du Deine Daten separierst, damit sie nach einem Systemcrash noch sicher sind. Das wirst Du natürlich nicht von heute auf morgen lernen aber wir sind alle irgendwann mal angefangen.

Zitat
schleppi@notie ~ $ lsblk
NAME   MAJ:MIN RM   SIZE RO TYPE MOUNTPOINT
sda      8:0    0 698,7G  0 disk
├─sda1   8:1    0    96G  0 part /home/schleppi/Win7 #Win7
├─sda2   8:2    0    32G  0 part / #Mint13
├─sda3   8:3    0 211,5G  0 part /home/schleppi/Daten # Datenpart für Linux(e)
├─sda4   8:4    0     1K  0 part
├─sda5   8:5    0     8G  0 part [SWAP]
├─sda6   8:6    0    32G  0 part # frei für einen Spielpingi
└─sda7   8:7    0 318,6G  0 part /home/schleppi/Win #Datenpart für Windows
Lasse es langsam angehen und befasse Dich damit richtig - einmal eingerichtet, muss man da nie wieder ran.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: motbør am 21.04.2013, 16:32:02
Dann erstellst du eine weitere Partition /home. Dessen Größe kannst du dir dann natürlich selbst aussuchen. Sollte aber nicht zu wenig sein, 50 GB sollten sicher in Ordnung gehen.
Ich lese da, eine extra Home-Partition will er nicht haben, NeXxGeN.  ;)

Die automatische Partitionierung habe ich in meinem ganzen Linuxerleben noch nie verwendet. Ich mache es immer manuell.
Aber ich stelle mir vor, wenn nur die Datenpartition angelegt wird und der Rest der Festplatte bleibt unpartitioniert - ein unpartitionierter zusammenhängender Bereich -, dann bleibt die Datenpartition unangetastet und alles andere wird von der Automatik für das System verwendet?!
Ich will meine Hand dafür aber nicht ins Feuer legen. Wie gesagt, ich verlasse mich nie auf die Automatik.

Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Hille am 21.04.2013, 16:53:07
Wenn man sich mit der Materie nicht so auskennt, macht man erst mal auf "Automatik"  ;)

Das die Einteilung nicht "Optimal" ist, habe ich jetzt auch gemerkt.
Deswegen gehe ich Schritt für Schritt vor...

Aber Mint 13 drauf lassen und Mint 14 Parallel daneben Installieren ist auch eine Idee!

Ich werde mir noch ein paar Gedanken machen und mich dann entscheiden was ich mache...
Mint 13 läuft ja Einwandfrei, ich muss ja nicht sofort loslegen...

Vielen Danke für die Infos...
Gruß
Hille
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: lupu am 21.04.2013, 16:57:08
2 TB ist schon ein großer Haufen Holz. Da würde ich das gut laufende LM-13 auf jeden Fall drauflassen.(Aktualisierungen bis April 2017)
Was spricht denn dagegen, ein 2. Linux zu installieren?
Gegen LM-14 sprechen zwei Fakten:
- es ist eine Zwischenversion mit nur kurzer Unterstützungszeit (April 2014)
- in ein paar Wochen gibt es LM-15
Das wäre dann eine reine Übung, Hier findest Du weitere Infos:
http://wiki.ubuntuusers.de/Installation (http://wiki.ubuntuusers.de/Installation)

Gib doch mal im Terminal ein
sudo parted -lum einen Überblick über die derzeitige Plattenaufteilung/Partitionsgröße  zu bekommen.
Sollte das nicht gehen nimm den Befehl von Blindenhund oben oder sudo fdisk -l

Dann überleg in Ruhe, was Du machen willst und melde Dich wieder .
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Hille am 21.04.2013, 17:17:50
Wegen der Größe der Festplatte kamen mir die Gedanken, die Einteilung zu ändern.
Ein Hobby von mir ist Fotografieren, deswegen dachte ich an eine eigene Datenpartition. Die Datenmenge der Bilder steigt stetig an, und wenn ich mal auf eine andere Version umsteige (hier 14 oder vielleicht 15) müsste ich die große Datenmenge nicht immer hin und herschieben (Homeverzeichnis).

Hier mal die momentane Einteilung meiner Festplatte:

Zitat
Modell: ATA ST2000DL003-9VT1 (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  2000GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/4096B
Partitionstabelle: msdos

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ       Dateisystem     Flags
 1      1049kB  1996GB  1996GB  primary   ext4            boot
 2      1996GB  2000GB  4294MB  extended
 5      1996GB  2000GB  4294MB  logical   linux-swap(v1)

Wie gesagt, die Einteilung hat Mint 13 Automatisch so gewählt  ist nicht "Optimal" und war nur zum Testen gedacht.
Mint hat mich aber voll und ganz überzeugt und ich möchte dabei bleiben!

Vielleicht entscheide ich mich auch dazu mal andere Pinguine zu Testen  ;)


Gruß
Hille
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Blindenhund am 21.04.2013, 17:23:35
BTW....

Du bist Hobbyfotograf. Du musst eigentlich auch noch ne externe HDD zur Datensicherung haben, die mindestens genauso gross ist. Hast Du darüber mal nachgedacht?

Root ("/") braucht nur 32GB. Inclusive /home. Swap bei Suspend 1/2 mehr, als RAM und ohne Suspend nur 1GB für alle Fälle. Der Rest wäre für Daten oder Daten und einen Spielpingi. /home auszulagern macht iwie keinen Sinn als reiner User.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: lupu am 21.04.2013, 17:48:28
Das ist der Beweis, diese Automatik ist schwachsinnig. Immerhin gibt es schon eine erweiterte Partition, aber nur für gute 4GB swap auch etwas seltsam.
Das Betriebssystem ist ja in den 1996 GB kaum zu finden, wie ein Zahnstocher im Fussballstadion.  :o

Frage in die Runde: wäre es problemlos möglich, diese Partition radikal zu verkleinern, ohne dass Mint crasht?

Auf jeden Fall die Dateien in Home gehören vorher gesichert !
Image-Sicherung von sda1 machen, bei der Riesenpartition wahrscheinlich problematisch..

Danach könnte er die Platte vernünftig partitionieren.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: motbør am 21.04.2013, 17:59:00
/home auszulagern macht iwie keinen Sinn als reiner User.
Was meinst du mit auslagern? Keine eigene Partition für /home anlegen?
Ich finde eine eigene Partition für /home macht doch Sinn. Wenn man sein Linux unrettbar zerschießt, dann braucht man seine Home-Partition bei der Neuinstallation nur mit einbinden. Einstellungen und Daten der Programme bleiben erhalten und man spart sich viel Arbeit.
Das funktioniert natürlich nur richtig wenn man haargenau dieselbe Linux-Version neu installiert.
Bei Mint funktioniert das auch. (Bei Siduction ging es dagegen nur mit einer Neu-Formatierung von Home, sonst brach die Installation ab. Aber das ist ja auch Beta).
Meine Home-Partition hier auf dem Laptop ist 20 GB groß. Das reicht auch um mal große Filme auf den Desktop zu schieben. Hat jedenfalls bisher immer dicke gereicht. Eine Datenpartition habe ich trotzdem noch.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: strix am 21.04.2013, 18:35:05
Das funktioniert natürlich nur richtig wenn man haargenau dieselbe Linux-Version neu installiert.

Warum sollte es? Ich habe seit einem halben Jahr dieselbe Home-Partition und hatte auf dem Laptop seither openSUSE 12.2, openSUSE 12.3, ArchLinux, Debian Testing, Fedora 18 und jetzt LMDE und die Methode "bei der Installation einbinden", bzw einfach in die fstab eintragen funktioniert immer. Es funktioniert sogar, die selbe home-Partition im Multiboot (aktuell ArchLinux und LMDE) für mehrere Betriebssysteme zu verwenden.

Edit: Man kann so sogar bei Betriebssystemwechsel die kde- oder gnome-Einsstellungen beibehalten.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: lupu am 21.04.2013, 18:42:40
strix muss ein Wunderhome haben. Bei mir war OpenSuse 12.3 nicht mal zum Starten zu bringen.

/home Partition oder /home im Betriebssystem ?
Diese Frage ist so unentschieden und umstritten, weil es mMn wenig gibt, was für oder gegen eine der beiden Lösungen spricht.
Die berühmte Dachdecker-Situation halt.
Am besten finde ich persönlich eine eigene Datenpartition, die in /home/Daten/ eingebunden sein kann und eine halbwegs aktuelle Image-Kopie des Betriebssystems ohne separate Home-Partition.
Gilt für Ubuntu-Abkömmlinge.
Und ein zweites Linux für alle Fälle und ein drittes zum Spielen/Testen.
Auch ein Windows Xp hat bei mir eine Asylantenunterkunft.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: motbør am 21.04.2013, 18:53:30
Ich habe seit einem halben Jahr dieselbe Home-Partition und hatte auf dem Laptop seither openSUSE 12.2, openSUSE 12.3, ArchLinux, Debian Testing, Fedora 18 und jetzt LMDE und die Methode "bei der Installation einbinden", bzw einfach in die fstab eintragen funktioniert immer. Es funktioniert sogar, die selbe home-Partition im Multiboot (aktuell ArchLinux und LMDE) für mehrere Betriebssysteme zu verwenden.
Edit: Man kann so sogar bei Betriebssystemwechsel die kde- oder gnome-Einsstellungen beibehalten.
Das ist dann aber mehr ein Glücksspiel.
Es geht ja auch nicht darum ob das Einbinden klappt. Aber die Systeme und Home-Partitionen wild zu mischen... ich weiß nicht... solange man ein ein Backup hat kann man es tun wenn es einem Spaß macht.  ;D

Am besten finde ich persönlich eine eigene Datenpartition, die in /home/Daten/ eingebunden sein kann und eine halbwegs aktuelle Image-Kopie des Betriebssystems ohne separate Home-Partition.
Das ist auch eine gute Lösung. Nur muß man ständig neue Images produzieren.
Wenigstens Mails und Lesezeichen sollte man dann auf die Datenpartition umlenken.
Aber was frisch auf dem Desktop liegt könnte auf nimmerwiedersehen verloren gehen.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: strix am 21.04.2013, 18:57:14
Warum Wunderhome oder Glücksspiel? Solange die Systemzeit stimmt und ich die Benutzer von Hand erstelle und anpasse sollte es keine Probleme geben (hatte jedenfalls echt noch nie welche)

Edit: und @lupu: SuSE12.3 schnurrte bei mir wie ein Kätzchen, sogar UEFI funktioniert mittlerweile schon (fast) für GUI-Installationsliebhaber und Konfigurationsmuffel
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: lupu am 21.04.2013, 19:15:47
Zitat
Wenigstens Mails und Lesezeichen sollte man dann auf die Datenpartition umlenken
Brauch ich nicht, weil der Opera-Browser (portable Installation) eine eigene kleine Partition hat.
Mit dem erledige ich auch die eMails und kann von allen OS aus zugreifen, die Daten bleiben alle dort und ab und zu mach ich eine Sicherung des profil-Ordners, den ich auch brauche, wenn es eine neue Opera-Version gibt. Find ich echt gut.
Kopiert man das Ganze auf Stick oder Karte, kann man alles in der Hosentasche mitnehmen und irgendwo anders an einem PC damit arbeiten.
Zitat
Nur muß man ständig neue Images produzieren
. Ist auch nicht so dramatisch, weil die Daten ja auf der Datenpartition liegen und wenn das System mal eine Weile gelaufen ist, verändert sich auch nicht mehr soo viel.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: motbør am 21.04.2013, 19:28:35
Warum Wunderhome oder Glücksspiel? Solange die Systemzeit stimmt und ich die Benutzer von Hand erstelle und anpasse sollte es keine Probleme geben (hatte jedenfalls echt noch nie welche)
Hast dann auf Home aber viel unbenutzten Schrott herumliegen was das eine System noch angelegt hat, das andere aber nicht braucht. Der Ordner .linuxmint ist dabei noch das offentsichtlichste was einem sofort auffällt. Ich denke auch an ppa-Software die ihre Ordner unter Home ablegt, unter Debian aber garnicht installiert werden kann. usw.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: strix am 21.04.2013, 19:34:01
Das tatsächlich. Aber der Speicherhunger solcher Konfigurationsordner ist doch ziemlich begrenzt. Und falls irgendwelche Konfigurationen stören sollten, kann ich die Dateien ja löschen.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Blindenhund am 21.04.2013, 19:35:53
Mal ganz ehrlich: Das bisschen, was in /home/schleppi wirklich interessant ist, passt unter den Fussnagel vom großen Onkel. Die Daten jedoch nicht.

Nebenbei reden wir hier von Home-Rechnern und nicht von Servern.

Just my 1 Pfennig...
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: motbør am 21.04.2013, 19:42:24
Die Datenmenge meine ich auch weniger, sondern eher das Chaos nach mehreren Home-Einbindungen wenn man mal was sucht.
Gehört das noch zur alten Installation von annodazumal oder ist das schon die neue...?

Sind schon große Unterschiede wenn ich zwei Systeme vergleiche:
- Nur mal die nicht versteckten Dateien -
Bei Siduction gibt es da unter home/user/ nur "Desktop", sonst nichts.
Ubuntu fügt (müllt) noch Bilder, Dokumente, Downloads usw. dazu. (wobei das vielleicht auch Firefox war, während Iceweasel sich zurückgehalten hat?)
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Blindenhund am 21.04.2013, 19:52:14
Ich weiss schon was Du meinst...

Wieso soll ich mir ein wochendendfüllendes Thema reindealen, weil sich configs beissen... Bin doch nicht blöd.

Fatal wirds für Newbies, die noch nicht angekommen sind und das machen - die finden den/die Fehler niemals und schimpfen dann auf Linux.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: lupu am 21.04.2013, 19:53:18
Zitat
das Chaos nach mehreren Home-Einbindungen

Genau, das Home von strix, das in einem halben Jahr von 6 verschiedenen Distris benutzt wurde,
würde ich nicht haben wollen. Wozu soll das überhaupt gut sein?
Solange alles gut geht ... daran hab ich Zweifel, und wenn wirklich mal was ordentlich crasht, steht man auf dem Schlauch.
Die Pfrimelei möcht ich nicht haben.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: WOD am 21.04.2013, 20:09:03
Ich dachte am besten ist es für jede Distri eine eigene /home und einen eigene Swap  ::)
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 21.04.2013, 20:11:30
Ich dachte am besten ist es für jede Distri eine eigene /home und einen eigene Swap  ::)
Ist es auch.
Ich mache zwar immer eine separate /home, aber nicht sehr groß, nur für die Config.
Daten liegen separat und für alle Systeme vorhanden.(Verknüpfungen)
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Blindenhund am 21.04.2013, 20:11:37
Swap macht Sinn, wenn Du suspenden willst. Home? Wozu?? Heute Mate, morgen XFCE und Cinnamon und übermorgen KDE und Unity - der Crash ist nicht mehr fern.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 21.04.2013, 20:12:54
Nö, das stimmt nicht.
Heute Mate, morgen Mate ....... ;D.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: WOD am 21.04.2013, 20:13:11
@ Doc mit der gemeinsamen Daten Partition macht Sinn  ;D
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Blindenhund am 21.04.2013, 20:16:55
@ Doc mit der gemeinsamen Daten Partition macht Sinn  ;D
Guten Morgen WOD...

Das sage ich (wie leo auch) seit ich hier registriert bin....
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: WOD am 21.04.2013, 20:18:45
Auch dir einen schönen Morgen Blindenhund  ;D

Ne  ;) ich lese ja nicht alles und weis auch nicht alles von jedem oder was er/sie je geschrieben hat  :-[
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 21.04.2013, 20:19:14
Zitat
Das sage ich (wie leo auch) seit ich hier registriert bin....
Aber keiner hört zu. ;D
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: motbør am 21.04.2013, 20:19:36
und einen eigene Swap  ::)
Ich denke eine Swap reicht. Aber man muß darauf achten das die ID in den fstäben (was ist die Mehrzahl von fstab?) von beiden Systemen gleich ist, damit fstab auch von beiden Systemen genutzt werden kann. Aber das ist wenn mehrere Systeme nebeneinanderliegen. Hier geht es ja darum wenn man als Beispiel ein Ubuntu durch ein Arch ersetzt (oder anderes).

Datenpartition sowieso immer  ;D 
In meinem Hauptrechner habe auch viele Datenpartitionen, die da heißen: Filme, Filmarchiv, Webdesign, Bilder, Spiele, Code usw.
Alles nur in einer Partition und ich verliere den Überblick.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 21.04.2013, 20:25:03
Zitat
(was ist die Mehrzahl von fstab?)
Fstab's ?
Bei mir hat jedes System seine eigene Swap, die paar GB hab ich über. ;D
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Blindenhund am 21.04.2013, 20:28:05
Der fstab
Die fstabse
Die fstabsen

Muss sich doch irgendwie beugen lassen ^^
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: motbør am 21.04.2013, 20:31:21
Bei mir hat jedes System seine eigene Swap, die paar GB hab ich über. ;D
Zu faul die eine Id von einem fstab ins andere fstab zu kopieren...?  :P

Der fstab
Eigentlich die fstab!  fs-Tabelle, oder?
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: strix am 21.04.2013, 20:34:27
Ich dachte am besten ist es für jede Distri eine eigene /home und einen eigene Swap  ::)
Ist es auch.
Ich mache zwar immer eine separate /home, aber nicht sehr groß, nur für die Config.
Daten liegen separat und für alle Systeme vorhanden.(Verknüpfungen)
Macht eigentlich tatsächlich mehr Sinn. Ich glaube, ich werde das doch nochmals etwas überdenken  :D
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 21.04.2013, 20:38:16
@strix
Aber jedes System eine /home. ;D
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: atze am 21.04.2013, 20:48:47
Zitat
Aber jedes System eine /home.
Ich würde eine Partition für alle System nehmen, aber für jedes System einen anderen Benutzernamen verwenden.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Blindenhund am 21.04.2013, 20:52:15
Dann müsste ich ne Liste führen. Ich steige bei all den Nicks und Passwörtern gerade mal so eben noch durch...
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: lupu am 21.04.2013, 20:58:34
Ich würde eine Partition für alle System nehmen, aber für jedes System einen anderen Benutzernamen verwenden.
Produziert das nicht auch ein ziemliches Durcheinander bei den Rechten? Da braucht man doch ständig chown und so, oder gibt es einen Trick?   
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: motbør am 21.04.2013, 21:00:05
Zitat von: WOD am Heute um 20:09:03:
Ich mache zwar immer eine separate /home, aber nicht sehr groß, nur für die Config.

Macht eigentlich tatsächlich mehr Sinn. Ich glaube, ich werde das doch nochmals etwas überdenken  :D

Aber nicht vergessen, der Desktop liegt auch in /home. Wenn du also zu den Leuten gehörst die viel auf dem Desktop herumliegen lassen und dort großes bearbeiten!?

Wenn es allerdings zu eng wird kann man ja auch umziehen:
http://wiki.ubuntuusers.de/Home_umziehen (http://wiki.ubuntuusers.de/Home_umziehen)
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: atze am 21.04.2013, 21:05:29
Ich würde eine Partition für alle System nehmen, aber für jedes System einen anderen Benutzernamen verwenden.
Produziert das nicht auch ein ziemliches Durcheinander bei den Rechten? Da braucht man doch ständig chown und so, oder gibt es einen Trick?
Ne, kein Durcheinander und kein Trick
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: motbør am 21.04.2013, 21:19:35
Ich habe seit einem halben Jahr dieselbe Home-Partition und hatte auf dem Laptop seither openSUSE 12.2, openSUSE 12.3, ArchLinux, Debian Testing, Fedora 18 und jetzt LMDE
Macht 6 User und 6 Passwörter, wobei manche Distrib's noch zusätzliche Rootpasswörter wollen, in einem halben Jahr. Macht im Jahr 12 Usernamen und 12 Passwörter.... ???
Okay atze, du redest von vielleicht 3 Systemen nebeneinander und alte Home-Partitionen wurden eingestampft.  :D
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: atze am 21.04.2013, 21:41:34
Ich habe seit einem halben Jahr dieselbe Home-Partition und hatte auf dem Laptop seither openSUSE 12.2, openSUSE 12.3, ArchLinux, Debian Testing, Fedora 18 und jetzt LMDE
Macht 6 User und 6 Passwörter, wobei manche Distrib's noch zusätzliche Rootpasswörter wollen, in einem halben Jahr. Macht im Jahr 12 Usernamen und 12 Passwörter.... ???
Okay atze, du redest von vielleicht 3 Systemen nebeneinander und alte Home-Partitionen wurden eingestampft.  :D
Man kanns sich auch kompliziert machen.. Wenn in dem Beispiel wirklich alle 6 gleichzeitig installiert gewesen wären, wären es 6 User und 1 Passwort.
[EDIT] Bei root mit extra Passwort: 6 User und 2 Passwörter[/EDIT]
suse122, suse123, arch, testing, fedora18, lmde

Ja, mehr als 3 Systeme hatte ich in der Tat noch nicht installiert.
Wie meinst du " alte Home-Partitionen wurden eingestampft"?
Das würde ja auch die Nutzerverzeichnisse von den anderen System "einstampfen". Also: Nein.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: motbør am 21.04.2013, 21:55:25
@atze
Ja, da sehe ich das Problem. Man muß die Homepartition immer übernehmen wenn man nur ein Linux erneuern will.
Klang zuerst gut deine User-Lösung.
Oder, moment, kann man einfach einen User löschen und alles was  jemals in /home/dieser-user  angelegt wurde wird entfernt?
Bekommt man wieder ein bereinigtes Home hin? Oder bleiben Reste vom entfernten System?
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Korfox am 21.04.2013, 21:59:23
Eigentlich die fstab!  fs-Tabelle, oder?
Si, und damit fstab -> fstabs (fs-tables) bzw. fstaben (fs-tabellen
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: motbør am 21.04.2013, 22:08:16
Si, und damit fstab -> fstabs (fs-tables) bzw. fstaben (fs-tabellen

Joo, das erklärt alles!!!   (zumindest wenn man ein Germanistikstudium absolviert hat) ;D


Nachtrag zu Antwort #42:
Vielleicht hilft deluser?
Zitat
deluser steht für „delete user“ und löscht ein Benutzerkonto und die zugehörigen Dateien.

http://wiki.ubuntuusers.de/deluser (http://wiki.ubuntuusers.de/deluser)
Ich kenne das Programm nicht. Was sind die zugehörigen Dateien? Vielleicht alles was der User auf /home/user/ hinterlassen hat?
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: 天竜 am 22.04.2013, 08:42:34

Aber Mint 13 drauf lassen und Mint 14 Parallel daneben Installieren ist auch eine Idee!

Mint 14 würde ich auslassen. Ende Mai soll bereits Version 15 erscheinen. Ich würde 13 installieren und etwas Platz frei lassen für 15.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 22.04.2013, 10:15:10
Zitat
Ich würde 13 installieren
Hat er doch schon drauf. :P
Zitat
Aber Mint 13 drauf lassen
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: lupu am 22.04.2013, 10:38:05
Ob das Mint-13 noch richtig drauf ist, nachdem eine manuelle Neuaufteilung der Platte gemacht und seine Riesenpartition (sda1 - 1996 GB) auf normale Größe geschrumpft ist?  :-\
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: strix am 22.04.2013, 19:24:27
Zitat von: WOD am Heute um 20:09:03:
Ich mache zwar immer eine separate /home, aber nicht sehr groß, nur für die Config.

Macht eigentlich tatsächlich mehr Sinn. Ich glaube, ich werde das doch nochmals etwas überdenken  :D

Aber nicht vergessen, der Desktop liegt auch in /home. Wenn du also zu den Leuten gehörst die viel auf dem Desktop herumliegen lassen und dort großes bearbeiten!?

Wenn es allerdings zu eng wird kann man ja auch umziehen:
[url]http://wiki.ubuntuusers.de/Home_umziehen[/url] ([url]http://wiki.ubuntuusers.de/Home_umziehen[/url])


Das einzige, was bei mir im /home liegt ist .config, ein Dokumente- und ein Musikordner. Desktop und so brauche ich schon lange nicht mehr, ich habe GNOME bzw MATE nur, weil ich zu faul bin WiFi, Helligkeitstasten, Lautstärketasten etc von Hand einzurichten, ich besitze weder Startmenu noch Dekstopicons.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 22.04.2013, 19:45:41
Musik, Dokumente, Downloads etc, liegen alle auf der Daten Partition, in Home nur die Configs und Verknüpfungen zu Daten.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: lupu am 22.04.2013, 20:00:49
Hier mal ein abschreckendes Beispiel was alles so in der .config steht, nach drei verschiedenen Desktopumgebungen.
Das war ursprünglich ein xfce, dann kam Mate dazu und KDE, jetzt ist es eigentlich nur noch Mate
pm@AOA150 ~ $ ls -l .config/autostart
insgesamt 60
-rw-r--r-- 1 pm pm  416 Okt 15  2012 jockey-gtk.desktop
-rw-r--r-- 1 pm pm 8645 Okt 13  2012 mate-at-session.desktop
-rw-r--r-- 1 pm pm 2896 Okt 15  2012 mate-bluetooth-applet.desktop
-rw-r--r-- 1 pm pm 7739 Okt 13  2012 mate-screensaver.desktop
-rw-r--r-- 1 pm pm  260 Mär 24 18:12 mintupload.desktop
-rw-r--r-- 1 pm pm  212 Okt 15  2012 mintwelcome.desktop
-rw-r--r-- 1 pm pm  434 Okt 15  2012 print-applet.desktop
-rw-r--r-- 1 pm pm 3964 Okt 15  2012 pulseaudio.desktop
-rw-r--r-- 1 pm pm  288 Okt 13  2012 pulseaudio-kde.desktop
-rw-r--r-- 1 pm pm  344 Okt 13  2012 user-dirs-update-gtk.desktop
-rw-r--r-- 1 pm pm  404 Okt 13  2012 vino-server.desktop
-rw-r--r-- 1 pm pm   61 Apr  4 13:32 xfce4-settings-helper-autostart.desktop
pm@AOA150 ~ $
Edit:
Ich entschuldige mich für off topic, aber der Thread hat eine Eigendynamik entwickelt.
Partitionierungsdiskussion halt, da geht es rund.
hille sollte am besten einen neuen Thread starten, wenn es soweit ist,
dieser hier ist doch recht unübersichtlich geworden.  :D
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 22.04.2013, 20:06:47
So sieht das hier aus unter Wheezy.
 ls -l .config/autostart
insgesamt 28
-rw-r--r-- 1 heinz heinz 150 Jan 29 10:29 conky.desktop
-rw-r--r-- 1 heinz heinz 147 Jan  2 14:41 ffgtk.desktop
-rw-r--r-- 1 heinz heinz 147 Dez 22 14:56 gkrellm.desktop
-rw-r--r-- 1 heinz heinz 335 Mär 21 15:32 hplip-systray.desktop
-rw-r--r-- 1 heinz heinz 532 Mär 12 15:01 shutter.desktop
-rw-r--r-- 1 heinz heinz 173 Mär 16 14:35 touchpad.sh.desktop
-rw-r--r-- 1 heinz heinz 159 Jan 25 19:58 xcompmgr.desktop
schön aufgeräumt. ;D
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: motbør am 22.04.2013, 21:10:19
Musik, Dokumente, Downloads etc, liegen alle auf der Daten Partition, in Home nur die Configs und Verknüpfungen zu Daten.
Ich habe auch nicht gesagt das meine Musik, Dokumente, Downloads usw. in diesen Ordnern auf /home liegen. Die haben Mint 14 bzw. einige Programme automatisch dort angelegt. Mag ja sein das es User gibt die diese Ordner nutzen. Sind wohl vorallem für DAUs. Bei Windows gibt es die ja auch. Deshalb habe ich in Klammern (Müll) geschrieben, weil diese Ordner in meinen Augen überflüssig sind.
Bei mir liegen die Daten natürlich auch in extra Datenpartitionen. Aber zum Arbeiten nutze ich den Desktop. Und auch Downloads sollen bei mir immer zuerst auf dem Desktop landen (Filme und iso's brauchen dann ihren Platz). Sicherlich ist der Desktop auch nur ein Ordner in /home, der sich auch verschieben ließe. Habe mich damit aber nicht mit beschäftigt, weil ich das überflüssig finde. Dann mache ich mein Home lieber groß genug. Was sind schon 20 GB. Diese (damalige?) Voreinstellung der Gnome-3-Entwickler, daß man nichts mehr auf den Desktop legen kann, war das erste was ich bei Gnome 3 geändert habe. Ein bißchen nach Kraut und Rüben muß mein Desktop schon aussehen. Das finde ich ganz gut so. Ordnung ja, aber auch nicht übertreiben.
Und die Debatte ob man Home nun so groß macht das auch nur die Config-Dateien draufpassen... also ehrlich, es gibt wichtigere Dinge im Leben mit denen man sich sich beschäftigen kann. Im Zweifel kann man überflüssigen Platz ja immer als Zwischenspeicher nutzen.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 22.04.2013, 21:22:27
Mein Desktop ist immer leer, da liegt absolut nichts.
Die besagten Ordner, sind in Home vorhanden, sind aber Verknüpfungen auf die Daten Partition.
So habe ich in allen Systemen, den gleichen Bestand.
Für mich die beste Lösung.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: motbør am 22.04.2013, 22:12:03
Temporäre Daten haben bei mir nichts auf der Datenpartition verloren. Die liegen auf dem Desktop und werden irgendwann entsorgt.
(Nur auf dem Arbeitsrechner habe ich eine Extra-Partition für temporäres Zeugs).
Diese Ordner Dokumente, Downloads usw. nutze ich nicht. Also brauche ich sie nicht verknüpfen. Ober-Begriffe wie "Dokumente" sind mir auch zu schwammig.
An die Datenpartition(en) komme ich natürlich auch so von jedem System aus. Muß nur gemountet werden (je nach Bedarf von Hand oder beim Start).  :D
Mail-Programme müssen sich evtl. den Mail-Cache teilen, welcher ebenfalls auf der Datenpartition liegt. Gleiches gilt für Browser in verschiedenen Systemen bei Lesezeichen.

Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 22.04.2013, 22:31:49
Temps liegen bei mir auch nicht auf der Datenpartition, sondern da wo sie immer sind.
In den Ordnern Bilder Dokumente, etc, habe ich entsprechende Unterordner, das passt schon und ist für mich schlüssig.
Aber jeder hat halt so seine eigene Struktur.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Hille am 23.04.2013, 10:20:59
Zitat
...aber der Thread hat eine Eigendynamik entwickelt...

Von Eigendynamik kann man hier wohl reden. Das Thema ist größer geworden als ich dachte.
Nur leider haben die meisten Beiträge mich mehr verwirrt als das sie mir geholfen haben...

Ob ein separates "Home" Laufwerk oder nicht sollte doch jedem selbst überlassen sein. Da hat jeder seine eigenen Erfahrungen gemacht...

Ich wollte eigentlich nur eine Hilfestellung wie ich die Festplatte am besten für Linux Partitionieren soll / kann.
Aber ich glaube hierzu gehen die Meinungen wohl sehr auseinander...

Ich werde noch ein oder zwei Partitionen für weitere Systeme erstellen, ob ich sie jetzt brauche oder nicht und den Rest als Datenpartition.
Um Erfahrungen zu sammeln werde ich Mint 14 Installieren, später kann ich es ja durch 15 ersetzen.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: lupu am 23.04.2013, 10:49:40
Gute Idee, viel Glück.

Lass Dich nicht abschrecken von der Diskutierfreudigkeit hier. Das hat den Nachteil der Unübersichtlichkeit, aber auch durchaus Vorteile. Du hast aber auch ein besonders heikles Thema formuliert.
Melde Dich einfach wieder, wenn Du Fragen hast.

Für Installation / Partitionierung findest Du bei ubuntuusers.de reichlich gute Artikel im Wiki. Das gilt alles auch für Mint, was da für Ubuntu steht.

Edit:
Bei einer 2 TB-Platte würde ich auf jeden Fall auch einen größeren Bereich nicht zugeteilt lassen, 1 oder 2 primäre Partitionen  und eine große erweiterte Partition mit logischen Partitionen, das gibt Optionen für die Zukunft.
Partitionen nachträglich in der Größe zu ändern ist zwar möglich, aber ein heikles und langwieriges Geschäft, wenn sie nicht leer sind.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: djeli am 23.04.2013, 11:00:53
Zitat
Ich werde noch ein oder zwei Partitionen für weitere Systeme erstellen, ob ich sie jetzt brauche oder nicht und den Rest als Datenpartition.
Um Erfahrungen zu sammeln werde ich Mint 14 Installieren, später kann ich es ja durch 15 ersetzen.
Richtige entscheidung!
Mach dich erstmal vertraut mit dem ganzen.
Der Rest kommt dann von alleine.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Drachie am 23.04.2013, 14:57:55
Also ich würde die HDD andersaufteilen. im bezug auf den TE der in seinemfalle auch auf datensicherheit wertlegen sollte (muss) ist die aufteilung der platte sehr entscheident. denn die verzeichnisse die IMMER gesichert werden sollten und zwar am besten per 1:1 spiegelung sind neben /home auch noch /var [Grundwissen LPI-C 1]. da ne sicherung indemfalle per dd durchzuführen ist ist wohl klar wie die partitionierung aussehen muss:

alle verzeichnisse die keine Variable daten (/home und /var) beinhalten erhalten eine eigene Partition. und sind somit getrennt vom rest. die größe der Swappartition ist nicht mehr abhänigi vom verbauten RAM. In der regel sagt man zum Swapspace nicht mehr als 5% der HDD kapaziät. [LPI-C 1 /LPI-C 2].
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 23.04.2013, 15:10:00
@Drachi
Für einen Privat Anwender Unfug.
Es reicht völlig aus, seine Daten regelmäßig zu sichern und ab und an ein Image machen.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Drachie am 23.04.2013, 15:30:15
@Drachi
Für einen Privat Anwender Unfug.
Es reicht völlig aus, seine Daten regelmäßig zu sichern und ab und an ein Image machen.

stell dir folgendes worse-case vor: du sitzt zu hause und stellst fest dein Os ist soweit hinüber das du es neu aufsetzten musst. statt CD / DVD jokey zu spiele für die datanrückspielung willst du es alles auf einmal wieder hergestellt ist mit allen inodes, rechten, verzeichnisssen und verweisen. was machste dann?

die daten zurückkopieren oder etwas aus einer .tar.gz datei zurückspielen was nicht gerade proffessionell ist abgesehen vom datenverlust durch die kompression durch gz
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 23.04.2013, 15:32:03
Das zurück spielen meines Systems, dauert max 10.  min.. dann ist es so wie vor ca. 1 Woche.
Wo ist das Problem ?
Daten habe ich eh ständig gesichert,
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Blindenhund am 23.04.2013, 15:39:07
10 Min kommt hin. Daten sichere ich alle 2 Tage mal eben.

LPI ist ab vom Grundwissen wohl eher was für Serverfritzen - ich hab nen Desktop. Und deshalb habe ich hier auch keine separate /home oder son Murks. Was man überlegen kann, ist /tmp in den Ram zu schieben - der ist schneller, als die HDD aber das hängt vom verbauten RAM ab.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 23.04.2013, 15:42:00
Tmp hab ich auch im Ram, das passt schon.
Server hab ich auch nicht.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Drachie am 23.04.2013, 15:42:25
LPI ist das Zertifikat des Linux Professional Institut, was sich mich den grundlagen von Linux, der sicherheit, installation, wartung datensicherung, diensten und in der 3. stuffe des zertifikat sich erst mit dem einsatz als Serverbetriebssystem beschäftigt
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Blindenhund am 23.04.2013, 15:54:45
Drachie - das ist mir klar und bekannt.

Man muss nur unterscheiden zwischen "theoretisch" richtig und "praktisch" zielführend. Das scheitert in sehr vielen Fällen schon an unüberlegter Partitionierung. Befehle muss ich nicht auswendig können - ich muss wissen, wo ich die wie nachlesen kann. Aber Partitionierung muss ich beherrschen. Und da baut die ganze LPI eigentlich eher auf Server als auf Desktop auf - total sinnentleert finde ich...
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 23.04.2013, 16:12:34
Jedem das seine, mir das meiste. ;D
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Sylvester am 24.04.2013, 17:57:09
Ich habe ein "ähnliches" Problem. Ich habe mein LM 13 Cinnamon installiert und habe folgende Aufteilung vorgenommen:

/ (root-Verzsichnes)
/home (separate home-Partition)
/daten (damit nicht alles in /home landet)
/projekte (für meine audioprojekte)

Nun habe ich das Problem, das /daten und /projekte nicht für mich als User benutzbar sind - sondern nur für root. Wie kann ich diese nun mir selber zuweisen?

Danke schonmal für eure Hilfe
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 24.04.2013, 17:58:34
Das Zauberwort heißt "chmod"
http://wiki.ubuntuusers.de/chmod (http://wiki.ubuntuusers.de/chmod)
sudo chmod -R  Benutzer /pfad zur Partition.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: mayleen am 24.04.2013, 18:00:24
dafür gibt es den befehl
Zitat
chown

Das geht einfach:
1) wechsel in einem terminal in das Verzeichnis in dem projekte und daten liegt
2)
Zitat
sudo chown  -R -v  $BENUTZERNAME projekte
Und dann das gleiche mit daten

Da war wohl jemand schneller als ich xD
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 24.04.2013, 18:02:16
@mayleen
Nun hat er gleich 2 Wege. ;D
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Sylvester am 24.04.2013, 18:18:17
Danke für die schnelle Hilfe ... gleich mal testen ^^

Edit: geht nicht ... kann es sein, das es eigene Partitionen sind?

chown: Zugriff auf »daten“ nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
der Wechsel des Eigentümers von »daten“ in sylvester fehlgeschlagen

Edit2: nun habe ich es geschafft ;) somit ist mein Problem nun gelöst ...
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 24.04.2013, 18:32:32
Wie hast du die Partitionen denn eingebunden ?
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Sylvester am 24.04.2013, 18:37:41
Sie sind als /home/daten bzw.
                  /home/projekte eingebunden. Lieber wäre mir /daten bzw. projekte - ohne das home davor
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Marco77 am 24.04.2013, 18:40:18
Zeig mal bitte
cat /etc/fstabmal sehen wie die eingebunden sind...
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Sylvester am 24.04.2013, 19:12:02
cat /etc/fstab
# /etc/fstab: static file system information.
#
# Use 'blkid' to print the universally unique identifier for a
# device; this may be used with UUID= as a more robust way to name devices
# that works even if disks are added and removed. See fstab(5).
#
# <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
proc            /proc           proc    nodev,noexec,nosuid 0       0
# / was on /dev/sda5 during installation
UUID=8707864e-d8b1-4ce9-ab7a-eb90c87055aa /               ext4    errors=remount-ro 0       1
# /home was on /dev/sda6 during installation
UUID=4fc6029a-6589-4255-a5ac-04c1f0e89586 /home           ext4    defaults        0       2
# /home/daten was on /dev/sda7 during installation
UUID=f7e395de-cf41-4e64-a322-26d58d27cfa5 /home/daten     ext4    defaults        0       2
# /home/hoerspielprojekte was on /dev/sda8 during installation
UUID=3fc5b5c2-d03a-4de2-93ce-b701f865cfe4 /home/hoerspielprojekte ext4    defaults        0       2
# swap was on /dev/sda1 during installation
UUID=8dd26961-2098-4ae2-9795-c940073dc70e none            swap    sw              0       0
/dev/fd0        /media/floppy0  auto    rw,user,noauto,exec,utf8 0       0
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 24.04.2013, 19:15:15
Du musst die nach /home/dein Name/Daten einbinden.
Nicht  in /home.
Dann hast du auch Schreibrechte.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Sylvester am 24.04.2013, 20:28:02
Kann man das auch so bei der Partitionierung angeben? Also z.b. /home/sylvester/daten
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 24.04.2013, 20:31:41
Wozu, das kannst du doch jetzt machen.
Du musst nur die Mountpunkte (Ordner) in deinem /home erstellen und die fstab anpassen.
Aber möglich ist es schon.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Marco77 am 24.04.2013, 20:37:28
Das geht auch nachträglich...

erst die Verzeichnisse anlegen:
mkdir ~/datenmkdir ~/hoerspielprojektedann mit
gksudo gedit /etc/fstabdie Datei öffnen und diese 2 Zeilen
UUID=f7e395de-cf41-4e64-a322-26d58d27cfa5 /home/daten     ext4    defaults        0       2
UUID=3fc5b5c2-d03a-4de2-93ce-b701f865cfe4 /home/hoerspielprojekte ext4    defaults        0       2
ändern.
Das sieht dann so aus (wenn der Benutzer sylvester heisst):
UUID=f7e395de-cf41-4e64-a322-26d58d27cfa5 /home/sylvester/daten     ext4    defaults        0       2
UUID=3fc5b5c2-d03a-4de2-93ce-b701f865cfe4 /home/sylvester/hoerspielprojekte ext4    defaults        0       2
Datei speichern und schliessen, dann einmal
sudo mount -aab dann kannst du über die Verzeichnisse in deinem Home-Verzeichniss auf die Partitionen zugreifen.

aber (um deine Frage zu beantworten) bei der Installation könntest du die Verzeichnisse auch direkt so eingeben.

Gruß Marco
EDIT: Schreibfehler korrigiert.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 24.04.2013, 20:38:08
Sach ich doch. ;D
Aber um die Ordner  in   /home zu erstellen, braucht man nun echt  keinen Terminal.
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Marco77 am 24.04.2013, 20:41:25
Jap, und ich hab's erklärt... :D
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 24.04.2013, 20:43:03
Siehe Edit oben. ;D
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: Sylvester am 24.04.2013, 21:10:04
Nochmals vielen Dank. Diesen Support sollten sich manche mal "angucken" - das habe ich so in meiner Windows-Zeit vermisst. Tausend Dank
Titel: Re: Festplatte wie Partitionieren / Aufteilen...
Beitrag von: DocHifi am 24.04.2013, 21:12:31
Gern geschehen. ;D
Das ist hier so üblich. ;)
Sollte das für dich gelöst sein, setzte noch den passenden Präfix.