Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
09.05.2021, 20:01:26

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25578
  • Letzte: pastirma
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 734311
  • Themen insgesamt: 59161
  • Heute online: 555
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux Mint MATE 17.2 auf neue Festplatte (SSHD) umziehen.  (Gelesen 3892 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Linux Mint MATE 17.2 auf neue Festplatte (SSHD) umziehen.
« Antwort #15 am: 15.09.2015, 17:11:11 »
Off-Topic:
Fakten, Fakten, Fakten - aber dabei auch an den Leser denken, centaur ;)

Re: Linux Mint MATE 17.2 auf neue Festplatte (SSHD) umziehen.
« Antwort #16 am: 16.09.2015, 08:55:44 »
Danke für die informative Diskussion...  ;)

Es hilft mir leider nur nicht wirklich weiter, weil eben genau die bisher zitierten Vorgegehensweisen nicht zum Erfolg führten...

Die einzige offene Option ist noch clonezilla mit der ganzen Platte...

Re: Linux Mint MATE 17.2 auf neue Festplatte (SSHD) umziehen.
« Antwort #17 am: 16.09.2015, 09:18:50 »
Wenn du nur einzelne Partitionen kopierst, dann musst du anschließend natürlich noch grub installieren, denn der residiert ja außerhalb im MBR. Das hast du bestimmt bei deinen bisherigen Versuchen nicht bedacht, oder?

Re: Linux Mint MATE 17.2 auf neue Festplatte (SSHD) umziehen.
« Antwort #18 am: 16.09.2015, 11:01:54 »
Clonezilla sichert auch den MBR mit (Vorgabe Einstellung), sowohl beim Sichern einzelner Partitionen als auch der gesamten Platte.
Beim Rücksichern wird der MBR ebenfalls neu auf die Platte geschrieben.
Das kann unter Umständen unerwünscht sein oder zu Problemen führen, lässt sich deshalb (im 'Experten-Modus') auch abschalten.

Die Zielpartition muss mindestens genau so groß sein wie die Quellpartition.
Größer ist kein Problem.

Der sogenannte MBR (MasterBootRecord) besteht übrigens im wesentlichen aus dem Bootloader und der Partitionstabelle.
siehe :
https://wiki.ubuntuusers.de/dd#MBR-Boot-Loader-und-Partitionstabelle-sichern
« Letzte Änderung: 16.09.2015, 11:38:28 von aexe »

Re: Linux Mint MATE 17.2 auf neue Festplatte (SSHD) umziehen.
« Antwort #19 am: 17.09.2015, 18:14:16 »
Wenn du nur einzelne Partitionen kopierst, dann musst du anschließend natürlich noch grub installieren, denn der residiert ja außerhalb im MBR. Das hast du bestimmt bei deinen bisherigen Versuchen nicht bedacht, oder?

Klar habe ich das bedacht, denn das System bootet ja. Ich bin auch genau nach der Anleitung von ubuntuusers.de vorgegangen.

Der MATE-Desktop ist jedoch unvollständig: Keine Menüleiste, teilweise fehlende Desktop-Icons und ein abweichendes Hintergrundbild. Es ist so, als wäre die MATE-Konfiguration komplett zerschossen...

Das GUI ist so nicht bedienbar.

Die Linux-Konsole funktioniert, also scheint das Betriebssystem (zumindest bezogen auf die Kommandozeile) vollständig da zu sein.

Meine Vermutung ist, dass die Festplatte möglicherweise eine Macke haben könnte. Kann man das irgendwie überprüfen?

Re: Linux Mint MATE 17.2 auf neue Festplatte (SSHD) umziehen.
« Antwort #20 am: 17.09.2015, 18:15:18 »
Die Zielpartition muss mindestens genau so groß sein wie die Quellpartition.
Größer ist kein Problem.

Der sogenannte MBR (MasterBootRecord) besteht übrigens im wesentlichen aus dem Bootloader und der Partitionstabelle.
siehe :
https://wiki.ubuntuusers.de/dd#MBR-Boot-Loader-und-Partitionstabelle-sichern

Auch klar...