Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
14.05.2021, 15:40:21

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 735258
  • Themen insgesamt: 59231
  • Heute online: 650
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] Plattenumzug auf neue große SSD  (Gelesen 1337 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Re: Plattenumzug auf neue große SSD
« Antwort #15 am: 18.04.2021, 01:43:46 »
über Zubehör USB-Abbilderstellung kannste einen bootbaren Stick erstellen, nur mal so

Re: Plattenumzug auf neue große SSD
« Antwort #16 am: 18.04.2021, 01:48:39 »
Herzlichen Dank Red1900,
der Download hat geklappt und der Stick wird gerade beschrieben  :)
2 Minuten später schon fertig, yäh!

Re: Plattenumzug auf neue große SSD
« Antwort #17 am: 18.04.2021, 01:50:46 »
gerne doch

Re: Plattenumzug auf neue große SSD
« Antwort #18 am: 18.04.2021, 01:54:16 »
achso du solltest mal deine Signatur auf den neusten Stand bringen, irritiert irgendwie

Re: Plattenumzug auf neue große SSD
« Antwort #19 am: 18.04.2021, 02:07:53 »
achso du solltest mal deine Signatur auf den neusten Stand bringen, irritiert irgendwie

Oh JA!
Das war mein Einstieg in die Linuxwelt vor 4/5 Jahren, mache ich neu wenn's Lappie wieder läuft.

Clonezilla arbeitet auch den dd mode, egal jetzt, es funzt!

...und ich liebe diese Linuxbildschirme wie hier beim Clonezilla Live System Start, wenn die Zeilen den Bildschirm hoch rattern...

10% von 120GB geklont...

Re: Plattenumzug auf neue große SSD
« Antwort #20 am: 18.04.2021, 02:14:10 »
ja auch dd, ich habe ja CloneZilla in grub eingebunden um nicht immer vom Stick booten zu müssen,
wenn ich ein Backup mache, falls du daran Interesse hast, können wir das mal angehen wenn bei dir wieder alles läuft

Re: Plattenumzug auf neue große SSD
« Antwort #21 am: 18.04.2021, 02:21:12 »
falls du daran Interesse hast,...
Klingt bequem!
Und wer lernen will zerschießt sowieso...

Aber zuerst den Boot erleben  ;D

Re: Plattenumzug auf neue große SSD
« Antwort #22 am: 18.04.2021, 11:51:44 »
Gegen vier Uhr heute morgen müsste Clonezilla anahnd der Anzeige kutz vorher eigentlich fertig gewesen sein.

Das Fenster war dann auch weg, es ratterten von oben bis unten Zeile für Zeile Meldungen (Beispiel):
[ 5687.239709] SQUASHFS error: unable to read data cache entry [7c8043e]
[ 5687.239709] SQUASHFS error: unable to read page, block 7c8043e, size 71b14

Diese beiden Zeilen wechseln sich ab, nur ganz vorne in den eckigen Klammern die Zahlen steigen

Ich hab das per Netzschalter jetzt unterbrochen, weil es noch 70 weitere Stunden gebraucht hätte, alle Blöcke nicht lesen zu können.

Wie die geklonte Platte aussieht schaffe ich jetzt nicht zu gucken, muss zur Arbeit
« Letzte Änderung: 18.04.2021, 21:02:17 von blechfreak »

Re: Plattenumzug auf neue große SSD
« Antwort #23 am: 18.04.2021, 21:00:31 »
So, Feierabend und mal die neue Platte per USB angestöpselt.

Gparted zeigt an:
_________________________________________________________________________
Status:   Nicht aktiv (gehört zu keiner Datenträgergruppe)

Warnung:
Der Inhalt des Dateisystems konnte nicht gelesen werden!
Aufgrund dessen könnten einige Operationen nicht zur Verfügung stehen.
Die Ursache könnte ein fehlendes Softwarepaket sein.
Die folgende Liste zeigt die Softwarepakete, die zur Unterstützung des lvm2 pv-Dateisystems erforderlich sind: lvm2.
_________________________________________________________________________


(es folgt dann aber keine Liste)


Mein LMDE4 mit dem ich hier per Lappie schreibe ist auf ner SSD mit dem lvm2 pv Dateisystem.
Und wurde so auf die neue SSD geklont, die obige Fehlermeldungen ausgibt.

Klingt für mich so, als würde das Dateisystem lvm2 pv Schwierigkeiten machen.
Kann mir da jemand zustimmen oder wiedersprechen?


Re: Plattenumzug auf neue große SSD
« Antwort #25 am: 18.04.2021, 21:58:06 »
Danke für deinen Tip Red1900,
aber hier kommt der Grund inś Spiel, warum ich 20 Jahre brauchte mit Linux alltäglich arbeiten zu können.
Mein Englisch geht nur so na ja und nur ein bisschen.

Ich habe die ganze Platte klonen wollen, also von einer 120GB zu einer 1TB die leer und unformatiert war.

Da oben schon ein anders Problem mit lvm2 kam, werde ich in Zukunft wohl verstärkt auf ext4 achten.


Re: Plattenumzug auf neue große SSD
« Antwort #27 am: 19.04.2021, 16:16:28 »
Wenn du ein LVM hast, kannst du eigentlich ziemlich einfach mittels "pvmove" umziehen, geht sogar aus dem laufenden System. Allerdings sollte man sich vorher ein wenig mit LVM befasst haben, um ein ein grundsätzliches Verständnis zu haben. Es gibt einige HOWTOS im Netz, auch auf deutsch. Eine einfache Anleitung für einen Umzug habe ich hier gefunden: https://www.secretisland.de/lvm-volume-group-verschieben/. Es verbleibt aber alles was nicht im LVM ist. Zumindest "/boot", das man extra umziehen muss, und, wenn vorhanden, die efi-Partition. Anschließend muss grub noch angepasst werden. Zusätzlich würde ich empfehlen pvmove mit der Option "--atomic" aufzurufen, die bewirkt, dass die bestehenden Logical Volumes bis zum Abschluss der Operation erhalten bleiben. Das Ganze natürlich ohne Garantie, und Backup der Daten sollte vorhanden sein. Achso, auch die manpage von pvmove sollte man sich ansehen. Die ist leider nur auf englisch erhältlich.

Edit: Man kann das Ganze auch mit der Option "--test" erst einmal im Trockendurchlauf probieren.
« Letzte Änderung: 19.04.2021, 16:33:08 von tam »

Re: Plattenumzug auf neue große SSD
« Antwort #28 am: 20.04.2021, 00:27:13 »
Allerdings sollte man sich vorher ein wenig mit LVM befasst haben, um ein ein grundsätzliches Verständnis zu haben.
Danke für deinen Vorschlag! Für das grundsätzliche Verständnis habe ich derzeit nicht die Ruhe, daß das Lappie wieder voll nutzbar ist hat zu viel Priorität.

Zumindest "/boot", das man extra umziehen muss, und, wenn vorhanden, die efi-Partition. Anschließend muss grub noch angepasst werden.
Das sind für mein Verständnis drei Baustellen höherer Kategorie. Aber wer weiß, vielleicht wenn ich das hier in drei Jahren wieder lese und bewanderter bin...
Den Link habe ich mir angeschaut, ich habe mit dem terminal halt so gut wie null Routine.

Re: Plattenumzug auf neue große SSD
« Antwort #29 am: 20.04.2021, 00:33:47 »
vielleicht solltest du die kleine Platte einfach ausbauen und auf der neuen neu installieren,
später kannst du dich ja noch mal damit beschäftigen