Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
23.04.2021, 02:20:29

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25526
  • Letzte: cello
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 730668
  • Themen insgesamt: 58933
  • Heute online: 427
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 5
Gäste: 309
Gesamt: 314

Autor Thema: [erledigt] Windows 7 weg und dafür Linux als Betriebssystem  (Gelesen 1583 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sherrif

  • Gast
[erledigt] Windows 7 weg und dafür Linux als Betriebssystem
« am: 25.08.2015, 11:52:06 »
Hallo,

ich möchte mein von Windows 7 auf Linux umsteigen.
Habe schon einmal Linux Mint 17.2 Rafaelea Cinnamon  64 Bit
auf einem Stick installiertund getestet. War davon angetan.

Welche Linux Distribution ist überhaupt empfehlenswert?

Einstellen der Helligkeit ist nicht möglich.
Es soll einen Befehl geben, der das ändert.
Wie heißt Befehl?
Wie editiere ich den Grub?
Nachdem man den Befehl eingegeben hat, zeigt der Monitor nach dem Hochfahren des Rechners aber immer noch die volle Helligkeit.
Kann man das ändern, so daß der Monitor nach dem Hochfahren des Rechners immer mit der voreingestellten Helligkeit bleibt?

Man kann Linux automatisch installieren lassen.
Was ist besser?
Automatische oder manuelle Installation?

Ist es möglich, nach der automatischen Installation noch zusätzlich Partitionen anzulegen
und werden diese dann auch erkannt und benutzt?
Partitionen wie:   

/opt für nachträglich installierte Programme,
/var wofür auch immer (soll verhindern, dass die Partition /home volläuft)
 
Nachzulesen unter:
http://www.pro-linux.de/kurztipps/2/1562/linux-optimal-partitionieren.html


      




Re: Windows 7 weg und dafür Linux als Betriebssystem
« Antwort #1 am: 25.08.2015, 12:08:15 »
Ich rate dir: Vergiss den Artikel und schau dich lieber bei http://wiki.ubuntuusers.de um.

Bitte lesen: https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Neu_hier?
Da steht z.B.:
"Erstelle bitte für jedes Problem ein eigenes neues Thema."

Re: Windows 7 weg und dafür Linux als Betriebssystem
« Antwort #2 am: 25.08.2015, 12:13:25 »
Und auf dieser Seite hier https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=9668.0 gibt es Handbücher zu Mint, die kannst du dir auch mal zu Gemüte führen.
PP

Re: Windows 7 weg und dafür Linux als Betriebssystem
« Antwort #3 am: 25.08.2015, 18:30:28 »
Das mit der Helligkeitseinstellung, ging noch unter LM 17.1
Seit 17.2 funktioniert es bei mir auch nicht mehr.


Du gehst mit dem Dateimanager ins Dateisystem, öffnest etc -> dann per rechts klick den Ordner default als Systemverwalter öffnen. Anschliessend kannst du die Datei grub doppelt klicken und editieren.
Anschliessend noch im Terminal: sudo update-grub
Irgendwie geht es im Terminal auch mit: sudo nano etc/default/grub
Bin mir aber nicht sicher.
« Letzte Änderung: 25.08.2015, 18:34:53 von B2850 »

Re: Windows 7 weg und dafür Linux als Betriebssystem
« Antwort #4 am: 25.08.2015, 20:07:18 »
Das mit der Helligkeitseinstellung, ging noch unter LM 17.1
Seit 17.2 funktioniert es bei mir auch nicht mehr. ...
Die Helligkeitseinstellung ist seit Cinnamon 2.6 in den Energieeinstellungen (Klick auf Batteriesymbol)


Re: Windows 7 weg und dafür Linux als Betriebssystem
« Antwort #5 am: 25.08.2015, 21:03:37 »
Ja den Helligkeitsregler gibt es natürlich noch, auch als Applet ohne Batteriesymbol. Die funktioniert auch. Nur in der vorgängerversion, hatte sich das System die aktuelle Helligkeitsstufe gemerkt und war nach dem neustarten genauso eingestellt wie beim herunterfahren. Und das ist jetzt leider nicht mehr so.
« Letzte Änderung: 25.08.2015, 21:08:08 von B2850 »

Re: Windows 7 weg und dafür Linux als Betriebssystem
« Antwort #6 am: 25.08.2015, 21:17:10 »
... in der vorgängerversion, hatte sich das System die aktuelle Helligkeitsstufe gemerkt und war nach dem neustarten genauso eingestellt wie beim herunterfahren....
Achso, hab ich falsch verstanden. Bei mir hat das noch nie funktioniert, ist nach Neustart immer bei 100% (auch schon bei älteren Versionen).

Re: Windows 7 weg und dafür Linux als Betriebssystem
« Antwort #7 am: 25.08.2015, 21:49:44 »
Off-Topic:
Ja manchmal ist es wie verhext. Bei viele klappt ähnliches mit der Lautstärke nicht. Wenn man Kopfhörer an/ab-stöpselt, dass die Lautstärke/Mute nicht gespeichert wird.

Re: Windows 7 weg und dafür Linux als Betriebssystem
« Antwort #8 am: 25.08.2015, 22:06:26 »
@TE:
Die Frage ist ob du dich völlig von Windows 7 trennen willst, falls du eine große Festplatte hast schadet es sicherlich nicht beides zu haben. Also zwei Möglichkeiten:

1)Win7 + Linux
Linux von USB Stick starten, Installation auswählen, Linux neben Windows 7 installieren --> Festplattenspeicher "verteilen" (Linux verschiebt dann die Partitionen), automatische Installation

Ergebnis: Du kannst beim Start in einem Fenster (Grub2) auswählen ob Win7 oder Linux bootet. Das ganze klappt im Idealfall automatisch, du brauchst nichts einrichten. Linux startet als "standart".


2) Nur noch Linux (natürlich gibt es viele Mögilchkeiten, so würde ich es am einfachsen machen)
- Linux USB Booten, Linux installieren --> Festplatte löschen und Linux Mint installieren

Die automatischen Einstellungen funktionieren ganz gut. Wenn du Einsteiger bist würde ich mir um Partitionierung und Grub keine Gedanken machen.

Zitat
/opt für nachträglich installierte Programme,
/var wofür auch immer (soll verhindern, dass die Partition /home volläuft)
Das hast du irgendwo aufgeschnappt? Eigentlich brauchst du im normalfall da keine Partitionen einbinden. Solltest du später z.B. noch eine Festplatte einbauen kannst du diese Partition nachträglich auch noch in Linux "einhängen". Soll dies permanent sein, musst du mal "Hand anlegen". (Festplatte mittels fstab einbinden sollte dir hierfür als Suchbegriff helfen)

Das mit der Helligkeit solltest du mal näher erklären. Hast du ein Notebook und die Helligkeitstasten gehen nicht? Da kann es je nach Gerät sein das du "per Befehl" das Problem beheben kannst. Ansonsten siehst du ja in den Posts über mir wo du die Helligkeit einstellen können solltest.

Wenn dein Gerät nicht viel älter ist als 5 Jahre kann man dir sicherlich Linux Mint Cinnamon 17.2 ans Herz legen. Damit macht man am Anfang wohl nichts falsch. Kleiner Tipp noch: Hast du auch ein deutsches Image runtergeladen um den USB-Stick zu erstellen? Ich musste selbst erst schmerzlich feststellen, dass mit den Versionen von linuxmint.com die ganzen Programme Englischsprachig bleiben obwohl man Deutsch bei der Installation auswählen kann.

So ich hoffe ich konnte dir als Anfänger ein wenig helfen. Die anderen Schlaumeier winken ja lieber mit dem Nachschlagwerk ohne auf deine Fragen einzugehen  :P


Last not least: Den Grub musst du eigentlich gar nicht einstellen. Falls du doch was verändern willst findest du das unter wiki.ubuntususers.de https://wiki.ubuntuusers.de/grub_2/konfiguration

Sherrif

  • Gast
Re: Windows 7 weg und dafür Linux als Betriebssystem
« Antwort #9 am: 26.08.2015, 15:08:54 »
Hallo andros.roja!

Vielen Dank für dieses Post!
Hier meine Antworten.

Gruß
Jürgen




Die Frage ist ob du dich völlig von Windows 7 trennen willst, falls du eine große Festplatte hast schadet es sicherlich nicht beides zu haben.


Ich werde mich wahrscheinlich von Windows trennen, ist mir einfach zu lahm geworden.
Linux soll aber perfekt eingerichtet sein, damit es später keine Probleme gibt.


Zitat
Also zwei Möglichkeiten:

1)Win7 + Linux
Linux von USB Stick starten, Installation auswählen, Linux neben Windows 7 installieren --> Festplattenspeicher "verteilen" (Linux verschiebt dann die Partitionen), automatische Installation

Ergebnis: Du kannst beim Start in einem Fenster (Grub2) auswählen ob Win7 oder Linux bootet. Das ganze klappt im Idealfall automatisch, du brauchst nichts einrichten. Linux startet als "standart".
Nur noch Linux (natürlich gibt es viele Mögilchkeiten, so würde ich es am einfachsen machen)
- Linux USB Booten, Linux installieren --> Festplatte löschen und Linux Mint installieren

Die automatischen Einstellungen funktionieren ganz gut. Wenn du Einsteiger bist würde ich mir um Partitionierung und Grub keine Gedanken machen.


2 Betriebssysteme auf dem Rechner, hatte ich auch erst in Erwägung gezogen. Wenn ich aber unter Windows aus dem freien Speicherplatz eine neue Partition erstellen will, so bekomme ich hierfür keinen Speicherplatz zur Verfügung gestellt, mit der Meldung, dass sich in dem freien Speicherplatz Dateien befinden, die nicht verschiebbar sind.
Zitat


/opt für nachträglich installierte Programme,
/var wofür auch immer (soll verhindern, dass die Partition /home volläuft

Das hast du irgendwo aufgeschnappt? Eigentlich brauchst du im normalfall da keine Partitionen einbinden. Solltest du später z.B. noch eine Festplatte einbauen kannst du diese Partition nachträglich auch noch in Linux "einhängen". Soll dies permanent sein, musst du mal "Hand anlegen". (Festplatte mittels fstab einbinden sollte dir hierfür als Suchbegriff helfen)


Ich habe das unter hier gelesen:

http://www.pro-linux.de/kurztipps/2/1562/linux-optimal-partitionieren.html

Was die Partitionen anbetrifft, so möchte ich sicher sein, dass wenn ich mal eine neue Version von Linux Mint installiere, meine persönlichen Daten erhalten bleiben. Ich will, dass Linux einwandfrei funktioniert und es nicht später irgendwelche Probleme gibt, weil eine Partition fehlt oder vielleicht die eine oder andere Partition zu klein ist. Ich weiß ja nicht ob Linux das z.B. mit der Größe regelt.


Zitat
Das mit der Helligkeit solltest du mal näher erklären. Hast du ein Notebook und die Helligkeitstasten gehen nicht? Da kann es je nach Gerät sein das du "per Befehl" das Problem beheben kannst. Ansonsten siehst du ja in den Posts über mir wo du die Helligkeit einstellen können solltest. 


Ich habe ein Laptop, Acer Extensa 5635Z. Ich betreibe es ohne Akku, also nur am Netzteil. Die Helligkeit ist total bis zum Anschlag aufgedreht. Beim Betrieb mit Win7 kann ich mit der Tastenkombination Fn + Pfeil links die Helligkeit verringern, bzw mit Fn + Pfeil rechts erhöhen.
Bei Neustart von Win7 bleibt die Einstellung auch erhalten. Bei Linux Mint 17.2 erscheint beim Versuch, die Helligkeit mit den erwähnten Tastenkombinationen zu ändern,  nur ein dunkelgraues Rechteck mit einem Sonnensymbol und darunter ein Balken, der sich entweder nach links oder nach rechts verschiebt. Die Helligkeit des Monitors ändert sich jedoch nicht.


Wenn dein Gerät nicht viel älter ist als 5 Jahre kann man dir sicherlich Linux Mint Cinnamon 17.2 ans Herz legen. Damit macht man am Anfang wohl nichts falsch. Kleiner Tipp noch: Hast du auch ein deutsches Image runtergeladen um den USB-Stick zu erstellen? Ich musste selbst erst schmerzlich feststellen, dass mit den Versionen von linuxmint.com die ganzen Programme Englischsprachig bleiben obwohl man Deutsch bei der Installation auswählen kann.

So ich hoffe ich konnte dir als Anfänger ein wenig helfen. Die anderen Schlaumeier winken ja lieber mit dem Nachschlagwerk ohne auf deine Fragen einzugehen  :P


Last not least: Den Grub musst du eigentlich gar nicht einstellen. Falls du doch was verändern willst findest du das unter wiki.ubuntususers.de https://wiki.ubuntuusers.de/grub_2/konfiguration
[/quote]