Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
09.05.2021, 22:57:32

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25578
  • Letzte: pastirma
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 734350
  • Themen insgesamt: 59161
  • Heute online: 555
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Linux-Frischling: Linux Mint auf Laptop  (Gelesen 2241 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Linux-Frischling: Linux Mint auf Laptop
« am: 28.10.2017, 01:56:25 »
Hallo ihr Lieben,

ich wollte mein erstes Linuxsystem aufsetzen. Da ich mir nun auch einen Banana Pi bestellt habe und einen Homeserver aufsetzen will, wollte ich auch auf meinem Arbeitslaptop auf Linux umsteigen.

Hier wollte ich erst ein "Duales"-System aufsetzen. Wie das so ist. YouTube-Videos geschaut, USB vorbereitet eingesteckt, Installation gestartet.

Zuerst kam eine Meldung, dass das System wohl auf BIOS installiert worden ist und wenn ich weiter drücke, dann hat das installierte Betriebssystem (Windows 10) Probleme beim Starten.
In meinem Eifer habe ich einfach "Weiter" gedrückt. Ist aber nicht viel passiert, nach Anleitung die Partition eingeteilt und auf Installieren gedrückt. Dann kam ein Fehler, dass GRUB irgendwas nicht erstellen konnte.

Ich kenne mich auch wirklich noch nicht aus.

Als Betriebssystem habe ich das Linux Mint Cinnamon rausgesucht (64bit).

Und als Hardware habe ich folgenden Laptop:

Hersteller: Lenovo
Intel Pentium CPU N3540 2,16 GHz
8 GB Ram
Intel HD Graphics
750 GB Festplatte

Betriebssystem momentan Windows 10 Pro 64bit.

Ich habe jetzt versucht herauszufinden woran es liegt, dass ich Linux nicht installieren konnte.
Ich habe zunächst nach Videoanleitung ca 350GB Festplattenspeicher getrennt freigeräumt.
Mir wurde während der Voreinstellung zur Installation keine EFI-Partition angezeigt sondern nur ntfs.
Im BIOS ist als Boot angegeben First Legacy Second UEFIS.

Programm für die Vorbereitung des USB-Stick habe ich Universal-USB-Installer-1.9.7.9 genutzt.

Von mir aus kann auch nur noch Linux auf dem Laptop laufen. Ich benutze den nur zum arbeiten und zum lernen reicht das zunächst.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin bereit zu lernen  :).

Lieben Gruß

*Edit mir ist aufgefallen, dass die Uhrzeit auf dem Laptop unter Windows nicht mehr stimmt.  :o
« Letzte Änderung: 28.10.2017, 13:13:37 von zarbol »

Re: Linux-Frischling: Linux Mint auf Laptop
« Antwort #1 am: 28.10.2017, 02:18:21 »
Zeige bitte mal aus dem Linux Live System:

sudo parted --list

Re: Linux-Frischling: Linux Mint auf Laptop
« Antwort #2 am: 28.10.2017, 02:24:05 »
Dies war dann die erste Mitteilung!?

Re: Linux-Frischling: Linux Mint auf Laptop
« Antwort #3 am: 28.10.2017, 07:50:08 »
Guten Morgen,

genau also dein Screenshot war die Meldung als ich dann einfach auf weiter geklickt habe ohne über die Konsequenzen nachzudenken.

Den Befehl werde ich direkt ausführen und das Ergebnis posten.

Lieben Gruß

Re: Linux-Frischling: Linux Mint auf Laptop
« Antwort #4 am: 28.10.2017, 08:20:40 »
Dann Zeige mal bitte #1

Re: Linux-Frischling: Linux Mint auf Laptop
« Antwort #5 am: 28.10.2017, 08:55:16 »
Sector size (logical/physical): 512B/4096B
Partition Table: msdos
Disk Flags:

Number  Start   End    Size    Type      File system     Flags
 1      1049kB  525MB  524MB   primary   ntfs            boot
 2      525MB   387GB  387GB   primary   ntfs
 4      387GB   749GB  362GB   extended
 6      387GB   745GB  358GB   logical   ext4
 5      745GB   749GB  4096MB  logical   linux-swap(v1)
 3      749GB   750GB  951MB   primary   ntfs            diag


Model:  USB Flash Memory (scsi)
Disk /dev/sdb: 4008MB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos
Disk Flags:

Number  Start   End     Size    Type     File system  Flags
 1      32.3kB  4008MB  4008MB  primary  fat32        boot, lba

Ich habe alle meine Daten von der Windowspartition schon gesichert.
Ich kann theoretisch komplett auf Windows verzichten.

Ich würde nur gerne Office über eine Virtualmachine oder sowas laufen lassen.

Lieben Gruß

Re: Linux-Frischling: Linux Mint auf Laptop
« Antwort #6 am: 28.10.2017, 09:02:12 »
Ich würde nur gerne Office über eine Virtualmachine oder sowas laufen lassen.
Hallo, zarbol,
das geht natürlich; Du könntest aber auch das Bordmittel LibreOffice nehmen, bei dem
Du ebenfalls alle Office-Anwendungen mit dabei hast (wenn Du schon auf Windows
verzichten willst - nur ein Hinweis).

Liebe Grüße und baldiges Gelingen des Umstiegs!
Tippy

Re: Linux-Frischling: Linux Mint auf Laptop
« Antwort #7 am: 28.10.2017, 09:04:32 »
Ja das habe ich auch gesehen, gerade sogar mal ein paar Dateien testweise geöffnet.
Sieht sogar gut aus! Nur habe ich vor kurzem eine Lizenz erworben und alle anderen arbeiten ja mit Word  ::).

Ich muss mich in das Thema Linux auch erstmal reinfuchsen. Als ich damals mal versucht habe, OpenSuse war es glaube ich, aufzuspielen, hat noch nicht so viel funktioniert. Besser gesagt, war ich nicht dazu sonderlich ermutigt mir gewisse Windowsgewohnheiten abzugewöhnen.

Danke für den Hinweis!

Bin gerade auf der "Live"-Oberfläche unterwegs und bin von der Geschwindigkeit beeindruckt. Der Laptop war unter Windows 10 echt schwer am krächzen. (Boot hat z.B. ewig gedauert) und hier, auch wenn alles auf dem USB-Stick spielt, fühlt sich bedeutend schneller an.

Re: Linux-Frischling: Linux Mint auf Laptop
« Antwort #8 am: 28.10.2017, 09:12:27 »
Das dürfte eine Windows Bios Installation sein!.
Im UEFI (Bios) sollte Etwas sein wie UEFI Mode dies auf  "legency" setzen.
Dann könnte  Fastboot aktiv sein, ausschalten.
Dann sollte es eigentlich funktionieren.

Re: Linux-Frischling: Linux Mint auf Laptop
« Antwort #9 am: 28.10.2017, 09:15:40 »
Wer hat da Windows 10 installiert?

Re: Linux-Frischling: Linux Mint auf Laptop
« Antwort #10 am: 28.10.2017, 09:16:17 »
Wie gehe ich denn am besten vor, wenn ich einfach mal die ganze Festplatte formatiere?
Von wo erledige ich das am besten?

Und kann ich dann irgendwie alle Funktionen des Laptops installieren?

Wenn nicht ist auch nur halb so wild. :-)

Der Boot stand ja schon auf "First Legacy OS" und als zweiter UEFI
Und wo stelle ich den fastboot aus und wofür ist das gut?

Re: Linux-Frischling: Linux Mint auf Laptop
« Antwort #11 am: 28.10.2017, 09:27:07 »
Wer hat da Windows 10 installiert?

Windows war von vorneherein auf dem Laptop installiert.
Ich gehe Mal davon aus, dass das vom Hersteller oder vom Vertrieb kommt.

Re: Linux-Frischling: Linux Mint auf Laptop
« Antwort #12 am: 28.10.2017, 09:31:35 »
Windows drauf lassen oder runter?

Fastboot ist der Schnellstartmodus für Windows und wird von Linux nicht unterstützt.

Ein weiteres Problem ist die CPU, da eine Bay Trail CPU.
« Letzte Änderung: 28.10.2017, 09:37:56 von tommix »

Re: Linux-Frischling: Linux Mint auf Laptop
« Antwort #13 am: 28.10.2017, 09:40:17 »
Was würden da für Probleme entstehen?

Windows kann runter.

Re: Linux-Frischling: Linux Mint auf Laptop
« Antwort #14 am: 28.10.2017, 09:47:32 »
Dann Starte das Live System und Installiere mit der Option Platte löschen und Linux installieren.
Vorher mit GPardet eine neue Partitionstabelle anlegen msdos.