Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
25.10.2021, 22:00:07

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 26013
  • Letzte: Leowig
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 759637
  • Themen insgesamt: 61027
  • Heute online: 405
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Mal ne Frage zum Speicherort von VirtualBox Machines  (Gelesen 259 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Mal ne Frage zum Speicherort von VirtualBox Machines
« am: 05.10.2021, 12:03:32 »
felix@rheno:~$ inxi -zF
System:    Host: rheno Kernel: 4.15.0-159-generic x86_64 bits: 64
           Desktop: Cinnamon 3.8.9  Distro: Linux Mint 19 Tara
Machine:   Device: desktop Mobo: MEDION model: MS-7800 v: 1.0 serial: N/A
           BIOS: American Megatrends v: E7800MLN.102 date: 05/09/2012
CPU:       Quad core AMD A8-5500 APU with Radeon HD Graphics (-MCP-)
           cache: 8192 KB
           clock speeds: max: 3200 MHz 1: 2122 MHz 2: 2106 MHz 3: 2326 MHz
           4: 2261 MHz
Graphics:  Card: Advanced Micro Devices [AMD/ATI] Trinity [Radeon HD 7560D]
           Display Server: x11 (X.Org 1.19.6 )
           drivers: ati,radeon (unloaded: modesetting,fbdev,vesa)
           Resolution: 1920x1200@59.95hz
           OpenGL: renderer: AMD ARUBA (DRM 2.50.0 / 4.15.0-159-generic, LLVM 10.0.0)
           version: 4.3 Mesa 20.0.8
Audio:     Card-1 Advanced Micro Devices [AMD] FCH Azalia Controller
           driver: snd_hda_intel
           Card-2 Advanced Micro Devices [AMD/ATI] Trinity HDMI Audio Controller
           driver: snd_hda_intel
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture v: k4.15.0-159-generic
Network:   Card-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCIE Gigabit Ethernet Controller
           driver: r8169
           IF: enp1s0 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
           Card-2: IMC Networks Mediao 802.11n WLAN [Realtek RTL8191SU]
           driver: r8712u
           IF: wlx0008cae0082a state: N/A mac: N/A
Drives:    HDD Total Size: 1240.3GB (31.2% used)
           ID-1: /dev/sda model: SanDisk_SDSSDA24 size: 240.1GB
           ID-2: /dev/sdb model: WDC_WD1001FALS size: 1000.2GB
Partition: ID-1: / size: 212G used: 26G (13%) fs: ext4 dev: /dev/sda1
           ID-2: /home size: 916G used: 332G (39%) fs: ext4 dev: /dev/sdb1
           ID-3: swap-1 size: 4.09GB used: 0.03GB (1%)
           fs: swap dev: /dev/sda5
RAID:      No RAID devices: /proc/mdstat, md_mod kernel module present
Sensors:   System Temperatures: cpu: 56.2C mobo: N/A gpu: 47.0
           Fan Speeds (in rpm): cpu: N/A
Info:      Processes: 246 Uptime: 12:31 Memory: 2963.9/7450.2MB
           Client: Shell (bash) inxi: 2.3.56
Ich habe mein root-Verzeichnis in sda1, meine /home Partition ist sdb1.
Habe per default meine Virtual Machines in ~/'VirtualBox VMs'/, also auf meiner HDD.
Es wäre nicht schlecht für Performance die Virtual Machines auf der SSD zu speichern,
also im root Verzeichnis.
Ist das wegen Berichtigungen überhaupt möglich,
oder würde das nur gehen, wenn ich die SSD anders partitionieren würde,
z.B. 100 GB für Virtual Machines und der Rest für das OS?

Ich hatte mal versucht, einen Ordner /vboxVMs anzulegen und dort meine Machines reinkopiert.
In den VirtualBox Einstellung habe ich diesen Pfad reingeschrieben,
allerdings konnten die Maschinen dann nicht gefunden / geladen werden,
auch nicht nach neustart des Programms oder Betätigen des Aktualisierungs-Buttons.
« Letzte Änderung: 05.10.2021, 12:48:52 von Kreuz Elf »

Re: Mal ne Frage zum Speicherort von VirtualBox Machines
« Antwort #1 am: 05.10.2021, 12:06:11 »
Du kannst einen Symlink auf den neuen Ordner in deinem Home anlagen, das sollte dann ohne Anpassungen der Vbox Einstellungen funktionieren. Ich habe das Verzeichnis auch ausgelagert, allerdings nicht ins Rootverzeichnis. Möglicherweise musst du dort noch weitere Rechte anpassen.

Re: Mal ne Frage zum Speicherort von VirtualBox Machines
« Antwort #2 am: 05.10.2021, 12:35:42 »
Ist ne gute Idee. Arbeite normalerweise nicht mit symlinks, deshalb wär ich nicht drauf gekommen.
Habe jetzt wieder die Machines in /vboxVMs verschoben.
Es existiert also /vboxVMs/Win10 und /vboxVMs/Deb-32.

Nachdem ich ~/'VirtualBox VMs' gelöscht habe,
habe ich mit
ln -s /vboxVMs /home/felix/'VirtualBox VMs'den Symlink auf den übergeordneten Ordner gesetzt
(so musste ich nur einen kreieren).
In VirtualBox habe ich dann wieder den Pfad ~/VirtualBox VMs eingestellt.
Wenn ich nun eine virtuelle Maschine starten will,
bekomme ich ein Pop-Up Fenster mit
Zitat
Für die virtuelle Maschine Win10 konnte keine neue Sitzung eröffnet werden.
Details:
The VM session was closed before any attempt to power it on.


Fehlercode:
NS_ERROR_FAILURE (0x80004005)
Komponente:
SessionMachine
Interface:
ISession {7844aa05-b02e-4cdd-a04f-ade4a762e6b7}


Edit:
Nachdem ich den Modus des Ordner im root Verzeichnis wie folgt geändert habe:
sudo chmod -R 757 /vboxVMs/lassen sich meine Maschinen starten und herunterfahren wie gewohnt
(nur schneller!)
Also hats tatsächlich geklappt. :-*

P.S.: btw habe ich letztens auf irgend einer blödsinnigen Seite gelesen,
man könnte den Pfad für die Machines auch in ~/.VirtualBox/VirtualBox.xml einstellen.
Das Verzeichnis existiert zumindest bei mir nicht,
vielleicht gibt es das auf anderen Distributionen / bei anderen Arten, VirtualBox zu installieren.
Die konfigurationsdatei ist bei mir aber in ~/.config/VirtualBox/ zu finden.
Da kann man seinen Speicherort also auch reinschreiben.
Es scheint sogar egal zu sein, ob man .../VirtualBox VMs angibt, oder .../'VirtualBox VMs';
VirtualBox übersetzt es im laufenden Programm wohl immer richtig.
« Letzte Änderung: 05.10.2021, 12:55:41 von Kreuz Elf »

Re: Mal ne Frage zum Speicherort von VirtualBox Machines
« Antwort #3 am: 05.10.2021, 12:52:42 »
Arbeite normalerweise nicht mit symlinks
Dann musst du die Pfade in den Dateien "VirtualBox.xml" bzw. "VirtualBox.xml-prev" umbiegen (Texteditor, Suchen und Ersetzen) oder im VirtualBox Manager bei jeder Maschine einzeln (Massenspeicher, Controller: SATA für die *.vdi und Allgemein, Erweitert für die Sicherungspunkte). Die *.xml findest du normalerweise entweder unter ~/.VirtualBox oder ~/.config/VirtualBox.

Re: Mal ne Frage zum Speicherort von VirtualBox Machines
« Antwort #4 am: 05.10.2021, 12:53:42 »
Haha, jetzt hatten wir gleichzeitig den selben Gedanken  ;D
siehe #2

P.S.: nach ~/.VirtualBox habe ich auch schon gesucht, hat bei mir auch nicht existiert.

thx for all

P.P.S.: Ok dass man .../'VirtualBox VMs' auch schreiben kann ist nur halbrichtig. Wenn man das in die .xml reinschreibt und dann eine Maschine startet,
schreibt VirtualBox es wieder in .../VirtualBox VMs um.
Es gibt aber egal wie man es macht keine Fehlermeldungen oder so.
« Letzte Änderung: 05.10.2021, 12:59:46 von Kreuz Elf »

Re: Mal ne Frage zum Speicherort von VirtualBox Machines
« Antwort #5 am: 05.10.2021, 13:02:15 »
~/.VirtualBox wurde früher verwendet, funktioniert aber immer noch, wenn man, so wie ich, alte Konfigurationen von System zu System mitschleppt. Mittlerweile verlegen aber viele Programme wie eben VirtualBox ihre config-Dateien von ~ nach ~/.config, ergibt ja auch Sinn.

Re: Mal ne Frage zum Speicherort von VirtualBox Machines
« Antwort #6 am: 05.10.2021, 13:04:06 »
good to know, ist auf jedenfall sinnvoll. man hat weniger dot-directories dadurch.