Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.04.2021, 13:08:40

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Autor Thema:  Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB  (Gelesen 4526 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
« Antwort #15 am: 08.06.2016, 19:25:34 »
Es ist schon eine Seltenheit, dass der Installer die Partitionen auf sdb nicht erkennt.
Woran das liegen könnte weiß ich nicht.

Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
« Antwort #16 am: 08.06.2016, 19:29:57 »
jo kann man nix machen, ich danke Dir dennoch für Deine threats  :D :)

Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
« Antwort #17 am: 08.06.2016, 19:46:44 »
Ursächlich wird wohl sein, da von 6!! Festplatten an 4 Festplatten das Bootflag gesetzt ist.
Vielleicht kommt dadurch der Installer schlicht und ergreifen "durcheinander".
Sieht mir aus, wie von unterschiedlichen Rechnern zusammengebrachte Festplatten.
Wieviel Betriebssysteme laufen denn da überhaupt derzeit nebenher, außer Win 10?

An deiner Stelle würde ich kurzerhand alle Festplatten abklemmen, außer die sdb worauf du ja Mint bringen willst. Danach erstmal testen ob so Windows hochfährt, wenn ja, danach die DVD einlegen und testen ob es mit den abgeklemmten Platten funzt. Sprich Windows vom Installer erkannt wird auf der sdb.

Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
« Antwort #18 am: 08.06.2016, 19:55:30 »
Noch eine vage Vermutung, wurde der Schnellstart in Win 10 deaktiviert?
Wenn dieser aktiviert ist, hat man keinen Zugriff auf die Win-Partitionen.
http://techfrage.de/question/11479/windows-10-schnellstart-deaktivieren-oder-aktivieren/

Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
« Antwort #19 am: 08.06.2016, 19:58:38 »
Jupp Helli, kann durchaus sein.
Allerdings schrieb der TE auch davon, dass sein Bios auch UEFI kann. Und wer weiß, vielleicht hatte er auch alles mal in UEFI installiert, ist zurück auf BIOS und auf einigen der Platten sind noch GPT-Reste vorhanden....
https://4gang.wordpress.com/2014/03/01/linux-installer-erkennt-windows-7-partition-nicht-problem-gelost/

Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
« Antwort #20 am: 08.06.2016, 20:01:27 »
Bei GPT-Resten hätte aber parted -l gemault.

Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
« Antwort #21 am: 08.06.2016, 20:08:53 »
Gut, wird wohl so sein helli. Wobei fdisk -l eindeutige Ergebnisse bringen würde.
Das ist nämlich sehr allergisch bei GPT.

Am sichersten wirds wohl sein, alle Platten außer der sdb abzuklemmen und testen ob Win hochfahren tut. Und wenn ja, danach auf sdb Mint bringen.

Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
« Antwort #22 am: 08.06.2016, 20:16:00 »
1. noch nie im uefi mode irgendetwas installiert, hab den pc selber zusammengebaut. gpt läuft definitiv nicht
2. Klemme ich alle Platten ab, bis auf die sdb,  startet win 10 problemlos
3. Grade versucht mit mint 17.1 zu installieren, dasselbe wie unter 17.3.
3a, ich fahre immer komplett herunter also vollständig, sodass Linux keine Probleme hat und die C Partition auch gefunden wird
4. Ubuntu Gnome grade gebrannt, hier wird alles erkannt auf sdb. Mein Windows 10 System, sowie auch meine angelegten ext4 sowie auch die swap Partition.

Sieht so aus, dass der Installer von Mint mit meinem Pc Probleme hat. Der Ubuntu Installer wies auch daraufhin, dass dies ein uefi Pc sei und es könnte bei der weiteren Installation Probleme mit dem booten geben. Hab ich abgenickt und danach hätte ich installieren können auf meine angelegten Partionen, ob win 10 dann noch startet, weiss ich nicht.
« Letzte Änderung: 08.06.2016, 20:19:21 von Nuki »

Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
« Antwort #23 am: 08.06.2016, 20:22:00 »
Und, wieviel Betriebssystem werkeln nun in deinem Rechner? Nur Windows 10?
Das mit dem abklemmen sollte der Test sein, ob auch wirklich im MBR der sdb der Win-Loader sitzen tut.
Geht ja aus deinen Ausgaben nicht so direkt hervor.

Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
« Antwort #24 am: 08.06.2016, 20:25:32 »
ach verflixt hatte ich vergessen zu schreiben

win 10
Kubuntu ( startet aber nicht richtig hab nur ein terminal beim hochfahren
Linux Mint 17.3

sudo fdisk -l liefert:

Gerät      Boot     Start       Ende   Sektoren Größe Id Typ
/dev/sdc1            2048   97658297   97656250  46,6G 83 Linux
/dev/sdc2        97658880  390625279  292966400 139,7G  7 HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sdc3       390627326  407957503   17330178   8,3G  5 Erweiterte
/dev/sdc4       407957504 1953519615 1545562112   737G  7 HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sdc5       390627328  407957503   17330176   8,3G 82 Linux Swap / Solaris

Die Partition 3 beginnt nicht im Bereich der physischen Sektoren.
Die Einträge der Partitionstabelle stimmen nicht mit der Reihenfolge der Medien überein.


Medium /dev/sdd: 465,8 GiB, 500107862016 Bytes, 976773168 Sektoren
Einheiten: sectors von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorengröße (logisch/physisch): 512 Bytes / 512 Bytes
I/O Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
Typ der Medienbezeichnung: dos
Medienkennung: 0x381eeb4c

Gerät      Boot     Start      Ende  Sektoren Größe Id Typ
/dev/sdd1  *         2048 960245759 960243712 457,9G 83 Linux
/dev/sdd2       960247806 976771071  16523266   7,9G  5 Erweiterte
/dev/sdd5       960247808 976771071  16523264   7,9G 82 Linux Swap / Solaris


Medium /dev/sde: 1,8 TiB, 2000398929920 Bytes, 3907029160 Sektoren
Einheiten: sectors von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorengröße (logisch/physisch): 512 Bytes / 512 Bytes
I/O Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
Typ der Medienbezeichnung: dos
Medienkennung: 0x59d6250f

Gerät      Boot  Start       Ende   Sektoren Größe Id Typ
/dev/sde1  *    206848 3907026943 3906820096  1,8T  7 HPFS/NTFS/exFAT


Medium /dev/sdf: 7,9 GiB, 8420065280 Bytes, 16445440 Sektoren
Einheiten: sectors von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorengröße (logisch/physisch): 512 Bytes / 512 Bytes
I/O Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
Typ der Medienbezeichnung: dos
Medienkennung: 0xaf0965b2

Gerät      Boot Start     Ende Sektoren Größe Id Typ
/dev/sdf1  *       64 16445439 16445376  7,9G  7 HPFS/NTFS/exFAT

Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
« Antwort #25 am: 08.06.2016, 20:37:44 »
Na wenn du ein Livesystem gerade bereit halten tust, könnten wir ja mal testen ob ein grub irgendwo sitzen tut.
sudo bash -c "for d in \$(fdisk -l|grep -o \"/dev/[^ :]*\");do case \$(hexdump -v -s 0x80 -n 2 -e '2/1 \"%x\" \"\n\"' \$d) in 'aa75'|'5272') echo \$d: Grub Legacy;;'48b4'|'7c3c'|'020') echo \$d: Grub 2;;*) echo \$d;;esac;done"
P.S.: Dazu sollten dann alle Platten angeschlossen sein.

Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
« Antwort #26 am: 08.06.2016, 20:49:25 »
gerne:

/dev/ram0
/dev/ram1
/dev/ram2
/dev/ram3
/dev/ram4
/dev/ram5
/dev/ram6
/dev/ram7
/dev/ram8
/dev/ram9
/dev/ram10
/dev/ram11
/dev/ram12
/dev/ram13
/dev/ram14
/dev/ram15
/dev/sda: Grub 2
/dev/sda1
/dev/sda2
/dev/sdb
/dev/sdb1
/dev/sdb2
/dev/sdb3
/dev/sdb4
/dev/sdc: Grub 2
/dev/sdc1
/dev/sdc2
/dev/sdc3
/dev/sdc4
/dev/sdc5
/dev/sdd
/dev/sdd1: Grub 2
/dev/sdd2
/dev/sdd5
/dev/sde
/dev/sde1
/dev/sdf
/dev/sdf1

Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
« Antwort #27 am: 08.06.2016, 21:03:08 »
Wenn ich das sol lese, hast du auf drei Platten einen grub.
Das lässt die Vermutung aufkommen, dass darauf befindliche OS durchaus startbar sein könnten.
Allerdings anders wie gewohnt bzw. gewünscht. (also nicht in einem "zentralen Grub, sondern Platte für Platte für sich)
Die meisten Bios und UEFI auf jeden Fall, bieten die Möglichkeit des startens der Platten/Betriebssystemauswahl. Da drückt man dann eine F-Taste (F9 z.B.) und man erhält eine Auswahl, was für startbare Platten angeschlossen sind.
Versuch macht kluch.

Warum nun der Mint-Installer deine sdb nicht erkennt, erklärt das allerdings nicht.

P.S.: Habe gerade in deinen vorne geposteten ausgaben geschaut, auf der sda hast du wahrscheinlich "versehentlich" einen grub drauf gebracht. Das ist ja sonst eine reine nts-Platte. Ist da ein Bwetriebssystem drauf?
« Letzte Änderung: 08.06.2016, 21:10:29 von BR01 »

Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
« Antwort #28 am: 08.06.2016, 21:10:50 »
hm mir sind eigentlich nur 2 grub loader bekannt, nicht 3. Kubuntu sollten einen Grub haben und mein Mint System

Ich könnte mir ja mit dem Installer von Ubuntu gnome auf der SSD eine Installation machen, dann sollte Mint ja auch diese Partition finden, oder aber ich bleibe vielleicht bei gnome , hm obwohl ich Mint super finde.

Und dann weiss ich nicht , ob mein win 10 noch startet. Aus dem Kopf kann man den win bootloader mit /bootrec fixmbr und /bootrec fixboot wiederherstellen, klappt das nicht, kann man noch den bootordner von der Rep. DVD von windows kopieren.

Tja , ob das dann alles so funzt ?

auf der sda war mal ein Betriebssystem drauf, nun nicht mehr ( glaub ich ) blick selber nicht mehr ganz durch
« Letzte Änderung: 08.06.2016, 21:14:49 von Nuki »

Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
« Antwort #29 am: 08.06.2016, 21:19:59 »
Mit Verlaub, bei dir herrscht derzeit ziemliches Chaos.
So wie ich das sehe, berichtige mich wenn ich falsch liege, ist nur auf der sdb (also die 250 GB große  ssd) ein funktionierendes Betriebssystem - Windows 10.
Und was ist, außer nicht funktionierenden Systemen noch so alles auf den Platten?
Wichtige Daten?

Wenn nicht, würde ich ein Livesystem starten. Darin dann gparted starten, mir einen Plan machen was wohin soll und erstmal bei nicht benötigten Platten das Bootflg entfernen.
Außer bei der sdb, Das muss bleiben, denn darin ist der Win-Loader der ja auch funktioniert.
Mir dann alles partitionieren. Denn so wie es jetzt ist, wird das nix.
Dort müsste später für alle auf dem Rechner  befindliche Betriebssystem der grub hin.