LMU - Das Hilfe Forum für Linux Mint

Erste Schritte - erste Probleme => Installation & Updates => Thema gestartet von: Nuki am 01.06.2016, 17:14:39

Titel: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 01.06.2016, 17:14:39
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal Eure Hilfe. Hab mir win 10 neu gemacht mit cleaninstall und dachte mir ist noch viel Platz auf meiner SSD Samsung, installiere ich mir
Mint 17.3 daneben. Also Live DVD rein , auf installieren geklickt. Leider meldet die Installationsroutine, dass kein weiteres Betriebssystem auf dieser Platte zu finden ist , was ja offensichtlich nicht stimmt.

Daraufhin hab ich mir unter Win 10 Datenträgerverwaltung eine neue Partition mit ntfs 50 GB erstellt. Wiederum versucht Linux Mint 17.3 nun auf dieser freien Installation zu installieren, aber leider findet der die auch nicht, steht nur da wieviel Platz frei ist.

Dachte weiter liegt vielleicht an mint und hab mir ne alte Ubuntu 11.0 dvd geschnappt die hier noch rumflog, aber auch dasselbe , es wurde kein weiteres Betriebssystem gefunden, soll die gesamte Platte verwendet werden.

tja nun weiss ich leider nicht weiter.

Gruss Nuki
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: helli am 01.06.2016, 17:21:30
ntfs ist für die Linux-Installation nicht geeignet.
Du brauchst eine ext4 für das System und eine swap, etwas größer als der RAM.
Die Partitionen kannst du mit Gparted aus dem Live-System einrichten, dann bei der Installation die Option Etwas Anderes wählen, da kannst du die ext4 dem System / zuweisen.
https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Mint_installieren:_Etwas_anderes_machen

Falls Windows im UEFI-Modus installiert ist, findest du auch hier nützliche Hinweise:
http://wiki.ubuntu-forum.de/index.php?title=Benutzer:Klaus_P
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 01.06.2016, 17:24:38
ja weiss ich , dass Linux auf ext4 läuft, aber der müsste doch diese beiden Partitionen finden oder nicht ? oder seh ich dann , wenn ich aus ntfs ext4 mache ?

ok die Wiki ist ja super, hab ich nicht gefunden oder besser gesagt gar nicht gesucht

Danke Dir

ps

nee nee wollte ja noch mint installieren, hab deswegen nicht im uefi modus installiert
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: helli am 01.06.2016, 17:29:54
Wie soll der Installer die Partitionen finden, wenn sie noch nicht erstellt wurden.
Du musst erst aus der ntfs die beiden Linux-Partitionen machen.
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 01.06.2016, 17:33:50
ok, dachte halt der findet die, weil ich in gparted ja auch diverse Harddisk Formate auswählen kann, wäre für mich logisch, wenn bei der Installation
die Anzahl der Partitionen findet. Leider fehlt mir hier das technische Know How.

Gut ich versuche es dann mal so wie beschrieben.

Nochmals dankeschön
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: kaffeetrinker am 01.06.2016, 17:44:31
Aus der UEFI Wiki:
Zitat
Der Ubuntu-Installer ist, bis einschließlich der Ubuntuversion 14.04, noch nicht in der Lage, andere vorhandene Installationen im EFI-Modus zu erkennen, es muss daher die Installationsvorgabe "Etwas Anderes" gewählt werden, wenn Ubuntu/Linux zusätzlich zu, z.B. einem bereits existierenden Windows, eingerichtet werden soll.

MInt 17.x = Ubuntu 14.04.x
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 08.06.2016, 09:17:16
hab nun mit gparted die 50 GB Partition auf ext4 geändert, wenn ich nun darauf installiere sollte ich diese Partition finden. Ich hab 8 GB Ram, nächste Woche 16 GB
( conrad hat leider Lieferprobleme ) Swap brauch ich wohl nicht.

Weiss jetzt nicht, kann ich mit gparted z.b. Beispiel 2 GB Swap anlegen, oder muss ich das bei der Installation machen ?
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: aexe am 08.06.2016, 09:26:31
… kann ich mit gparted z.b. Beispiel 2 GB Swap anlegen …
Ja, das geht.
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 08.06.2016, 17:06:37
jo stimmt, hab ich auch geschafft, hab nun die beiden Partitionen eingerichtet. Will ich aber installieren, sehe ich weder ext 4 noch die Swap Partition. Unter meinem Mint, dass auf einer anderen Platte installiert ist, sehe ich die Partitionen korrekt dargestellt.

Komm leider nicht weiter
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: aexe am 08.06.2016, 17:51:25
Was heißt denn:
Will ich aber installieren …
genauer ? Womit, auf welche Weise, gibt es irgendwelche Meldungen beim Installationsversuch?
Zeig mal sudo parted --list vom Live-System aus.

Edit
Und noch: sudo lsblk -o name,fstype,mountpoint,size,mode
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 08.06.2016, 18:08:19
ja gerne. Ich hab den Installationsprozess abgebrochen, weil mir nicht klar war, wo ich denn nun meine eingerichteten Partitionen finde, mein win 10 wollte ich nicht put machen. Ich hatte alle anderen Platten abgeklemmt , blieb nur noch die Samsung SSD übrig, hier sdb. Aber wie gesagt kein ext 4 und keine Swap

nuki@nuki-B85M-D3H:~$ sudo parted --list
[sudo] Passwort für nuki:
Modell: ATA WDC WD5000AADS-0 (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  500GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende   Größe  Typ      Dateisystem  Flags
 1      1049kB  500GB  500GB  primary  ntfs
 2      500GB   500GB  478MB  primary  ntfs         diag


Modell: ATA Samsung SSD 840 (scsi)
Festplatte  /dev/sdb:  250GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende   Größe   Typ      Dateisystem     Flags
 1      1049kB  525MB  524MB   primary  ntfs            boot
 2      525MB   198GB  197GB   primary  ntfs
 3      198GB   200GB  2147MB  primary  linux-swap(v1)
 4      200GB   250GB  50,3GB  primary  ext4


Modell: ATA WDC WD10EZRX-00A (scsi)
Festplatte  /dev/sdc:  1000GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/4096B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ       Dateisystem     Flags
 1      1049kB  50,0GB  50,0GB  primary   ext4
 2      50,0GB  200GB   150GB   primary   ntfs
 3      200GB   209GB   8873MB  extended
 5      200GB   209GB   8873MB  logical   linux-swap(v1)
 4      209GB   1000GB  791GB   primary   ntfs


Modell: ATA ST3500413AS (scsi)
Festplatte  /dev/sdd:  500GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende   Größe   Typ       Dateisystem     Flags
 1      1049kB  492GB  492GB   primary   ext4            boot
 2      492GB   500GB  8460MB  extended
 5      492GB   500GB  8460MB  logical   linux-swap(v1)


Modell: TOSHIBA External USB 3.0 (scsi)
Festplatte  /dev/sde:  2000GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ      Dateisystem  Flags
 1      106MB   2000GB  2000GB  primary  ntfs         boot


Modell:  Spaceloop 8GB (scsi)
Festplatte  /dev/sdf:  8420MB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ      Dateisystem  Flags
 1      32,8kB  8420MB  8420MB  primary  ntfs         boot

nuki@nuki-B85M-D3H:~$ sudo lsblk -o name,fstype,mountpoint,size,mode
[sudo] Passwort für nuki:
NAME   FSTYPE MOUNTPOINT                SIZE MODE
sda                                   465,8G brw-rw----
├─sda1 ntfs                           465,3G brw-rw----
└─sda2 ntfs                             456M brw-rw----
sdb                                   232,9G brw-rw----
├─sdb1 ntfs                             500M brw-rw----
├─sdb2 ntfs                           183,6G brw-rw----
├─sdb3 swap                               2G brw-rw----
└─sdb4 ext4                            46,8G brw-rw----
sdc                                   931,5G brw-rw----
├─sdc1 ext4                            46,6G brw-rw----
├─sdc2 ntfs                           139,7G brw-rw----
├─sdc3                                    1K brw-rw----
├─sdc4 ntfs                             737G brw-rw----
└─sdc5 swap                             8,3G brw-rw----
sdd                                   465,8G brw-rw----
├─sdd1 ext4   /                       457,9G brw-rw----
├─sdd2                                    1K brw-rw----
└─sdd5 swap   [SWAP]                    7,9G brw-rw----
sde                                     1,8T brw-rw----
└─sde1 ntfs   /media/nuki/TOSHIBA EXT   1,8T brw-rw----
sdf                                     7,9G brw-rw----
└─sdf1 ntfs   /media/nuki/Rene          7,9G brw-rw----
sr0                                    1024M brw-rw----
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: aexe am 08.06.2016, 18:39:28
Ist das ein UEFI-Rechner? [ -d /sys/firmware/efi ] && echo UEFI || echo BIOS Davon hängt ab, wo der Grub hingeschrieben werden muss.
http://wiki.ubuntu-forum.de/index.php?title=UEFI-Installation#Kleiner_Leitfaden_zur_Installation_auf_UEFI-Rechnern

Auf welche Partition soll Linux installiert werden?
In Frage kommt wohl:
- /dev/sdb4 (50,0 GB  primary  ext4)
- /dev/sdc1 (50,3 GB  primary   ext4)

Bei der Installation auf jeden Fall die Methode "Etwas Anderes" wählen.
Dann die richtigen Partitionen dem Installer zuweisen.
 
Mit Win 10 habe ich keine Erfahrung.

Edit:
was ist eigentlich auf der sdd?
├─sdd1 ext4   /      457,9G   boot
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 08.06.2016, 18:46:54
der code gibt bios aus.

Ja ist uefi Rechner, hab uefi aber aus und auch windows ohne uefi installiert.

Möchte gerne mein Mint auf der schnellen SSD haben, also sdb. deswegen hab ich ja da auch die 50 GB Partition mit swap angelegt. also sdb3 sdb4

Etwas anderes hatte ich gewählt, hatte ja auch die Wiki dazu gelesen

Genau diese Partition würde ich gerne zuweisen, sehe sie aber nicht

ich versuch es noch mal mit sdb4
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 08.06.2016, 19:04:36
Nö  ich verstehe es nicht. Das einzige was ich seh unter /dev/sdb ist: Freier Speicherplatz 250059 MB, mehr steht da nicht. Der zeigt die gesamte Platte als frei an.  Klick ich dann auf installieren, schnappt der sich die gesamte Samsung SSD, dann ist mein Windows weg.

War also sinnlos, mit gparted die 50 GB Partition in ext4 zu ändern, weil der Installer entgegen der Aussage hier im Forum diese Partition nicht anzeigt. Schade
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 08.06.2016, 19:20:36
Edit:
was ist eigentlich auf der sdd?
├─sdd1 ext4   /      457,9G   boot

da ist Linux Mint installiert, aber ist keine SSD, eine normale HD

Fällt mir grade ein, wenn eine Installation auf sdb4 nicht gelingen will, könnte ich dies doch mal mit Acronis versuchen. acronis kann auch mit Linux umgehen
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: helli am 08.06.2016, 19:25:34
Es ist schon eine Seltenheit, dass der Installer die Partitionen auf sdb nicht erkennt.
Woran das liegen könnte weiß ich nicht.
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 08.06.2016, 19:29:57
jo kann man nix machen, ich danke Dir dennoch für Deine threats  :D :)
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: BR01 am 08.06.2016, 19:46:44
Ursächlich wird wohl sein, da von 6!! Festplatten an 4 Festplatten das Bootflag gesetzt ist.
Vielleicht kommt dadurch der Installer schlicht und ergreifen "durcheinander".
Sieht mir aus, wie von unterschiedlichen Rechnern zusammengebrachte Festplatten.
Wieviel Betriebssysteme laufen denn da überhaupt derzeit nebenher, außer Win 10?

An deiner Stelle würde ich kurzerhand alle Festplatten abklemmen, außer die sdb worauf du ja Mint bringen willst. Danach erstmal testen ob so Windows hochfährt, wenn ja, danach die DVD einlegen und testen ob es mit den abgeklemmten Platten funzt. Sprich Windows vom Installer erkannt wird auf der sdb.
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: helli am 08.06.2016, 19:55:30
Noch eine vage Vermutung, wurde der Schnellstart in Win 10 deaktiviert?
Wenn dieser aktiviert ist, hat man keinen Zugriff auf die Win-Partitionen.
http://techfrage.de/question/11479/windows-10-schnellstart-deaktivieren-oder-aktivieren/
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: BR01 am 08.06.2016, 19:58:38
Jupp Helli, kann durchaus sein.
Allerdings schrieb der TE auch davon, dass sein Bios auch UEFI kann. Und wer weiß, vielleicht hatte er auch alles mal in UEFI installiert, ist zurück auf BIOS und auf einigen der Platten sind noch GPT-Reste vorhanden....
https://4gang.wordpress.com/2014/03/01/linux-installer-erkennt-windows-7-partition-nicht-problem-gelost/
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: helli am 08.06.2016, 20:01:27
Bei GPT-Resten hätte aber parted -l gemault.
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: BR01 am 08.06.2016, 20:08:53
Gut, wird wohl so sein helli. Wobei fdisk -l eindeutige Ergebnisse bringen würde.
Das ist nämlich sehr allergisch bei GPT.

Am sichersten wirds wohl sein, alle Platten außer der sdb abzuklemmen und testen ob Win hochfahren tut. Und wenn ja, danach auf sdb Mint bringen.
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 08.06.2016, 20:16:00
1. noch nie im uefi mode irgendetwas installiert, hab den pc selber zusammengebaut. gpt läuft definitiv nicht
2. Klemme ich alle Platten ab, bis auf die sdb,  startet win 10 problemlos
3. Grade versucht mit mint 17.1 zu installieren, dasselbe wie unter 17.3.
3a, ich fahre immer komplett herunter also vollständig, sodass Linux keine Probleme hat und die C Partition auch gefunden wird
4. Ubuntu Gnome grade gebrannt, hier wird alles erkannt auf sdb. Mein Windows 10 System, sowie auch meine angelegten ext4 sowie auch die swap Partition.

Sieht so aus, dass der Installer von Mint mit meinem Pc Probleme hat. Der Ubuntu Installer wies auch daraufhin, dass dies ein uefi Pc sei und es könnte bei der weiteren Installation Probleme mit dem booten geben. Hab ich abgenickt und danach hätte ich installieren können auf meine angelegten Partionen, ob win 10 dann noch startet, weiss ich nicht.
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: BR01 am 08.06.2016, 20:22:00
Und, wieviel Betriebssystem werkeln nun in deinem Rechner? Nur Windows 10?
Das mit dem abklemmen sollte der Test sein, ob auch wirklich im MBR der sdb der Win-Loader sitzen tut.
Geht ja aus deinen Ausgaben nicht so direkt hervor.
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 08.06.2016, 20:25:32
ach verflixt hatte ich vergessen zu schreiben

win 10
Kubuntu ( startet aber nicht richtig hab nur ein terminal beim hochfahren
Linux Mint 17.3

sudo fdisk -l liefert:

Gerät      Boot     Start       Ende   Sektoren Größe Id Typ
/dev/sdc1            2048   97658297   97656250  46,6G 83 Linux
/dev/sdc2        97658880  390625279  292966400 139,7G  7 HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sdc3       390627326  407957503   17330178   8,3G  5 Erweiterte
/dev/sdc4       407957504 1953519615 1545562112   737G  7 HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sdc5       390627328  407957503   17330176   8,3G 82 Linux Swap / Solaris

Die Partition 3 beginnt nicht im Bereich der physischen Sektoren.
Die Einträge der Partitionstabelle stimmen nicht mit der Reihenfolge der Medien überein.


Medium /dev/sdd: 465,8 GiB, 500107862016 Bytes, 976773168 Sektoren
Einheiten: sectors von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorengröße (logisch/physisch): 512 Bytes / 512 Bytes
I/O Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
Typ der Medienbezeichnung: dos
Medienkennung: 0x381eeb4c

Gerät      Boot     Start      Ende  Sektoren Größe Id Typ
/dev/sdd1  *         2048 960245759 960243712 457,9G 83 Linux
/dev/sdd2       960247806 976771071  16523266   7,9G  5 Erweiterte
/dev/sdd5       960247808 976771071  16523264   7,9G 82 Linux Swap / Solaris


Medium /dev/sde: 1,8 TiB, 2000398929920 Bytes, 3907029160 Sektoren
Einheiten: sectors von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorengröße (logisch/physisch): 512 Bytes / 512 Bytes
I/O Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
Typ der Medienbezeichnung: dos
Medienkennung: 0x59d6250f

Gerät      Boot  Start       Ende   Sektoren Größe Id Typ
/dev/sde1  *    206848 3907026943 3906820096  1,8T  7 HPFS/NTFS/exFAT


Medium /dev/sdf: 7,9 GiB, 8420065280 Bytes, 16445440 Sektoren
Einheiten: sectors von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorengröße (logisch/physisch): 512 Bytes / 512 Bytes
I/O Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
Typ der Medienbezeichnung: dos
Medienkennung: 0xaf0965b2

Gerät      Boot Start     Ende Sektoren Größe Id Typ
/dev/sdf1  *       64 16445439 16445376  7,9G  7 HPFS/NTFS/exFAT
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: BR01 am 08.06.2016, 20:37:44
Na wenn du ein Livesystem gerade bereit halten tust, könnten wir ja mal testen ob ein grub irgendwo sitzen tut.
sudo bash -c "for d in \$(fdisk -l|grep -o \"/dev/[^ :]*\");do case \$(hexdump -v -s 0x80 -n 2 -e '2/1 \"%x\" \"\n\"' \$d) in 'aa75'|'5272') echo \$d: Grub Legacy;;'48b4'|'7c3c'|'020') echo \$d: Grub 2;;*) echo \$d;;esac;done"
P.S.: Dazu sollten dann alle Platten angeschlossen sein.
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 08.06.2016, 20:49:25
gerne:

/dev/ram0
/dev/ram1
/dev/ram2
/dev/ram3
/dev/ram4
/dev/ram5
/dev/ram6
/dev/ram7
/dev/ram8
/dev/ram9
/dev/ram10
/dev/ram11
/dev/ram12
/dev/ram13
/dev/ram14
/dev/ram15
/dev/sda: Grub 2
/dev/sda1
/dev/sda2
/dev/sdb
/dev/sdb1
/dev/sdb2
/dev/sdb3
/dev/sdb4
/dev/sdc: Grub 2
/dev/sdc1
/dev/sdc2
/dev/sdc3
/dev/sdc4
/dev/sdc5
/dev/sdd
/dev/sdd1: Grub 2
/dev/sdd2
/dev/sdd5
/dev/sde
/dev/sde1
/dev/sdf
/dev/sdf1
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: BR01 am 08.06.2016, 21:03:08
Wenn ich das sol lese, hast du auf drei Platten einen grub.
Das lässt die Vermutung aufkommen, dass darauf befindliche OS durchaus startbar sein könnten.
Allerdings anders wie gewohnt bzw. gewünscht. (also nicht in einem "zentralen Grub, sondern Platte für Platte für sich)
Die meisten Bios und UEFI auf jeden Fall, bieten die Möglichkeit des startens der Platten/Betriebssystemauswahl. Da drückt man dann eine F-Taste (F9 z.B.) und man erhält eine Auswahl, was für startbare Platten angeschlossen sind.
Versuch macht kluch.

Warum nun der Mint-Installer deine sdb nicht erkennt, erklärt das allerdings nicht.

P.S.: Habe gerade in deinen vorne geposteten ausgaben geschaut, auf der sda hast du wahrscheinlich "versehentlich" einen grub drauf gebracht. Das ist ja sonst eine reine nts-Platte. Ist da ein Bwetriebssystem drauf?
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 08.06.2016, 21:10:50
hm mir sind eigentlich nur 2 grub loader bekannt, nicht 3. Kubuntu sollten einen Grub haben und mein Mint System

Ich könnte mir ja mit dem Installer von Ubuntu gnome auf der SSD eine Installation machen, dann sollte Mint ja auch diese Partition finden, oder aber ich bleibe vielleicht bei gnome , hm obwohl ich Mint super finde.

Und dann weiss ich nicht , ob mein win 10 noch startet. Aus dem Kopf kann man den win bootloader mit /bootrec fixmbr und /bootrec fixboot wiederherstellen, klappt das nicht, kann man noch den bootordner von der Rep. DVD von windows kopieren.

Tja , ob das dann alles so funzt ?

auf der sda war mal ein Betriebssystem drauf, nun nicht mehr ( glaub ich ) blick selber nicht mehr ganz durch
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: BR01 am 08.06.2016, 21:19:59
Mit Verlaub, bei dir herrscht derzeit ziemliches Chaos.
So wie ich das sehe, berichtige mich wenn ich falsch liege, ist nur auf der sdb (also die 250 GB große  ssd) ein funktionierendes Betriebssystem - Windows 10.
Und was ist, außer nicht funktionierenden Systemen noch so alles auf den Platten?
Wichtige Daten?

Wenn nicht, würde ich ein Livesystem starten. Darin dann gparted starten, mir einen Plan machen was wohin soll und erstmal bei nicht benötigten Platten das Bootflg entfernen.
Außer bei der sdb, Das muss bleiben, denn darin ist der Win-Loader der ja auch funktioniert.
Mir dann alles partitionieren. Denn so wie es jetzt ist, wird das nix.
Dort müsste später für alle auf dem Rechner  befindliche Betriebssystem der grub hin.
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 08.06.2016, 21:29:18
Bei mir laufen 2 Betriebssysteme. Win 10 und Mint.

Bootflg entfernen, ich weiss gar nicht wofür bootflg gut ist , muss mal googlen. Könnte ja nach und nach meine Platten aufräumen und zwischenspeichern auf meiner externen.

Sind schon wichtige Daten da. Musik z.b. und Schachdatenbanken.

ok also mit gparted die Partition löschen, dann sollte auch der bootflag fort sein, wenn ich das richtig verstanden habe
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: BR01 am 08.06.2016, 21:40:21
Stop, lösche erstmal nix, wenn du nicht weißt was wo drauf ist.
Erst musst du darüber den Durchblick haben.
Wo ist das Mint? Wo sind wichtige Daten usw.
Das musst du raus finden.

Ich hatte da einen Buchstaben "verschluckt", sollte Boot-Flag heißen.
Wie startest du das Mint?

P.S.: Und was mich nun vollkommen stutzig macht, dass ein Mint startet. Ist das auch richtig auf einer der beiden in Frage kommenden Platten installiert?
Wenn ja jenes hochfahren, Terminal öffnen und ein sudo update-grub
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 08.06.2016, 21:47:24
ich stell im bios die Mint Platte an 1. Stelle. Dann startet der Grubloader. Dies ist sdd1 ( 500 GB ) da sollte mein Mint drauf sein.

Habe keine Platten wo nix wichtiges drauf ist, dachte ich sichere die auf meine externe und lösche die Partition mit gparted, bis auf Mint und win 10

Medium /dev/sdd: 465,8 GiB, 500107862016 Bytes, 976773168 Sektoren
Einheiten: sectors von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorengröße (logisch/physisch): 512 Bytes / 512 Bytes
I/O Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
Typ der Medienbezeichnung: dos
Medienkennung: 0x381eeb4c

Gerät      Boot     Start      Ende  Sektoren Größe Id Typ
/dev/sdd1  *         2048 960245759 960243712 457,9G 83 Linux
/dev/sdd2       960247806 976771071  16523266   7,9G  5 Erweiterte
/dev/sdd5       960247808 976771071  16523264   7,9G 82 Linux Swap / Solaris

ich hab letzte Woche mein win 10 neu aufgesetzt, und dann natürlich mit Mint sudo update-grub gemacht. Win 10 wird auch gefunden und kann es auch starten
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: BR01 am 08.06.2016, 21:50:35
Ich hatte meine vorigen Beitrag noch ergänzt. Bitte Mint hochfahren und den Befehl im Terminal ausführen.
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 08.06.2016, 21:55:28
uki@nuki-B85M-D3H:~$ sudo update-grub
[sudo] Passwort für nuki:
Grub-Konfigurationsdatei wird generiert …
Windows 10 (loader) auf /dev/sdb1 gefunden
Ubuntu 15.04 (15.04) auf /dev/sdc1 gefunden
Linux-Abbild gefunden: /boot/vmlinuz-4.4.0-22-generic
initrd-Abbild gefunden: /boot/initrd.img-4.4.0-22-generic
Linux-Abbild gefunden: /boot/vmlinuz-4.4.0-21-generic
initrd-Abbild gefunden: /boot/initrd.img-4.4.0-21-generic
Linux-Abbild gefunden: /boot/vmlinuz-4.2.0-35-generic
initrd-Abbild gefunden: /boot/initrd.img-4.2.0-35-generic
Found memtest86+ image: /boot/memtest86+.elf
Found memtest86+ image: /boot/memtest86+.bin
erledigt


tja jetzt hat der das laufende Mint nicht gefunden. Ubuntu 15.04 ist mein Kubuntu. sdd1 fehlt
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: BR01 am 08.06.2016, 22:01:46
Naja (hatte zu schnell gelesen)....
Zitat
Windows 10 (loader) auf /dev/sdb1 gefunden
Das ist doch schon mal was.
Wenn du jetzt im Bios die sdd als erste zu startende Platte einstellst, müsste beim Restart des Rechners der Grub erscheinen, wo du dann auch Windows auswählen kannst.
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 08.06.2016, 22:05:16
Jo das stimmt. Hab ich ja auch schon oft gemacht. Nur wollte ich ja meine beiden Systeme auf der SSD haben und nicht mit Mint auf einer normalen hd arbeiten. Die SSD ist ja viel schneller.
Darüberhinaus dauert das booten viel länger von der hd als von der ssd. von der ssd dauerts 20 sec bis win 10 hochfährt, Mint von der SSD ist noch etwas schneller
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: helli am 08.06.2016, 22:06:30
Das ist doch das laufende Mint, steht nur nicht sdd dabei:

Linux-Abbild gefunden: /boot/vmlinuz-4.4.0-22-generic
initrd-Abbild gefunden: /boot/initrd.img-4.4.0-22-generic
Linux-Abbild gefunden: /boot/vmlinuz-4.4.0-21-generic
initrd-Abbild gefunden: /boot/initrd.img-4.4.0-21-generic
Linux-Abbild gefunden: /boot/vmlinuz-4.2.0-35-generic
initrd-Abbild gefunden: /boot/initrd.img-4.2.0-35-generic
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: BR01 am 08.06.2016, 22:11:53
Also irgendwie hat ja der Mintinstaller Probleme dein Windows zu erkennen.
Ich würde jetzt nicht sagen können, ob du dein Windows "schrottest", wenn du dort weiter machst, wo du schon mal abgebrochen hattest.
Ok man kann vorher den reinen MBR (der sdb) auch sichern, mittels dd z.B. Um ihn später wieder einzufügen, falls die Installation nicht klappte Mint und Windows nicht startet.
Musst du wissen, Mut zum Risiko?
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: helli am 08.06.2016, 22:14:27
Die sdb mit Clonezilla auf der externen Platte sichern, dann kann man sie wieder so herstellen, wie sie vorher war.
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 08.06.2016, 22:16:32
lach. Ja ja hab ich alles schon hinter mir. Deswegen hab ich ja win 10 letzte Woche neu gemacht, hatte nicht aufgepasst und schwupps hat mint sich die ganze Platte gekrallt und Windows war weg.

Ich denke aber , da der Installer von Ubuntu gnome win 10 erkennt, sollte es kein Problem mit der Installation geben. Na gut ich werd mal drüber schlafen

Danke Euch für die Hilfe
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 08.06.2016, 22:17:55
Die sdb mit Clonezilla auf der externen Platte sichern, dann kann man sie wieder so herstellen, wie sie vorher war.
oh prima , habs bisher immer mit acronis gemacht. Ich versuchs mal, danke
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: BR01 am 08.06.2016, 22:20:54
Ok, sichern des MBR der sdb vom laufenden Mint in einem Terminal mittels
sudo dd if=/dev/sdb of=MBR-sdb bs=512 count=1
Danach befindet sich eine Datei namens MBR-sdb im Hauptverzeichnis deines userkontos. Hat allerdings Root-Rechte. Ist aber ohne Belang.

Rückspielen jenes gesicherten MBR mit
sudo dd of=/dev/sdb if=MBR-sdb conv=notrunc
Diese Datei kann man dann auch extern sichern.
Oder wie helli schrieb.

Und anschließend Mint oder was anderes auf die sdb installieren.
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 08.06.2016, 22:28:12
ok hab ich gemacht

nuki@nuki-B85M-D3H:~$ sudo dd if=/dev/sdb of=MBR-sdb bs=512 count=1
[sudo] Passwort für nuki:
1+0 Datensätze ein
1+0 Datensätze aus
512 bytes copied, 0,00203834 s, 251 kB/s
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: BR01 am 08.06.2016, 22:33:09
Ok, damit hast du jetzt den Bootsektor deine Win 10 - der sdb in deinem userkonto gesichert. Hebe sie dir gut auf.
Auf jeden Fall musst du bei der Mint-Installation auf der sdb eetwas anderes tun/machen" wählen.
Denn aufgrund deiner vielen Platten, musst du dem Installer genau sagen "was Sache ist", wohin er installieren soll.
Den grub auf sdb installiert. Egal was für ein Linux.
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 08.06.2016, 22:41:03
jo. werdś morgen mal probieren. bis dahin gutes Nächtle
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Korfox am 09.06.2016, 07:08:35
Ich will jetzt nicht querschießen, aber, wenn der Mint Rosa (17.3) Installer die Partitionen auf der SSD nicht erkennt, dann wird er die SSD auch komplett löschen, wenn man da reininstalliert (egal, ob man "etwas anderes" wählt, oder eine der automatischen Optionen nutzt - woher soll man denn wissen, wo man die Partitionen im Installer anlegen sollte, wenn man die Grenzen nicht so genau kennt bzw. nicht so genau setzen kann, wie es erforderlich wäre, um (theoretisch!) die aktuelle Partitionierung beizubehalten.

Für mich klingen zwei Optionen am besten:
- In beiden Fällen: Einmal die SSD komplet wegimagen, damit man sie zur Not wiederherstellen kann (wird ja schon angesprochen)
- Entweder Mint 18 Beta, oder Ubuntu *wasauchimmer* 16.04 nehmen, da hier die Partitionierung offensichtlich erkannt wird.
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 09.06.2016, 14:27:15
Genau Korfox , sehe ich auch so. Ich versuch es jetzt mit der gnome Installation
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 09.06.2016, 14:59:14
so: kann folgendes berichten. Die Installation mit gnome konnte ich problemlos bewerkstelligen. Danach war aber kein win 10 da. Hier brachte sudo update-grub den gewünschten win Eintrag.

Habe dann eine Mint 17.3 dvd gestartet und hier wurde auch die Partition mit gnome gefunden, kann also hier auch Mint jetzt über diesen Umweg installieren,

Ich erinnere mich, unter open suse konnte man die Entwickler über Probleme informieren, kann man das hier unter MInt auch ?
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Moridian am 09.06.2016, 15:11:05
Hi,
hier drüber:
https://forums.linuxmint.com/
https://www.linuxmint.com/contactus.php
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 09.06.2016, 15:22:20
ok Danke Mail unterwegs
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 09.06.2016, 19:16:17
na ja scheint anders zu laufen als mir das bekannt ist. Sollte das Problem in ein anderes Forum posten, dabei hilft das gar nichts, weil das Problem mit dem Installer
nicht lösbar ist

Zitat
Hello,
Please use the forums for tech support
https://forums.linuxmint.com/viewforum.php?f=46
Regards
Titel: Re: Win 10 und Mint 17.3 auf meiner SSD 256 GB
Beitrag von: Nuki am 10.06.2016, 10:56:34
Zitat
Mit Verlaub, bei dir herrscht derzeit ziemliches Chaos.
So wie ich das sehe, berichtige mich wenn ich falsch liege, ist nur auf der sdb (also die 250 GB große  ssd) ein funktionierendes Betriebssystem - Windows 10.
Und was ist, außer nicht funktionierenden Systemen noch so alles auf den Platten?

bin grade beim aufräumen. Auf einer meiner 500 GB Platten ist noch ein Linux Mint 17.3 zu Hause, dieses würde ich gerne behalten. Die anderen Platten hab ich bereits neu mit gparted partitioniert.  Dort muss aber kein Grub Bootloader sein, weil dieser sich ja schon auf meiner SSD befindet.  Wie werde ich den los ?