Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.05.2021, 03:08:46

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 735584
  • Themen insgesamt: 59248
  • Heute online: 489
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 3
Gäste: 368
Gesamt: 371

Autor Thema:  Roger Router installieren - Abhängigkeitsprobleme  (Gelesen 398 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo Forum,

habe hier LinuxMint 20.1 zu laufen inkl. allen Updates.

Würde gerne die Faxsoftware Roger Router installieren, habe auch das nötige PPA eingebunden.

Leider meldet Synaptic mir Abhängigkeitsprobleme.

Wie löse ich das? Ich habe den Eindruck, daß der Paketbetreuer dschaerf die in seinen beiden PPAs befindlichen Roger-Pakete für Debian gepackt hat - aber das ist kein Vorwurf, nur eine Vermutung.

Die Threads zu Roger Router hier auf LinuxMintUsers und auf Ubuntuusers.de habe ich mir durchgelesen, aber wenn man das Paket nicht mal installiert bekommt über die PPAs, hilft das auch nicht weiter.

Es gibt auch ein Flatpak-Paket, welches ich sogar installieren konnte. Vorarbeiten für Roger Router an meiner Fritzbox 7490 sind gemäß Ubuntuusers-Wiki durchgeführt. Das Flatpack-Paket von Roger Router startet auch mit dem Assistenten, aber nachdem ich den User und das Passwort für die Fritzbox eingegeben hatte, stürzte der Assistent sang- und klanglos ab.

Kann es vielleicht sein, daß es da auch unterschiedliche Versionen von Roger Router in den PPAs und im Flatpak gibt?

Danke und Grüße

Re: Roger Router installieren - Abhängigkeitsprobleme
« Antwort #1 am: 19.04.2021, 16:22:55 »
Herzlich willkommen im Grünen! :)
Leider meldet Synaptic mir Abhängigkeitsprobleme.
Dann hast du ein unpassendes PPA genommen. Es muss zu Ubuntu focal passen, der Basis von Mint 20.x!
Kann es vielleicht sein, daß es da auch unterschiedliche Versionen von Roger Router in den PPAs und im Flatpak gibt?
Der Sinn von Flatpaks ist es im Gegensatz zu PPAs, dass sie komplett unabhängig von den Gegebenheiten der Distro sind.

Re: Roger Router installieren - Abhängigkeitsprobleme
« Antwort #2 am: 19.04.2021, 16:29:01 »
Hi :)
nimm nicht das flatpack sondern das ppa
https://launchpad.net/~dschaerf/+archive/ubuntu/rogerrouter

das funktioniert einwandfrei... hast evtl. das uralte erwischt

Re: Roger Router installieren - Abhängigkeitsprobleme
« Antwort #3 am: 19.04.2021, 18:02:31 »
Hi

Off Topic !
Das wußte ich auch nicht , sollte man sich aber merken wenn man die AVM 7.25 Software bekommt /oder nutzt .
Zitat :
Zitat
Ab Fritz!OS 7.25 muss obligatorisch der Login-User angegeben werden. Nachträglich könnt ihr den User im keyfile editieren (login-user='xxxxxxxx').
Stand zwar beim Flatpak , wird aber beim PPA auch so sein.

MfG soyo

Re: Roger Router installieren - Abhängigkeitsprobleme
« Antwort #4 am: 21.04.2021, 10:56:36 »
Hallo,

habe nun eine Weile mit den zwei PPAs von dschaerf versucht, Roger Router zu installieren.

In beiden Fällen bekomme ich folgende Fehlermeldung:

Zitat
sunshine@Fujitsu-Celsius-W420:~$ sudo apt-get install roger
[sudo] Passwort für sunshine:             
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Einige Pakete konnten nicht installiert werden. Das kann bedeuten, dass
Sie eine unmögliche Situation angefordert haben oder, wenn Sie die
Unstable-Distribution verwenden, dass einige erforderliche Pakete noch
nicht erstellt wurden oder Incoming noch nicht verlassen haben.
Die folgenden Informationen helfen Ihnen vielleicht, die Situation zu lösen:

Die folgenden Pakete haben unerfüllte Abhängigkeiten:
 roger : Hängt ab von: librm0 (>= 2:2.1.4) soll aber nicht installiert werden
E: Probleme können nicht korrigiert werden, Sie haben zurückgehaltene defekte Pakete.
sunshine@Fujitsu-Celsius-W420:~$

Wie löse ich das, bzw. woran liegt es? Die PPAs sind korrekt eingebunden, das habe ich nachgeprüft.

Grüße

Re: Roger Router installieren - Abhängigkeitsprobleme
« Antwort #5 am: 21.04.2021, 11:09:25 »
Moin,
schau dir das mal an: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=68125.0 da gab es, soweit ich mich erinnere, dass gleiche Problem...
Gruß
Wolfgang

Re: Roger Router installieren - Abhängigkeitsprobleme
« Antwort #6 am: 21.04.2021, 11:22:39 »
@Wolfgang58

Dir sehr schönen Dank für den Link zu dem Thread, das wars auch.

Auch bei mir war eine falsche libcapi20-3 eingebunden, und nachdem ich die entfernte, und dann die von Tabos installierte, war es ok.

Ich werde jetzt mal schaun, daß ich die aktuelle RogerRouter-Version installiert bekomme, und dann schaun wir weiter.

Grüße

Nachtrag:
Installation hat mit der neuesten Version 240 geklappt, Einrichtung auch, nur faxen tut RogerRouter noch nicht, aber da schaue ich mal hier im Forum und bei den Ubuntus nach und lese ein wenig.

Nachtrag 2:
Roger Router faxt nicht, ich kriege das Wählfenster nicht angezeigt. Habe nun mal im großen RR-Thread auf UU.de eine Anfrage gestellt, mal sehen, was da rum kommt. Hier auf LMU gabs es da auch einen Thread zu, den hab ich abgearbeitet, aber ohne daß sich dadurch etwas verbessert hätte. Habe auch auf UU.de sehr viel gelesen und noch einiges probiert, aber auch ohne Verbesserung. Schaun mer mal...
« Letzte Änderung: 21.04.2021, 13:20:27 von Sunshine1000 »

Re: Roger Router installieren - Abhängigkeitsprobleme
« Antwort #7 am: 22.04.2021, 11:11:51 »
Hallo,

wollte mich mal zurück melden. Habe RogerRouter wieder deinstalliert.

Grund ist, daß es, trotz der hoch ehrenwerten Arbeit der Leute, die hinter RR stehen, immer wieder Probleme damit gibt, mal funktioniert es, mal nicht.

Da ich zwei Faxgeräte habe, greife ich lieber auf diese zurück, weil es, zumindest für mich, leider keinen Sinn hat, mit einer Faxsoftware zu arbeiten, die dauernd Probleme macht - wobei ich ja glaube, daß das gar nicht so sehr an RR liegt, als vielmehr einerseits an AVM und der Friitzbox-Firmware (ich benutze immer die aktuellen Labor-Versionen), und andererseits an den bei Linux üblichen vielen Updates.

Danke nochmal für Eure Hilfe.

Re: Roger Router installieren - Abhängigkeitsprobleme
« Antwort #8 am: 22.04.2021, 14:46:29 »
Hi :)
alle notwendigen freischaltungen gemäss der roger page hast du gemacht?
das flatpack gelöscht?

evtl. noch die falsche quelle in anwendungspaketquellen?

auf allen von mir betreuten rechnern auf denen roger läuft, faxt es wunderbar.

Zitat
ich benutze immer die aktuellen Labor-Versionen
sowas ist auf produktiv genutzen systemen oft tödlich .. das macht man auf bastel systemen.(routern)

Re: Roger Router installieren - Abhängigkeitsprobleme
« Antwort #9 am: 22.04.2021, 15:10:13 »
Hi
Zitat
ich benutze immer die aktuellen Labor-Versionen
Na . Dann kannst Du ja auch die interne Faxfunktion der Fritzbox nutzen , da die ja nun mehr als 1 Seite kann .
MfG soyo

Re: Roger Router installieren - Abhängigkeitsprobleme
« Antwort #10 am: 23.04.2021, 14:20:52 »
Hallo @ehtron und @soyo,

danke für Eure Hinweise und Meinungen. @ehtron: ich hatte wirklich alles aus dem Wiki und aus diversen Forenbeiträgen abgearbeitet und ausprobiert.

Ebenso, wie bei Euch das RogerRouter einwandfrei läuft, tun es bei mir die Laborversionen von AVM für die Fritzboxen, das gab, weder beim Vorgänger 7390, noch beim Nachfolger 7490 jemals irgendwelche Probleme. Ich hab an der 7490 drei Telefone dran, zwei Telefaxe (Brother MFCs), zwei PCs, ein Smartphone im WLAN und zwei Internetradios im WLAN und das löpt alles einwandfrei.

Und klar: Roger Router dürfte auch bei mir sicherlich einwandfrei laufen, wenn ich bloß das nötige Sitzfleisch & Knowhow hätte, um das auszuprobieren - das KnowHow käme sicherlich auch hier aus dem Forum, aber mit dem Sitzen ist es bei mir wegen Schwerbehinderung sehr schwierig, so daß ich mal sage, ich warte ab, bis das bei mir mal so gut ist, daß ich länger sitzen kann, und dann versuche ich das nochmal.

@soyo: naja, die Faxfunktion in der Fritzbox ist IMHO nicht berauschend. Eigentlich bräuchte ich die Faxerei gar nicht so oft, wenn denn das EGVP unter Linux funktionieren würde, da ich wegen meiner Schwerbehinderung öfter mit Behörden und Gerichten zu tun habe, aber das ist eine andere Baustelle, die ich wohl garantiert nicht werde lösen können, weil EGVP nur noch mit Windows10 und Zusatzhardware für Signatur laufen soll, und das tue ich mir ganz sicher nicht an, weder Windows10, noch den teuren Hardware-Krempel. Es ist schon schlimm, mit welchem sinnlosen, weil vorsintflutlichem Aufwand unsere Behörden IT-dilletieren - ich hab Verwandtschaft in den USA, einer von denen ist dort Anwalt, und der hat sich schlapp gelacht darüber, daß man in Deutschland mit Behörden und Gerichten nicht per regulärer eMail kommunuzieren kann... Aber wie gesagt: andere Baustelle.

Allen hier im Thread ein nettes Dankeschön und bis denne.
« Letzte Änderung: 23.04.2021, 14:25:38 von Sunshine1000 »