Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.05.2021, 03:52:42

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25596
  • Letzte: lumineux
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 735380
  • Themen insgesamt: 59236
  • Heute online: 474
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 0
Gäste: 372
Gesamt: 372

Autor Thema:  LMint 19.3 Cin - Ardour erkennt USB Micro nicht, Audacity schon  (Gelesen 587 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo zusammen,

wie oben beschrieben erkennt Ardour mein Micro (Aunamic 900B) nicht. Unter Audacity funktioniert es allerdings sofort. Woran kann das liegen?

inxi -Fz
System:
  Host: jo-HP-Elite-x2-1012-G1 Kernel: 5.4.0-40-generic x86_64 bits: 64
  Desktop: Cinnamon 4.4.8 Distro: Linux Mint 19.3 Tricia
Machine:
  Type: Laptop System: HP product: HP Elite x2 1012 G1 v: N/A
  serial: <filter>
  Mobo: HP model: 80FC v: KBC Version 15.72 serial: <filter>
  UEFI [Legacy]: HP v: N85 Ver. 01.29 date: 01/30/2018
Battery:
  ID-1: BAT0 charge: 37.3 Wh condition: 37.3/37.3 Wh (100%)
CPU:
  Topology: Dual Core model: Intel Core m7-6Y75 bits: 64 type: MT MCP
  L2 cache: 4096 KiB
  Speed: 570 MHz min/max: 400/3100 MHz Core speeds (MHz): 1: 600 2: 600
  3: 600 4: 600
Graphics:
  Device-1: Intel HD Graphics 515 driver: i915 v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.20.8 driver: modesetting unloaded: fbdev,vesa
  resolution: 1920x1280~60Hz
  OpenGL: renderer: Mesa DRI Intel HD Graphics 515 (Skylake GT2)
  v: 4.5 Mesa 19.2.8
Audio:
  Device-1: Intel Xeon E3-1200 v5/E3-1500 v5/6th Gen Core Processor Imaging
  Unit
  driver: ipu3-imgu
  Device-2: Intel driver: ipu3-cio2
  Device-3: Intel Sunrise Point-LP HD Audio driver: snd_hda_intel
  Device-4: C-Media type: USB driver: hid-generic,snd-usb-audio,usbhid
  Sound Server: ALSA v: k5.4.0-40-generic
Network:
  Device-1: Intel Wireless 8260 driver: iwlwifi
  IF: wlp58s0 state: up mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 476.94 GiB used: 199.45 GiB (41.8%)
  ID-1: /dev/sda vendor: SanDisk model: SD8SN8U-512G-1006 size: 476.94 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 356.98 GiB used: 199.45 GiB (55.9%) fs: ext4 dev: /dev/sda5
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 46.0 C mobo: N/A
  Fan Speeds (RPM): N/A
Info:
  Processes: 226 Uptime: 3h 45m Memory: 7.66 GiB used: 2.75 GiB (35.9%)
  Shell: bash inxi: 3.0.32

Danke im Voraus!
Jo

Moin, Ardour kann wohl nur über JACK mit dem USB Micro; Audacity kann auch mit dem Standard Alsa.
Vielleicht kannst du etwas mit dieser Schritt für Schritt anfangen; so verbinde ich, allerdings mit Reaper:

  • Anschluss vom USB Micro (Test mit lsusb)
  • Starten von Qjackctl
  • Input in Qjackctl auf USB-Micro setzen. Das Eingabegerät muss dabei durch hw:NUMMER oder hw:NAME ersetzt werden, wobei die Nummer bzw. der Name dieselbe wie bei: cat /proc/asound/cards
    In der Qjackctl GUI unter Einstellungen - Reiter Advanced - Eingabegerät: hw:NAME
  • start von Jack in QJackctl
  • optional: ich brauche zusätzlich im Terminal ein alsa_in -d hw:NAME -q 0 &
  • start von Ardour

Die Schritte lassen sich über ein bash Skript auch automatisieren :D
« Letzte Änderung: 01.08.2020, 13:03:53 von Slangbein »

Hi Slangbein,

dank für die Info! QJackCTL hab ich installiert, allerding sfinde ich keineMöglichkeit, mein USB Mic zu verbinden. Müsste doch unter "Verbindungen" zu finden sein, oder? Da kann ich leider nichts auswählen, weder bei Ein-noch bei ausgängen.

lsusb hat mr leider auch nicht recht geholfen, da recht kryptisch. Ist mein Micro verbunden?
lsusb
Bus 002 Device 004: ID 04ca:3006 Lite-On Technology Corp.
Bus 002 Device 002: ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 001 Device 003: ID 1bcf:2c18 Sunplus Innovation Technology Inc.
Bus 001 Device 002: ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
Bus 003 Device 002: ID 0d8c:0134 C-Media Electronics, Inc.
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub

Danke Dir im Voraus!
Jo

Moin Jo,

> lsusb - Ist mein Micro verbunden?

lsusb ist der erste Schritt und prüft, ob dein System überhaupt ein eingestecktes USB Gerät erkennt. Keine Ahnung, mit welcher Bezeichnung sich dein Mikro "meldet". Tipp: Mikro einstecken, mit lsusb schauen. Mikro rausziehen, neu mit lsusb schauen. Was ist der Unterschied? Wenn beim einstecken etwas neues auftaucht, ist es dein USB Device. Merk dir die Bezeichnung.

weiterer Tipp: Auf vielen Rechnern sind die USB Eingänge unterschiedlich. Also gerne mal reihum durchprobieren

Bei positivem Ergebnis: Was sagt cat /proc/asound/cards ? Oder alternativ arecord -l

Erst danach in QJackctl unter Einstellungen.
« Letzte Änderung: 04.08.2020, 12:56:38 von Slangbein »

Hi Slangbein,

Was sagt cat /proc/asound/cards ? Oder alternativ arecord -l

cat /proc/asound/cards
 0 [PCH            ]: HDA-Intel - HDA Intel PCH
                      HDA Intel PCH at 0xd3610000 irq 34
 1 [AK5370         ]: USB-Audio - AK5370
                      AKM AK5370 at usb-0000:00:14.0-4, full speed

das USB Mic (nur ein Testmikro) wird erkannt. Ich kann unter den Klangeinstellungen auch den Pegel einstellen. Aber ganz offen: Jack überfordert mich irgendwie! Ich hab das USB Micro dort schon eingestellt aber ardour will einfach nicht. Liegts vielleicht an den Jack-Verbindugen? Dort kann ich das USB Mic nicht finden.

Mit Audacity läufts auch, würde aber gerne auf ardour wechseln, das sehr vielversprechend wirkt.

Moin,

> Jack überfordert mich irgendwie!

Ja, ging mir am Anfang auch so. Dein "cat /proc/asound/cards" sieht schon gut aus.
Dein USB-Micro hat den Begriff "AK5370", prima. Jetzt der letzte Schritt vor Ardour:
Du startest qjackctl, klickst auf Einstellungen, dann Reiter Advanced. Bei dem Klappenauswahlfeld (Dropdown)  "Eingabegerät" selektierst du "hw:AK5370"
Damit ist Jack jetzt eingestellt. Schließe "Einstellungen" und klicke auf den Knopf "Start".

Weiter in Ardour https://wiki.ubuntuusers.de/Ardour/

würde aber gerne auf ardour wechseln, das sehr vielversprechend wirkt.
Das ist es auch  ;).
Falls das Thema noch aktuell ist (steht ja noch nicht auf "gelöst") : Ardour läuft (wenn ich es richtig im Kopf habe, seit der Version 5, könnte aber auch 4 sein) auch direkt im Verbund mit ALSA, sodaß JACK außen vor bleiben kann.

Kann manchmal nützlich sein, auch wenn JACK an sich klasse ist  8).
Falls LinuxMint in den Paketquellen Cadence haben sollte, könnte die JACK-Steuerung damit besser funktionieren als mit QJackCtl (das tut sie bei mir jedenfalls - keine Ahnung, warum).

Michael