Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
23.04.2018, 09:24:15

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 526315
  • Themen insgesamt: 42131
  • Heute online: 370
  • Am meisten online: 680
  • (27.03.2018, 20:17:41)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  terminology lässt sich nicht mehr starten oder neu installieren  (Gelesen 513 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] terminology lässt sich nicht mehr starten oder neu installieren
« am: 17.04.2018, 02:05:33 »
Nach einem Update bekam ich eine Fehlermeldung, das Upgrade für terminology sei wegen eines Fehlers mißlungen. Allerdings war dabei offenbar die alte Version von terminology entfernt worden. Also habe ich versucht, es neu zu installieren. Egal wie, es wird scheinbar installiert, ist danach aber nicht aufrufbar. Das Kommando which findet terminology nicht. whereis findet keinen Ordner, in dem ich eine ausführbare Datei entdecken kann. Wenn ich nach solch einer Installation terminology zu starten versuche:

$ terminology
Die Anwendung »terminology« ist momentan nicht installiert. Sie können sie durch folgende Eingabe installieren:
sudo apt install terminology

Ich habe auch schon apt purge und apt autremove versucht und danach apt install, immer dasselbe Ergebnis, das Programm startet nicht.

Bei einigen Versuchen das Programm neu zu installieren kam eine Fehlermeldung, die ich nur noch stichwortartig umreißen kann: "update-alternatives" Warnung [...] erzwungen [...] "Linkgruppe x-terminal-emulator defekt"

System:    Host: xxx Kernel: 4.4.0-116-generic x86_64 (64 bit) Desktop: Cinnamon 3.6.7
           Distro: Linux Mint 18.3 Sylvia
Machine:   Mobo: ASRock model: N68-S Bios: American Megatrends v: P1.60 date: 09/21/2009
CPU:       Dual core AMD Athlon II X2 240 (-MCP-) cache: 2048 KB
           clock speeds: max: 2800 MHz 1: 2100 MHz 2: 2800 MHz
Info:      Processes: 220 Uptime: 32 min Memory: 2124.2/3699.5MB Client: Shell (bash) inxi: 2.2.35
« Letzte Änderung: 17.04.2018, 22:56:18 von HansD »

@HansD

Zeige bitte die Ausgabe von
sudo apt-get update && apt-cache policy terminology

OK:1 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/ubuntu xenial InRelease
OK:2 http://ppa.launchpad.net/niko2040/e19/ubuntu xenial InRelease                                               
Ign:3 http://mirror.bauhuette.fh-aachen.de/linuxmint sylvia InRelease                                           
OK:4 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/ubuntu xenial-updates InRelease                                             
OK:5 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/ubuntu xenial-backports InRelease                                           
OK:6 http://mirror.bauhuette.fh-aachen.de/linuxmint sylvia Release                                               
Ign:7 http://repo.vivaldi.com/stable/deb stable InRelease                                                       
OK:8 http://repo.vivaldi.com/stable/deb stable Release                                                           
OK:9 http://archive.canonical.com/ubuntu xenial InRelease                                               
Holen:10 http://security.ubuntu.com/ubuntu xenial-security InRelease [102 kB]                           
OK:11 https://repo.skype.com/deb stable InRelease                               
Holen:14 http://security.ubuntu.com/ubuntu xenial-security/main amd64 DEP-11 Metadata [67,4 kB]
Holen:15 http://security.ubuntu.com/ubuntu xenial-security/main DEP-11 64x64 Icons [72,2 kB]
Holen:16 http://security.ubuntu.com/ubuntu xenial-security/universe amd64 DEP-11 Metadata [107 kB]
Holen:17 http://security.ubuntu.com/ubuntu xenial-security/universe DEP-11 64x64 Icons [147 kB]
Es wurden 496 kB in 2 s geholt (195 kB/s).                         
Paketlisten werden gelesen... Fertig

terminology:
  Installiert:           1.2.0-0xenial3
  Installationskandidat: 1.2.0-0xenial3
  Versionstabelle:
 *** 1.2.0-0xenial3 500
        500 http://ppa.launchpad.net/niko2040/e19/ubuntu xenial/main amd64 Packages
        100 /var/lib/dpkg/status
     0.7.0-1+deb8u1build0.16.04.1 500
        500 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/ubuntu xenial-updates/universe amd64 Packages
        500 http://security.ubuntu.com/ubuntu xenial-security/universe amd64 Packages
     0.7.0-1 500
        500 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/ubuntu xenial/universe amd64 Packages

Ich habe, weil nichts anderes klappte, auch versucht, terminology aus den Sourcen zu installieren, dies ist aber wegen nicht erfüllter Abhängigkeiten, zu alter Libraries, gescheitert.
« Letzte Änderung: 17.04.2018, 03:09:25 von HansD »

Wieso antworten "apt policy" o. ä., terminology sei installiert, wenn "which ..." es nicht findet? Wieso bereinigen "apt purge" u. "apt autoremove" dies nicht?
« Letzte Änderung: 17.04.2018, 18:55:29 von HansD »

Ich habe jetzt folgendes probiert:

# aptitude purge terminology
Die folgenden Pakete werden ENTFERNT:           
  terminology{p}
0 Pakete aktualisiert, 0 zusätzlich installiert, 1 werden entfernt und 0 nicht aktualisiert.
0 B an Archiven müssen heruntergeladen werden. Nach dem Entpacken werden 24,6 kB frei werden.
Möchten Sie fortsetzen? [Y/n/?] y
(Lese Datenbank ... 622137 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Entfernen von terminology (1.2.0-0xenial3) ...
update-alternatives: Warnung: Alternative /usr/bin/terminology (Teil der Link-Gruppe x-terminal-emulator) existiert nicht;
sie wird aus der Liste der Alternativen entfernt
update-alternatives: Warnung: /etc/alternatives/x-terminal-emulator ist freihängend; wird mit der besten Auswahl aktualisiert
update-alternatives: /usr/bin/gnome-terminal.wrapper wird verwendet, um /usr/bin/x-terminal-emulator (x-terminal-emulator) im automatischen Modus bereitzustellen
Löschen der Konfigurationsdateien von terminology (1.2.0-0xenial3) ...
Trigger für menu (2.1.47ubuntu1) werden verarbeitet ...

Darunter die kryptische Warnung: "/etc/alternatives/x-terminal-emulator ist freihängend; wird mit der besten Auswahl aktualisiert"

Was ist in diesem Zusammenhang mit "freihängend" gemeint?
« Letzte Änderung: 17.04.2018, 19:46:16 von HansD »

Wieso antworten "apt policy" o. ä., terminology sei installiert, wenn "which ..." es nicht findet? Wieso bereinigen "apt purge" u. "apt autoremove" dies nicht?
So was kann schon mal vorkommen, wenn eine Installation oder ein Update schief läuft und man durch Korrekturversuche u.U. noch mehr Durcheinander produziert.
Günstig in so einem Fall immer: sudo dpkg --configure -a und sudo apt-get -f install
Zeig doch noch mal: dpkg -l | grep terminology und update-alternatives --list x-terminal-emulator
Edit
Besser vielleicht update-alternatives --display x-terminal-emulator
« Letzte Änderung: 17.04.2018, 20:24:29 von aexe »

Besser vielleicht
Code: [Auswählen]

update-alternatives --display x-terminal-emulator

Das habe ich vor einigen Minuten gerade gemacht. :)

$ update-alternatives --display x-terminal-emulator
x-terminal-emulator - automatischer Modus
  die beste verlinkte Version ist /usr/bin/gnome-terminal.wrapper
  Link verweist zur Zeit auf /usr/bin/gnome-terminal.wrapper
  link x-terminal-emulator is /usr/bin/x-terminal-emulator
  slave x-terminal-emulator.1.gz is /usr/share/man/man1/x-terminal-emulator.1.gz
/usr/bin/gnome-terminal.wrapper - Priorität 40
  Slave x-terminal-emulator.1.gz: /usr/share/man/man1/gnome-terminal.1.gz
/usr/bin/koi8rxterm - Priorität 20
  Slave x-terminal-emulator.1.gz: /usr/share/man/man1/koi8rxterm.1.gz
/usr/bin/lilyterm - Priorität 20
  Slave x-terminal-emulator.1.gz: /usr/share/man/man1/lilyterm.1.gz
/usr/bin/lxterm - Priorität 30
  Slave x-terminal-emulator.1.gz: /usr/share/man/man1/lxterm.1.gz
/usr/bin/lxterminal - Priorität 40
  Slave x-terminal-emulator.1.gz: /usr/share/man/man1/lxterminal.1.gz
/usr/bin/uxterm - Priorität 20
  Slave x-terminal-emulator.1.gz: /usr/share/man/man1/uxterm.1.gz
/usr/bin/xterm - Priorität 20
  Slave x-terminal-emulator.1.gz: /usr/share/man/man1/xterm.1.gz


Eben habe ich versucht terminology neu zu installieren, die Reaktion habe ich noch nicht in Ruhe studiert, sieht so aus:

# aptitude install terminology
Die folgenden NEUEN Pakete werden zusätzlich installiert:
  terminology
0 Pakete aktualisiert, 1 zusätzlich installiert, 0 werden entfernt und 0 nicht aktualisiert.
0 B/11,0 kB an Archiven müssen heruntergeladen werden. Nach dem Entpacken werden 24,6 kB zusätzlich belegt sein.
Vormals nicht ausgewähltes Paket terminology wird gewählt.
(Lese Datenbank ... 622133 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Vorbereitung zum Entpacken von .../terminology_1.2.0-0xenial3_amd64.deb ...
Entpacken von terminology (1.2.0-0xenial3) ...
terminology (1.2.0-0xenial3) wird eingerichtet ...
update-alternatives: Fehler: Alternativen-Pfad /usr/bin/terminology existiert nicht
dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes terminology (--configure):
 Unterprozess installiertes post-installation-Skript gab den Fehlerwert 2 zurück
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
 terminology
E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)
Das Ausführen des angeforderten Vorgangs auf das Paket schlug fehl. Wiederherstellungsversuch:
terminology (1.2.0-0xenial3) wird eingerichtet ...
update-alternatives: Fehler: Alternativen-Pfad /usr/bin/terminology existiert nicht
dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes terminology (--configure):
 Unterprozess installiertes post-installation-Skript gab den Fehlerwert 2 zurück
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
 terminology

Gleichwohl bekomme ich folgende Auskunft:

# whereis terminology
terminology: /usr/share/terminology /usr/share/man/man1/terminology.1.gz
« Letzte Änderung: 17.04.2018, 20:21:44 von HansD »

Günstig in so einem Fall immer: sudo dpkg --configure -a und sudo apt-get -f install
PS:
ich würde nicht mit aptitude installieren.
Und auch nicht in einem Root-Terminal.
Warum nimmst Du nicht apt install?
« Letzte Änderung: 17.04.2018, 20:32:25 von aexe »

Ich habe jetzt Folgendes versucht, als root.

aptitude purge terminology
 find / -type d -name terminology
 mv /home/hannes/.config/terminology /home/hannes/.config/_terminology.bak
 mv /root/.config/terminology /root/.config/_terminology.bak
 mv /usr/share/terminology /usr/share/_terminology.bak
 find / -maxdepth 3 -type f -name "terminology*"
 updatedb
 locate terminology

dpkg --configure -a
 apt-get -f install

apt purge terminology
 whereis terminology
 apt update
 apt install terminology
 whereis terminology


apt install hat dabei so reagiert:

# apt install terminology
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
  terminology
0 aktualisiert, 1 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
Es müssen noch 0 B von 11,0 kB an Archiven heruntergeladen werden.
Nach dieser Operation werden 24,6 kB Plattenplatz zusätzlich benutzt.
Vormals nicht ausgewähltes Paket terminology wird gewählt.
(Lese Datenbank ... 622133 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Vorbereitung zum Entpacken von .../terminology_1.2.0-0xenial3_amd64.deb ...
Entpacken von terminology (1.2.0-0xenial3) ...
terminology (1.2.0-0xenial3) wird eingerichtet ...
update-alternatives: Fehler: Alternativen-Pfad /usr/bin/terminology existiert nicht
dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes terminology (--configure):
 Unterprozess installiertes post-installation-Skript gab den Fehlerwert 2 zurück
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
 terminology
E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

« Letzte Änderung: 17.04.2018, 23:05:41 von HansD »

Offen gestanden ist mir das zuviel auf einmal und ich weiß nicht was passiert ist, weil die Ausgaben zu den genannten Befehlen fehlen.
Dazu kann ich also nichts weiter sagen.

Evtl versuchen das kaputte Paket mit dpkg zu entfernen, also sudo dpkg -P terminology Mit Vorbehalt, schon lange nicht mehr verwendet.
Ich schreibe absichtlich 'sudo' dazu, weil ich so etwas nicht in einem Root-Terminal machen würde. (Das bremst den Tatendrang etwas ab  ;))

Edit: ultimativer Schlag wäre dann dpkg mit --force-
siehe dpkg --force-help

Die Suche nach terminology-Dateien halte ich für sinnlos.
« Letzte Änderung: 17.04.2018, 21:08:50 von aexe »

Wo kommt eigentlich das Paket terminology_1.2.0-0xenial3_amd64.deb her?
In LM-18.2 gibt es das nicht in den Quellen, sondern Version 0.7.0-1+deb8u1build0.16.04.1 (Installationskandidat) oder schlicht 0.7.0-1

Offen gestanden ist mir das zuviel auf einmal und ich weiß nicht was passiert ist, weil die Ausgaben zu den genannten Befehlen fehlen.
Dazu kann ich also nichts weiter sagen.

Mit find und locate wollte ich herausbekommen, welche Verzeichnisse und Dateien mit Bezug zu terminology nach der Deinstallation mit "aptitude purge terminology" noch auf dem System waren, weil ich bei anderer Gelegenheit schon erlebt habe, dass ein Fehler nach einer Deinstallation mit apt/aptitude und neuer Reinstallation dadurch weiter bestehen blieb, weil irgendwo eine Datei noch Vorgaben für das Programm gespeichert hatte.

"find / -type d -name terminology" fand Ordner für terminology in Heimatverzeichnissen. Diese Ordner habe ich daraufhin vorsichtshalber umbenannt. Auch habe ich das Verzeichnis "/usr/share/terminology" vor dem Versuch der Reinstallation in "/usr/share/_terminology.bak" umbenannt, so dass sich kein Installationsprogramm mehr im Zusammenhang mit terminology damit beschäftigen wird.

Das hat aber bisher nicht gereicht, um das Problem zu fixen.
« Letzte Änderung: 17.04.2018, 21:29:19 von HansD »

Wenn Du außerhalb der Paketverwaltung installiert hast … musst Du mit Komplikationen rechnen.
Ich würde vor neuen Installationsversuchen auch den Paket-Cache (/var/cache/apt/archives) leeren: apt clean
« Letzte Änderung: 17.04.2018, 21:28:57 von aexe »

@ HansD
So hätte ich das auch gemacht !
"apt purge" u. "apt autoremove" löscht nicht immer alle Einstellungen, Konfigurationsdateien u.ä. (siehe Beispiel: Firefox)

Antwort #10 gesehen?