Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
26.09.2018, 01:28:59

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 20820
  • Letzte: Bollo
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 549552
  • Themen insgesamt: 44301
  • Heute online: 347
  • Am meisten online: 680
  • (27.03.2018, 20:17:41)
Benutzer Online
Mitglieder: 5
Gäste: 274
Gesamt: 279

Autor Thema: [erledigt] nach Partitionierung "Please enter passphrase for disk cryptswap1 on none!"  (Gelesen 524 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hi,
ich habe die Meldung im Betreff seit ich die Mint Partition ans Ende der HDD geschoben habe (mit einem Paragon Tool unter Windows)
Enter Drücken reicht, kein großes Drama, aber man kann sich vielleicht vorstellen, daß es mich stört. Ansonsten kommt die Meldung auch manchmal, wenn ich neue Software installiere.

Google sagt, ich soll eine bestimmte Zeile in der FSTAB löschen. Ich habe nun zuerst eine, dann beide Zeilen auskommentiert die so aussehen wie in den gefundenen Posts. Beides ohne Effekt. Anbei meine FSTAB. Hat jemand einen Rat?

  GNU nano 2.5.3             Datei: /etc/fstab                                 

# /etc/fstab: static file system information.
#
# Use 'blkid' to print the universally unique identifier for a
# device; this may be used with UUID= as a more robust way to name devices
# that works even if disks are added and removed. See fstab(5).
#
# <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
# / was on /dev/nvme0n1p5 during installation
UUID=e76f123b-a1b1-4047-bbdf-d55e539afaeb /               ext4    errors=remoun$
# /boot/efi was on /dev/nvme0n1p1 during installation
UUID=72DD-EEA2  /boot/efi       vfat    umask=0077      0       1
# swap was on /dev/nvme0n1p6 during installation
UUID=13409793-8e81-4a94-8def-7c5f0aac7f1f none            swap    sw           $
# /dev/mapper/cryptswap1 none swap sw 0 0
# UUID=A2BB-758E /mnt/A2BB-758E auto nosuid,nodev,nofail 0 0
/dev/disk/by-uuid/F432-ED10 /mnt/F432-ED10 auto nosuid,nodev,nofail,x-gvfs-show$

« Letzte Änderung: 20.04.2018, 20:50:21 von reach »

Welche Partitionen hast Du verschlüsselt?

Ich habe - so weit ich das beurteilen kann, bin ein noob - keine verschlüsselt.
Ich trau mich nicht hundertprozentig ausschließen, daß ich beim Mint-Installieren nicht das Häkchen beim Verschlüsseln gemacht habe, aber ich denke nicht. Und, wie gesagt, ich brauch ja auch nur Enter zu drücken. Natürlich kommt danach die Pwd-Abfrage für den User-Account.

Ein fstab-Eintrag wie: /dev/mapper/cryptswap1 none swap sw 0 0 deutet auf eine (stattgefundene) Verschlüsselung, zumindest des persönlichen Verzeichnis.

Zu: /dev/disk/by-uuid/F432-ED10 /mnt/F432-ED10 auto nosuid,nodev,nofail,x-gvfs-show$ Warum ist das Laufwerk unter /mnt eingehängt?
Ist das überhaupt notwendig?
Wenn, dann wäre der übliche Mountpoint /media/$USER, dann wird das Gerät auch vom Dateimanager angezeigt.
« Letzte Änderung: 17.04.2018, 10:01:52 von aexe »

cryptswap wird automatisch eingerichtet, wenn während der Installation das Benutzerverzeichnis verschlüsselt wird. Ist die swap auch verschoben worden? Evtl. stimmt die UUID nicht mehr und damit der Inhalt der Datei /etc/crypttab (?). Erfahrung damit habe ich wenig, aber wenn du mit den unten verlinkten Artikeln nicht weiterkommst, zeige den Inhalt dieser Datei und die Ausgabe von sudo blkid
https://wiki.ubuntuusers.de/ecryptfs
https://wiki.ubuntuusers.de/Vorbereitung_Teilverschlüsselung/#Swap

Ich halte ein Verschieben von Linux(-System)-Partitionen ohnehin für riskant, zumal mit einem Windows-Tool.
Wenn überhaupt würde ich dafür GParted verwenden.
« Letzte Änderung: 17.04.2018, 10:39:16 von aexe »

Ich habe das Zeug neu installiert. War nicht viel Aufwand. Dank Euch für Eure Mühe.

Die Ausgabe von blkid hat übrigens die selbe UUID angezeigt, wie in der cryptswap. Mit den verlinkten Artikeln bin ich auch nicht weitergekommen.
Ich hab mich zwar für Linux entschieden, weil ich gerne herumspiele, aber alles muß ich dann doch (noch) nicht verstehen.

dann kann der thread ja auf erledigt gesetzt werden
WIE - siehe Bild