Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
13.04.2021, 21:23:25

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25494
  • Letzte: Beda
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 728441
  • Themen insgesamt: 58797
  • Heute online: 611
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  "Etwas Anderes" - Installation; bestehende Partionen verwenden  (Gelesen 4561 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] "Etwas Anderes" - Installation; bestehende Partionen verwenden
« am: 28.03.2016, 16:58:57 »
Hi,

haben alten XP-Rechner (Notebook) mit drei Partitionen vor mir. Installiert soll auf das ursprünglich C nunmehr Mint (Vers. 13, XFCE).
Es soll XP nicht parallel betrieben, ebenso nicht die komplette Festplatte gelöscht werden. Die restlichen Partitionen (NTFS und FAT) sollen bestehen bleiben.

Somit Installationsart "Etwas Anderes". Hier bin ich aber etwas überfragt, was ich genau einstellen muss.
Kann jemand behilflich sein?

Danke.
« Letzte Änderung: 29.03.2016, 08:23:56 von Linuxerianer »

Re: "Etwas Anderes" - Installation; bestehende Partionen verwenden
« Antwort #1 am: 28.03.2016, 17:00:20 »
waru mgerare lm 13 niema soalnge updaten prboier mal ev lm 17.3 xfce

Re: "Etwas Anderes" - Installation; bestehende Partionen verwenden
« Antwort #2 am: 28.03.2016, 17:08:23 »
Rechner ist uralt, mind. 10 Jahre, nur 512 MB RAM.
Möchte schmales Linux versuchen, ... LXDE funktioniert schon mal nicht. Auch Bohdi nicht, .... Probleme bei der Grafik.

Einzig jetzt Mint 13 mit XFC scheint zu klappen.


Re: "Etwas Anderes" - Installation; bestehende Partionen verwenden
« Antwort #4 am: 28.03.2016, 17:12:10 »
Kann jemand behilflich sein?
Gerne ...

Ob LM 13.X oder 17.X hängt auch von der Hardware ab. Aber wenn 17.3 geht, lieber das.

Wieviel Platz hast Du denn noch ? Wahrscheinlich mußt du Partitionen verkleinern oder Löschen.
Anderes herum was willst Du denn noch mit den NTFS und FAT Part. ? Sind da persönliche Daten drauf?
Vom Lifesystem kannst Du ja mal im Terminal folgendes im Codeblock Posten:
sudo fdisk -l

und für das System:
inxi -Fz
Online bist Du auch vom Lifesystem aus ...via FF  ;)
« Letzte Änderung: 28.03.2016, 17:16:14 von Nuffi »

Re: "Etwas Anderes" - Installation; bestehende Partionen verwenden
« Antwort #5 am: 28.03.2016, 17:13:53 »
udn ah nu inxi -Fz

Re: "Etwas Anderes" - Installation; bestehende Partionen verwenden
« Antwort #6 am: 28.03.2016, 17:21:18 »
propier mal lmde https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=25823.0

Schon probiert, bei den Debiansachen mit LXDE geht komischerweise gar nix, da ist der Bildschirm anschl. so dunkel, dass man meinen könnte der Rechner ist aus.

Bei den restlichen Partitionen liegen private Dokument und die alte Recovery. Würde die gerne noch behalten, bis ich weiß ob das mit Mint sauber läuft.

System:    Host: mint Kernel: 3.2.0-89-generic i686 (32 bit) Desktop: Xfce 4.10.0 Distro: Linux Mint 13 Maya
Machine:   System: MEDIONPC (portable) product: WIM 2070
           Mobo: MEDIONPC model: WIM 2070 Bios: Phoenix version: R01-A0L date: 04/01/2005
CPU:       Single core Intel Pentium M (-UP-) cache: 2048 KB flags: (nx sse sse2) clocked at 800.00 MHz
Graphics:  Card: Intel Mobile 915GM/GMS/910GML Express Graphics Controller
           X.Org: 1.11.3 drivers: intel (unloaded: fbdev,vesa) Resolution: 1024x768@60.0hz
           GLX Renderer: Mesa DRI Intel 915GM x86/MMX/SSE2 GLX Version: 1.4 Mesa 8.0.4
Audio:     Card: Intel 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) AC'97 Audio Controller driver: snd_intel8x0
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture ver: 1.0.24
Network:   Card-1: Intel PRO/Wireless 2200BG [Calexico2] Network Connection driver: ipw2200
           IF: eth1 state: up mac: <filter>
           Card-2: Realtek RTL-8139/8139C/8139C+ driver: 8139too
           IF: eth0 state: down mac: <filter>
Drives:    HDD Total Size: 82.1GB (44.0% used) 1: /dev/sda SAMSUNG_MP0804H 80.1GB
           2: USB /dev/sdb Transcend_2GB 2.0GB
Partition: ID: / size: 244M used: 68M (28%) fs: overlayfs ID: swap-1 size: 0.26GB used: 0.18GB (72%) fs: swap
Sensors:   System Temperatures: cpu: 55.0C mobo: 53.0C
           Fan Speeds (in rpm): cpu: N/A
Info:      Processes: 204 Uptime: 57 min Memory: 281.3/486.9MB Client: Shell inxi: 1.7.33

Re: "Etwas Anderes" - Installation; bestehende Partionen verwenden
« Antwort #7 am: 28.03.2016, 17:27:11 »
Pentium M ...

Zeig auch mal
sudo lshw -C cpuAusgabe kann verzögert kommen ... ;)

und noch
sudo fdisk -l

Re: "Etwas Anderes" - Installation; bestehende Partionen verwenden
« Antwort #8 am: 28.03.2016, 17:29:30 »
Da fällt mir spontan Lubuntu ein - das läuft bei mir auf meinem alten EeePC wunderbar.

thomas@zwerg:~$ inxi -Fz
System:    Host: zwerg Kernel: 4.2.0-34-generic i686 (32 bit)
           Desktop: LXDE (Openbox 3.6.1) Distro: Ubuntu 15.10 wily
Machine:   System: ASUSTeK product: 1008HA v: x.x
           Mobo: ASUSTeK model: 1008HA v: x.xx
           Bios: American Megatrends v: 0302 date: 04/27/2009
CPU:       Single core Intel Atom N280 (-HT-) cache: 512 KB
           clock speeds: max: 1667 MHz 1: 1333 MHz 2: 1667 MHz
Graphics:  Card: Intel Mobile 945GSE Express Integrated Graphics Controller
           Display Server: X.Org 1.17.2 drivers: intel (unloaded: fbdev,vesa)
           Resolution: 1024x600@60.00hz
           GLX Renderer: Mesa DRI Intel 945GME x86/MMX/SSE2
           GLX Version: 1.4 Mesa 11.0.2
Audio:     Card Intel NM10/ICH7 Family High Definition Audio Controller
           driver: snd_hda_intel
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture v: k4.2.0-34-generic
Network:   Card-1: Qualcomm Atheros AR9285 Wireless Network Adapter (PCI-Express)
           driver: ath9k
           IF: wlp1s0 state: up mac: <filter>
           Card-2: Qualcomm Atheros AR8132 Fast Ethernet driver: atl1c
           IF: enp2s0 state: down mac: <filter>
Drives:    HDD Total Size: 160.0GB (6.2% used)
           ID-1: /dev/sda model: ST9160310AS size: 160.0GB
Partition: ID-1: / size: 19G used: 3.1G (18%) fs: ext4 dev: /dev/sda3
           ID-2: swap-1 size: 7.00GB used: 0.00GB (0%) fs: swap dev: /dev/sda6
RAID:      No RAID devices: /proc/mdstat, md_mod kernel module present
Sensors:   System Temperatures: cpu: 44.0C mobo: N/A
           Fan Speeds (in rpm): cpu: 0
Info:      Processes: 126 Uptime: 2 min Memory: 150.5/992.1MB
           Client: Shell (bash) inxi: 2.2.16
thomas@zwerg:~$ su
                 
« Letzte Änderung: 28.03.2016, 17:38:33 von wico »

Re: "Etwas Anderes" - Installation; bestehende Partionen verwenden
« Antwort #9 am: 28.03.2016, 17:31:55 »
Also die Grafik kann eigentlich keine Probleme machen. Intel läuft normal 1a.
Hast du bei neueren Mints auch an die Option forcepae gedacht?
Und wenn Mint 13 Xfce läuft, sollte auch 13 Lxde gehen, da hast mehr Speicher über.

Re: "Etwas Anderes" - Installation; bestehende Partionen verwenden
« Antwort #10 am: 28.03.2016, 17:34:03 »
Mein altes HP hat auch einen Pentium M, da läuft sogar LM Cinnamon drauf(für Büro und www gut genug...), aber beim M gibt es Unterschiede ...
Daher
sudo lshw -C cpu
und
sudo fdisk -l

Re: "Etwas Anderes" - Installation; bestehende Partionen verwenden
« Antwort #11 am: 28.03.2016, 17:36:47 »
Beschreibung: CPU
       Produkt: Intel(R) Pentium(R) M processor 1.60GHz
       Hersteller: Intel Corp.
       Physische ID: 4
       Bus-Informationen: cpu@0
       Version: 6.13.8
       Steckplatz: U1
       Größe: 1600MHz
       Kapazität: 2400MHz
       Breite: 32 bits
       Takt: 533MHz
       Fähigkeiten: fpu fpu_exception wp vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic mtrr pge mca cmov clflush dts acpi mmx fxsr sse sse2 ss tm pbe nx up bts est tm2 cpufreq

Disk /dev/sda: 80.1 GB, 80060424192 bytes
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spur, 9733 Zylinder, zusammen 156368016 Sektoren
Einheiten = Sektoren von 1 × 512 = 512 Bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Festplattenidentifikation: 0x9e8b9e8b

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/sda1   *          63    78188354    39094146    7  HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sda2        78188355   156360644    39086145    f  W95 Erw. (LBA)
/dev/sda5        78188418   139958279    30884931    7  HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sda6       139958343   156360644     8201151    b  W95 FAT32

Platte /dev/sdb: 2019 MByte, 2019557376 Byte
19 Köpfe, 18 Sektoren/Spur, 11533 Zylinder, zusammen 3944448 Sektoren
Einheiten = Sektoren von 1 × 512 = 512 Bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Festplattenidentifikation: 0x51d96a34

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/sdb1   *        8192     3944447     1968128    c  W95 FAT32 (LBA)

Müsste meines Erachtens auch ohne forcepae möglich sein, .... lass mich aber gerne eines bessern belehren.

Re: "Etwas Anderes" - Installation; bestehende Partionen verwenden
« Antwort #12 am: 28.03.2016, 17:40:22 »
ach ja, zwecks Verwendung: nur www und etwas Libre !

Re: "Etwas Anderes" - Installation; bestehende Partionen verwenden
« Antwort #13 am: 28.03.2016, 17:41:15 »
Ja, pae meldet er.
Dein Win ist auf sda1.
Du musst also im Partitionierer diese Part. löschen und im freien Bereich dann eine Primäre ext4 und eine kleine Swap anlegen.
Dann weist du / der ext4 zu und schreibst den Bootloader auf sda. Fertig.

Re: "Etwas Anderes" - Installation; bestehende Partionen verwenden
« Antwort #14 am: 28.03.2016, 17:45:34 »
das gleiche wie bei meinem alten HP ...

Geht der auch noch ... sieht man mehr:

sudo parted -l
oder siehe toffifee  ;)

wichtige Daten vielleicht vorher sichern ...  ::)