Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.10.2021, 20:14:29

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25988
  • Letzte: Dorosha
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 758211
  • Themen insgesamt: 60932
  • Heute online: 598
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Günstiger Drucker gesucht  (Gelesen 1927 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Günstiger Drucker gesucht
« am: 26.08.2021, 18:47:47 »
Hallo Ihr Lieben,

ich benutze Linux Mint 20 Cinnamon und bin jetzt auf der Suche nach einem Drucker.
Dieser hier hat es mir angetan, läuft der auf meinem System oder braucht das viel Einrichtungskönnen?

https://www.amazon.de/HP-Multifunktionsdrucker-Kopierer-Airprint-inklusive/dp/B08WJFWG2J/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=drucker&qid=1629996201&sr=8-3

Vielen Dank bereits im Voraus,

Mint-Fan

Re: Günstiger Drucker gesucht
« Antwort #1 am: 26.08.2021, 19:26:07 »
Mit Airprint sollte der sogar OOTB laufen. Aber HPs sind nur in der Anschaffung günstig.... ::)

Re: Günstiger Drucker gesucht
« Antwort #2 am: 26.08.2021, 19:54:20 »
Zitat
Aber HPs sind nur in der Anschaffung günstig.
Genau, danach wird man mit den exorbitant teuren Tintenpatronen so richtig schön ausgenommen. Es geht aber nicht einfach nur um die absurd hohen Preise. Nein, HP lässt seine Ingenieure fortwährend daran arbeiten, Patronen von Drittanbietern aber auch refilled HP-Orginalpatronen funktionsunfähig zu machen. Damit nötigen sie ihre Kunden nicht nur zum Kauf ihrer völlig überteuerten Tinte. Nein, das führt auch dazu, dass des Öfteren selbst die teuren Originalpatronen vom integrierten Prüfsystem des Druckers angemeckert werden und den Dienst verweigern. Manchmal schon beim Neukauf, gelegentlich aber auch erst nach einer Weile, während der sie erstmal funktionieren.

Für dieses Geschäftsgebaren wurde HP schon in einigen Ländern -nicht jedoch in Deutschland- zur Unterlassung und zu Geldstrafen verdonnert.
Scheint die Herrschaften in der Führungsetage bei HP aber wenig zu jucken.

Niemals mehr würde ich mir von HP einen Drucker oder sonst ein Gerät kaufen. In diese Firma habe ich 0 Vertrauen.

Zitat
HP Instant Ink: Mit HP Instant Ink müssen Sie sich keine Gedanken mehr um Ihre Tinte machen und sparen dabei Zeit, Nerven und bis zu 70% Tintenkosten. Inklusive 6 Probemonate zum Testen.
Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube. >:(


« Letzte Änderung: 26.08.2021, 19:57:38 von Parmenides »

Re: Günstiger Drucker gesucht
« Antwort #3 am: 26.08.2021, 20:23:38 »
Hallo,
der Drucker funktioniert nur wenn er online ist, das Abo besteht und originale Patronen von HP verwendet werden, kündigt man das Abo, funktioniert der Drucker oder Teile (Scanner) ggf. nicht mehr. auch angebrochene Patronen können nicht aufgebraucht werden. Ist nur eine neue Masche von HP um die sehr günstigen Anschaffungskosten des Druckers wieder zu kompensieren.

Siehe dazu z.B. auch https://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Drucker-Tinten-Lieferservice-HP-Instant-Ink-Kunden-Probleme-12940281.html

Ich würde diesen Drucker nicht kaufen.

Wie hoch ist denn überhaupt das monatliche Druckaufkommen, wird in Farbe gedruckt und ein Scanner benötigt?
« Letzte Änderung: 26.08.2021, 20:29:18 von Flash63 »

Re: Günstiger Drucker gesucht
« Antwort #4 am: 26.08.2021, 20:52:34 »
Ich habe seit Jahren nur HP's, Laser und Tintenpisser.

Fast alle Druckerhersteller hatten mal versucht, dass nur ihr eigenes Verbrauchsmaterial für ihre Geräte möglich ist. Das widerspricht aber dem Wettbewerbsrecht und daher sind diese Zeiten auch bei HP längst vorbei. Ich benutze nur Fremdtinte oder abgelaufene. Sie funktionieren einwandfrei und ich drucke ausgesprochen günstig.  Allerdings lehnt HP jegliche Garantieleistung ab, falls man solche Druckerpatronen benutzt und was man während der Patroneninstallation bestätigen muss. 

Zum Lieferserviceangebot: Kann man abschließen, muss man aber nicht. 
https://www.chip.de/news/HP-Instant-Ink-So-sichern-Sie-sich-Druckerpatronen-gratis_183704811.html 
Bei dem Amazon-Link ist es die Wahl zwischen mit und ohne HP+
Siehe dazu und zu kompatiblen Fremdpatronen auch: 
https://www.tintencenter.com/blog/lohnt-sich-hp-instant-ink-wirklich-ein-kostenvergleich-mit-kompatiblen-patronen/ 

Ich hätte mit dem Drucker keine Probleme, den Computerbild-Artikel kann ich nicht ernst nehmen. ::) ;D
« Letzte Änderung: 26.08.2021, 23:26:38 von geobart »

Re: Günstiger Drucker gesucht
« Antwort #5 am: 26.08.2021, 20:55:02 »
Off-Topic:
Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.
erinnert mich an Jochen Malmsheimer
« Letzte Änderung: 26.08.2021, 21:06:45 von red1900 »

Re: Günstiger Drucker gesucht
« Antwort #6 am: 26.08.2021, 21:24:43 »
Guten Abend,
ich kann da @geobart nur zustimmen. Bei mir laufen auch Laser- & Tintendrucker mit Scanner von HP ohne Probleme, allerdings habe ich bei allen Geräten nie das Abo aktiviert und das automatische update der Firmware ist deaktiviert.
Umgestellt habe ich vor Jahren auf HP nachdem die, vorher zur Zufriedenheit verwendeten, Canon Drucker dann immer nach Garantiezeit + 1 Tag ihren Geist aufgeben haben und das war nicht nur ein Drucker...
Gruß
Wolfgang

Re: Günstiger Drucker gesucht
« Antwort #7 am: 26.08.2021, 21:38:21 »
Fast alle Druckerhersteller hatten mal versucht, dass nur ihr eigenes Verbrauchsmaterial für ihre Geräte möglich ist. Das widerspricht aber dem Wettbewerbsrecht und daher sind diese Zeiten auch bei HP längst vorbei
Das widersprach auch schon vor 10 Jahren dem Wettbewerbsrecht, hat jedoch HP nicht von dieser unseriösen Geschäftspolitik abgehalten.
Für die Patronen meines HP-Druckers sind diese dunklen Zeiten jedenfalls noch nicht vorbei. Die letzte Drittanbietertinte habe ich erst vor wenigen Wochen entsorgt. Ein paar wenige Seiten konnte ich damit drucken, dann kam das obligatorische Fehlergeblinke.
Zu allem Übel kommt noch, dass bei jedem Patronenwechsel erstmal ungefragt eine eng bedruckte Testseite gedruckt wird. Das vereitelt erfolgreich weitere Versuche, die Dinger doch noch zum Laufen zu bringen.
Ich musste sogar schon original HP-Patronen zurückgeben, da die druckereigene Fahndung nach Fremdpatronen etwas zu übereifrig agierte. Glücklicherweise war dem Saturnmitarbeiter diese Problem aber schon bekannt, weswegen problemlos umgetauscht wurde.
Bei den Preisen für die Tinte stand HP jedenfalls jahrelang mit 0,15 € / Seite unangefochten an der Spitze.
Und wenn ich mir die Konditionen dieses "HP Instant Ink Abos" ansehe, stellen sich mir die Nackenhaare zu berge.
« Letzte Änderung: 26.08.2021, 21:46:51 von Parmenides »

Re: Günstiger Drucker gesucht
« Antwort #8 am: 26.08.2021, 22:13:56 »
@Parmenides welchen HP hast du denn?
Meiner (6830) macht bei Fremdpatronen keinerlei Schwierigkeiten (außer der Meldung: keine Garantie ... bla bla...)

Re: Günstiger Drucker gesucht
« Antwort #9 am: 26.08.2021, 23:01:41 »
HP Deskjet F4180, ein ziemlich alter Multifunktionsdrucker.
Und das hier sind die  passende Originalpatronen:
https://www.amazon.de/dp/B00P75TNAG/ref=redir_mobile_desktop?_encoding=UTF8&aaxitk=84ba6b1bbd45b12950e2d30cfecd176f&hsa_cr_id=9903075200002&pd_rd_plhdr=t&pd_rd_r=3971fc97-92cb-420f-a416-4c14955a2eb0&pd_rd_w=dAHPM&pd_rd_wg=e0nPQ&ref_=sbx_be_s_sparkle_mcd_asin_0_img&th=1
Zitat
Unverb. Preisempf.:    55,99 €
Preis:    44,44 € (0,39 € / grams)
Sie sparen:    11,55 € (21%) >:( >:( >:( 
Hatte den damals nicht nur wg.des niedrigen Preises gekauft, sondern auch, weil für mich als Wenigdrucker geeignet erschien, da seine Patronen konstruktionsbedingt bei längerem Stillstand nicht so schnell austrocknen. Der druckt auch nach monatelanger Pause noch ohne zu mucken.
Wg. des permanenten Ärgers hatte ich eine Recherche im Netz durchgeführt hatte. Die bestätigte meine Erfahrung, dass Fremdpatronen zunächst durchaus funktionieren können - bis, ja solange bis HP auch diese in sein "Abwehrprogramm" integriert hat. Ein lästiges Hase und Igel Spiel.

Wollte hier aber keine große Diskussion über die üblen HP-Praktiken lostreten, sondern dem TE nur meine Erfahrungen zur Entscheidungsfindung zu Verfügung stellen.
« Letzte Änderung: 26.08.2021, 23:11:12 von Parmenides »

Re: Günstiger Drucker gesucht
« Antwort #10 am: 27.08.2021, 09:22:27 »
Ja, OK meiner ist ja auch nicht neu. Ich drucke inzwischen auch sehr wenig. Ich habe auch immer Bange, dass durch ein Update keine Fremdpatronen mehr funktionieren. Muss mal sehen, ob ich das abstellen kann. Ansonsten nie Probleme mit Fremdpatronen gehabt. Vielleicht liegt es ja auch am Model. Habe früher auch wieder auffüllbare Patronen von der Tintentankstelle benutzt, aber das war immer umständlich mit dem Abkleben der einzelnen Kontakte.

Re: Günstiger Drucker gesucht
« Antwort #11 am: 27.08.2021, 11:20:38 »
Muss mal sehen, ob ich das abstellen kann
@Borrtux: die Drucker haben ein >WebInterface" dieses erreichst du, wenn du in einem Browser die TCP/IP des Druckers eingibst, da musst du mal etwas suchen wo du die >automatischen updates< abstellen kannst..
Gruß
Wolfgang

Re: Günstiger Drucker gesucht
« Antwort #12 am: 27.08.2021, 12:50:59 »
Off-Topic:
Danke @Wolfgang58
Habe damit auch gleich die Sammlung der persönlichen Daten abgestellt.
Allerdings gibt es bei "Automatisches Firmwareupdate" den Hinweis:
Zitat
Hinweis:
Auf diesem Drucker sind Webdienste eingerichtet. Zur Verwendung der Webdienste muss der Drucker so eingestellt sein, dass Aktualisierungen automatisch installiert werden.
Das wäre von unterwegs auf dem Drucker zuhause drucken. Habe ich aber außer zu Testzwecken nie benutzt. Kann ich also drauf verzichten.

Re: Günstiger Drucker gesucht
« Antwort #13 am: 27.08.2021, 13:23:39 »
Kann denn jemand aktuelle Drucker empfehlen? Ich stehe auch vor dem Problem einer Neuanschaffung und möchte HP keineswegs in ihrem Gebaren unterstützen. Canon ist anscheinend auch nicht mehr eine Alternative.

Re: Günstiger Drucker gesucht
« Antwort #14 am: 27.08.2021, 14:59:58 »
ich kann Brother empfehlen. Gute Treiberunterstützung und billige Tinten verwendbar.