Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.10.2021, 21:24:14

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25999
  • Letzte: Bob99
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 758674
  • Themen insgesamt: 60967
  • Heute online: 600
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] RFID/NFC Writer - MIFARE Protokoll  (Gelesen 348 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] RFID/NFC Writer - MIFARE Protokoll
« am: 11.06.2021, 20:11:11 »
Hallo,

Desktop: Cinnamon 4.8.6 Distro: Linux Mint 20.1 Ulyssa

ich suche einen RFID (Reader)/Writer, der das MIFARE Classic Protokoll kann und unter Mint möglichst mit GUI benutzt werden kann.


Hintergrund: Habe eine Schließanlage mit RFID Reader an einer Tür. Gesteuert von einem Raspberry Pi ZW. Wenn ich einen neuen RFID-Tag beschreiben will muss ich dass entsprechende Script auf dem Pi via SSH vom Mint Rechner aus starten und dann mit dem Tag zur Tür rennen und ihn an den Reader/Writer halten. Umständlich. Würde ich gerne direkt am PC erledigen und dann natürlich auch gerne mit einer GUI statt in der Konsole.


Wichtig wäre halt, dass er MIFARE Classic beherrscht, maximal 50 Euro kostet (Weniger==besser!) und sich problemlos unter Mint betreiben lässt.


Kennst sich da jemand aus, hat Erfahrung oder gar sowas im Einsatz?
« Letzte Änderung: 12.06.2021, 22:36:04 von tdl »

Re: RFID/NFC Writer - MIFARE Protokoll
« Antwort #1 am: 12.06.2021, 11:58:12 »
Off-Topic:
Dir ist hoffentlich klar, dass Mifare Classic seit über 10 Jahren als "gebrochen" gilt? Ich habe mit einem 1,6 GHz Einkern Rechner den Schlüssel der Chipkarte in 10 Minuten errechnet und den Speicher gedumpt um ein funktionierendes Duplikat herzustellen. --> Sehr unsicher wenn sich das ein Spitzbub vornimmt.

Hier mein NFC Reader und die Tools/ Anleitung. Habe den Krempel mit Mint 18.3 am Laufen gehabt, allerdings nur im Terminal. Ob das aktuell noch funktioniert kann ich leider nicht sagen.

https://oneguyoneblog.com/2016/11/02/acr122u-nfc-usb-reader-linux-mint/

Je nachdem was du tun möchtest, geht mittlerweile auch schon einiges mit dem Android Schmartphone (NFC-Tools).

Re: RFID/NFC Writer - MIFARE Protokoll
« Antwort #2 am: 12.06.2021, 12:42:16 »
Dir ist hoffentlich klar, dass Mifare Classic seit über 10 Jahren als "gebrochen" gilt? Ich habe mit einem 1,6 GHz Einkern Rechner den Schlüssel der Chipkarte in 10 Minuten errechnet und den Speicher gedumpt um ein funktionierendes Duplikat herzustellen. --> Sehr unsicher wenn sich das ein Spitzbub vornimmt.

Ich sichere ja nicht Fort Knox damit ab :) und wer unberechtigt reinkommen will findet sogar leichtere Wege (soviel zur Tür an sich). Aber ich könnte tatsächlich noch die Anzahl der Fehlversuche begrenzen. Ist auf jeden Fall eine Überlegung wert, gute Idee.
 
Zu deiner eigentlichen Antwort erst mal danke! Dieses Gerät hatte ich auch im Auge, mir fehlte aber eine Anleitung, die du ja gleich mitgeliefert hast. Allerdings wird hier auch nur beschrieben, wie man das Gerät als Reader in Betrieb nimmt. Wenn ich es richtig verstehe muss ich zum Schreiben von den pcsc-tools den scriptor bzw. gscriptor benutzen. Hast du das auch schon probiert? Funktioniert der mit Mint?

Re: RFID/NFC Writer - MIFARE Protokoll
« Antwort #3 am: 12.06.2021, 13:41:20 »
...Wenn ich es richtig verstehe muss ich zum Schreiben von den pcsc-tools den scriptor bzw. gscriptor benutzen. Hast du das auch schon probiert? Funktioniert der mit Mint?

Ja