Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
03.12.2021, 07:38:32

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 26109
  • Letzte: khr37
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 765717
  • Themen insgesamt: 61432
  • Heute online: 466
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 6
Gäste: 384
Gesamt: 390

Autor Thema:  1 Platinen Rechner Rasp für Internet Youtube Speichern auf SSD  (Gelesen 1968 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Guten Abend,

will wegen Strom ersparnis mir einen 1. Platinen Rechner zusammen schustern.
mit Linux.

benötige Tastatur, Blidschirm, maus, SSD platte, Linux Betr. Sys. .
hat jemand schon mal so was Zusammen gezimmert?

täte mich reizen der Klotz von Rechner erwärmt das ganze Zimmer Weiß da jemand Weiter?

mercy im Voraus!

Wenn Du lediglich Videos laden und speichern willst, ist der pi in Ordnung. Allerdings würde ich anstelle einer SSD einen USB-Stick verwenden; der pi kann die SSD nur über die USB2-Schnittstelle nutzen, dazu brauchst Du eine externe SSD in einem USB-fähigen Gehäuse - dann lieber gleich einen Stick, ist billiger und auch nicht langsamer.

Wenn der pi wirklich nur Daten aus dem Netz schaufeln soll, brauchst Du dafür nicht unbedingt eine eigene Maus/Tastatur/Monitor. Du kannst den pi komplett vom PC aus steuern (sofern er im gleichen Netzwerk hängt). Vorgehensweise wäre dann: eine Liste mit Downloadlinks erstellen, auf den pi laden und youtube-dl die Links abarbeiten lassen. Ein paar Stunden oder Tage später hast Du einen vollen Stick :)

Als BS empfiehlt sich Raspbian. SSD ist Verschwendung bei einem Pi, der hat ja keine SATA Schnittstelle! Monitor, Tastatur und Maus nur zur Erstinstallation nötig. Nette Nebenbeschäftigung für den Kleinen: Pi-Hole (Werbeblocker fürs ganze LAN)! ;)
Für diese beiden Zwecke muss es kein neuer Pi3 sein.
« Letzte Änderung: 26.01.2018, 18:21:42 von toffifee »

erstmal danke für die Antworten.
ich will das Teil Alleine ! laufen haben.....ohne PC! das Teil Frisst mir zuviel Strom!

ich habe da was bei Reichelt gesehen.... einen ASUS Tinker....sie aus wie ein Rasp. alles andere auch.
nur ein Bissel Besser? wie es scheint.

Jedenfalls Behauptet es ASUS? wäre der Besser?

einen Schönen Abend!


Der Raspi hat die beste Software-Unterstützung!

ich will das Teil Alleine ! laufen haben.....ohne PC!
Schon verstanden. Der PC muss natürlich nicht dauernd laufen, sondern nur zum Steuern, wenn erforderlich. Klarer?
Bei den kleinen Dingern nicht nur auf die Hardware schielen, sondern auch die Softwareunterstützung beachten, da ist der Raspi immer noch top.

Hi,
der IMHO größte Nachteil aller Einplatinen-Rechner dieser Art ist, dass alles über einen USB-Controller angeschlossen ist, auch der SATA-Port, sofern überhaupt vorhanden, und dass das Teil dadurch extrem langsam ist. Du sprichst von Stromersparnis, möchtest aber wahrscheinlich schon einen recht leistungsfähigen Rechner für die alltäglichen Aufgaben als Ersatz für den vorhandenen Großen haben? Ich würde dann zumindest einen leistungsfähigeren Mini-PC mit und für Standardkomponenten in Betracht ziehen. Auch preislich sind solche Geräte durchaus attraktiv und liegen mit den vergleichbaren Einplatinenrechnern etwa gleichauf.

Zudem kann man alles installieren was man möchte ohne auf irgendwelche Besonderheiten der ARM-Architektur achten zu müssen.

Beispiel mit Intel Celeron J3455 Prozessor passendem Gehäuse Bluetooth, WLAN, Gigabit-LAN, SD-Kartenleser, Audio, 4x USB 3.0 und Stromversorgung (Netzteil). Falls mal etwas defekt sein sollte, kann man Einzelkomponenten, wie RAM, WLAN-Karte zudem einfach auswechseln. Bei Raspberry und Co. geht das natürlich nicht.

SSD, RAM, Maus und Tastatur müssen natürlich zugekauft werden. Auf die vorhandenen Anschlüsse für den Monitor, den man benötigt, ist zu achten. Weitere Beispiele
« Letzte Änderung: 27.01.2018, 00:59:58 von Flash63 »

@Flash63: Lies doch einfach, was gesucht ist. Kein leistungsfähiger Rechner, sondern eine relativ "dumme" Download-Maschine.

@Flash63: Lies doch einfach, was gesucht ist. Kein leistungsfähiger Rechner, sondern eine relativ "dumme" Download-Maschine.
Das steht nirgendwo und ist nur eine Annahme von dir.

@Flash63: Lies doch einfach, was gesucht ist. Kein leistungsfähiger Rechner, sondern eine relativ "dumme" Download-Maschine.
Das steht nirgendwo und ist nur eine Annahme von dir.

Doch. Im Titel des Threads.

Re: 1 Platinen Rechner Rasp für Internet Youtube Speichern auf SSD
« Antwort #10 am: 27.01.2018, 01:18:01 »
Da steht er möchte den Rechner für Internet, also auch Youtube und möchte wahrscheinlich Videos usw. auf SSD speichern. Nur für Internet brauchst Du heutzutage schon etwas leistungsfähiges mit aktuellem Browser und mindestens 2Gig RAM. Mit dem Raspi würde ich das nicht machen wollen. Die „dumme Download-Maschine“ ist Auslegung von dir persönlich.

Der Titel ist nicht eindeutig, weshalb ich ja auch noch einmal nachgefragt habe. Ich lege das halt anders aus.
Zitat
Du sprichst von Stromersparnis, möchtest aber wahrscheinlich schon einen recht leistungsfähigen Rechner für die alltäglichen Aufgaben als Ersatz für den vorhandenen Großen haben?
Dazu passt auch nicht, dass da steht ...
Zitat
benötige Tastatur, Blidschirm, maus, SSD platte, Linux Betr. Sys. .
... wenn der kleine Rechner ohne Bildschirm da stehen soll.
« Letzte Änderung: 27.01.2018, 01:34:59 von Flash63 »

Re: 1 Platinen Rechner Rasp für Internet Youtube Speichern auf SSD
« Antwort #11 am: 27.01.2018, 04:21:06 »
https://www.amazon.de/Raspberry-Model-Bundle-Starter-Zubeh%C3%B6r/dp/B01CI4W602/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1517022986&sr=8-6&keywords=raspberry+pi+32+gb

Zitat
benötige Tastatur, Blidschirm, maus, SSD platte,
Wirst du dir extra noch besorgen müssen, falls nicht vorhanden.

https://www.raspberrypi.org/

Re: 1 Platinen Rechner Rasp für Internet Youtube Speichern auf SSD
« Antwort #12 am: 27.01.2018, 11:04:04 »
Die „dumme Download-Maschine“ ist Auslegung von dir persönlich.
Nein, auch ich habe das so verstanden. ;)

Aber lassen wir den TE zu Wort kommen und sein Anliegen präzisieren!