Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.05.2021, 05:33:10

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 735589
  • Themen insgesamt: 59249
  • Heute online: 489
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 4
Gäste: 351
Gesamt: 355

Autor Thema:  "Linux Mint neben Windows 7 installieren" bekomme ich nicht zur Auswahl  (Gelesen 12503 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo JohnyWalker
Bist schon selbst an der Situation schuld.
Niemand will hier ein laufendes Window "wegschiessen". Könnten ja wichtige Daten drauf sein. Und hinterher ist das Gejammer immer groß.
Wenn du hier nach 2 Stunden plötzlich eine scheinbar völlig andere Konfiguration deines Systems postest löst das selbstverständlich Nachfragen aus.
Und mal von "Mann zu Mann". Als Fragesteller gehört auch ein gewissen Maß an, nennen wir es mal "Unterwürfigkeit", dazu. Hier bekommt keiner einen Cent für die Beratung. Das ist ein Forum und keine Hotline.
Etwas Neues zu machen heißt eben auch sich von altem Denken zu verabschieden.
In diesem Sinne: "Zuhören und Mitspielen".

Warum gibt mir Mint nicht die Option "Mint neben Windows installieren "  ???  das wäre mir die liebst Lösung ...
Hab ich schon beantwortet:

Die Auswahl erscheint nicht da du schon 4 primäre Partitionen hast, da ist kein Platz mehr für die Automatik.

Lösche die Partition, nicht verändern, verkleinern oder neu anlegen, einfach löschen, in Windows wird das soweit ich weiß grau dargestellt.
Dann klappt das mit der Automatik vielleicht...

Alternativ kann man das mit Gparted vom Mint-Live-System aus machen,
... und noch mehr, zB eine mit ext4 formatierte Partition für die Installation anlegen
und diese dann dem Installer zuweisen - das klappt mit Sicherheit.
« Letzte Änderung: 21.07.2015, 22:41:14 von aexe »

@ Lumschiabln   warum selber schuld? es ist doch gar nichts passiert und selbst wenn würde ich nie in den Wahnsinn verfallen jemanden die Schuld dafür zu geben ...
Ich probiere heute Abend noch rum ... das windows  ist frisch aufgesetzt daher kann also daten Verlust technisch nicht viel passieren ...
VIELEN DANK AN ALLE DIE BISHER SO RASCH UND FREUNDLICH GEANTWORTET HABEN

Korfox

  • Global Moderator
  • *****
Off-Topic:
Weißt, JohnyWalker (Bist du mit Johnnie Walker verwandt?), hier gibt es Leute, die versuchen einem zu helfen, indem sie einen dazu bringen, es sich autodidaktisch anzueignen (was auch nicht verkehrt ist). Das darf man nicht böse nehmen :).
Im Letzten Zweifel gibt es immer die Möglichkeit, hier step-by-step Screenshots vom Installer zu posten und klar zu stellen, was man will (hast du ja schon: 50GB Win 7, 50GB Linux, ~8GB Swap und 392GB Daten-Wechsel-Dich). Eigentlich ist immer jemand da, der einem dann sagt, wo man als nächstes hinklicken sollte, und was man für Tasten drücken sollte.
Wirklich schwierig wird es erst, wenn man einen Monat später schreibt, man habe sich das System zerschossen, und das selbe erneut durchmachen will ;) Da erinnern sich die Helfer dann und haben irgendwann auch keinen Bock mehr.

[code]Model: ATA ST9500325AS (scsi)
Disk /dev/sda: 500GB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos

Number  Start   End     Size    Type     File system  Flags
 1      32.3kB  1049kB  1016kB  primary
 2      1049kB  106MB   105MB   primary  ntfs         boot
 3      106MB   500GB   500GB   primary  ntfs
 4      500GB   500GB   1073kB  primary


Model: Intenso Rainbow (scsi)
Disk /dev/sdb: 7969MB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos

Number  Start   End     Size    Type     File system  Flags
 1      8258kB  7969MB  7961MB  primary  ntfs         boot
[/code]

So das ist der aktuelle Stand ...Windows funktioniert weiterhin noch wunderbar :-) Laut Windows nur noch eine große Festplatte
Das Angebot "Mint neben Windows installieren" bekomme ich leider immer noch nicht  :(
Sollte ich es mal mit Ubunto oder etwas aehnlichen probieren evtl einer Vorgängerversion ???


mrrbr

  • Gast
Zitat
Wer nicht die Kontrolle aus der Hand geben will, darf sich nicht auf die Automatik verlassen. Im ersten Punkt wird die ganze HDD genommen. Dann ist alles weg. Im zweiten Punkt wird gnadenlos vom Installer rumgedoktort und irgendetwas unkontrolliert kleiner gemacht und das Mint dazwischengequetscht. Beides nicht so das "gelbe vom Ei" finde ich.

Das ist der Anfang aus der bebilderten Anleitung (!!!!) https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Mint_installieren:_Etwas_anderes_machen

Daher verstehe ich jetzt beim besten Willen nicht, warum sich der TE an der Automatik aufhängt? Noch simpler als es da beschrieben ist, kann man es doch nicht machen.  ???

......
Sollte ich es mal mit Ubunto oder etwas aehnlichen probieren evtl einer Vorgängerversion ???

Auch dort wirst Du genau an dem selben Punkt hängen bleiben, denn der Installer ist der selbe, wie bei Ubuntu.

... Das Angebot "Mint neben Windows installieren" bekomme ich leider immer noch nicht ...
Verstehe auch nicht, warum Du immer noch darauf herumreitest.
Anstatt auf ein Angebot zu warten, was offensichtlich nicht kommt :
lnstallier doch einfach Mint neben Windows.
Das haben schon viele mit Erfolg gemacht.
« Letzte Änderung: 22.07.2015, 15:31:09 von aexe »

Naja also zum einen ist es ja ein "interessantes Problem" (scheint hier auch keiner lösen zu können/wollen)
zum anderen ist es gar nicht soo einfach habe mir auch schon verschiedene Tuturials usw angesehen (bin also nicht ganz unwillig) aber irgendwie ist dann bei mir immer alles anders  z.b. gehe ich wie in einem Tut. gesehen auf Partition bearbeiten  -> als nicht benutzen usw.  Ergebnis im Video = freier Speicherplatz   damit könnte ich weiterarbeiten   aber bei mir kommt dann unbekannt und das + ist ausgeraut ? also nix mit installieren ...
Es ist also gar nicht sooo einfach ... 

Nun JohnyWalker, wenn du eines Tage gelernt hast auch einen Namen richtig zu lesen und zu schreiben, hast du möglicherweise auch gelernt, was das Wort "Respekt" wirklich bedeutet und nicht nur wie man es ausspricht.
Stellen wir mal klar: Jeder der hier Ratschläge erteilt hat beim Aufsetzen eines Systems nicht solche Probleme wie du - und hat das schon zig-mal gemacht. So viel zum Thema wer hier etwas kann/will.
Ich werde mich nicht hinstellen und sagen du bist zu "dumm" den Anleitungen zu folgen, aber ein bischen "good will" statt permanente Rumnörgelei stände dir gut zu Gesicht. Es soll ja Menschen geben die davon davon überzeugt sind, das alle "Anderen" sie permanent "belehren" wollen. Ich habe solche hier noch nicht kennengelernt. Hoffe du bist nicht der Erste.
Zitat
habe mir auch schon verschiedene Tuturials usw angesehen

Ist sicherhilfreich - hat dich aber keinen Schritt voran gebracht.
Das es für Umsteiger nicht einfach ist, ist hier jedem klar. Doch frage dich mal, wie lange du gebraucht hast, bis du eine Schleife an deinen Schuhen hinbekommen hast. Und mal eben schnell eine Linux-Installation soll ratz-fatz klappen? So scheiterst du an deiner eigenen "Erwartungshaltung".
Dranbleiben ist das Motto, Klappt es heute nicht, probierst du eben morgen weiter. Machen mußt du es schon selbst. Hier kannst du nur Unterstützung bekommen.

Zu dem "interessanten Problem", welches keiner lösen will / kann :
Warum gibt mir Mint nicht die Option "Mint neben Windows installieren "  ???  das wäre mir die liebst Lösung ...
Hab ich schon beantwortet:

Die Auswahl erscheint nicht da du schon 4 primäre Partitionen hast, da ist kein Platz mehr für die Automatik.

Korfox

  • Global Moderator
  • *****
[...]
Da du meinen Beitrag offensichtlich komplett überlesen hast... nochmal die Erklärung.
Was du gerade machst:
Du rufst in der Werkstatt an und sagst "Das Auto macht kein Geräusch."
Dann fragt die Werkstatt "Haben Sie denn Mal den Schlüssel ins Loch gesteckt und gedreht?"
Und du antwortest: "Mein Schlüssel ist aber blau."

Nein dein Beitrag habe ich gelesen und bin dir auch sehr dankbar das du auf den Thread eingehst
habe jetzt versucht es so hinzubiegen ...  Laut Windows habe ich nur noch ein Laufwerk ...
es hilft aber leider nichts...  ist den den möglich mit installierten windows (speicherverwaltung) / linux starter (gparted)  die festplatten so hinzubiegen das ich die Auswahl bekomme ? habe mich jetzt darauf festgeschossen das ich es nur über die Option installieren will ...
 ist es sinnvoll Windows neu zu installieren und dabei alles zu formatieren und keine Partition anzulegen ?
Sollte es dann klappen ? 

mrrbr

  • Gast
... ist es sinnvoll Windows neu zu installieren und dabei alles zu formatieren und keine Partition anzulegen ?...
NUR dann (also die komplette Platte als Partition!) steht diese Automatik zur Verfügung! Schmarrn   :-X


Dann funktioniert auch die Automatik. Aber sobald ein genügend großer unpartitionierter Bereich "rumgammelt" steht diese Option nicht zur Verfügung.

Aber: Ich sehe jetzt schon den nächsten Thread kommen -> "Warum habe ich nur noch 2 Partitionen und keine separate Datenpartition?"
« Letzte Änderung: 23.07.2015, 19:59:18 von mrrbr »

Korfox

  • Global Moderator
  • *****
Laut Windows habe ich nur noch ein Laufwerk ...
Zumindest zeigt dir Windows nur noch ein Laufwerk:
[code]Model: ATA ST9500325AS (scsi)
Disk /dev/sda: 500GB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos

Number  Start   End     Size    Type     File system  Flags
 1      32.3kB  1049kB  1016kB  primary
 2      1049kB  106MB   105MB   primary  ntfs         boot
 3      106MB   500GB   500GB   primary  ntfs
 4      500GB   500GB   1073kB  primary
[...]
Ich sehe da insgesamt nach wie vor 4 Bereiche (mindestens 2 Partitionen). Die erste mit 1016kB ist wahrscheinlich unparrtitionierter Bereich, um das Sektor-Algnment zu erzeugen. Die zweite mit 105MB ist die Bootpartition (wahrscheinlich von Windows). Die dritte mit knapp 500GB ist Windows und das vierte scheint wieder unpartitionierter Bereich zu sein.

Ich muss offen sagen. Keine Ahnung, wie du die Option bekommst. Ich selbst installiere nie automatisiert :(
Windows kann eigentlich auch ohne Boot-Partition leben (wenn man erst die HDD partitioniert und dann Windows installiert legt Windows auch keine Boot-Partition an... eines der großartigen Ergebnisse, wenn man solche Aufgaben einem Automatismus überlässt... man hat 100MB für eine (von maximal 4) primäre Partition verballert, die offensichtlich kein Schwein braucht).

Ich würde halt an deiner Stelle echt die Partitionierung mit GPArted anlegen (50GB NTFS, 50GB EXT4, ~385GB FAT32 (oder NTFS - für die gemeinsame Nutzung halt), ~10GB unformatiert (wird später Linux-Swap... Linux legt die Auslagerungsdatei nicht ins normale Dateisystem, wie es Windows macht).
Dann Windows installieren, dann wieder von Stick booten, beim Installieren "Etwas anderes" auswählen, bei der EXT4-Partition "Ändern" und dann "Einhängen als" -> "/" (gerne auch formatieren), bei der FAT32: "Ändern" und dann "Einhängen als" "/media/Daten" oder was auch immer dir gefällt. (die Swap sollte er automatisch mitnehmen, die Windows willst du nicht automatisch in Linux einhängen).