Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22.04.2021, 18:53:50

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25523
  • Letzte: yago030
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 730572
  • Themen insgesamt: 58927
  • Heute online: 606
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Kann man iso Dateien über Grub2 einbinden?  (Gelesen 1316 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Kann man iso Dateien über Grub2 einbinden?
« Antwort #15 am: 14.01.2021, 21:09:39 »
Mein PC startet im BIOS mode - nicht UEFI. /dev/sda3 ist meine /home Partition.

menuentry "Clonezilla live" {
    myroot="/dev/sda3"
    ISO="/pinky/Downloads/ISOs/clonezilla-live-2.7.0-10-amd64.iso"
    search --set -f ${ISO}
    loopback loop ${ISO}
    linux (loop)/live/vmlinuz root=${myroot} boot=live union=overlay username=user config nosplash debug
    initrd (loop)/live/initrd.img
}

menuentry "Clonezilla live (Default settings, VGA 800x600)" {
    myroot="/dev/sda3"
    ISO="/pinky/Downloads/ISOs/clonezilla-live-20201102-groovy-amd64.iso"
    search --set -f ${ISO}
    loopback loop ${ISO}
    linux (loop)/live/vmlinuz root=${myroot} boot=live union=overlay username=user hostname=groovy config components noswap edd=on nomodeset enforcing=0 noeject locales= keyboard-layouts= ocs_live_run="ocs-live-general" ocs_live_extra_param="" ocs_live_batch="no" vga=788 ip= net.ifnames=0 nosplash i915.blacklist=yes radeonhd.blacklist=yes nouveau.blacklist=yes vmwgfx.enable_fbdev=1 debug
    initrd (loop)/live/initrd.img
}

Beide ISOs starten, bleiben dann aber irgendwann hängen und schreiben wegen debug Parameter ein /boot.log. Jetzt müsste ich mich weiter schlau machen - will ich aber nicht. Ich bleibe bei meinem Ventoy Stick.

Re: Kann man iso Dateien über Grub2 einbinden?
« Antwort #16 am: 15.01.2021, 03:17:22 »


Ich danke dir wirklich für deine Unterstützung! Aber selbst mit deiner Konfiguration, gibt es die selben Ergebnisse. Habe das ganze auch mal auf meinem Arbeitslaptop versucht, der ebenfalls im BIOS Modus und LM Mate 20 läuft. Naja, es war ein Versuch wert :)

Edit: So ganz in Ruhe gelassen hat es mich doch nicht, also habe ich mal weiter geforscht und hab mir nochmal die verlinkte Seite von Moridian (Post11) angeschaut.
Nach einigem anpassen der Parameter, kann ich nun sagen: Es läuft und ich kann Backups erstellen und wieder einspielen! :)

So sieht meine /etc/grub.d/40_custon aus:

#!/bin/sh
exec tail -n +3 $0
# This file provides an easy way to add custom menu entries.  Simply type the
# menu entries you want to add after this comment.  Be careful not to change
# the 'exec tail' line above.
menuentry "Clonezilla" {
set isofile="/boot/clonezilla-live-2.7.0-10-amd64.iso"
loopback loop $isofile
linux (loop)/live/vmlinuz boot=live config locales=de_DE.UTF-8 keyboard-layouts=de boot=live config noswap edd=on nomodeset noprompt nosplash toram=filesystem.squashfs findiso=$isofile
initrd (loop)/live/initrd.img
}

Ich bin begeistert! :D
Kann ich so auch mit GParted verfahren?
« Letzte Änderung: 15.01.2021, 04:42:36 von Westpole »

Re: Kann man iso Dateien über Grub2 einbinden?
« Antwort #17 am: 15.01.2021, 06:01:48 »
Ich bin begeistert! :D
Kann ich so auch mit GParted verfahren?
Klasse, das freut mich auch für dich.

Ja, für GParted einfach einen weiteren Menüeintrag erstellen. Sollte ähnlich aussehen - siehe auch meine Antwort #4.

Kannst du noch sagen, wie deine Partitionierung aussieht und welche Partitionen du clonen kannst - immerhin liegt die ISO selbst ja auch auf einer Partitionen im Verzeichnis /boot.

Re: Kann man iso Dateien über Grub2 einbinden?
« Antwort #18 am: 15.01.2021, 14:29:19 »
Hab es zu Haue an meinem UEFI Laptop versucht und auch hier läßt sich das Backup erstellen und wieder einspielen. Habe ein Backup von sda5 gemacht, welche meine Wurzelpartition ist (sagt man das so? Also die Partition von der aus Linux startet)

Hier meine Partition (sudo fdisk -l /dev/sda):

Festplatte /dev/sda: 232,91 GiB, 250059350016 Bytes, 488397168 Sektoren
Festplattenmodell: Samsung SSD 850
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
Festplattenbezeichnungstyp: gpt
Festplattenbezeichner: 8C0BB3E7-8E3A-396D-DB25-98A4E8299734

Gerät         Anfang      Ende  Sektoren Größe Typ
/dev/sda1       2048   1028087   1026040  501M EFI-System
/dev/sda2    1028096 102140502 101112407 48,2G Microsoft Basisdaten
/dev/sda3  102141952 103426047   1284096  627M Windows-Wiederherstellungsumgebun
/dev/sda4  103428096 279556094 176127999   84G Microsoft Basisdaten
/dev/sda5  279556096 330755314  51199219 24,4G Linux-Dateisystem
/dev/sda6  330756096 488396799 157640704 75,2G Linux-Dateisystem

Re: Kann man iso Dateien über Grub2 einbinden?
« Antwort #19 am: 15.01.2021, 17:10:20 »
Hab es zu Haue an meinem UEFI Laptop versucht und auch hier läßt sich das Backup erstellen und wieder einspielen. Habe ein Backup von sda5 gemacht, welche meine Wurzelpartition ist (sagt man das so? Also die Partition von der aus Linux startet)
Ich frage nochmal nach, weil ich es noch nicht ganz verstanden habe.

Ist /boot (wo bei dir die ISO liegt) auch auf sda5 dem Wurzeldateisystem? Also kannst du sda5 clonen obgleich die ISO von dort gestartet wird?

Hast du auf deinem UEFI System den gleichen Menüeintrag verwendet oder einen anderen (mit linuxefi und initrdefi statt linux und initrd)?

Re: Kann man iso Dateien über Grub2 einbinden?
« Antwort #20 am: 15.01.2021, 18:02:26 »
Ja! ;) Weiß wohl worauf du hinaus willst. Möchte daher mal versuchen über eine neu angelegte Partition zu booten. Sollte das Wurzelsystem hin sein, muss ja doch wieder der Stick herhalten. Habe die Einträge auf dem UEFI System jeweils mit -efi angepasst

Re: Kann man iso Dateien über Grub2 einbinden?
« Antwort #21 am: 15.01.2021, 19:07:22 »
Hab nochmal versucht die iso von meiner Home Partition zu starten, leider ohne Erfolg. Iso kann nicht gefunden werden und es muss erst der Kernel geladen werden. Kann es sein das in den Dateien
`/etc/default/grub'
`/etc/default/grub.d/50_linuxmint.cfg'
`/etc/default/grub.d/init-select.cfg'

Noch irgendein Verweis fehlt?! Unter /boot tauchen ja auch ganz andere Dateien auf, u.a. auch die initrd.img