Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
10.05.2021, 21:54:53

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 734481
  • Themen insgesamt: 59174
  • Heute online: 627
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  langsames System  (Gelesen 963 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: langsames System
« Antwort #15 am: 21.04.2021, 11:53:43 »
Der Swap ist der "Auslagerungsspeicher", oder? Also muss ich mal schauen, wie sich die entsprechende Kurve in nächster Zeit verhält, richtig?
Siehe Screenshot.

Re: langsames System
« Antwort #16 am: 21.04.2021, 11:57:02 »
jupp.

Re: langsames System
« Antwort #17 am: 21.04.2021, 12:06:52 »
Dann bist du der Zeit aber deutlich hinterher! Sollte sich schon lange rumgesprochen haben! ;D

Der Einbau einer SSD in einen Laptop (zumindest der mechanische) ist ein Klacks, wenn eine Klappe dafür vorhanden ist. Diese fehlt nur bei modernen Flachflundern oft. Bei dir sicher vorhanden.

Ich bin wahrscheinlich ein seltsamer User-Typ. Einerseits kriege ich viele Entwicklungen nicht mit und bin oft wirklich der Zeit hinterher. Andererseits habe ich in den 90ern als Jugendlicher programmieren gelernt und hatte auch beruflich oft mit IT zu tun. Grundlagen habe ich also, aber ich habe auch große Lücken und bin in mancher Hinsicht wohl ein DAU ;-)

Ich finde bei meinem Gerät nur einen Slot für eine SD-Karte. Auf der Unterseite des Gehäuses ist aber eine Schraube und auf der zugehörigen Plastikklappe steht "HDD / Memory".

Ich fürchte, dass also keine Klappe für eine SSD vorhanden ist, oder? Soll ich das Gehäuse mal fotografieren?

Re: langsames System
« Antwort #18 am: 21.04.2021, 12:09:36 »
steht "HDD / Memory".

Ich fürchte, dass also keine Klappe für eine SSD vorhanden ist, oder? Soll ich das Gehäuse mal fotografieren?
Das ist doch die Klappe für HDD/SSD. Dort kannst du auf SSD wechseln. HDD raus SSD rein.

Re: langsames System
« Antwort #19 am: 21.04.2021, 12:16:19 »
Das ist doch die Klappe für HDD/SSD. Dort kannst du auf SSD wechseln. HDD raus SSD rein.
Ok! Prima, dann bin ich schon einen riesigen Schritt weiter. Danke euch!  :) :) :)

Re: langsames System
« Antwort #20 am: 21.04.2021, 12:16:29 »
Edit: Diese Aussage bezieht sich auf das verzögerte Reagieren von Programmen, die bereits aktiv waren, jetzt im Hintergrund laufen.

Der Systemstart und auch das erstmalige Aufrufen von Programmen hängt mit der bereits erwähnten SSD zusammen.

...wo wir wieder mal bei der Swappiness wären....Gäääähn....

Erklärung: Linux verwendet einen historischen definierten Wert, als System wohl weniger als 256 MB RAM hatten. Daher versuchen alle (mir bekannten) Linux Distributionen stets mindestens 60% ihres RAMs freizuhalten - es könnte ja plötzlich ein Programm mit mehr Speicheranforderung starten - dieses wäre dann verzögert.... Das ist heutzutage schlicht und ergreifend idiotisch, weil auf Systemen, bei denen dieser Wert überschritten wird auf den langsamen Massenspeicher (HDD: Extrem lahm, SSD: Immer noch lahm im Vergleich zum Arbeitsspeicher) ausgelagert wird. In 90% der Fälle gibt es dafür ohnehin keinen Grund, manche Hardliner verwenden ab 8GB nicht mal mehr eine SWAP.

In deinem Falle siehst du bereits Daten im SWAP obwohl du massenhaft RAM frei hast --> Schwachsinniges Verhalten des Systems.
Auf das Leeren des SWAP nachdem wieder RAM frei ist, könnte besser funktionieren.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Ändere die Swappiness auf 10 indem du in die Datei

/etc/sysctl.conf
folgenden Wert, gefolgt von einem Zeilenumbruch

vm.swappiness=10
einträgst.

Das Ganze bekommt der Anfänger hin indem er das Verzeichnis /etc (in Nemo links den Punkt "Dateisystem" wählen) per Rechtklick auswählt und dort den Punkt "Als Systemverwalter öffnen" klickt. Dann zur beschriebenen Datei navigieren und am besten die Zeile hinein kopiert, gefolgt von einem Zeilenumbruch. Speichern, schließen, Neustart.

Prüfen ob erfolgreich mit:

sysctl vm.swappiness
Dort sollte nun 10 stehen. Wenn du den Befehl vor der Änderung durchführts, steht dort 60.
« Letzte Änderung: 21.04.2021, 12:20:07 von Isolator »

Re: langsames System
« Antwort #21 am: 21.04.2021, 12:19:46 »
Drücke doch mal, wenn das Mint Logo erscheint eine Pfeiltaste und schau, was da los ist.
Vielleicht ein Problem mit der fstab?

47 sec. sollte normal sein für eine Festplatte.

Re: langsames System
« Antwort #22 am: 21.04.2021, 12:29:24 »
..wo wir wieder mal bei der Swappiness wären....Gäääähn....
user@debbie-x1:~$ sysctl vm.swappiness
vm.swappiness = 60
user@debbie-x1:~$ free
              total        used        free      shared  buff/cache   available
Mem:        7570120     1501380      536668      354448     5532072     5406308
Swap:       4194300        2048     4192252
Heute hab ich ausnahmsweise mal ein paar MB im Swap.
Sonst ist der meist leer. 
Würde mich schon sehr wundern, wenn das der Grund für die Probleme ist.


Re: langsames System
« Antwort #23 am: 21.04.2021, 12:47:21 »
...Würde mich schon sehr wundern, wenn das der Grund für die Probleme ist.

Oben im Screensshot sieht man, dass obwohl nur 37% RAM genutzt werden bereits Daten im SWAP liegen.

Es passt auch gut zu den Beobachtungen, die ich an meinen Systemen mache und dieser Aussage hier:

...Mein System verhält sich teilweise sehr langsam. Besonders, wenn ich zu einem anderen Task wechsle. Dann kann ich oft eine gefühlte Ewigkeit den Mauszeiger gar nicht bewegen. Wenn ich einmal in einer Anwendung "drin" bin, geht es aber flüssig. Danach kann ich auch wieder schnell und ohne Verzögerungen zwischen den einmal benutzten Tasks hin und her wechseln...

Vermutlich hat der TE einiges an Programmen geöffnet, so dass der RAM über die freien 40% ausgelastet und somit ausgelagert wird.

Zudem: Schaden kann ein Ändern dieses Parameters nicht. Und zurücksetzen ist jederzeit möglich.

Re: langsames System
« Antwort #24 am: 21.04.2021, 12:49:44 »
Bei "normalen" Anwendungen braucht man eigentlich überhaupt kein Swap bei 8 GB RAM.

Re: langsames System
« Antwort #25 am: 21.04.2021, 12:52:53 »
Ich ändere den Swap-Parameter nachher/gleich einfach mal. Ich glaube auch, dass es zumindest nicht schaden kann.

Re: langsames System
« Antwort #26 am: 21.04.2021, 13:19:34 »
So, geändert au 10%! Momentan sind 0 B im Swap. Funktioniert alles, aber ob es wirklich schneller sein wird, muss ich abwarten. Ich glaube, dazu muss ich den Rechner ein paar Mal in den Standby versetzen. Melde mich, um zu berichten  :)

Beim Booten habe ich die Up-Taste (Pfeil nach oben) gedrückt, aber da ist nichts passiert. Das Logo verschwand lediglich in dem Moment - war das Zufall? Ich glaube, normalerweise wird das Logo viel länger angezeigt.


Re: langsames System
« Antwort #27 am: 21.04.2021, 13:22:48 »
Vermutlich hat der TE einiges an Programmen geöffnet, so dass der RAM über die freien 40% ausgelastet und somit ausgelagert wird.

Normalerweise habe ich Firefox, Chromium, Thunderbird, Nemo und manchmal noch ein paar Office-Dateien geöffnet. Das sind die Anwendungen, die ich hauptsächlich benutze. Manchmal noch Gimp oder Skype, selten andere Programme. Signal und Telegram machen das System manchmal unglaublich langsam (jedenfalls bis jetzt).

Ach ja, Dropbox läuft immer im Hintergrund.

Re: langsames System
« Antwort #28 am: 21.04.2021, 13:37:05 »
Die Systemüberwachung in Antwort#15 sieht doch gut aus.
Daher ist das Herumschrauben am Swap nicht zielführend.

Ich würde nachforschen, ob ein laufendes Programm eine (zu) hohe CPU-Last erzeugt.

Re: langsames System
« Antwort #29 am: 21.04.2021, 14:24:40 »
Die Systemüberwachung in Antwort#15 sieht doch gut aus.
Daher ist das Herumschrauben am Swap nicht zielführend.

Ich würde nachforschen, ob ein laufendes Programm eine (zu) hohe CPU-Last erzeugt.

Müsste dann das Problem nicht immer bestehen, unabhängig davon, wie lange der Rechner an ist?

Edit: Die Sotware, dich ich benutze, ist doch eigentlich auch ziemlich anspruchslos...