Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
17.05.2021, 18:01:19

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25604
  • Letzte: plantuz
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 736035
  • Themen insgesamt: 59266
  • Heute online: 892
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  LinuxMint-Blog Mai 2020 - Neues in LM-20  (Gelesen 11327 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: LinuxMint-Blog Mai 2020 - Neues in LM-20
« Antwort #60 am: 15.06.2020, 13:09:13 »
Hallo, zumindest dieses Problem habe ich jetzt gelöst: Man muss in den Display-Einstellungen zuerst das "fractional scaling" auf z.B. 150 oder 175% stellen, sodann unbedingt das Base scaling auf HiDPI!
Das hatte ich nicht gemacht. Wenn man bei "fractional scaling" 100% hat, kann die HiDPI - Einstellung nicht benutzt werden, es fällt unter Verzerrungen auf "normal" zurück. Und nur "fractional scaling" ohne die HiDPI - Einstellung führt zu einer verwaschenen, unscharfen Display-Wiedergabe. Ideal finde ich das so nicht, denn es scheint mir nicht selbsterklärend.

Re: LinuxMint-Blog Mai 2020 - Neues in LM-20
« Antwort #61 am: 15.06.2020, 14:41:27 »
Hi
Habe mir vor Tagen das MATE 20 Beta mit Persistens auf nem Stick installiert.
Alle Updates gemacht , und alle Programme die ich wirklich nutze installiert .
Dann an allen 4 Rechnern probiert .
Läuft rund.
Also kann ich das erneuern der Rechner , gut ne ganze Weile aussitzen , da es auch keinen "Wow Effekt "gab.
Einfach nur solide Arbeit .
MfG soyo

Re: LinuxMint-Blog Mai 2020 - Neues in LM-20
« Antwort #62 am: 15.06.2020, 15:11:22 »
Nicht weil es nicht stabil laufen würde, sondern weil es zu 99,9% mit allem, was Mint 19.3 zu bieten hat, identisch ist!
[…]
Ich finde das Programmieren von Mint 20, nur weil Ubuntu das auch gemacht hat, Zeit und Geldverschwendung
Das ist möglicherweise etwas kurzsichtig.
Typisch für LinuxMint ist, dass es in der Regel nach Installation rund läuft und jede Version oberflächlich betrachtet ähnlich aussieht. Ohne vom Benutzer viel Eigeninitiative zu fordern.

Trotzdem gibt es Unterschiede zu älteren Releases:
Neuerungen, neuere Versionen der Standardprogramme, Verbesserungen, Fehlerkorrekturen usw.

Einfach mal etwas genauer hinschauen, dann merkt man schon, dass sich die Arbeit der Entwickler durchaus gelohnt hat. Auch wenn sie nicht auf den ersten Blick auffällt
Nur ein Beispiel: Warpinator (neues Programm).

Von der halbjährlichen Ubuntu-Hektik hat sich LinuxMint ja schon seit längerer Zeit verabschiedet und baut alle zwei Jahre neu auf der Ubuntu-LTS Version auf. Aktuell eben LM-20 auf Ubuntu 20.04.

Edit
Noch ein Beispiel:
Auf meinen Rechnern startet LM-20 deutlich unter 10 Sek. (lt. systemd-analyze).
Das schaffen weder LM-19.x noch LMDE4.
« Letzte Änderung: 16.06.2020, 08:26:09 von aexe »

Re: LinuxMint-Blog Mai 2020 - Neues in LM-20
« Antwort #63 am: 15.06.2020, 15:58:58 »
LM ändert allerdings schon recht viel und auch das innerhalb einer Serie. Da kennt Clem ja nix.  ;)

Von Tina zur Tricia wars ja wirklich ein "Quantensprung". Urplötzlich ohne GIMP und XPlayer, aber mit Celluloid und Drawing. Anstelle von Tomboy Gnote und auch das Äußere mit den runden Knöpfen, Plymouth-Theme, Grub-Theme und Wallpaper war schon markant anders.

Weniger gut finde ich, dass sie dann auch eine neuere Version anderer Desktops (MATE und Xfce) in ihrem Repo bereitstellen, dann aber nicht alle Pakete haben, die zur Desktopumgebung dazugehören. Das führt zu Inkompatibilitäten mit dem Basissystem, was die Pakete ja hat, aber dann in älterer Version. Das finde ich geht nicht.

Zudem bin ich mal gespannt, wann wir die Ulyana-Features dann in LMDE 4 bekommen, incl. "Warpinator".

Re: LinuxMint-Blog Mai 2020 - Neues in LM-20
« Antwort #64 am: 15.06.2020, 18:41:15 »
Zitat
LM ändert allerdings schon recht viel und auch das innerhalb einer Serie
Ja, aber das Upgrade auf ein höheres Point-Release ist optional.

Re: LinuxMint-Blog Mai 2020 - Neues in LM-20
« Antwort #65 am: 19.06.2020, 12:52:10 »

Re: LinuxMint-Blog Mai 2020 - Neues in LM-20
« Antwort #66 am: 19.06.2020, 14:01:41 »
Housten, wir haben da ein Problem.

Es geht um die BETA LM20 Mate, bis dato nutze ich LM 19.3 Mate
Ja  die Beta läuft oder eben nicht. Letzteres habe ich auf meinen Laptop 's installiert. Einmal ausschließlich allein auf der HDD.
Und einmal neben LM 19.3.
Es ist mir nicht gelungen die Backup - Archive von Tar ,zwar aufzuspielen, aber eine Sicherung der LM20 mit gleichen Script ein Backup vorzunehmen  Geht eben nicht. Die Scripte die unter LM 19.3 laufen , laufen eben nicht, die Pfade werden nicht gefunden.

Es stimmt schon , es ist einiges verbessert, selbst bei der Installation. Und auch bei der Aktualisierung kann  man  nicht meckern.

Re: LinuxMint-Blog Mai 2020 - Neues in LM-20
« Antwort #67 am: 19.06.2020, 22:59:32 »
Die neue Version LM 20 Beta ist ja nur ein Test. Was aber schon tief blicken lässt. Ich nutze LM seit 18.3 cinnamon allerdings nur als Zweitsystem. Danach LM 19.3 cinnamon aber das neue LM 20 ist ein Alptraum. Man sollte wirklich auf LM 20.3 warten. Allerdings ist LM schon sehr einfach gestrickt und ist nur was für Windows Flüchtlinge. Wer schon lange Linux nutzt nimmt MX Linux Manjaro oder Debian und das Alles mit cinnamon Desktop.

Wolfenstein
« Letzte Änderung: 19.06.2020, 23:02:56 von Wolfenstein »

Re: LinuxMint-Blog Mai 2020 - Neues in LM-20
« Antwort #68 am: 19.06.2020, 23:18:25 »
Wer schon lange Linux nutzt nimmt MX Linux Manjaro oder Debian und das Alles mit cinnamon Desktop.

Was ist der Unterschied zwischen Äpfel und Birnen?

Re: LinuxMint-Blog Mai 2020 - Neues in LM-20
« Antwort #69 am: 19.06.2020, 23:39:28 »
Zitat
Was ist der Unterschied zwischen Äpfel und Birnen?
Birnen geben den m.E. besseren Schnaps!  :D

Zitat
Wer schon lange Linux nutzt nimmt MX Linux Manjaro oder Debian und das Alles mit cinnamon Desktop.
Ich nutze seit 2007 Linux, und bin immer noch bei Linux Mint als Hauptsystem, nachdem ich zunächst das klassische Ubuntu Gnome verwendet hatte!

Will heißen:
Das ist Deine subjektive Meinung!

Hylli ;)
« Letzte Änderung: 19.06.2020, 23:46:02 von hylli »

Re: LinuxMint-Blog Mai 2020 - Neues in LM-20
« Antwort #70 am: 20.06.2020, 00:22:36 »
... das neue LM 20 ist ein Alptraum.
Bei mir läuft nun auch die Beta. Kleinigkeiten sind mir aufgefallen, aber Alptraum? Schade, dass Wolfenstein das nicht konkretisiert hat. Würde mich interessieren.

Re: LinuxMint-Blog Mai 2020 - Neues in LM-20
« Antwort #71 am: 20.06.2020, 07:15:51 »
aber das neue LM 20 ist ein Alptraum...Wer schon lange Linux nutzt nimmt MX Linux Manjaro oder Debian und das Alles mit cinnamon Desktop.

Wolfenstein

Lass uns doch mal mehr daran teilhaben. Warum ist das ein Alptraum?
Ist diesmal einfach solide Arbeit, deren Verbesserungen eher unter der Haube stecken. LM ist bekannt für einsteigerfreundliche, gut ausgestattete Betriebssysteme, die qualitativ zudem sehr hochwertig sind.
Ich nutze inzwischen auch schon ein paar Jahre Linux und spiele mit sehr vielen Systemen rum, doch mein Hauptsystem ist immer ein Mint. Gut, es ist LMDE, weil ich Debian halt näher stehe.

Was soll so eine Pauschalaussage bzgl. der Distributionen? Gibt auch welche, die nehmen Arch mit Xfce oder Openbox und halten sich für die 'wahren Könner'

Re: LinuxMint-Blog Mai 2020 - Neues in LM-20
« Antwort #72 am: 20.06.2020, 10:12:26 »
Wenn es danach geht sind bei mir alle Distros oder andere Betriebsysteme ein Alptraum. Egel ob ich mich unter Linux, Windows oder auch Macos bewege, bei allen war ich schon stundenlang auf Fehlersuche. Habe mich geärgert weil was fehlt, nicht funktioniert oder anders als gewohnt.

@Wolfenstein.

Was treibt dich in den Alptraum? Ich habe die Beta ebenfalls installiert, Cinnamon direkt auf dem Laptop, Mate unter Virtualbox. Bisher habe ich zwei Probleme, Auflösung wird unter Virtualbox wird auf 800x600 zurückgesetzt nach einem Neustart und die Netzwerkverbindung (NAS) zur Fritzbox wird gestört. Wobei ich gerade versuche die Fehler  nachzustellen. Ist das nun ein Linux Mint Fehler oder steckt der Fehler woanders und ich habe das nur gemerkt weil ich jetzt mit der Mint Beta Installation darauf geachtet habe.

BalouB


Re: LinuxMint-Blog Mai 2020 - Neues in LM-20
« Antwort #73 am: 20.06.2020, 11:11:39 »
Die neue Version LM 20 Beta ist ja nur ein Test. Was aber schon tief blicken lässt. Ich nutze LM seit 18.3 cinnamon allerdings nur als Zweitsystem. Danach LM 19.3 cinnamon aber das neue LM 20 ist ein Alptraum. Man sollte wirklich auf LM 20.3 warten. Allerdings ist LM schon sehr einfach gestrickt und ist nur was für Windows Flüchtlinge. Wer schon lange Linux nutzt nimmt MX Linux Manjaro oder Debian und das Alles mit cinnamon Desktop.

Wolfenstein

Na Windows Flüchtlinge sind wohl 95% der hier anwesenden User. Aus welchen Gründen auch immer.
Die Anwenderfreundlichkeit eines Betriebssystems entscheidet halt über die Nutzer/die Nutzung allgemein. Bis auf Spezielle ausnahmen natürlich.
Und davon ab ist Micorsoft nur durch die Anwenderfreundlichkeit und den einfachen Datenzugriff überallhin groß geworden.
So vor 25 Jahren waren das die Kriterien.
So vor 23 Jahren kam der Datenklau, Wie alt ist eigentlich unser Internet????
So vor 20 Jahren etwa kamen alternative Betriebssysteme, das erste Linux ist von? Keine Ahnung..
25 Jahre, 23 Jahre, 20 Jahre ganz schon große Zahlen für die IT.
da alles mit einem  :D
grüße Olaf




Re: LinuxMint-Blog Mai 2020 - Neues in LM-20
« Antwort #74 am: 20.06.2020, 11:29:58 »
Off-Topic:
So Pauschalurteile sind eher eine Aussage über den Gemütszustand des Schreiberlings.
Lohnt sich nicht, darauf näher einzugehen