Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.04.2021, 07:36:35

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25519
  • Letzte: oli66
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 730081
  • Themen insgesamt: 58897
  • Heute online: 410
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Datei Öffnen als Root  (Gelesen 493 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Datei Öffnen als Root
« am: 12.02.2021, 15:14:44 »
Hallo zusammen. Ich bin neu hier und habe es auch über die SuFu probiert aber nichts gefunden was mir geholfen hat.

Ich benutze seit kurzem wieder LM 20.1 mit Nemo.

Früher unter LM 19 hatte ich ein Script das ich in Nemo eingefügt hatte damit ich Dateien (z.Bsp. die fStab) direkt aus dem Kontextmenü mit Root öffnen konnte. Leider funktioniert dieses Script nicht mehr.

Kann mir jemand ein solches Script zur verfügung stellen bzw beim erstellen unter die arme greifen?
« Letzte Änderung: 12.02.2021, 21:24:05 von SGEagle »

Re: Datei Öffnen als Root
« Antwort #1 am: 12.02.2021, 15:20:24 »
Hallo und willkommen bei LMU!

Wieso nutzt du nicht die Funktion im Kontextmenü (Rechtsklick in den leeren Bereich eines Ordners) "Als Systemverwalter öffnen"?
Bitte gib bei Support-Anfragen zukünftig auch deinen Desktop mit an.

Ein andere Möglichkeit bietet das Terminal mitsudo -H xed /etc/fstab

Re: Datei Öffnen als Root
« Antwort #2 am: 12.02.2021, 15:23:50 »
Hallo und Willkommen bei LMU!

Wozu brauchst du einen Skript, ist doch alles da.
Du gehst auf das Verzeichnis in dem sich die Datei befindet, rechter Mausklick, "Als Systemverwalter Öffnen" und schon hast du Root-Rechte in dem Verzeichnis.

Re: Datei Öffnen als Root
« Antwort #3 am: 12.02.2021, 15:30:48 »
Hi

Ja genauso mache ich das ja jetzt auch.

Ein vorteil des weges über das Script war das man nicht das ganze Verzeichniss als Root öffnen braucht sondern wirklich nur die einzelne Datei.

Re: Datei Öffnen als Root
« Antwort #4 am: 12.02.2021, 17:09:03 »
Hi :)
dann mache doch nemo... du hast noch den hinweis auf cinnamon im start post vergessen.... (nicht jeder weiss das nemo zu cinnamon gehört)
als admin auf
pkexec nemooder eben
pkexec xed /pfad zur datei]pkecec xed /pfad zur datei
sieht einfach besser mit gui abfrage aus  (wenn man sich dafür einen starter erstellt hat)

Re: Datei Öffnen als Root
« Antwort #5 am: 12.02.2021, 17:55:25 »
Hallo,
ich denke, ich weiß, was du meinst, hatte ich hier mal vor längerer Zeit gepostet.
Die Rechte und wo es hinmuss, steht in der Textdatei

Re: Datei Öffnen als Root
« Antwort #6 am: 12.02.2021, 19:23:53 »
Leider funktioniert dieses Script nicht mehr
Vermutlich nutzt es noch "gksudo" und das gibts nicht mehr.
War das Script unter ~/.local/share/nemo/scripts zu finden? Wenn ja, dann kannst du den Inhalt einfach austauschen:
#!/bin/bash
#verzeichnis in variable schreiben
d=$(dirname "$NEMO_SCRIPT_SELECTED_FILE_PATHS")
#dateiname in variable schreiben
b=$(basename "$NEMO_SCRIPT_SELECTED_FILE_PATHS")
#datei als root öffnen
pkexec env DISPLAY="$DISPLAY" XAUTHORITY="$XAUTHORITY" xed "$d/$b"
exit 0

Re: Datei Öffnen als Root
« Antwort #7 am: 12.02.2021, 20:47:05 »
Die fstab bearbeite ich immer mit KATE. Hier kannst du deine Änderungen machen und wirst beim speichern nach den Passwort gefragt und nicht abgetan mit "speicher unter". Kate musst du allerdings nachinstallieren.
Noch bequemer geht es ohne Passwortabfrage, aber das können ja mal die echten Experten erklären wie es z.B. mit Nemo oder auch Kate geht.

Re: Datei Öffnen als Root
« Antwort #8 am: 12.02.2021, 21:04:31 »
War das Script unter ~/.local/share/nemo/scripts zu finden? Wenn ja, dann kannst du den Inhalt einfach austauschen:

Vielen Dank!

Genau das war es was ich gesucht habe.

Re: Datei Öffnen als Root
« Antwort #9 am: 13.02.2021, 11:45:55 »
wie es z.B. mit Nemo oder auch Kate geht.
Ganz einfach, du änderst die Polkit Regel. Dazu öffnest du unter /usr/share/polkit-1/actions die Datei org.nemo.root.policy
und änderst

"auth_admin_keep"    <allow_any>no</allow_any>
     <allow_inactive>no</allow_inactive>
     <allow_active>auth_admin_keep</allow_active>

in "yes"
    <allow_any>no</allow_any>
     <allow_inactive>no</allow_inactive>
     <allow_active>yes</allow_active>

Danach kannst du Nemo als root ohne Passwort öffnen.

https://wiki.archlinux.org/index.php/Polkit
https://www.freedesktop.org/software/polkit/docs/latest/polkit.8.html

Wenn es bei einem Update nicht überschrieben werden soll, musst du eine Regel unter /etc/polkit-1/rules.d anlegen.
« Letzte Änderung: 13.02.2021, 11:59:20 von Diatone_GTR349 »

Re: Datei Öffnen als Root
« Antwort #10 am: 13.02.2021, 13:16:27 »
Danach kannst du Nemo als root ohne Passwort öffnen.

Das will ich ja gar nicht. Aber trotzdem Danke.

Aber wie gesagt ZeckeSZ hat ja schon genau das Script gepostet was gesucht war. Daher hab ich den Thread ja bereits auch als gelöst markiert.

Re: Datei Öffnen als Root
« Antwort #11 am: 13.02.2021, 16:07:05 »
Wenn es bei einem Update nicht überschrieben werden soll, musst du eine Regel unter /etc/polkit-1/rules.d anlegen.
Die originalen Policen ändere ich nicht, da sie alle Benutzer betreffen. Ich erstelle in etc/polkit-1/localauthority/50-local.d eine Auslöserdatei die Benutzerabhängig ist. So sind die Freigaben nur für meinen Usernamen aktiv und man kann ganze Policy Stämme mit einmal einbeziehen z.B. "org.gnome"  usw.