Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.04.2021, 13:33:00

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 729973
  • Themen insgesamt: 58887
  • Heute online: 618
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Mint startet nur bei Umweg über Advanced Options => Recovery Mode => Resume  (Gelesen 1691 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo,
nach längerem Kampf habe ich hoffentlich nun den Kampf gegen den neuen Laptop (Lenovo Flex 10 mit SSD statt FP) gewonnen.
Dual-Boot funktioniert, W8 und auch Mint lassen sich starten.

Nach dem Windows eigenen Bootloader (danke an easybcd) erscheint grub.
Ein funktionierendes Mint erhalte ich aber nur, wenn ich über "Advanced Options for Linux Mint"  => Linux-Mit Recovery Modes" gehen dort mit "e" die Optionen xforcevesa nomodeset hinzufüge und dann im recover-menu "Resume normal boot" wähle", geht es !?

5x probiert, geht; alle anderen Wege: Kein Erfolg:

Starte ich Mint normal, bleibt der Bildschirm schwarz.
Füge ich beim Normalstart "xforcevesa" und "nomodeset" hinzu, erscheint ein verzerrtes, helles Bild (absolut grob und unleserlich), Mauszeigerbewegung kann man erahnen.

Würde verständlicherweise gerne Mint über einen normalen Grub-Eintrag direkt booten können.
Aber wie kann ich den erstellen?
Was muss drin stehen, wo ist die richtige Stelle den Grub zu ändern und Optionen einzutragen?
Die einfache /etc/grub.conf gibt es wohl nicht mehr :-(

Mint-Version ist die 17.2-kde-64

Danke für Hilfe,
Martin

Dafür gibt es die /etc/default/grub, eintragen der Optionen xforcevesa und nomodeset in die Zeile GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash"
Hast du nach der Installation schon ein "Vollupdate" gemacht? Ev. auch auf den 3.19er Kernel gehen.
« Letzte Änderung: 14.08.2015, 22:33:51 von geobart »

Danke; das prüfe ich nachher mal, aktuell läuft das Update von Windows 8 auf 10 ....

Eintragen von "xforcevesa und nomodeset"; OK, was mich eben wundert,wenn ich es beim grub interaktiv eintrage (über "e" ....), dann klappt es ja nicht, nur über den Recovery Mode und dann "Resume". Was immer da anders geladen wird ....
Daher die Frage, welche Optionen beim Recovery-Mode gesetzt sind, damit ich diese evtl. übernehmen kann (in die default/grub).

Vollupdate? Anderer Kernel?
Gibt es da einen nützlichen Link wie das zu tun ist? Danke!
Komme mehr aus der HPUX/IBM Welt ....
Red Hat etwas, aber Mint: 5 Minuten Erfahrung :-(

Vollupdate ?
Zunächst mal sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade -s Dann schauen, was da kommt, wenn erwünscht /  unauffällig, den zweiten Teil ohne '-s' laufen lassen, neu starten.
Oder mutig das ganze gleich ohne '-s'

Bei Problemen das Update vor der Anmeldung mit Strg+Alt+F2 von der Konsole aus machen.
Danach sudo reboot now
« Letzte Änderung: 15.08.2015, 14:04:21 von aexe »