Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.04.2021, 14:28:06

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 728866
  • Themen insgesamt: 58816
  • Heute online: 603
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Für den Zugriff auf ein externes Laufwerk (1TB) soll ich einer Gruppe Sambashare  (Gelesen 190 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Desktop: Linux Mint 20.1 Cinnamon 64-Bit

Hallo,
um gespeicherte Fotos auf einer externen FP einzusehen habe ich SAMBA installiert, danach die Firewall und jetzt
soll ich mein Benutzerkonto in der Sambashare-Gruppe anmelden.

Wer kennt das Problem und kann mir weiterhelfen?

LG DarkoFox 

Für eine externe Platte (sonst würde man Netzlaufwerk sagen) brauchst du kein Samba, es sei denn, die wäre per LAN Kabel am Router angeschlossen! Eine Firewall brauchst du selbst dann nicht.
Bitte teile erst mal mit, wie die Platte angeschlossen ist.

In welchen Gruppen der aktuelle User ist zeigt
groups

Hallo,
das Laufwerk ist per USB-Kabel an den PC angeschlossen
und der PC ist per LAN-Kabel an den Router angeschlossen.   

das Laufwerk ist per USB-Kabel an den PC angeschlossen
Wozu du dann ein Netzwerkprotokoll und eine Firewall gebrauchen willst ist mir schleierhaft. ;)

Normal sollte die Platte/Partition im Dateimanager links unter Geräte auftauchen und sich auf Mausklick öffnen lassen. Im Prinzip also genau wie bei Windows.

Du wirst auf "Freigabe" geklickt haben, das ist aber eine Netzwerkfunktion! Völlig unnötig bei lokalen Laufwerken.