Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.05.2021, 02:29:59

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 736355
  • Themen insgesamt: 59282
  • Heute online: 702
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 4
Gäste: 491
Gesamt: 495

Autor Thema:  Hybrid-Grafikkarte: Bumblebee oder Nvidia-Prime?  (Gelesen 2654 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hybrid-Grafikkarte: Bumblebee oder Nvidia-Prime?
« am: 13.02.2016, 20:01:43 »
LM 17.3 64Bit Xfce auf DELL Inspiron 17R:
Ich habe bisher Bumblebee benutzt, weil ich es einfach praktischer finde, eine Anwendung durch die Verwendung von "optirun" zur Nutzung der Nvidia-Karte zu bewegen, wenn ich das brauche. Ansonsten tut der Intel-Chip ja einen guten Dienst.
Was mich bei Nvidia-Prime abschreckt, ist die Tatsache, dass man sich nach dem Umschalten neu anmelden muss.
Nun scheint aber die Entwicklung von Bumblebee seit einiger Zeit zu stocken.

Aktuell habe ich nur eine Anwendung, für die ich meinen Nvidia-Chip brauche (ein ziemlich unbekanntes Mathe-Programm). Diese stürzt genau dann ab, wenn ich eine 3D-Darstellung einer entsprechenden mathematischen Funktion haben möchte und der Nvidia-Chip nicht verwendet wird. Diese Anwendung starte ich allerdings meistens, wenn ich gerade mit der Arbeit gut im Fluss bin, daher wäre eine Neuanmeldung eine unwillkommene Unterbrechung.

Dieses Matheprogramm nutzt zur 3D-Darstellung openGL-Bibliotheken und stürzt ab, wenn es diese nicht findet.

Jetzt habe ich mehrere Fragen:

1. Weiß jemand genauer, wie es mit Bumblebee weitergeht?

2. Hat jemand Insider-Infos und weiß, ob es abzusehen ist, dass Nvidia vielleicht auch mal einen proprietären Treiber zur Verfügung stellt, der automatisch umschaltet?

3. Weiß jemand, ob auch der Intel-Chip in der Lage ist, openGL zu verwenden und wie ich ihn (falls ja) dazu bringe bzw. welche Pakete ich da installieren müsste?

Re: Hybrid-Grafikkarte: Bumblebee oder Nvidia-Prime?
« Antwort #1 am: 13.02.2016, 21:26:17 »
Nun scheint aber die Entwicklung von Bumblebee seit einiger Zeit zu stocken.
...
1. Weiß jemand genauer, wie es mit Bumblebee weitergeht?
Bumblebee ist seit 2013 als tot zu betrachten:
https://wiki.ubuntuusers.de/Hybrid-Grafikkarten/Bumblebee/
https://wiki.ubuntuusers.de/Hybrid-Grafikkarten/PRIME/

Zitat
2. Hat jemand Insider-Infos und weiß, ob es abzusehen ist, dass Nvidia vielleicht auch mal einen proprietären Treiber zur Verfügung stellt, der automatisch umschaltet?
Ohne einen Neustart des X-Servers ist das nicht möglich.

Zitat
3. Weiß jemand, ob auch der Intel-Chip in der Lage ist, openGL zu verwenden
Nvidia-Prime nutzt den Intel-Treiber, der auch OpenGL kann.
Ich kann kaum glauben, dass ein Mathe-Programm den Intel zum Absturz bringen kann, außer bei Bumblebee-Nutzung wg. der Grafik-Verluste, siehe Link.



 
« Letzte Änderung: 14.02.2016, 21:21:59 von geobart »

Re: Hybrid-Grafikkarte: Bumblebee oder Nvidia-Prime?
« Antwort #2 am: 14.02.2016, 20:12:57 »
Nvidia-Prime nutzt den Intel-Treiber, der auch OpenGL kann.
Ich kann kaum glauben, dass ein Mathe-Programm den Intel zum Absturz bringen kann, außer bei Bumblebee-Nutzung wg. der Grafik-Verluste, siehe Link.

Nee, nicht der Intel stürzt ab, sondern das Programm. Das tut es allerdings nur, wenn ich eine 3D-Grafik anzeigen will, weil es wohl einiges, was es dafür braucht, nicht findet. Vielleicht interpretiere ich die Fehlermeldung auch falsch:
~ $ mupad
libGL error: unable to load driver: i965_dri.so
libGL error: driver pointer missing
libGL error: failed to load driver: i965
X Error: GLXBadContext 169
  Extension:    154 (Uknown extension)
  Minor opcode: 6 (Unknown request)
  Resource id:  0x42036d0
X Error: BadValue (integer parameter out of range for operation) 2
  Extension:    154 (Uknown extension)
  Minor opcode: 3 (Unknown request)
  Resource id:  0x0
X Error: GLXBadContext 169
  Extension:    154 (Uknown extension)
  Minor opcode: 5 (Unknown request)
  Resource id:  0x42036d0
X Error: 0 0
  Extension:    154 (Uknown extension)
  Minor opcode: 26 (Unknown request)
  Resource id:  0x0
QGLContext::makeCurrent(): Failed.
X Error: GLXBadContext 169
  Extension:    154 (Uknown extension)
  Minor opcode: 5 (Unknown request)
  Resource id:  0x42036d0
X Error: 0 0
  Extension:    154 (Uknown extension)
  Minor opcode: 26 (Unknown request)
  Resource id:  0x0
QGLContext::makeCurrent(): Failed.
VRS assertion failed
src/opengl/enginegl.cpp(396) :
version : virtual void VRS::EngineGL::initialize()
could not get OpenGL version

Aborted

Diese Geschichte bekomme ich, wenn ich ohne "optirun" starte.

Re: Hybrid-Grafikkarte: Bumblebee oder Nvidia-Prime?
« Antwort #3 am: 14.02.2016, 21:26:06 »
Zeig mal bitte inxi -Fzr

Re: Hybrid-Grafikkarte: Bumblebee oder Nvidia-Prime?
« Antwort #4 am: 15.02.2016, 13:44:20 »
Erst mal vielen Dank für die Antworten.  :)

Soll ich die ganze Ausgabe posten, oder reicht es auch ohne die Repos?

inxi -Fzr
System:    Host: uli-Laptop Kernel: 3.19.0-32-generic x86_64 (64 bit)
           Desktop: Xfce 4.12.2 Distro: Linux Mint 17.3 Rosa
Machine:   System: Dell product: Dell System Inspiron N7110
           Mobo: Dell model: 0FRK44 v: A00 Bios: Dell v: A13 date: 09/05/2012
CPU:       Dual core Intel Core i3-2310M (-HT-MCP-) cache: 3072 KB
           clock speeds: max: 2100 MHz 1: 895 MHz 2: 803 MHz 3: 803 MHz
           4: 799 MHz
Graphics:  Card-1: Intel 2nd Generation Core Processor Family Integrated Graphics Controller
           Card-2: NVIDIA GF108M [GeForce GT 525M]
           Display Server: X.Org 1.17.1 drivers: intel (unloaded: fbdev,vesa)
           Resolution: 1600x900@60.2hz
           GLX Renderer: Mesa DRI Intel Sandybridge Mobile
           GLX Version: 3.0 Mesa 10.5.9
Audio:     Card Intel 6 Series/C200 Series Family High Definition Audio Controller
           driver: snd_hda_intel
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture v: k3.19.0-32-generic
Network:   Card-1: Intel Centrino Wireless-N 1030 [Rainbow Peak]
           driver: iwlwifi
           IF: wlan0 state: down mac: <filter>
           Card-2: Realtek RTL8101/2/6E PCI Express Fast/Gigabit Ethernet controller
           driver: r8169
           IF: eth0 state: down mac: <filter>
Drives:    HDD Total Size: 500.1GB (28.6% used)
           ID-1: /dev/sda model: WDC_WD5000BPVT size: 500.1GB
Partition: ID-1: / size: 37G used: 7.8G (23%) fs: ext4 dev: /dev/sda8
           ID-2: /home size: 251G used: 119G (50%) fs: ext4 dev: /dev/sda6
           ID-3: swap-1 size: 8.00GB used: 0.00GB (0%) fs: swap dev: /dev/sda7
RAID:      No RAID devices: /proc/mdstat, md_mod kernel module present
Sensors:   System Temperatures: cpu: 49.0C mobo: 32.0C
           Fan Speeds (in rpm): cpu: N/A fan-2: 0

Re: Hybrid-Grafikkarte: Bumblebee oder Nvidia-Prime?
« Antwort #5 am: 15.02.2016, 20:50:09 »
Zeig mal bitte
LIBGL_DEBUG=verbose mupad

Re: Hybrid-Grafikkarte: Bumblebee oder Nvidia-Prime?
« Antwort #6 am: 15.02.2016, 21:03:19 »
Soll ich die ganze Ausgabe posten, oder reicht es auch ohne die Repos?
Na ja, der Unterschied zwischen inxi -Fz und inxi -Fzr ist mir bekannt. ;)

Wieso startest du MuPAD nicht mit xmupad? Kommt da das gleiche Ergebnis?

Wenn ja:
Graphics:  Card-1: Intel 2nd Generation Core Processor Family Integrated Graphics Controller
           Card-2: NVIDIA GF108M [GeForce GT 525M]
           Display Server: X.Org 1.17.1 drivers: intel (unloaded: fbdev,vesa)
           Resolution: 1600x900@60.2hz
           GLX Renderer: Mesa DRI Intel Sandybridge Mobile
           GLX Version: 3.0 Mesa 10.5.9

Ich kann mangels eigener entsprechender Hardware und Erfahrungen nur vermuten:
Bumblebee nimmt zwar den Intel-Treiber und MuPAD erkennt auch, dass es ein Intel ist, aber wie inxi nicht die Treiberversion, weil Bumblebee "davor" sitzt.

Zitat
~ $ mupad
libGL error: unable to load driver: i965_dri.so
libGL error: driver pointer missing
Versprechen kann ich es nicht, bin aber ziemlich sicher, dass du mit nvidia-prime nur den Intel-Chip brauchst und ein Umschalten auf Nvidia für MuPAD nicht nötig ist.




Re: Hybrid-Grafikkarte: Bumblebee oder Nvidia-Prime?
« Antwort #7 am: 16.02.2016, 20:28:46 »
Zeig mal bitte
LIBGL_DEBUG=verbose mupad
Da kommt beim Absturz:
~ $ LIBGL_DEBUG=verbose mupad
libGL: OpenDriver: trying /usr/lib/i386-linux-gnu/dri/tls/i965_dri.so
libGL: OpenDriver: trying /usr/lib/i386-linux-gnu/dri/i965_dri.so
libGL: dlopen /usr/lib/i386-linux-gnu/dri/i965_dri.so failed (/usr/lib/i386-linux-gnu/libpciaccess.so.0: symbol gzopen64, version ZLIB_1.2.3.3 not defined in file libz.so.1 with link time reference)
libGL: OpenDriver: trying ${ORIGIN}/dri/tls/i965_dri.so
libGL: OpenDriver: trying ${ORIGIN}/dri/i965_dri.so
libGL: dlopen ${ORIGIN}/dri/i965_dri.so failed (${ORIGIN}/dri/i965_dri.so: Kann die Shared-Object-Datei nicht öffnen: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden)
libGL: OpenDriver: trying /usr/lib/dri/tls/i965_dri.so
libGL: OpenDriver: trying /usr/lib/dri/i965_dri.so
libGL: dlopen /usr/lib/dri/i965_dri.so failed (/usr/lib/dri/i965_dri.so: Kann die Shared-Object-Datei nicht öffnen: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden)
libGL error: unable to load driver: i965_dri.so
libGL error: driver pointer missing
libGL error: failed to load driver: i965
libGL: OpenDriver: trying /usr/lib/i386-linux-gnu/dri/tls/swrast_dri.so
libGL: OpenDriver: trying /usr/lib/i386-linux-gnu/dri/swrast_dri.so
libGL: Can't open configuration file /home/uli/.drirc: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden.
libGL: Can't open configuration file /home/uli/.drirc: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden.
X Error: GLXBadContext 169
  Extension:    154 (Uknown extension)
  Minor opcode: 6 (Unknown request)
  Resource id:  0x4c03240
X Error: BadValue (integer parameter out of range for operation) 2
  Extension:    154 (Uknown extension)
  Minor opcode: 3 (Unknown request)
  Resource id:  0x0
X Error: GLXBadContext 169
  Extension:    154 (Uknown extension)
  Minor opcode: 5 (Unknown request)
  Resource id:  0x4c03240
X Error: 0 0
  Extension:    154 (Uknown extension)
  Minor opcode: 26 (Unknown request)
  Resource id:  0x0
QGLContext::makeCurrent(): Failed.
X Error: GLXBadContext 169
  Extension:    154 (Uknown extension)
  Minor opcode: 5 (Unknown request)
  Resource id:  0x4c03240
X Error: 0 0
  Extension:    154 (Uknown extension)
  Minor opcode: 26 (Unknown request)
  Resource id:  0x0
QGLContext::makeCurrent(): Failed.
function is no-op
function is no-op
function is no-op
function is no-op
VRS assertion failed
src/opengl/enginegl.cpp(396) :
version : virtual void VRS::EngineGL::initialize()
could not get OpenGL version

Aborted

Das sieht für mich so aus, als würden einige Verzeichnisse ausprobiert, in /usr/lib/i386-linux-gnu/dri/ existiert auch eine entsprechende Datei i965_dri.so, aber die funktioniert aus irgendeinem Grund nicht.
Ich muss dazu sagen, dass MuPAD in der für meinen Arbeitsplatz lizenzierten Version ein ziemlich altes Schätzchen ist. Das gibt es mittlerweile gar nicht mehr als Standalone-Anwendung für die Lehre sondern ist nun Bestandteil einer Matlab-Toolbox.

Re: Hybrid-Grafikkarte: Bumblebee oder Nvidia-Prime?
« Antwort #8 am: 16.02.2016, 20:36:02 »
Wieso startest du MuPAD nicht mit xmupad? Kommt da das gleiche Ergebnis?
Nee, da kommt "Befehl nicht gefunden"

Ich kann mangels eigener entsprechender Hardware und Erfahrungen nur vermuten:
Bumblebee nimmt zwar den Intel-Treiber und MuPAD erkennt auch, dass es ein Intel ist, aber wie inxi nicht die Treiberversion, weil Bumblebee "davor" sitzt.
Zitat
~ $ mupad
libGL error: unable to load driver: i965_dri.so
libGL error: driver pointer missing
Versprechen kann ich es nicht, bin aber ziemlich sicher, dass du mit nvidia-prime nur den Intel-Chip brauchst und ein Umschalten auf Nvidia für MuPAD nicht nötig ist.

Das probiere ich mal aus, wenn ich eine Zeit lang nicht produktiv arbeiten muss. Ich hatte für solche Zwecke mal eine extra Partition mit einem System zum Rumsauen, aber die musste ich wegen erhöhten Datenaufkommens löschen.

Vielen Dank für die Vorschläge!

Re: Hybrid-Grafikkarte: Bumblebee oder Nvidia-Prime?
« Antwort #9 am: 16.02.2016, 23:09:46 »
Installation auf Stick zum Rumsauen. ;D


 

Re: Hybrid-Grafikkarte: Bumblebee oder Nvidia-Prime?
« Antwort #10 am: 16.02.2016, 23:23:08 »
Ja, es werden einige Verzeichnisse durchsucht. Das ist in Ordnung. Die Datei /usr/lib/i386-linux-gnu/dri/i965_dri.so wird ja auch schnell gefunden.
Jetzt muss nur noch dieser Fehler
libGL: dlopen /usr/lib/i386-linux-gnu/dri/i965_dri.so failed (/usr/lib/i386-linux-gnu/libpciaccess.so.0: symbol gzopen64, version ZLIB_1.2.3.3 not defined in file libz.so.1 with link time reference)gelöst werden.
Sagt mir jetzt nichts. Jemand eine Idee?

Re: Hybrid-Grafikkarte: Bumblebee oder Nvidia-Prime?
« Antwort #11 am: 17.02.2016, 21:33:35 »
Vielleicht führt das mit der Intel nicht zum Erfolg. Probleme hatten schon andere https://forum.ubuntuusers.de/topic/mathematiksoftware-mupad-absturz-bei-3d-graphi/

Hast Du noch den nouveau-Treiber für die NVIDIA installiert?
Was liefert
DRI_PRIME=1 glxgears -info | grep GL_RENDEREROder geht sogar
DRI_PRIME=1 mupad

Re: Hybrid-Grafikkarte: Bumblebee oder Nvidia-Prime?
« Antwort #12 am: 19.02.2016, 09:44:14 »
Hast Du noch den nouveau-Treiber für die NVIDIA installiert?
Eigentlich habe ich Bumblebee so konfiguriert, dass der nvidia-current Treiber genommen wird.

DRI_PRIME=1 glxgears -info | grep GL_RENDERER
GL_RENDERER   = Mesa DRI Intel(R) Sandybridge Mobile

und
DRI_PRIME=1 mupadbricht bei 3D-Grafik mit der üblichen Fehlermeldung (s.o.) ab.

Den Link guck ich mir noch an.

Re: Hybrid-Grafikkarte: Bumblebee oder Nvidia-Prime?
« Antwort #13 am: 19.02.2016, 22:08:08 »
Hast Du noch den nouveau-Treiber für die NVIDIA installiert?
Eigentlich habe ich Bumblebee so konfiguriert, dass der nvidia-current Treiber genommen wird.
Ach richtg, hattest Du ja auch geschrieben.

DRI_PRIME=1 glxgears -info | grep GL_RENDERER
GL_RENDERER   = Mesa DRI Intel(R) Sandybridge Mobile

und
DRI_PRIME=1 mupadbricht bei 3D-Grafik mit der üblichen Fehlermeldung (s.o.) ab.
Ja, kann nicht funktionieren. Es wird wieder die Intel Grafik genommen.

Also ich habe eine Intel (i915) und eine NVIDIA (nouveau) Grafik. Standardmäßig ist die Intel in Verwendung. Möchte ich eine Anwenung mit der NVIDIA nutzen, muss ich diese mit DRI_PRIME=1 aufrufen - ähnlich optirun. Das geht aber wohl nicht mit dem nvidia-current sondern nur mit dem nouveau Treiber.
https://wiki.ubuntuusers.de/Hybrid-Grafikkarten/PRIME/

« Letzte Änderung: 19.02.2016, 22:40:25 von geobart »