Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
11.04.2021, 12:59:27

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 727755
  • Themen insgesamt: 58759
  • Heute online: 612
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Absturz beim Mounten von USB Laufwerken  (Gelesen 175 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Absturz beim Mounten von USB Laufwerken
« am: 18.01.2021, 11:44:18 »
Hallo,
mein PC „erfreut“ mich gerade mit seltsamen Abstürzen….. Beim Einstecken eines USB Sticks oder einer externen HDD / SSD stürzt der Rechner ab. Zuerst dachte ich, dass sei ein Hardwareproblem bzw. es kommt zu statischen Entladungen. Also habe ich alle Kontakte und Steckverbinder geprüft. Am Ende sogar das Mainboard gewechselt. Anfangs dachte ich auch, dass der komplette PC abstürzt. Letztens habe ich aber gerade eine größere Menge Daten auf eine externe Platte kopiert. Als ich dabei dann einen Stick in eine andere USB Buchse steckte, kam es wieder zum Absturz. Diesmal fiel mir aber auf, dass die LED an der externen HDD weiter blinkte. Der PC lief wohl noch, nur der Bildschirm war aus.
Seltsam ist, dass ich den Fehler nicht reproduzieren kann. Es passiert halt nicht jedes mal beim Einstecken, sondern scheinbar willkürlich. Ich kann auch nicht mehr genau sagen, seit wann es diesen Fehler gibt. Bisher habe ich

-   Biosupdates beider Mainboards
-   Mainboards und Prozessor gewechselt
-   Letzte Mintversion aufgespielt

Wo kann ich mit der Fehlersuche ansetzen?
Gruß
Jens


Re: Absturz beim Mounten von USB Laufwerken
« Antwort #1 am: 18.01.2021, 14:51:03 »
Erst mal mit Informationen versorgen.
z.B. ist inxi -Fz immer ganz gut zum Anfang

Re: Absturz beim Mounten von USB Laufwerken
« Antwort #2 am: 18.01.2021, 14:55:36 »
Habe das mal nach Hardware geschoben, weil ich zu 90% denke, da liegt die Ursache. Kann das Netzteil zu schwach oder fehlerhaft sein? Dann nutzt Tausch von MB oder CPU ja nichts.

Re: Absturz beim Mounten von USB Laufwerken
« Antwort #3 am: 18.01.2021, 16:58:24 »
Ach so, das hatte ich vergessen................. 2 verschiedene Netzteile habe ich auch probiert. Beide haben 350 Watt. Das sollte bei der Hardware doch reichen!?


System:
  Kernel: 5.4.0-62-generic x86_64 bits: 64 Desktop: Cinnamon 4.8.6
  Distro: Linux Mint 20.1 Ulyssa
Machine:
  Type: Desktop Mobo: ASUSTeK model: M4A89GTD-PRO/USB3 v: Rev 1.xx
  serial: <filter> BIOS: American Megatrends v: 3029 date: 07/05/2012
CPU:
  Topology: 6-Core model: AMD Phenom II X6 1100T bits: 64 type: MCP
  L2 cache: 3072 KiB
  Speed: 931 MHz min/max: 800/3300 MHz Core speeds (MHz): 1: 931 2: 932
  3: 932 4: 931 5: 931 6: 931
Graphics:
  Device-1: AMD RS880 [Radeon HD 4290] driver: radeon v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.20.9 driver: ati,radeon
  unloaded: fbdev,modesetting,vesa resolution: 1920x1080~60Hz
  OpenGL: renderer: AMD RS880 (DRM 2.50.0 / 5.4.0-62-generic LLVM 11.0.0)
  v: 3.3 Mesa 20.2.6
Audio:
  Device-1: AMD SBx00 Azalia driver: snd_hda_intel
  Device-2: AMD RS880 HDMI Audio [Radeon HD 4200 Series]
  driver: snd_hda_intel
  Sound Server: ALSA v: k5.4.0-62-generic
Network:
  Device-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet
  driver: r8169
  IF: enp5s0 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 1.93 TiB used: 293.44 GiB (14.9%)
  ID-1: /dev/sda vendor: Western Digital model: WD20SPZX-22UA7T0
  size: 1.82 TiB
  ID-2: /dev/sdb vendor: Intenso model: SSD Sata III size: 111.79 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 63.71 GiB used: 10.98 GiB (17.2%) fs: ext4 dev: /dev/sdb5
  ID-2: /home size: 1.79 TiB used: 282.45 GiB (15.4%) fs: ext4
  dev: /dev/sda5
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 0.0 C mobo: N/A
  Fan Speeds (RPM): N/A
Info:
  Processes: 219 Uptime: 25m Memory: 7.53 GiB used: 1.29 GiB (17.1%)
  Shell: bash inxi: 3.0.38

Ich hoffe, ich habe das mit dem Code einfügen richtig gemacht.......

Gruß
Jens

Re: Absturz beim Mounten von USB Laufwerken
« Antwort #4 am: 18.01.2021, 17:01:49 »
ja super! :)
Reichen sollte das, wenn es denn auch stabil funktioniert, aber war nur eine Idee.