Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
06.12.2021, 21:23:43

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 26125
  • Letzte: axelm
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 766447
  • Themen insgesamt: 61481
  • Heute online: 636
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Suche nach einem Home Entertainment Center  (Gelesen 3827 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Suche nach einem Home Entertainment Center
« Antwort #45 am: 02.08.2021, 09:20:35 »
Evtl hilft die Github page von openpli weiter.. .
https://github.com/openpli

Re: Suche nach einem Home Entertainment Center
« Antwort #46 am: 02.08.2021, 11:06:43 »
Danke für den Link. OpenPLi ist das Stichwort. Das Projekt Open Source für DVB startete wohl mit einer Dreambox, führte aber nicht zu einer dauerhaften Zusammenarbeit der führenden Anbieter von STBs. Enigma2 ist als Frontend (Python, C++) für Linux konzipiert und wird von den unter https://openpli.org/ aufgeführten Firmen genutzt (wohl als Basis für eigene Varianten). Mir ist noch nicht klar, wer OpenPLi sponsert.

Re: Suche nach einem Home Entertainment Center
« Antwort #47 am: 02.08.2021, 11:23:33 »
Hi
Zitat
Mir ist noch nicht klar, wer OpenPLi sponsert.
Normalerweise alle Hersteller von Geräten , die diese Software nutzen .
Nur so wirst du auch richtigen Support bekommen .
MfG soyo

Re: Suche nach einem Home Entertainment Center
« Antwort #48 am: 02.08.2021, 19:17:26 »
Melde mich auch mal zu Wort:
Ich habe auch eine VU+ 4K Box (Solo 4K) und nutze momentan bzw. seit Jahren natürlich das VTi Image.

Obwohl andere Images wie insbesondere OpenATV oder auch OpenPLI (bei den Nightly Builds) aktuell und regelmäßig weiter entwickelt werden, so bin ich doch nach mehr oder minder kurzen oder auch längeren Tests dieser Images doch immer wieder bei VTi gelandet.

Aktuell besteht aber bei VTi das Problem, dass hier immer noch nur Python 2 unterstützt wird, und manche Plugin-Entwickler nur noch Plugins für Python 3 (weiter) entwickeln. Die Entwicklung bei VTi ist die letzten 2 Jahre auch ziemlich ins Stocken geraten. Es gibt kaum noch Updates, wenn man sich das Openvuplus 3.0 Git anschaut:
http://code.vuplus.com/index.php?action=repo#collapse1

Auf eine neue Version des VTi Image, warten viele schon lange, und dies sorgt natürlich für eine gewisse Unzufriedenheit bei manchen Nutzern. Obwohl die Boxen mit VTi natürlich sehr stabil laufen, möchte man doch auch eine Weiterentwicklung sehen, und da ist momentan eben kaum was erkennbar.

Es gibt zwar immer wieder Aussagen, dass was kommen soll, aber mehr wie "es kommt wenn es fertig ist", liest man aktuell leider nicht.

Inwieweit andere Images die Funktionen von VTi abdecken (u.a. auch das Entschlüsseln von Aufnahmen im Standby), entzieht sich aktuell meiner Kenntnis. Auch weiß ich nicht inwieweit diese Images aktuell Vorteile gegenüber VTi haben, insbesondere was die Plugin-Entwicklung betrifft, ...

Ich hoffe zumindest für meine Solo 4K, dass sie so lange stabil weiter läuft bis Klarheit herrscht, wie es bei VU+ Linux-Receivern weitergehen wird. Das bezieht sich dann natürlich auch für das VTi Image, das ich so lange weiter nutzen möchte.

So nebenbei hat VU+ nun auch eine Android TV Box heraus gebracht, vielleicht ist das schon ein Zeichen dafür, in welche Richtung VU+ künftig eigene Hardware entwickeln wird.

Hylli

« Letzte Änderung: 02.08.2021, 19:21:51 von hylli »

Re: Suche nach einem Home Entertainment Center
« Antwort #49 am: 02.08.2021, 19:39:37 »
Zitat
Aktuell besteht aber bei VTi das Problem, dass hier immer noch nur Python 2 unterstützt wird, und manche Plugin-Entwickler nur noch Plugins für Python 3 (weiter) entwickeln.
Ähnlich bei Kodi, der Upgrade Python 2 -> 3 ist anscheinend nicht so einfach.

Re: Suche nach einem Home Entertainment Center
« Antwort #50 am: 02.08.2021, 20:27:01 »
Scheint so! :)

Aktuell mal ins OpenATV Forum geschaut, da scheint man in der Entwicklung bzw. in Sachen Python 3 schon ganz gut unterwegs zu sein.

Hylli

Re: Suche nach einem Home Entertainment Center
« Antwort #51 am: 04.09.2021, 15:28:32 »
Ich habe mir inzwischen die STB VU+ Duo 4k SE zugelegt. Jetzt schlage ich mich mit der Konfiguration von VTi herum  :( Bis auf die Vernetzung und den Zugriff auf das Basissystem ist die DVC 1500 bezüglich Bedienung aus meiner Sicht bedeutend komfortabler !

Re: Suche nach einem Home Entertainment Center
« Antwort #52 am: 04.09.2021, 17:55:59 »
Ich hab's immer geliebt mir das so einstellen zu können, wie ich es gerne hätte. Man ist natürlich erstmal erschlagen von den ganzen Möglichkeiten. Man fuchst sich aber mit der Zeit rein. Hat das Flashen denn gut geklappt oder gab's Probleme mit dem USB-Stick?

Re: Suche nach einem Home Entertainment Center
« Antwort #53 am: 05.09.2021, 12:37:30 »
Das Flashen hat gut funktioniert. WLAN ist instabil, ebenso HDMI out auf einen PC Monitor Eizo 23" (zum Testen).

Re: Suche nach einem Home Entertainment Center
« Antwort #54 am: 02.10.2021, 11:56:11 »
Bin immer noch beim Testen (hab's auch nicht so eilig). Das System ist jetzt bzgl. WLAN und Monitor-Ausgabe stabil. Gibt es hier vielleicht Tipps zum Einlesen ins Konzept von Enigma2 ? Das VU+ Support Forum ist diesbezüglich nicht hilfreich, weil das Thema über die Bedienung des Systems hinaus geht (was verständlicherweise die meisten nicht interessiert). Für's Source-Studium reicht meine Restlebenszeit leider nicht mehr.