Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.05.2021, 00:56:44

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25596
  • Letzte: lumineux
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 735374
  • Themen insgesamt: 59236
  • Heute online: 474
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Theme für Ubuntu Hardy Heron 8.10 LTS  (Gelesen 2386 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Theme für Ubuntu Hardy Heron 8.10 LTS
« am: 15.02.2008, 08:17:23 »
Dies ist offensichtlich der momentane Favorit der Designer von Ubuntu für das neue Thema:

Hardy Theme \"Union\"

Also das nenne ich mal einen Fehlgriff  ;D - aber vielleicht ändern die ja noch etwas bis zum Release...
Wenn der Hintergund der Fenster in diesem Ton bleibt, dann empfinde ich das als zu anstrengend für die Augen! Die Fensterleisten sind vom Design her okay, aber die Farben nicht - das sollte man noch einiges dran feilen bzgl. Benutzerfreundlichkeit - aber naja, Canonical hat ja angekündigt, dass das nächste Theme (Zitat) \"ultra-cool\" werden soll...also ich weiß nicht...
Mir gefällt's nicht - da ist mir \"from freedom came elegance\" doch lieber  ;D

Was meinst ihr?

Gruß wubuntu

Re: Theme für Ubuntu Hardy Heron 8.10 LTS
« Antwort #1 am: 15.02.2008, 12:25:55 »
Ich kann nur eins dazu sagen ich kann kein BRAUN mehr sehen
und deswegen war ich nie der Ubuntufan
die Grundinstallation bei Ubuntu sah einfach schon immer Schebbig aus
da wird sich wohl auch so schnell nichts dran ändern

neo67

  • Administrator
  • *****
Re: Theme für Ubuntu Hardy Heron 8.10 LTS
« Antwort #2 am: 16.02.2008, 12:46:51 »
Hi,

sieht doch gar nicht so schlecht aus, mir ist es von den Farben eher zu rötlich, zu feurig.
Dann wird mir langsam alles zu glasig, zu durchscheinend, zu schwebend und zu schattig. Mit gefällt dieser Weg nicht, den man anscheinend für die Masterlösung hält.

Re: Theme für Ubuntu Hardy Heron 8.10 LTS
« Antwort #3 am: 17.02.2008, 03:14:25 »
Komiscg, alle Ubuntu-User schimpfen immer auf das braune Design. Ich habe mich zwar ehrlich gesagt nie besonders intensiv mit Ubuntu beschäftigt, aber GERADE das Design fand ich sehr ansprechend. Es vermittelt irgendwie was von Souveränität und \"Abgeklärtheit\". Finde das schon edel.
Was mich stört ist, dass das Grunddesign praktisch nie richtig geändert wird. Also ein paar Neuerungen mehr dürfens zwischen den Versionen (für mich) schon sein. Wird doch sonst langweilig.

Gruß, Jenz

Re: Theme für Ubuntu Hardy Heron 8.10 LTS
« Antwort #4 am: 17.02.2008, 10:37:28 »
Wieso, dadurch ist doch deine eigene Kreativität gefordert ;-)

Bezüglich Mint kann ich noch nicht mitreden, da ich erst seit Daryna dabei bin.

neo67

  • Administrator
  • *****
Re: Theme für Ubuntu Hardy Heron 8.10 LTS
« Antwort #5 am: 17.02.2008, 11:52:23 »
Es vermittelt irgendwie was von Souveränität und \"Abgeklärtheit\". Finde das schon edel.
Was mich stört ist, dass das Grunddesign praktisch nie richtig geändert wird.

Da interpretiert jeder etwas anderes daraus. Für mich war dieses Braun immer bodenständig, erdig, verlässlich aber auch edel - ja.

Re: Theme für Ubuntu Hardy Heron 8.10 LTS
« Antwort #6 am: 19.02.2008, 15:29:39 »
Zitat
Da interpretiert jeder etwas anderes daraus. Für mich war dieses Braun immer bodenständig, erdig, verlässlich aber auch edel - ja.

Geht mir ähnlich - aber mir ging es bei dem Design nicht um die Farben an sich, sondern bspw um den braunen Fensterhintergrund u.ä.
Ein neues Design sollte nicht auf Kosten der Benutzerfreundlichkeit erstellt werden...


Re: Theme für Ubuntu Hardy Heron 8.10 LTS
« Antwort #7 am: 06.03.2008, 01:06:26 »
Damals (TM) als ich noch neu mit Linux war, und das erste mal Distris ausprobiert hab, hab ich von einem (erfahrenen) Freund das erste mal von Ubuntu gehört, nachdem ich SUSE & Debian ausprobiert hatte. Ich glaube damals wurde ich so geprägt, kein Gnome zu mögen, weil ich das Design von ubuntu so verdammt häßlich fand (seitdem benutze ich nur noch KDE). Und ich finde auch heute noch, dass es (Ubuntu) eine der häßlichsten Oberflächen hat, die ich bei einem Betriebssystem jemals gesehen habe. Da ändert auch compiz nichts daran.