Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
11.05.2021, 21:39:45

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 734681
  • Themen insgesamt: 59188
  • Heute online: 652
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux Mint auf anderer Partition installieren  (Gelesen 20848 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Frieder108

  • Gast
Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #105 am: 22.01.2013, 18:12:44 »
Was n zickiges Teil

ok dann mal sudo apt-get install parted und die Ausgabe von sudo parted -l posten. Ebenso würde ich gerne mal BOOT="/boot/efi";NAME="/EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi";UUID=$(sudo grub-probe -t fs_uuid "${BOOT}${NAME}");DEV=$(sudo grub-probe -t device "${BOOT}${NAME}"); { echo -e "\n# snip--->\nmenuentry \"Windows UEFI:  bootmgfw.efi $DEV\" {\n    search --fs-uuid --no-floppy --set=root $UUID\n    chainloader (\${root})$NAME\n}\n\n# <--- snip"  ;} sehen.
Gut möglich, dass hier nur ein Installationsfehler vorliegt - die Alternative wäre
Zitat
In der Praxis kann es im Einzelfall Systeme geben, bei denen das Setzen der Einträge zunächst korrekt zu funktionieren scheint. Die Einträge werden so lange das System noch läuft mittels efibootmgr gelistet. Bei einem Neustart erscheinen sie dann aber nicht im EFI-Boot-Menü und auch efibootmgr listet sie dann nicht mehr.

Folglich lässt sich Ubuntu in einem solchen Fall nicht im EFI-Modus starten. Die Ursache dieses Problems ist noch unklar und kann sowohl im EFI selbst als auch bei efibootmgr liegen. Sofern sich auf einem solchen System die Boot-Einträge nicht über das EFI selbst oder eine EFI-Shell setzen lassen, bleibt im Moment keine andere Möglichkeit, als Ubuntu im BIOS-Modus zu installieren
(Auszug aus meinem schlauen Büchlein  :'( )

Ach ja, bitte nicht neu starten, die installierten Programme ssind nach nem Neustart weg

Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #106 am: 22.01.2013, 18:20:49 »
mint@mint ~ $ sudo parted -l
Modell: ATA Samsung SSD 840 (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  250GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: gpt

Nummer  Anfang  Ende   Größe   Dateisystem     Name                          Flags
 1      1049kB  316MB  315MB   ntfs            Basic data partition          versteckt, diag
 2      316MB   420MB  105MB   fat32           EFI system partition          boot
 3      420MB   555MB  134MB                   Microsoft reserved partition  msftres
 4      555MB   210GB  209GB   ntfs            Basic data partition
 5      210GB   242GB  32,0GB  ext4
 6      242GB   250GB  8000MB  linux-swap(v1)
 7      250GB   250GB  343MB                                                 bios_grub


Warnung: Kann /dev/sr0 nicht zum Schreiben öffnen (Das Dateisystem ist nur
lesbar). /dev/sr0 wurde nur lesbar geöffnet.
Fehler: Ungültige Partitionstabelle - Rekursive Partition auf /dev/sr0.   
Ignorieren/Ignore/Abbrechen/Cancel?

mint@mint ~ $ BOOT="/boot/efi";NAME="/EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi";UUID=$(sudo grub-probe -t fs_uuid "${BOOT}${NAME}");DEV=$(sudo grub-probe -t device "${BOOT}${NAME}"); { echo -e "\n# snip--->\nmenuentry \"Windows UEFI:  bootmgfw.efi $DEV\" {\n    search --fs-uuid --no-floppy --set=root $UUID\n    chainloader (\${root})$NAME\n}\n\n# <--- snip"  ;}
grub-probe: Fehler: Kanonischer Pfad von »/boot/efi/EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi« konnte nicht ermittelt werden.
grub-probe: Fehler: Kanonischer Pfad von »/boot/efi/EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi« konnte nicht ermittelt werden.

# snip--->
menuentry "Windows UEFI:  bootmgfw.efi " {
    search --fs-uuid --no-floppy --set=root
    chainloader (${root})/EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi
}

# <--- snip

Das klingt ja sehr danach, dass das bei mir der Fall ist. Was soll ich dann machen? Im Bios installieren klingt ja noch unmöglicher für mich...
« Letzte Änderung: 22.01.2013, 18:54:49 von Foxdl »

Frieder108

  • Gast
Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #107 am: 22.01.2013, 19:21:40 »
Irgendwas stimmt da nicht, aber was, wie, warum oder weil, das erschließt sich mir nicht.

sda2 ist die Efi-Partition, das passt, aber warum geht dann die "snip-Abfrage" ins Leere - also selbst wenn dein Mint falsch installiert wäre, dann müßte vom Live_System trotzdem ne Aussage kommen.

Was ich auch nicht verstehe, das ist diese sda7 - wo kommt die her? Was ist das?

Magst du dir mal von hier http://wiki.ubuntuusers.de/Downloads/Quantal_Quetzal ein Kubuntu 64 Bit runterladen, im Live-Modus starten und nochmal die Ausgabe von BOOT="/boot/efi";NAME="/EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi";UUID=$(sudo grub-probe -t fs_uuid "${BOOT}${NAME}");DEV=$(sudo grub-probe -t device "${BOOT}${NAME}"); { echo -e "\n# snip--->\nmenuentry \"Windows UEFI:  bootmgfw.efi $DEV\" {\n    search --fs-uuid --no-floppy --set=root $UUID\n    chainloader (\${root})$NAME\n}\n\n# <--- snip"  ;} posten - das ist nur ne Gegenkontrolle, was anderes fällt mir momentan noch nicht ein.

Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #108 am: 22.01.2013, 19:56:41 »
sda7 - bios grub musste ich anlegen, weil der gemeckert hatte bei der installation...

Lade das jetzt runter und brenne mal wieder ne dvd.. die sind bald leer ;)

Frieder108

  • Gast
Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #109 am: 22.01.2013, 20:00:27 »
 hab jetzt selber mal Kubu 12.10 im Live-Modus gestartet - also das mit dem "snip" ist wohl normal im Live-System

"${BOOT}${NAME}"); { echo -e "\n# snip--->\nmenuentry \"Windows UEFI:  bootmgfw.efi $DEV\" {\n    search --fs-uuid --no-floppy --set=root $UUID\n    chainloader (\${root})$NAME\n}\n\n# <--- snip"  ;}
grub-probe: error: failed to get canonical path of /boot/efi/EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi.
grub-probe: error: failed to get canonical path of /boot/efi/EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi.

# snip--->
menuentry "Windows UEFI:  bootmgfw.efi " {
    search --fs-uuid --no-floppy --set=root
    chainloader (${root})/EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi
}

# <--- snip

ich bekomm aber ne "efibootmgr-Ausgabe" - sieht so aus kubuntu@kubuntu:~$ sudo apt-get install efibootmgr
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut       
Statusinformationen werden eingelesen... Fertig
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
  efibootmgr
0 aktualisiert, 1 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
Es müssen noch 0 B von 32,0 kB an Archiven heruntergeladen werden.
Nach dieser Operation werden 109 kB Plattenplatz zusätzlich benutzt.
Vormals nicht ausgewähltes Paket efibootmgr wird gewählt.
(Lese Datenbank ... 99710 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Entpacken von efibootmgr (aus .../efibootmgr_0.5.4-2ubuntu2_amd64.deb) ...
Trigger für man-db werden verarbeitet ...
efibootmgr (0.5.4-2ubuntu2) wird eingerichtet ...
kubuntu@kubuntu:~$ sudo efibootmgr
BootCurrent: 000C
Timeout: 2 seconds
BootOrder: 001B,001A,0019,0006,0007,0008,0009,000A,000B,000C,000D,000E,000F,0010,0011,0012,0013
Boot0000  Setup
Boot0001  Boot Menu
Boot0002  Diagnostic Splash Screen
Boot0003  Startup Interrupt Menu
Boot0004  ME Configuration Menu
Boot0005  Rescue and Recovery
Boot0006* USB CD
Boot0007* USB FDD
Boot0008* ATAPI CD0
Boot0009* ATA HDD2
Boot000A* ATA HDD0
Boot000B* ATA HDD1
Boot000C* USB HDD
Boot000D* PCI LAN
Boot000E* ATAPI CD1
Boot000F* ATAPI CD2
Boot0010  Other CD
Boot0011* ATA HDD3
Boot0012* ATA HDD4
Boot0013  Other HDD
Boot0014* IDER BOOT CDROM
Boot0015* IDER BOOT Floppy
Boot0016* ATA HDD
Boot0017* ATAPI CD:
Boot0018* PCI LAN
Boot0019* Windows Boot Manager
Boot001A* ubuntu
Boot001B* siduction
kubuntu@kubuntu:~$

und "parted" sagt folgendes (@ Foxdl, nicht täuschen lassen, das ist n Multiboot mit mehreren Linuxen)
kubuntu@kubuntu:~$ sudo parted -l
Model: ATA HITACHI HTS72323 (scsi)
Disk /dev/sda: 320GB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: gpt

Number  Start   End     Size    File system     Name                          Flags
 1      1049kB  316MB   315MB   ntfs            Basic data partition          hidden, diag
 2      316MB   420MB   105MB   fat32           EFI system partition          boot
 3      420MB   555MB   134MB                   Microsoft reserved partition  msftres
 4      555MB   73,4GB  72,8GB  ntfs            Basic data partition
 5      73,4GB  88,4GB  15,0GB  ext4
 6      88,4GB  93,4GB  5000MB  linux-swap(v1)
 7      93,4GB  118GB   25,0GB  ext4
 8      118GB   153GB   35,0GB  ext4            debian
 9      153GB   183GB   30,0GB  ext4
10      183GB   213GB   30,0GB  ext4
11      213GB   320GB   107GB   ext4


Model: Ut163 USB2FlashStorage (scsi)
Disk /dev/sdb: 1032MB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos

Number  Start   End     Size    Type     File system  Flags
 1      32,3kB  1028MB  1028MB  primary  fat32        boot


kubuntu@kubuntu:~$

evtl. liegt hier doch "bloß" ein Installationsfehler vor.

Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #110 am: 22.01.2013, 20:01:59 »
Also nochmal einfach rüber installieren?

Frieder108

  • Gast
Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #111 am: 22.01.2013, 20:05:50 »
erstamal nur starten, also das Kubuntu mein ich und dann, wenn du im Live-Modus bist, wieder melden

Nebenbei bemerkt, sollte sich Kubu 12.10 installieren lassen, dann wirst du hinterher keinen negativen Unterschied zu Mint KDE bemerken

Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #112 am: 22.01.2013, 20:24:11 »
Nabend zusammen,wenn ich mich mal einmischen darf ?
Mir fällt auf das Frieder keine Bios-Bootpartion hat, diese ist auch bei LM nicht nötig , vielleicht liegt da der Hund begraben ?

Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #113 am: 22.01.2013, 20:24:13 »
kubuntu@kubuntu:~$ BOOT="/boot/efi";NAME="/EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi";UUID=$(sudo grub-probe -t fs_uuid "${BOOT}${NAME}");DEV=$(sudo grub-probe -t device "${BOOT}${NAME}"); { echo -e "\n# snip--->\nmenuentry \"Windows UEFI:  bootmgfw.efi $DEV\" {\n    search --fs-uuid --no-floppy --set=root $UUID\n    chainloader (\${root})$NAME\n}\n\n# <--- snip"  ;}
grub-probe: error: failed to get canonical path of /boot/efi/EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi.
grub-probe: error: failed to get canonical path of /boot/efi/EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi.

# snip--->
menuentry "Windows UEFI:  bootmgfw.efi " {
    search --fs-uuid --no-floppy --set=root
    chainloader (${root})/EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi
}

# <--- snip

Frieder108

  • Gast
Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #114 am: 22.01.2013, 20:30:10 »
Hi, ja, passt - hab ich ja schon erwähnt, da hatte ich nen Denkfehler. Interessanter ist "efibootmgr" - also sudo apt-get install efibootmgr machen im Terminal und dann die komplette Ausgabe von sudo efibootmgr posten

Das Terminal findest du im Menü links unten, dort in die Suche "terminal" eintippen, ist vorerst mal der schnellste Weg

Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #115 am: 22.01.2013, 20:35:37 »
selbe Meldung:

kubuntu@kubuntu:~$ sudo efibootmgr
Fatal: Couldn't open either sysfs or procfs directories for accessing EFI variables.
Try 'modprobe efivars' as root.

Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #116 am: 22.01.2013, 20:38:03 »
Dann try doch mal als Root.
Im Terminal sudo su eintippen und dann den Befehl von Frieder absetzen.
Sudo ist nicht gleich Root.
Einige Dinge gehen wirklich nur als Root.
Am Ende mit exit verlassen.

Frieder108

  • Gast
Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #117 am: 22.01.2013, 20:39:21 »
ok, dann stimmt mit der Installation etwas nicht - da sollte eigentlich etwas wie das hier kommen kubuntu@kubuntu:~$ sudo efibootmgr
BootCurrent: 000C
Timeout: 2 seconds
BootOrder: 001B,001A,0019,0006,0007,0008,0009,000A,000B,000C,000D,000E,000F,0010,0011,0012,0013
Boot0000  Setup
Boot0001  Boot Menu
Boot0002  Diagnostic Splash Screen
Boot0003  Startup Interrupt Menu
Boot0004  ME Configuration Menu
Boot0005  Rescue and Recovery
Boot0006* USB CD
Boot0007* USB FDD
Boot0008* ATAPI CD0
Boot0009* ATA HDD2
Boot000A* ATA HDD0
Boot000B* ATA HDD1
Boot000C* USB HDD
Boot000D* PCI LAN
Boot000E* ATAPI CD1
Boot000F* ATAPI CD2
Boot0010  Other CD
Boot0011* ATA HDD3
Boot0012* ATA HDD4
Boot0013  Other HDD
Boot0014* IDER BOOT CDROM
Boot0015* IDER BOOT Floppy
Boot0016* ATA HDD
Boot0017* ATAPI CD:
Boot0018* PCI LAN
Boot0019* Windows Boot Manager
Boot001A* ubuntu
Boot001B* siduction
kubuntu@kubuntu:~$

Frage: willst du Kubuntu probieren - aber falls ja, nicht sofort loslegen, ich hab noch Infos für dich  ;)

@ Doc, ne, das muß so funktionieren

Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #118 am: 22.01.2013, 20:41:08 »
Versuchen könnte man es trotzdem.

Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #119 am: 22.01.2013, 20:45:46 »
Also das ist ja schon ein Stück anders hier mit kubuntu. Ich brauche Linux zum programmieren in c++. Und die von der Hochschule haben Linux Mint Maya gesagt, allerdings im September 2012 ;) Wenn ich keine Nachteile beim prorammieren habe, nehme ich auch gerne Kubuntu


 Und nein auch mit sudo su selber Fehler...