Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.05.2021, 01:40:27

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 736103
  • Themen insgesamt: 59269
  • Heute online: 476
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 4
Gäste: 403
Gesamt: 407

Autor Thema:  Nach Installierung vom Mint 18.1 Cinnamon kein Aufruf möglich  (Gelesen 737 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo User,
ich habe Mint 18.1 Cinnamon auf ein 3. Laufwerk mit einer LiveCD  installiert.
Nach dem Aufrufen des BootMenü und des Laufwerkes erschein das schwarze Fenster mit "Verifying DMI Pool Data"
Als Ort für den Bootlader hatte ich sdc ausgewählt.
Laut Gparted sind bei mir folgende Platten installiiert:
sda 1 = Windows 10 64 Bit
sdb 1 = Meine Eigenen Dateien
sdc 1 = ext4 mit Mint 18,1 als Markierung ist hier  boot angegeben
sdc 5 = /Home
sdc 6 = Linux-swap
Hätte ich den Bootlader auf sdc 1 einstellen müssen oder ganz woanders?
Win 10 startet normal.
Wer kann mir helfen?
Gruß Kraph

Re: Nach Installierung vom Mint 18.1 Cinnamon kein Aufruf möglich
« Antwort #1 am: 25.03.2017, 14:34:53 »
Willkommen kraph!

Poste bitte mal aus dem Linux-Livesystem die Terminalausgaben von
sudo parted --listund
[ -d /sys/firmware/efi ] && echo "Installed in EFI mode" || echo "Installed in Legacy mode"
Zur Fehlermeldung:
http://www.its05.de/computerwissen-computerhilfe/pc-hilfe/windows-startprobleme/verifying-dmi-pool-data.html
Ich würde also erst mal die Steckverbindungen der sdc überprüfen.
« Letzte Änderung: 25.03.2017, 15:08:16 von helli »

Re: Nach Installierung vom Mint 18.1 Cinnamon kein Aufruf möglich
« Antwort #2 am: 25.03.2017, 15:11:32 »
Hier kommt die sudo parted --list:
mint@mint ~ $ sudo parted --list
Modell: ATA INTEL SSDSC2BW18 (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  180GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende   Größe  Typ      Dateisystem  Flags
 1      1024B   180GB  180GB  primary  ntfs         boot
 2      180GB   180GB  471MB  primary  ntfs         diag


Modell: ATA ST31000520AS (scsi)
Festplatte  /dev/sdb:  1000GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ      Dateisystem  Flags
 1      1024B   1000GB  1000GB  primary  ntfs


Modell: ATA ST3500418AS (scsi)
Festplatte  /dev/sdc:  500GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende   Größe   Typ       Dateisystem     Flags
 1      1024B   200GB  200GB   primary   ext4            boot
 2      200GB   230GB  30,0GB  extended
 5      200GB   220GB  20,0GB  logical   ext4
 6      220GB   230GB  9999MB  logical   linux-swap(v1)


Modell: WD My Book (scsi)
Festplatte  /dev/sdd:  4001GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: gpt
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Dateisystem  Name                  Flags
 1      211MB   4001GB  4001GB  ntfs         Basic data partition  msftdata


Warnung: /dev/sr0 kann nicht zum Schreiben geöffnet werden (Das Dateisystem ist
nur lesbar). /dev/sr0 wurde nur lesbar geöffnet.
Modell: HL-DT-ST DVDRAM GH22NS40 (scsi)                                   
Festplatte  /dev/sr0:  1720MB
Sektorgröße (logisch/physisch): 2048B/2048B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ      Dateisystem  Flags
 2      1761kB  11,5MB  9699kB  primary               esp


mint@mint ~ $

Gruß Kraph

Re: Nach Installierung vom Mint 18.1 Cinnamon kein Aufruf möglich
« Antwort #3 am: 25.03.2017, 15:17:54 »
Es war richtig, den Bootloader auf sdc zu installieren.
Eventuell hast du mehr Glück, wenn du die Partition auf sdb verkleinerst und dort Linux installierst, falls die Kontrolle der Stecker an sdc nichts bringt. In dem Fall gehört Grub auf sdb
« Letzte Änderung: 25.03.2017, 15:28:08 von helli »

Re: Nach Installierung vom Mint 18.1 Cinnamon kein Aufruf möglich
« Antwort #4 am: 26.03.2017, 15:11:59 »
Zwar blieb nach den Verindungsüberprüfungen das Problem bestehen,
jedoch habe ich den Rat befolgt auf sdb neuinstalliert und jetzt läuft alles besten.
Herzlichen Dank
Gruß kraph