Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.04.2021, 20:45:25

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 729869
  • Themen insgesamt: 58880
  • Heute online: 631
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Installation vom USB-Stick gibt Fehlermeldung zu UEFI / Bios  (Gelesen 4171 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Installation vom USB-Stick gibt Fehlermeldung zu UEFI / Bios
« Antwort #45 am: 13.05.2017, 23:02:12 »
Ergänzung:
Ich habe den Fehler gefunden.
Hab zunächst die EFI-Partition als primäre erstellt und dabei festgestellt, dass in der fstab eine falsche Partition eingetragen war, nämlich die ich mal versuchsweise auf einer SD erstellt hatte.
Mein Rechner kann aber nicht von SD booten.
Nachdem ich nun die UUID der EFI-Partition des Sticks eingetragen habe, kann ich auch direkt vom Stick booten.
Nun weiß ich aber nicht, ob es eine Rolle spielt, wenn die EFI-Partition eine logische wäre.
Jedenfalls ist eins sicher, eine funktionstüchtige UEFI-Linux-Installation lässt sich auch auf einem msdos-Datenträger ausführen.
« Letzte Änderung: 14.05.2017, 01:57:57 von helli »

Re: Installation vom USB-Stick gibt Fehlermeldung zu UEFI / Bios
« Antwort #46 am: 14.05.2017, 01:48:52 »
Ja, Otto! UEFI oder Dualboot-Installationen sind eigentlich ganz einfach, WENN man genau weiß, was man tun soll.
Das vergessen hier leider oft einige, weil man ja schon sehr vertraut mit der Materie ist.

Für einen Neu-Einsteiger kann das aber auch ganz schnell ein frickliges Abenteuer werden..

Bzw. wird der UEFI-Modus leider auch von vielen in der Linux-Community als absoluter Standard propagiert und meistens nicht hinterfragt (s.UEFI-Kritik, Wikipedia)

Meine persönliche Empfehlung ist und bleibt den UEFI-Modus auszuschalten und den normalen Legacy/Bios/Compatible-Modus für eine Linux Installation zu nehmen.

Solange man kein Windows 8 oder 10 im UEFI-Modus bereits installiert hat, ist UEFI nicht wichtig und bringt in Zeiten von NSA und Cryptotrojanern (die bereits UEFi-Lücken ausnutzten) eher keinen wirklichen Sicherheitsgewinn, sondern bietet eine exklusive Backdoor, die eines Tages noch richtig von sich reden lassen wird (wart's mal alle ab).  8)

Nochmal alles frisch und wohl besonnen von vorne (und ohne Win7; Danke für den Tip! ;-) ) ist wahrscheinlich das einzig richtige jetzt.

Dabei hast du jetzt die Wahl:

UEFi an lassen und eine gpt-uefi-Partition erstellen und Linux im UEFI-Modus starten und installieren

oder

im BIOS (Legacy) Modus starten und installieren!

egal wie du dich entscheidest: Ich wünsche dir viel Erfolg!

Und das hier morgen steht: "Hurra! Geschafft!" ;)



Re: Installation vom USB-Stick gibt Fehlermeldung zu UEFI / Bios
« Antwort #47 am: 14.05.2017, 09:50:13 »
Für mich viele neue Informationen speziell
zum Thema "Linux und UEFI"

Vergessen werden sollte dabei aber nicht -
wenn auch ein Windows laufen soll - dann gilt
Zitat
Für Windows unter UEFI ist eine GPT jedoch verpflichtend.
siehe Antwort #36

und ich ergänze - die GPT stört nicht bei Linux  :D


Re: Installation vom USB-Stick gibt Fehlermeldung zu UEFI / Bios
« Antwort #48 am: 14.05.2017, 17:17:50 »
Aber merke: Eine neue gpt-Tabelle löscht ALLE vorhandenen Partitionen/Daten auf deiner Festplatte!
 ;) 8)