Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.04.2021, 19:07:52

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25518
  • Letzte: oli66
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 730030
  • Themen insgesamt: 58892
  • Heute online: 619
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux bootet nicht  (Gelesen 1304 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Linux bootet nicht
« Antwort #15 am: 12.01.2020, 17:33:02 »
Hallo TomTomX1,

ich habe vor Kurzem für meine Tochter auf ihrem Acer Aspire ES15 Laptop Linux neben Win10 installiert. Verwendet habe ich dazu eine Anleitung von helli? hier aus dem Forum, welche ich als pdf habe. Ich finde den Beitrag aber hier gerade nicht, könnte Dir aber das pdf zusenden, wenn Du mir eine PM schickst. Da muß auf jeden Fall noch nach der Installation im BIOS/UEFI was eingestellt werden, damit es nach Linux starten kann.


Re: Linux bootet nicht
« Antwort #17 am: 12.01.2020, 17:48:13 »
Hier ist die Helli Anleitung:

Re: Linux bootet nicht
« Antwort #18 am: 12.01.2020, 19:26:01 »
Ehre wem Ehre gebührt   ;)
"@helli`s Anleitung" stammt von @Rolf Steiner
und ich hatte sie schon verlinkt - Antwort #14 erster Link

Re: Linux bootet nicht
« Antwort #19 am: 12.01.2020, 19:45:42 »
Hallo
darf ich da nochmal fragen! Bei einer völlig jungfräulichen SSD ohne weiter BS muss das doch nicht gemacht werden. Oder? Da reicht doch eine Installation aus dem Live aus, wenn der Rechner im geeigneten Bios Modus steht. ..... Ich versteh das noch nicht völlig.
Der Inhalt der Anleitung ist mir aber klar. 2 BS --Acer---Aufwand Handarbeit
Aber noch haben wir keine Rückinfo vom TE

Re: Linux bootet nicht
« Antwort #20 am: 13.01.2020, 08:49:24 »
Moin Leute,

also was in der Tat geholfen hat war der Hinweis von aexe, auf der acer Hompage die Einstellung im Bios angepasst indem
ich unter dem Punkt „select an UEFI file“ ausgewählt habe.
Super ich danke euch..... hat mir viel Arbeit erspart, jetzt kann ich an den defekten Nas-Server gehen und die Plattensicherung in Angriff nehmen.