Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
26.07.2021, 18:53:21

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25781
  • Letzte: Martina1
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 746921
  • Themen insgesamt: 60073
  • Heute online: 419
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  EPSON ET-2550 Drucker - Tintenkissen Fehlermeldung legt Drucker lahm  (Gelesen 504 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo,
immer wenn man das Ding am nötigsten braucht...
EPSON ET-2550 Drucker hat zu gemacht: "Tintenkissenservice. An Epson wenden. Fehler E-11".
Dieser Fehler wird wohl schon von Epson "installiert", zumeist ist das Tintenkissen gar nicht voll (bei mir sicher auch nicht!) - und es gibt nur die Option den Drucker einzusenden (!).
Jetzt habe ich gelesen, daß es eine Software gibt die diesen Fehler zurückstellt bzw. auslöscht.
Selbst wenn es die Software gibt - ich habe kein tiefes Linux Wissen, und arbeite nur auf der "normalen" Oberfläche.

Wer kann mir helfen und hat den Nerv mir dann auch die genaue Anweisung zu schreiben?
Vielen herzlichen Dank jetzt schon,
Ria


Da gibt es Anleitungsvideos auf YT zu... Software ist aber Windows.
« Letzte Änderung: 12.06.2021, 12:58:46 von toffifee »

FranzStahl

  • Gast
Die Software heißt WIC-Utility (sollte als Suchbegriff reichen).
Gibt es auch für Mac und Linux.
In der Testversion kann man den Counter einmalig auf 90 % setzen, um zu sehen, ob es mit dem eigenen Modell funktioniert. Inwieweit man die Beschränkung auf einen einzigen Testvorgang umgehen kann, weiß ich nicht. Mein Drucker ist „erst“ bei ca. 60 %.
Ein kompletter Reset (sollte man nur machen, wenn man das Tintenkissen auch wirklich austauscht) kostet dann etwas.
« Letzte Änderung: 12.06.2021, 08:33:09 von FranzStahl »

Hallo und Danke!
Ja, die Software habe ich auch gefunden. Leider muss man das über das Terminal machen und es stehen Warnungen dabei. Ich traue mich nicht - nachher geht auch mein PC nimmer.

FranzStahl

  • Gast
Du lädst Dir die .deb runter und installierst sie mit gdebi (im Normalfall reicht dazu ein Doppelklick auf die Datei). Da Du etwas installieren willst, wirst Du freilich nach Deinem Admin-Passwort gefragt. Aber in’s Terminal musst Du nicht.

Tatsächlich? Das wäre ja super. Das versuche ich heute. Tausend Dank!

Pack ein Linux in eine virtuelle Maschine (VirtualBox), setze einen Sicherungspunkt, installiere und nutze das Programm erst dann. Nach Zurücksetzen der Maschine besteht die Möglichkeit, das Programm erneut zu installieren und aufzurufen.

Liebe Zecke,
ich danke dir für diesen tollen Tipp. Allerdings ist mir das schon zu hoch... Ich hab so etwas noch nie gemacht und weiß auch nicht wie es geht.
Leider...
Liebe Grüße
Ria