Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22.10.2021, 21:08:34

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 26004
  • Letzte: TimtS
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 759141
  • Themen insgesamt: 61000
  • Heute online: 673
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Problem mit fstab [Linux Mint 20.1 Cinnamon]  (Gelesen 833 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Problem mit fstab [Linux Mint 20.1 Cinnamon]
« am: 08.06.2021, 09:51:58 »
Hallo!

Ich habe heute ein Upgrade von 19.3 auf 20.1 gemacht. Von dem alten System habe ich die fstab gesichert. Den Eintrag für die Festplatte "DATA" habe ich aus der alten fstab in die neue eingefügt. Nach Änderung der fstab habe ich mit "sudo mount -a" die Platte erfolgreich gemountet. Alles gut.

Nach einem Neustart hat das mounten aber nicht automatisch funktioniert. Die Platte wird zwar angezeigt aber wenn ich auf den Mountordner gehe ist dieser leer.

Ich habe den Eintrag dann nochmal auskommentiert, neu gestartet und wieder mit mount -a eingehängt - da funktioniert auch alles.

Hat jemand eine Idee was hier beim automatischen mounten mittels fstab schief geht?
« Letzte Änderung: 10.06.2021, 21:36:10 von t0rt0i53 »

Re: Problem mit fstab [Linux Mint 20.1 Cinnamon]
« Antwort #1 am: 08.06.2021, 10:02:26 »
Dann zeig doch mal
cat /etc/fstab
blkid

Re: Problem mit fstab [Linux Mint 20.1 Cinnamon]
« Antwort #2 am: 08.06.2021, 10:35:34 »
Die fstab:
# /etc/fstab: static file system information.
#
# Use 'blkid' to print the universally unique identifier for a
# device; this may be used with UUID= as a more robust way to name devices
# that works even if disks are added and removed. See fstab(5).
#
# <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
# / was on /dev/sda3 during installation
UUID=ea750f27-d136-4358-a73e-2bacb2c6ac20 /               ext4    errors=remount-ro 0       1
# /boot/efi was on /dev/sda1 during installation
UUID=3E71-3B43  /boot/efi       vfat    umask=0077      0       1
/swapfile                                 none            swap    sw              0       0
#DATA Partition
UUID=E6A43131A4310599 /home/xxx/DATA/ ntfs uid=1000,umask=0022 00

Und blkid:
/dev/sda1: UUID="3E71-3B43" TYPE="vfat" PARTLABEL="EFI system partition" PARTUUID="06d39754-70b0-46d6-bdba-ddb75bf39f05"
/dev/sda3: UUID="ea750f27-d136-4358-a73e-2bacb2c6ac20" TYPE="ext4" PARTUUID="e3138936-394e-4314-a68d-726baad0d2b5"
/dev/sda4: LABEL="Windows RE tools" UUID="441A31A51A3194C0" TYPE="ntfs" PARTLABEL="Basic data partition" PARTUUID="e2a5aa7a-a215-4f4f-a394-27ea390b4fbc"
/dev/sdb1: LABEL="DATA" UUID="E6A43131A4310599" TYPE="ntfs" PARTLABEL="Basic data partition" PARTUUID="f06d1072-a96e-474f-b1e3-ddeb4a6ac385"
/dev/sdb2: LABEL="RECOVERY" UUID="00C0C87CC0C87A04" TYPE="ntfs" PARTLABEL="Basic data partition" PARTUUID="1c273f71-fde5-469d-a973-4b2c1cbb2e5c"
/dev/sdc1: LABEL="Extern" UUID="f08105b2-ee09-43e6-b9fd-5ad6468c60ee" TYPE="ext4" PARTUUID="9c283b6f-1223-41d9-8c72-19b375007606"



Re: Problem mit fstab [Linux Mint 20.1 Cinnamon]
« Antwort #3 am: 08.06.2021, 11:28:32 »
Die fstab:
UUID=E6A43131A4310599 /home/xxx/DATA/ ntfs uid=1000,umask=0022 00
  • hast Du tatsächlich ein ~/xxx/ Verzeichnis
  • die beiden (letzen) Ziffern für '<dump>  <pass>' müssen durch ein Leerzeichen getrennt sein

Re: Problem mit fstab [Linux Mint 20.1 Cinnamon]
« Antwort #4 am: 08.06.2021, 11:32:56 »
Nein ich habe kein "xxx" Verzeichnis, ich habe nur meinen Namen entfernt  ;)

Zwischen den beiden Nullen ist auch ein Leerzeichen (ist wohl beim kopieren schief gegangen). Wenn ich die fstab per sudo mount -a manuell einbinde funktioniert alles prima (wie ich in meinem alten System mit Mint 19.3).

Nur wenn ich meinen Rechner einschalte und die fstab dann vom System eingelesen wird funktioniert es irgendwie nicht. Deshalb gehe ich davon aus, dass bei dem Eintrag in der fstab alles richtig sein sollte... Ich habe nur keine Ahnung was da quer schießt.

Re: Problem mit fstab [Linux Mint 20.1 Cinnamon]
« Antwort #5 am: 08.06.2021, 13:11:06 »
Ich würde mal den "/" nach dem DATA rausnehmen, der gehört m.E. da nicht hin.

Re: Problem mit fstab [Linux Mint 20.1 Cinnamon]
« Antwort #6 am: 08.06.2021, 14:28:51 »
Was passiert denn, wenn du noch ein "auto" bei den Optionen einfügst?
Also:
UUID=E6A43131A4310599 /home/xxx/DATA/ ntfs auto,uid=1000,umask=0022 0 0

Re: Problem mit fstab [Linux Mint 20.1 Cinnamon]
« Antwort #7 am: 08.06.2021, 17:39:40 »
vllt. hilft`s  weiter - ein mit "Laufwerke / Einhängeoptionen" generierter und funktionierender "fstab-Eintrag" für eine "ntfs-Partiton" sieht so aus - siehe Bild "fstab" letzter Eintrag
und bei "blkid" ist erkennbar das es sich um eine "ntfs-Partition" ( /dev/nvme0n1p5 ) handelt
billyfox@aiolm:~$ blkid
/dev/nvme0n1p1: UUID="D204-E567" TYPE="vfat" PARTLABEL="EFI system partition" PARTUUID="5e706894-bfd4-4a80-bf76-e95d38ae9a02"
/dev/nvme0n1p3: LABEL="WIN10" UUID="9AB4062AB4060989" TYPE="ntfs" PARTLABEL="Basic data partition" PARTUUID="c919e15c-f474-4ae3-b66e-198b57c1be23"
/dev/nvme0n1p4: UUID="9E626AEE626ACB1B" TYPE="ntfs" PARTUUID="6d3627b4-ab23-437f-ad5e-827e26e0f7a1"
/dev/nvme0n1p5: LABEL="Daten" UUID="19742F482788236E" TYPE="ntfs" PTTYPE="dos" PARTUUID="a619bfbe-4229-4a0f-be8f-932992045e41"
/dev/nvme0n1p6: LABEL="LMCin" UUID="166c0307-c200-4848-8e25-4e06e0211c60" TYPE="ext4" PARTUUID="5f9aa3bc-6753-454f-88d9-ba40d3c8b6e2"
/dev/nvme0n1p7: LABEL="LEER7" UUID="57ae6571-97b1-4893-8651-f1473fd8d249" TYPE="ext4" PARTUUID="07d2b51b-f12c-47cd-a2de-ae6b999b4fce"
/dev/nvme0n1p8: LABEL="LEER8" UUID="b24c632f-58bc-4674-b07f-5c958c2a8fff" TYPE="ext4" PARTUUID="224dae38-7fa4-4f40-b9e0-3df202706393"
 

Re: Problem mit fstab [Linux Mint 20.1 Cinnamon]
« Antwort #8 am: 08.06.2021, 20:24:26 »
… auto nosuid,nodev,nofail,x-gvfs-show 0 0
Man beachte das Leerzeichen zwischen auto und nosuid

Re: Problem mit fstab [Linux Mint 20.1 Cinnamon]
« Antwort #9 am: 08.06.2021, 20:50:55 »
Also bisher hat alles nichts geholfen...

Ich schildere nochmal kurz wie der Ablauf ist:

1. fstab wie bereits geschildert bearbeitet
2. System neu gestartet -> Einhängeordner "DATA" ist leer ; DATA-Festplatte wird aber als gemountet gezeigt
3. Betroffene Zeile in fstab auskommentiert und System neu gestartet
4. System läuft Kommentar-# in fstab wieder entfernt
5. Im laufenden System "sudo mount -a" ausgeführt -> Tada! Alles wie es sein soll (zu sehen im untersten Screenshot)

Ich habe auch ein paar Screenshots gemacht

Re: Problem mit fstab [Linux Mint 20.1 Cinnamon]
« Antwort #10 am: 10.06.2021, 13:15:43 »
Klingt doch gut. Dann könntest du wahrscheinlich den Thread als gelöst setzen.
Ansonsten würd ich noch empfehlen nicht Leerzeichen sondern tabs in der fstab zu verwenden.
Ist soweit ich weiß die offizielle Vorgabe.
Ich glaub ich hatte deswegen schon mal Probleme.

Re: Problem mit fstab [Linux Mint 20.1 Cinnamon]
« Antwort #11 am: 10.06.2021, 21:18:59 »
Problem gelöst!

Es lag wohl daran, dass ich bei der Installation die Verschlüsselung für meinen persönlichen Ordner aktiviert hatte. Ich habe jetzt den Einhängepunkt in /media/benutzer/DATA/ geändert und jetzt funktioniert es wie gewünscht.

An der fstab habe ich nichts geändert! Sie ist noch so wie im dritten Post! Es lag also wirklich irgendwie an der Verschlüsselung des persönlichen Ordners.

Danke für eure Hilfe!

Re: Problem mit fstab [Linux Mint 20.1 Cinnamon]
« Antwort #12 am: 11.06.2021, 00:12:40 »
Achja Verschlüsselung. Kann man schon mal vergessen!

Re: Problem mit fstab [Linux Mint 20.1 Cinnamon]
« Antwort #13 am: 11.06.2021, 18:06:43 »
Achja Verschlüsselung. Kann man schon mal vergessen!
Genau wie deine Posts.