Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.06.2021, 23:51:05

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25691
  • Letzte: rmj_2
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 741769
  • Themen insgesamt: 59656
  • Heute online: 557
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Rechtschreibeprüfung Latexila  (Gelesen 236 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Rechtschreibeprüfung Latexila
« am: 09.06.2021, 15:44:50 »
Hallo,

weiß jemand, welche Pakete man benötigt, um in Latexila eine Rechtschreibeprüfung zu erhalten? Ich hätte gern eine Prüfung für Englisch, es gibt aber nur eine für Deutsch. Die entsprechenden Varianten von hunspell sind schon vorhanden.
« Letzte Änderung: 14.06.2021, 18:20:29 von Kolibri »

Re: Rechtschreibeprüfung Latexila
« Antwort #1 am: 09.06.2021, 21:25:31 »
Es werden keine weiteren Pakete benötigt. Unter Werkzeuge kannst du die Sprache auswählen. Und Latexila verwendet gspell.

Re: Rechtschreibeprüfung Latexila
« Antwort #2 am: 11.06.2021, 18:16:03 »
Ich weiß, aber dort lässt sich nur Deutsch für verschiedene Regionen auswählen. Von gspell sind die Pakete libgspell-1-1 und libgspell-1-common installiert.

Re: Rechtschreibeprüfung Latexila
« Antwort #3 am: 11.06.2021, 19:41:43 »
Ja, und libgspell-1-common bringt die Unterstützung für verschiedene Sprachen mit. Ansonsten kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen. Evtl. die beiden libgspell-Pakete noch einmal installieren.

Re: Rechtschreibeprüfung Latexila
« Antwort #4 am: 14.06.2021, 18:20:19 »
Das entsprechende hunspell war doch nicht installiert, wie ich behauptet hatte.  ::) Ich hatte es mit hyphen verwechselt.

Re: Rechtschreibeprüfung Latexila
« Antwort #5 am: 14.06.2021, 18:43:10 »
Hast du latexila denn mal übers Terminal gestartet? Wenn nicht, mach es doch mal. Evtl. zusätzlich mit debug Option:
latexila  --gtk-debug=gspell

Re: Rechtschreibeprüfung Latexila
« Antwort #6 am: 14.06.2021, 19:39:53 »
Ich meinte, dass es am fehlenden hunspell-Paket lag. ;) Jetzt lässt sich die entsprechende Sprache auswählen. Ich bin drauf gekommen, weil es in LibreOffice ähnlich war.