Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
04.08.2021, 19:52:30

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25803
  • Letzte: Duffman
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 748193
  • Themen insgesamt: 60194
  • Heute online: 599
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  ntfs HD - Reparatur/Wiederherstellung - Versuch  (Gelesen 690 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ntfs HD - Reparatur/Wiederherstellung - Versuch
« am: 03.06.2021, 11:37:27 »
Hallo,

**  Desktop: Cinnamon 4.8.6 Distro: Linux Mint 20.1 Ulyssa **

Es geht um eine Samsung SATA HD, 1Tb, 4 Laufwerke auf ntfs partitioniert, nur Daten, kein Betriebssystem.

Noch zu Windowszeiten hatte ich durch einen Stromausfall eine Festplatte "verloren". Soll heißen: unter Windows wurden nach einem sehr langen Bootvorgang (Win liegt auf einer separaten HD) zwar alle 4 Laufwerke angezeigt, zugreifen konnte ich aber nur auf zwei davon und das Kopieren einzelner Dateien dauerte schier endlos.

Neulich fiel mir die Platte wieder in die Hände und ich hab sie wieder angeschlossen und mein Mint gestartet. Der Bootvorgang dauert auch hier länger und es werden wohl jede Menge fehlerhafte Bereiche der Festplatte bereits jetzt angezeigt, aber nachdem alles durchgestartet ist bekomme ich in Nemo drei zusätzliche Laufwerke angezeigt. Auf zwei davon kann ich, wie auch in Windows, Zugriff nehmen. Anders als in Windows kann ich hier problemlos Dateien und auch ganze Verzeichnisse kopieren. Nachdem ich nun allei Dateien auf die ich zugreifen konnte gesichert habe, würde ich gerne wissen ob ich irgendwie auch auf den Rest Zugriff bekomme? Ganz wichtig wäre mir hier die vierte Partition, die mir Nemo gar nicht anzeigt.

Ich hab keinen blassen Schimmer wie ich da vorgehen soll. Will ja auch nicht mehr kaputt machen als schon ist.
Ich habe mal testweise GParted gestartet. Das braucht auch länger, zeigt mir dann aber ganz merkwürdige Partitionsgrößen an und die Laufwerke in Nemo werden nicht mehr angezeigt.
Kann mir bitte jemand helfen und mich da durch führen?
Danke!

Re: ntfs HD - Reparatur/Wiederherstellung - Versuch
« Antwort #1 am: 03.06.2021, 11:56:31 »
NTFS ist kein Linux Dateisystem! Die besten Reparaturfähigkeiten sollten also Tools auf Windows haben, von dem das Format schließlich kommt!

Wenn du trotzdem dein Glück mit Tools wie Testdisk oder R-Linux versuchen willst, dann solltest du von der Platte ein Abbild ziehen und mit dem arbeiten.
« Letzte Änderung: 03.06.2021, 12:13:16 von toffifee »

Re: ntfs HD - Reparatur/Wiederherstellung - Versuch
« Antwort #2 am: 03.06.2021, 15:01:46 »
Wenn du trotzdem dein Glück mit Tools wie Testdisk oder R-Linux versuchen willst, dann solltest du von der Platte ein Abbild ziehen und mit dem arbeiten.

Danke erst mal. Testdisk hat die fehlende Partition auf Anhieb gefunden, kann aber die Dateien nicht anzeigen da wohl das Dateisystem beschädigt sei. Im Moment lasse ich noch ein "deeper search" laufen und schau mal ob ich da heute noch ein Ergebnis bekomme.
Abbild kann ich keines machen, da fehlt mir schlicht der Platz. Alles andere von der Platte hab ich ja auch bereits wieder.

Eine Frage zu dem Testdisk hätte ich noch. Die Partition um die es mir geht enthält nur Bilder. Bringt es was die Partitionen so wie Testdisk sie gefunden hat zu schreiben und dann mit einem anderen Tool versuchen die Dateien zu retten? Falls ja, hast du auch da eine Empfehlung für mich? Gibt ja gerade zur Rettung von Bilddateien jede Menge Software.

Re: ntfs HD - Reparatur/Wiederherstellung - Versuch
« Antwort #3 am: 03.06.2021, 20:02:10 »
Zur Wiederherstellung der Dateien musst du noch Photorec darauf loslassen. Die Dateinamen allerdings lassen sich nicht wiederherstellen. Photorec kommt üblicherweise im Bundle mit Testdisk.

Re: ntfs HD - Reparatur/Wiederherstellung - Versuch
« Antwort #4 am: 04.06.2021, 14:16:13 »
Die "deeper search" ist mittlerweile durch. Hat aber auch nichts gebracht. Leider scheint sich diese Partition nicht mehr herstellen zu lassen.
Zur Wiederherstellung der Dateien musst du noch Photorec darauf loslassen.
Somit hat sich auch der Teil mit Photorec erledigt, aber danke für diesen Hinweis.
Naja, hatte mich ja eh schon damit abgefunden und alles "wichtige" hab ich ja :)
Vielleicht finde ich ja irgendwann auch noch ein Tool, dass dieses Problem lösen kann. War auf jeden Fall einen Versuch wert.

Re: ntfs HD - Reparatur/Wiederherstellung - Versuch
« Antwort #5 am: 04.06.2021, 14:30:49 »
Wie schon von toffifee gesagt, ist NTFS ein Win Dateisystem. Also würde ich die Reparatur eher unter Win probieren. Da würde ich ir als erstes die Partitionen in der "Datenträgerverwaltung" ansehen.

Re: ntfs HD - Reparatur/Wiederherstellung - Versuch
« Antwort #6 am: 04.06.2021, 18:46:02 »
Leider scheint sich diese Partition nicht mehr herstellen zu lassen.
Wenn Testdisk die Partition gefunden hat, reicht das Imho doch aus, um Photorec zu starten. Aber meine praktischen Erfahrungen mit Testdisk und Photorec sind auch schon über 20 Jahre alt.

Re: ntfs HD - Reparatur/Wiederherstellung - Versuch
« Antwort #7 am: 04.06.2021, 19:59:51 »
Die "deeper search" ist mittlerweile durch. Hat aber auch nichts gebracht. Leider scheint sich diese Partition nicht mehr herstellen zu lassen.
hast du von der Platte noch ein 'fdisk -l' (vom intakten Zustand) Möglicherweise ist ja "nur" die Partitionstabelle defekt und man kann mit Hilfe des 'testdisk' log-files und den Infos zu den Partitionsgrenzen eine händische Reparatur versuchen. (Ich sag 's aber gleich, daß wäre äußerst aufwendig und langwierig).

Re: ntfs HD - Reparatur/Wiederherstellung - Versuch
« Antwort #8 am: 04.06.2021, 22:50:23 »
Generell ist es sinnvoll sich ein Backup der Partitionstabelle anzulegen. Meines Wissens geht das nur mit gdisk. Mit diesem Backup kann eine Partitionierung wiederhergestellt werden.

Re: ntfs HD - Reparatur/Wiederherstellung - Versuch
« Antwort #9 am: 05.06.2021, 00:29:45 »
Meines Wissens geht das nur mit gdisk.
dazu brauch man kein  'gdisk', das geht auch einfach mit
sudo dd if=/dev/sda of=tab1 bs=512 count=1, dann findest du die Tabelle ab 0x01BE.
Das Problem hier dürfte aber sein, daß so etwas nicht vorliegt und und die Bytes eben aus den Infos über die Position auf der Platte ermittelt werden müssen.  Aus fdisk kannst du die Position eines PBR ermitteln indem du nach der Bootsektor Signatur "aa55" suchst . Und eben mit etwas Glück findet man im 'testdisk' log-file entsprechende Anhaltspunkte, um über die Plattegeometrie dann die fehlenden Start und Endsektoren zu ermitteln.

Re: ntfs HD - Reparatur/Wiederherstellung - Versuch
« Antwort #10 am: 05.06.2021, 11:04:53 »
Wo fange ich an? Also erst mal danke für die ganzen Ratschläge.

Wie schon von toffifee gesagt, ist NTFS ein Win Dateisystem. Also würde ich die Reparatur eher unter Win probieren. Da würde ich ir als erstes die Partitionen in der "Datenträgerverwaltung" ansehen.
"Leider" habe ich kein Win mehr. ich hab versucht Win7 noch mal zu installieren, das stellt sich aber hinten und vorne quer weil ja die Unterstützung fehlt und nichts mehr nachgeladen werden kann. Aber Windows hatte generell irgendwie mehr Probleme mit dieser Platte überhaupt zu booten (~60 Min. wenn ich mich recht erinnere), und dann dauerte jeder Zugriff auf diese Platte ewig, Dateien ließen sich "gefühlt" nur bitweise kopieren. Unter Linux wurde die Platte direkt erkannt, das machte mir Hoffnung..

Wenn Testdisk die Partition gefunden hat, reicht das Imho doch aus, um Photorec zu starten.
Das ist eigentlich auch mein Gedanke: Wenn die Parttion sogar mit dem Windows-Laufwerksnamen erkannt wurde muss doch irgendwas zu machen sein. Werde mich auf jeden Fall mal in das Fotorec einlesen und sobald ich wieder Zeit dafür habe die Platte noch mal dran klemmen.

hast du von der Platte noch ein 'fdisk -l' (vom intakten Zustand) Möglicherweise ist ja "nur" die Partitionstabelle defekt und man kann mit Hilfe des 'testdisk' log-files und den Infos zu den Partitionsgrenzen eine händische Reparatur versuchen. (Ich sag 's aber gleich, daß wäre äußerst aufwendig und langwierig).
Nein, hab ich nicht. Und wenn ich deinen eigeklammerten Satz lese wird das auch meine Fähigkeiten wohl bei weiten übersteigen. Da hoffe ich lieber, dass eine meiner Nichten einen "Crack" heiratet der sich damit auskennt  :D

Generell ist es sinnvoll sich ein Backup der Partitionstabelle anzulegen.
Generell ist es sinnvoll überhaupt Backups anzulegen, dann hätte ich dieses Problem nämlich nicht  ;D Aber auch für diesen Hinweis Danke.

Ich ging hier wohl auch mit einer falschen Vorstellung an die Sache ran. Dachte es gibt da vielleicht was nach der Masche: "Suchen, finden, markieren, reparieren". Aber das testdisk hat ja schon mal die ersten beiden Punkte davon erfüllt. Dann scheine ich mich ja zumindest auf dem richtigen Weg zu befinden.

Re: ntfs HD - Reparatur/Wiederherstellung - Versuch
« Antwort #11 am: 05.06.2021, 18:21:57 »
Hier gibt's noch eine Anleitung für Photorec: https://www.cgsecurity.org/wiki/PhotoRec_Schritt_f%C3%BCr_Schritt