Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
28.07.2021, 05:59:31

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25788
  • Letzte: uli11
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 747159
  • Themen insgesamt: 60091
  • Heute online: 186
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 4
Gäste: 104
Gesamt: 108

Autor Thema:  Aufrüstungsempgehlungen erbeten  (Gelesen 385 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Aufrüstungsempgehlungen erbeten
« am: 29.05.2021, 10:02:04 »
Hallo in die Runde!

Mein Desktop-PC ist derzeit folgendermaßen ausgestattet:

Linux Mint 20.1 Ulyssa
ASUSTeK PRIME A320M-K (01/22/2018)
Quad Core AMD A8-9600 RADEON R7
8GB RAM

Der weitaus größte Teil meiner Arbeit besteht aus Internet / Office und dafür reicht das System allemal nach wie vor. In letzter Zeit kommt es aber immer häufiger vor, dass ich mit virtuellen Maschinen arbeite, und da würde ich schon gerne etwas mehr Leistung zur Verfügung stellen können.

Reicht es, den Speicher aufzurüsten (max. 32GB wären wohl drin)?

Oder sollte ich eine leistungsstärkere CPU, vllt sogar gleich ein neues Board einplanen?

Für eure Tipps dankt

Andreas.


Re: Aufrüstungsempgehlungen erbeten
« Antwort #1 am: 29.05.2021, 10:12:04 »
Dein jetziges System ist für die Arbeit mit Virtuellen Maschinen in jeder Beziehung völlig ausreichend.
Solltest du mehrere VM gleichzeitig betreiben wollen, wäre ggf. eine Aufrüstung des RAM auf 16GB sinnvoll.

Re: Aufrüstungsempgehlungen erbeten
« Antwort #2 am: 29.05.2021, 10:18:28 »
1. Welches Budget hast du zur Verfügung?
2. Welcher RAM ist es genau?

Eigentlich kannst du gut aufrüsten.
Entweder noch einen 8GB-Riegel oder aber ein 32GB-Kit.

Die CPU würde ich z.B. durch einen Ryzen 5 Pro 3350G auswechseln. Die gibt es aber nur als Tray-Variante.

Willst du mehr Kerne, müsstest du von einer APU weg und eine Graka zusätzlich kaufen, die Preise sind aber abnormal zur Zeit.

Oder du kaufst alles neu :)

Re: Aufrüstungsempgehlungen erbeten
« Antwort #3 am: 29.05.2021, 10:24:16 »
Ich würde auch von der Brsitol Ridge CPU weg gehen und RAM aufrüsten.
CPU mindestens Zen+ Architektur, besser noch Zen2. RAM auf 32GB erhöhen und dann geht´s auch mit VM#s und so.

Unterstütze CPU´s:
https://www.asus.com/de/Motherboards-Components/Motherboards/All-series/PRIME-A320M-K/HelpDesk_CPU/

Re: Aufrüstungsempgehlungen erbeten
« Antwort #4 am: 29.05.2021, 10:33:52 »
Wenn er CPU und RAM wechseln sollte, dann kann er aber auch gleich ein aktuelles Board und dadurch aktuellere APU (wie den 4650G) nehmen.

Ich würde fast eher einen kompletten Neubau empfehlen und den alten Rechner, so wie er ist, verkaufen.

Aber ist nur meine höchst-persönliche Meinung. Der TE muss sich erstmal äußern.

Re: Aufrüstungsempgehlungen erbeten
« Antwort #5 am: 29.05.2021, 10:43:09 »
Sehe es wie Parmenides. Und die Zeit für Hardwarekäufe ist ungünstig.

Re: Aufrüstungsempgehlungen erbeten
« Antwort #6 am: 29.05.2021, 11:03:33 »
Aus eigener Erfahrung mit den AX CPU von AMD würde ich auch einen AMD Ryzen empfehlen.
Ich habe auch eine Toshiba mit AMD A6 Quad Core, der schläft beim arbeiten trotz SSD ein.
Und die A8 sind nicht viel besser.

Re: Aufrüstungsempgehlungen erbeten
« Antwort #7 am: 29.05.2021, 11:31:56 »
Vielen Dank für die zahl- und hilfreichen Rückmeldungen. Ich denke, ich werde es erstmal mit mehr RAM versuchen und weitere Maßnahmen in Erwägung ziehen, wenn die Hardwarepreise sich wieder normalisiert haben. ;-)

Es grüßt,

Andreas.


Re: Aufrüstungsempgehlungen erbeten
« Antwort #8 am: 29.05.2021, 11:35:32 »
Prima, dann setze bitte noch ein "gelöst" oder "erledigt": dazu den Eröffnungspost "ändern" und das Präfix setzen. Dann sehen andere gleich, dass hier keine Hilfe mehr notwendig ist. (Anleitung: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=3603.0)